abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Erazer P10 MD34585 Kopfhörer frontpanel Problem

GELÖST
36 ANTWORTEN 36
ColumbaRex
New Voice
Nachricht 1 von 37
13.255 Aufrufe
Nachricht 1 von 37
13.255 Aufrufe

Erazer P10 MD34585 Kopfhörer frontpanel Problem

Hallo Leute,

 

ich habe mir den Rechner wie oben beschriebenn gekauft. Das Problem auf was ich jetzt gestoßen bin ist folgendes:

 

Vorab: der Audio an der Rückseite funktioniert ohne Probleme, dort habe ich auch meine Lautsprecher angeschlossen, und dort funktionieren auch meine Kopfhörer (sind also auch nicht defekt, habe sie auch mit meinem Telefon probiert und gehen problemlos)

 

Wenn ich meine Kopfhörer an derm Frontpanel anschließe kommt kein Ton durch. Also der Pc erkennt, dass ich kopfhörer angeschlossen habe, und ich sehe auch, wenn ich Musik abspielen lasse am Pegel der Anzeige in den Soundeinstellungen, dass grundsätzlich Ton erkannt wird. Aber dieser kommt nicht in den Kopfhörern an. Ich habe auch schon andere probiert, geht auch nicht. Und ein paar andere Dinge welche ich versucht habe: meine Lautsprecher hinten getrennt, alles in den Einstellungen angepasst und auf Nummer sicher gegangen, dass auch Ton an ist, und ich auch die korrekte Wiedergabegerät verwende...

 

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann? Die Treiber sollten auch up to date sein.

 

Grüße und Danke schon mal

36 ANTWORTEN 36
ColumbaRex
New Voice
Nachricht 21 von 37
3.370 Aufrufe
Nachricht 21 von 37
3.370 Aufrufe

@getnichgibsnich 

 

Danke dir für deine konkreten Antowrten.

 

"Ich hatte einen thread in einem anderen forum im Kopf, bei dem sich eine Lösung durch eine Betriebssystem-Neuinstallation ergab. Ich würde die gegenwärtige Audiotreiberversionsnummer notieren und zunächst einmal den Audiotreiber im Gerätemanager aktualisieren. Wenn das zu nichts führt, würde ich einen älteren Treiber suchen und diesen manuell installieren. Ein Hardwarefehler ist natürlich nicht auszuschließen. Aber wenn ein Kopfhörer an der Frontbuchse erkannt wird, ist das immerhin ein Lebenszeichen."

 

Das werde ich auch bald machen, Win neu zu installieren (man hat ja nichts besseres zu tun :), denn ich denke da ist der Hund begraben, und dass es kein Hardwarefehler ist. Eben wie du sagst, dass die Ein und Ausgänge erkannt werden spricht ja für sich. Wir werden sehen.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn ich dann Win neu installiert habe. Das könnte aber noch etwas dauern. Bis dahin nutze ich dann meine Bluetooth headset.

 

Edit:

 

"Nein ! Die müssten - genau wie ein Kopfhörer - mit Deinem 3,5 mm-RCA cable auch vorne funktionieren."

 

Das dachte ich mir auch. Aber wie erwähnt wäre das jetzt nicht tragisch, schade, denn wenn man 1300 blecht, sollte auch alles funktionieren, aber passt schon. Ich denke aber, dass das ein weiterer Hinweis darauf ist, dass das Front panel nicht so ganz in Ordnung ist, hoffentlich wie erwähnt von der Software seite her.

daddle
Superuser
Nachricht 22 von 37
3.363 Aufrufe
Nachricht 22 von 37
3.363 Aufrufe

@getnichgibsnich 

 

Im Grunde genommen wiederholst Du nur meine Feststellungen, ausser der Aussage dass seine Lautsprecher auch vorne funktionieren müssten. Richtig, das war mir auch bewusst, aber mein Beitrag war schon lang genug, und das ist eine Selbstverständlichkeit

 

Dass man das Volume erhöhen kann ist eine Binsenweisheit. Aber wenn manche Kopfhörer zuviel Leistung benötigen, hilft die Volume Erhöhung nicht mehr.

Da wir nicht wissen welche Kopfhörer er benutzt, könnte das ein Grund sein.

 

Dass du jetzt meine schon früher getroffenen Feststellung des Kurzschlusses und Korrektur deines Posts mit der kritiklosen Übernahme  des Wikipedia Artikels versuchst nachträglich zu rechtfertigen ist mir zu billig.

Ich schrieb es kann einen Kurzschluss zwischen re. Signal + und Masse geben, und damit  Rechts keinen Ton, während  Du mi Wikipedia als "Kronzeuge" behauptetest, mit einem Headset 4 Pol Stecker in einer 3-Pol StereoBuchse könnte man problemlos den Anschluss vornehmen und normal  hören. Jetzt kaprizierst Du dich mit der Ausredeargumentation, ja es gibt ja links doch einen Ton ( (leiser und verzerrt), aber das stützt eben nicht deine  Falschbehauptung. 

 

 


@ColumbaRex  schrieb:

Dass ich beim headset dann ein Adapter brauche macht Sinn, .........


@getnichgibsnich  schrieb:

Der Sinn liegt allein darin, dass dann das micro dann auch funktioniert - das kann man auch hier nachlesen. 

Gleich wieder der Fehler. Der Adapter dient dazu, das Signal Tonausgabe und Micro Signal Eingang sauber zu splitten und dadurch auch eine vollständige, saubere Tonwiedergabe über den linken und den rechten Stereokanal zu ermöglichen.

Was ansonst mit dem vierpoligem Headsetstecker in einer dreipoligen Stereoausgabebuchse entgegen deiner Wikipedia Weisheit eben nicht funktioniert. Und für den ungläubigen rechthaberischen Typ in dir; dies habe ich nun an drei Rechnern mit  4-poligem  Headsetstecker ohne und mit Adapter verifiziert.

 

Ich bin es leid dass du immer in den Sachdiskussionen Behauptungen aufstellst, und dann wenn ich dich auf deine Irrtümer hinweise, versucht durchs Verdrehungen, kleine irreführende Änderungen in der Ausdrucksweise oder der Benennung versuchst mich ins Unrecht zu setzen,  oder andersherum wird der Schuh daraus, dich und deine vorhergehenden Vergaloppierungen zu bestätigen. 

 

Und auch verwahre ich mich dagegen, dass Du hier mit der Behauptung versuchst Stimmung zu machen,  Edits hätten die Kernaussagen in meinen Post nachträglich geändert.

 

Ich editiere fast alle meine Beiträge, da ich auf dem Handy oder auch mal dem Tablet meine Posts  schreibe, und nach dem Versenden auf dem grossen Bildschirm die Tipp- und manchmal  Rechtschreibefehler korrigiere, und ausserdem die Formatierung, die sich auf dem kleinerem Gerät nicht richtig darstellt.

 

Auch indem du jetzt @ColumbaRex darauf hinweist, er möge die Buchse mit eine Lampe auf Staubansammlungen testen zeigt  dass du  von manuellen Tätigkeiten keine oder nur wenig Ahnung hast; ausserdem sagst Du damit indirekt meine Schlussfolgerung und meine Tests wären falsch.

Dann möchte ich dich darauf hinweisen, dass mein Rechner neu und nicht verstaubt ist; d.h. dass dieser Ausfall des Tonsignals bei Benutzung des Headsets an dem fehlendem Adapter liegt, nicht an Staub; und ein vierpoliger Klinkenstecker nach CTIA beschaltet eben keine wirksame Verbindung ohne Weiche in einer reinen Stereo Audioton Buchse herstellt.

Es müsste schon ein halber Staubsaugersauffangsack im oberen Teil des Rechner ausgeleert sein, damit eine Verstaubung der Klinkenbuchse diese ausser Betrieb setzen könnte.

 

Dass seine Frontbuchse auch mit einem reinem Stereohörer kein Signal liefert, und nicht auf die Front umschaltet, zeigt auf eine falsche oder fehlerhafte Einstellungen, oder auf einen Defekt der Buchse,der Verkabelung oder der Kopfhörer hin.

 

Dass die Buchsen Farbkodierung der Norm entspricht ist ja genau auf meinen Hinweis auf den zum Rechner gehörigen Flyer genannt worden, dass in dem zum Rechner gehörigem  Flyer wohl  Fehlfarben der Buchen angezeigt würden. Was @ColumbaRex bestätigte.

Dann erfreut mich ja das dies deine Zustimmung erfährt.  🤢 

 

Genauso freue ich mich darüber, dass ich die Moderatoren um Freischaltung der Bilder bitte, und kaum sind sie da, du dich darauf stürzt. 

Und dann schon wieder mit einer falschen Behauptung auffällst. Siehe oben zur Adapterfunktion, und die Zitate unten:

 


@getnichgibsnich  schrieb:


Ja , sie sollten ! Bei einer Vertauschung der Kabel wäre nur die Phasenlage umgekehrt - ein Ton wäre da. Soll heißen : wenn die Lautsprechermembran rein geht, sollte sie rausgehen und vice versa

 Es geht ja nicht um  die Vertauschung von Kabel, sondern um einen durch den 4-Pol Stecker in einer 3-pol Buchse hervorgerufenen Kurzschluss  zwischen Stecker und Buchse, Plus und Minus, die den rechten Kanal betrifft.

 

Verstünde man aber Frage von @ColumbaRex dem Sinn nach, so bezog sich die Frage auf die Vertauschung der Kabel (auch in der Verbindung zwischen Stecker und Buchse) auf eine Vertauschung zwischen Masse und Plus; dadurch kommt es im Signallauf zwischen beiden Geräten zum  Kurzschluss am Endverstärker, der das Signal auf dem jeweiligen Stereokanal

(oder sogar auf beiden) aufhebt.

Das hat nichts mit der Vertauschung bei einem Lautsprecheranschluss zu tun, wenn ich da Plus und  Minus am LS Terminal vertausche, da bekomme ich nur die Phasenverschiebung. Denn ich habe noch den Widerstand der Lautsprecherspule dazwischen, das ist kein Kurzschluss.

 

Hier würde aber ein echter Kurzschluss im Signalverlauf entstehen. Mach dir mal ne Skizze! 

 

daddle

daddle
Superuser
Nachricht 23 von 37
3.358 Aufrufe
Nachricht 23 von 37
3.358 Aufrufe

@ColumbaRex 

 

Du hast wenig  Ahnung von Elektrizität, wie mir scheint? 😉

 

Hast Du nach den Sound Einstellungen in der Systemsteuerung Sound in der kleine Maske nachgesehen, ob darin beide Anschlüsse, Lautsprecher und Kopfhörer gelistet werden.

Und nicht einer in den Eigenschaften auf deaktiviert steht!

Das könnte erklären warum der Kopfhörer erkannt wird, aber kein Tonsignal erhält.

Ist zwar im Prinzip dasselbe wie in den Einstellungen - System - Sound, aber deutlich übersichtlicher.

 

Zusammengefasst bin ich der Meinung, dass bei Dir möglicherweise irgendetwas in den Einstellungen so verhunzt ist, dass Du wahrscheinlich nicht um eine Neuinstallation herumkommst.
Schöner wäre es natürlich es würde z.B mit dem Headset und dem Adapter an der Frontbuchse doch klappen. Wenn dieser aktiviert ist.

Solange würde  ich noch abwarten, ob es damit nicht doch funktioniert.

 

Gruss, daddle 

 

 

ColumbaRex
New Voice
Nachricht 24 von 37
3.355 Aufrufe
Nachricht 24 von 37
3.355 Aufrufe

@daddle 

 

Hehe. Also ich hab zumindest weder ne Tontechniker noch ne Elektriker Ausbildung 😉 Immerhin habe ich vor knapp 15 Jahren mal das Technische Gymnasium besucht, und war damals noch deutlich mehr in der Materie "Rechner und Co Kg drin 🙂

 

Spaß bei Seite. Zu deiner Idee. Hatte ich schon gemacht. Hatte ich schon gemacht bevor ich den Post hier angefangen habe. Und dann dachte ich mir, "dass kann ja nicht sein, ich muss irgendwo gewaltig auf dem Schlauch stehen, und frag mal Leute, die mehr Ahnung haben, und sich damit mehr beschäftigen, als ich es tue". Und habe gehofft dass ich eben was Grundlegendes versemmelt und nicht verstanden habe, wovon ich bisher dachte es stimmt so. Quasi eine "Audiokabel-Anschluss-und-alles-was-dazu-gehört-Bildungs-Lücke. 🙂

 

"Zusammengefasst bin ich der Meinung, dass bei Dir möglicherweise irgendetwas in den Einstellungen so verhunzt ist, dass Du wahrscheinlich nicht um eine Neuinstallation herumkommst."

 

Amen. So denke ich auch. Wie schon erwähnt, werde ich dies in den nächsten 3 Wochen machen, und euch dann Bescheid geben.

Danke dir auch nochmal für die Antworten.

 

ps: mal schnell was anderes: wie kann ich denn hier ordentlich zitieren?

daddle
Superuser
Nachricht 25 von 37
3.350 Aufrufe
Nachricht 25 von 37
3.350 Aufrufe

@ColumbaRex 

 

 HeHe! Deine Vorbildung liess sich aber nicht ganz aus deinen Fragen und den Wiederholungen entnehmen! 😉

 Und die Einstellmöglichkeiten über Eigenschaften der Ausgabe hattest Du nicht erwähnt. 😯

 

Dann viel Glück, und gib bitte Bescheid ob Soft- oder Hardwarefehler.

 

Gruss, daddle

 

 

Fishtown
Superuser
Nachricht 26 von 37
7.028 Aufrufe
Nachricht 26 von 37
7.028 Aufrufe

Moin @ColumbaRex 

wenn es nicht grade an Win11 liegt, so greife ich noch einmal den 14Pin Steckeranschluß am Board auf.

Diese hast du ja auf festen Sitz kontrolliert, bitte schau noch einmal nach ob dieser eventuell nicht um einen Platz nach rechts versetzt

versteckt ist (nach links geht ja nicht durch den Leerplatz im Stecker).

F-AUDIO findest du hier , siehe Bilder: unten Links:

https://community.medion.com/t5/ERAZER-Gaming/Erazer-P10-MD-34585-Anleitung-und-Daten-%C3%BCber-Main...

hier noch besser zu sehen:

https://community.medion.com/t5/Desktop-PC-All-In-One/Mainboard-ECS-B560H6-EM/m-p/129792#M13157

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
getnichgibsnich
Scientist
Nachricht 27 von 37
3.344 Aufrufe
Nachricht 27 von 37
3.344 Aufrufe

Hallo @ColumbaRex ,

 


@ColumbaRex  schrieb:

ps: mal schnell was anderes: wie kann ich denn hier ordentlich zitieren?


Wenn du im 'Nachricht beantworten' Fenster bist, hast Du im unteren Bereich immer den Text wiedergegeben, für den Du auf 'Antworten' geklickt hast. Dann klickst Du auf 'Zitieren' ( die beiden Gänsefüßchen links neben dem 'A' (Schriftart). Im dann eingeblendeten Text kannst Du durch Löschen alles stehen lassen was Dir wichtig ist.

 

Tipp : ich habe es schon einige male erlebt, dass ich mit dem cursor nicht aus dem Zitatfenster herauskam, wenn es der letzte Inhalt im Textentwurf war.

 

Lösung: ich schreibe schon mal Gruss Jan und schiebe das mit ein paar Returns tief nach unten. Das Ansteuern dieses Textstrings mit der Maus geht immer. 

Andere haben auch das Problem, was sich zeigt, wenn da zweimal zum Abschluss gegrüßt wird. Irgendwann werden wir alle tütelig.

 

Der Editor hat noch mehr Macken. Wenn ich längere Zeit brauche, einen Text zu verfassen, weil ich nach zitierbaren Quellen suche, habe ich es bisher dreimal erlebt, dass eine Meldung ähnlich wie 'Autorisierung nicht möglich' kam und mich Schach matt setzte. Mit etwas Glück war der Text unter Entwürfe gespeichert und ich konnte weiter machen. War aber nicht immer so.

 

Gruss Jan

 

PS in meinem letzten post hatte ich den Satz "Aber ich glaube dass bei hinterer Nutzung der vordere Ausgang schlicht deaktiviert wird" zitiert. Das ist natürlich einer diesen vielen unsinnigen Feststellungen in diesem thread, wenn man mal von der Glaubensfreiheit absieht. Richtig wäre ' ...dass bei front Nutzung der hinterere Ausgang stumm geschaltet wird' . Ich mach da noch ein edit in meinem post.

daddle
Superuser
Nachricht 28 von 37
3.332 Aufrufe
Nachricht 28 von 37
3.332 Aufrufe

@getnichgibsnich 

 


@getnichgibsnich  schrieb:

PS in meinem letzten post hatte ich den Satz "Aber ich glaube dass bei hinterer Nutzung der vordere Ausgang schlicht deaktiviert wird" zitiert. Das ist natürlich einer diesen vielen unsinnigen Feststellungen in diesem thread


Richtíg, und diese "unsinnige Feststellung" war von Dir. Dabei ist es ja gar keine. Es war ein  copy&paste Eintrag. Das passiert wenn man unkritisch einen Text zitiert (hier reinkopiert).

 


@getnichgibsnich  schrieb:

 

Tipp : ich habe es schon einige male erlebt, dass ich mit dem cursor nicht aus dem Zitatfenster herauskam, wenn es der letzte Inhalt im Textentwurf war.

Lösung: ich schreibe schon mal Gruss Jan und schiebe das mit ein paar Returns tief nach unten. 

Andere haben auch das Problem, was sich zeigt, wenn da zweimal zum Abschluss gegrüßt wird. Irgendwann werden wir alle tütelig.

Das passiert genau dann wenn man den "Abspann" als Platzhalter benutzt. Und dann noch mehrere Texteinschübe macht. Im Grunde genommen ist das Editierfenster ziemlich klein, und damit unübersichtlich.

 


@getnichgibsnich  schrieb

Der Editor hat noch mehr Macken. Wenn ich längere Zeit brauche, einen Text zu verfassen, weil ich nach zitierbaren Quellen suche, habe ich es bisher dreimal erlebt, dass eine Meldung ähnlich wie 'Autorisierung nicht möglich' kam und mich Schach matt setzte. Mit etwas Glück war der Text unter Entwürfe gespeichert und ich konnte weiter machen. War aber nicht immer so.


Doch verbleibt immer unter Entwürfe, es sei denn du machst einen Browser Refresh und lässt das leere Fenster etwas länger offen stehen, dann speichert er nix mehr, und löscht die vorherigen Inhalte, da das Fenster leer da steht.  

 

Aber über den Zurück Cursor in der Browserkopfzeile kommst Du wieder an das vorherige Fenster mit deinem Text drin. Dann einen Refresh der Seite und du kannst an deinen Ergüssen weiter feilen.

 

daddle

 

ColumbaRex
New Voice
Nachricht 29 von 37
3.328 Aufrufe
Nachricht 29 von 37
3.328 Aufrufe

Mein lieber Freund der Sonne, des Mondes und der Sterne: Herr Fishtown,

 

ich war schon dabei mich gerade ins Bett zu legen (ja ist früh, ich weiß) um noch n paar Seiten in nem Buch zu lesen. Dann hab ich deinen Kommentar gelesen und gedacht: "komm, jetzt bewegst dein Kadaver noch ein letzes Mal unter den **beep** Schreibtisch und schaust nochmal nach", auch wenn ich kein Bock mehr hatte, mein Rücken wieder zu krümmen wie ein Säugling beim Kaiserschnitt...

 

"POAJSVOÜIPNEÜV9jaüpievhjü0oipqnvaäepieäaipnvÄPIENÄpinäpinPÄINVPÄINäsipvnäldknvölxviuhboiwhnsdv"...

 

...war ungefähr meine Reaktion als ich dann ein halbes, verkrampftes Auge mit krummem Rücken auf den Steckeranschluss geworfen hatte!...

Wie der Neugeborene hab ich nach Luft geächzt!

Tatsächlich war genau das der Fall!!! Ein Platz nach rechts versetzt, als wär dir selbst der Schnitzer passiert, so sicher hast es vorhergesagt.

 

Dadurch dass das Kabel von der WLAN Antenne (was hierfür auch immer die korrekte Bezeichnung sein mag) kommend etwas weit in den Rechner reinragt (siehe Bild), und den Steckeranschluss unglücklicherweise überdeckt, ist mir das beim Kontrollieren nicht aufgefallen, da ich da nicht den richtigen Winkel beim Draufschauen hatte. Ich hab natürlich auch nicht konkret danach geschaut, ob der Stecker in der richtigen Position steckt, also hier schon mal das erste DANKE, dass du mich darauf konkret aufmerksam gemacht hast! Da hast mir viele Stunden Arbeit erspart.

 

Es funktioniert jetzt alles wie es sollte! Und ich bin froh dass ich mich hier bei meinem ersten post nicht als absolute Pflaume outen musste, sonder ich am Schluss noch etwas mit Würde und erhobenen Hauptes aus dem ganzen Schlamassel gekommen bin 🙂 so mehr oder weniger zumindest, und ich nicht ganz hart auf dem Schlauch stand, und ich nicht alleinig das Problem war...Puh...knapp!

 

Kurios: anders als in der Realtek Audio Konsole abgebildet (siehe Bild in anderem Kommentar von mir) und anders als man es intuitiv erwarten würde, ist am Frontpanel der Mic Anschluss oben, und Audio unten...Jacke wie Hose...

 

Wie dem auch sei, und wie das alles auch korrekt oder nicht korrekt ist, oben unten, hinten vorne, Ausgang Eingang, Anfang Ende...ich bin froh dass es jetzt in Ordnung ist.

Hier also nochmal ein herzliches Danke Fishtown und auch allen anderen die mir mit Ideen und Hintergrundinfos weitergeholfen haben.

Vielleicht mach ich doch noch ne Ausbildung zum Tontechniker/Elektriker, genug Fachwissen habe ich ja quasi schon jetzt gesammelt 😉

 

Ich bin froh ein Strich mit Happy End drunter zu machen. Es war eine schwere Geburt, aber das Kind, auch wenn durch Kaiserschnitt, ist wohl auf und munter.

 

Grüße Gemüse und bis zur nächsten Odysee

Columba Rex

 

Steckeranschluss F-AudioSteckeranschluss F-Audio

daddle
Superuser
Nachricht 30 von 37
3.311 Aufrufe
Nachricht 30 von 37
3.311 Aufrufe

@ColumbaRex 

 

Glückwunsch zur Lösung und natürlich auch an Fishtown für seinen Tipp.

Allerdings lasse ich dich nicht so, um in der Medizinersprache zu bleiben, mit geradem Rücken davon kommen wie bei einer Kaiserschnittgeburt (Die Ver- Krümmung des Rückens  erfolgt eher bei einer Geburt im natürlichem Geburtskanal. 😉 )

 

Fishtown hatte dich in Post 2 gefragt, die Stecker zu überprüfen, was Du getan und bestätigt hattest die Stecker sässen richtig und fest. Auch im ganzen Thread wurde immer wieder betont, die Verkabelung stimme.

 

Nun genug davon; funktioniert es denn jetzt so, dass bei Einstecken der Kopfhörer vorne die hintere Buchse stumm geschaltet wird wie ich es beschrieb, die vordere Buchse also Priorität hat? 

Und bekommst Du den vollen Stereoton über beide Kanäle, wenn du den 4-poligem Headsetstecker benutzt?

 

Gruss, daddle

36 ANTWORTEN 36