abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Zusätzlicher SSD Einbau in Akaoya E3216 möglich?

GELÖST
109 ANTWORTEN 109
Schranzel
Trainee
Nachricht 1 von 110
34.287 Aufrufe
Nachricht 1 von 110
34.287 Aufrufe

Zusätzlicher SSD Einbau in Akaoya E3216 möglich?

Es gibt zwar ein Thema hierzu wo in der Überschrift E3216 auftaucht, aber in der Listte des Threads ist das Notebook nicht aufgeführt.

Wäre gut zu wissen ob man das E3216 mit einer SSD nachrüsten kann.

 

Dank im voraus

Schranzel

Tags (2)
109 ANTWORTEN 109
Bibergeorges
Apprentice
Nachricht 21 von 110
6.387 Aufrufe
Nachricht 21 von 110
6.387 Aufrufe

Guten Tag

Kann es sein, dass sich das 1803 wegen der eingelöteten Toshiba SSD weigert?

Hat schon jemand das 1803 auf ein E3216 installiert?

LG

Georges

daddle
Superuser
Nachricht 22 von 110
6.385 Aufrufe
Nachricht 22 von 110
6.385 Aufrufe

@Bibergeorges

 

Nein, warum sollte es? Festplatte ist Festplatte, ob eingelöteter eMMC-Speicher, eine M2 oder eine SSD oder HDD.

Entscheidend ist nur die Grösse der Platte bzw. der für ein Update einer Windows Version benötigte freie (Rest-)Platz auf dem Speichermedium.

 

Gruss, daddle

Bibergeorges
Apprentice
Nachricht 23 von 110
6.375 Aufrufe
Nachricht 23 von 110
6.375 Aufrufe

Weil das Funktionsupdate 1803 bekanntlich Probleme mit Toshiba und Intel SSDs hat?

Audino
Trainee
Nachricht 24 von 110
6.370 Aufrufe
Nachricht 24 von 110
6.370 Aufrufe

Die Werksinstallation hatte Probleme mit dem Touchpad, aktuelle Windows Builds nicht. Ich kann 17666 und 17672 empfehlen und ungefähr die letzten 25 Builds im insider fast ring vorher, alle liefen einwandfrei bei mir und zwar nicht nur auf dem Billigconvertible vom Aldi, sondern auch auf dem Spielerechner meines Sohnes, dem Medianotebook meiner Tochter und meiner großen Produktionsmaschine mit Doppelxeon, Wasserkühlung und 64GB RAM. Wenn es mal ein Problem geben sollte, habe ich selbstverständlich mit aktuellen Diskimages vorgesorgt, was ich ganz allgeimen jedem empfehle. Und. Wichtige Daten niemals längere Zeit auf Betriebssystem-Festplatten speichern!

 

Wenn Deine Festplatte eine Macke hat ist das ein Hardwarefehler.

 

Liebe Grüße

 

Frank

Bibergeorges
Apprentice
Nachricht 25 von 110
6.284 Aufrufe
Nachricht 25 von 110
6.284 Aufrufe

Zur Info:

 

Ich habe mir einen USB-Stick mit Windows 10 1803 erstellt und ein Cleaninstall auf die neue SSDgemacht. Das ging dann problemlos.

 

LG

Georges

vikado
Apprentice
Nachricht 26 von 110
5.837 Aufrufe
Nachricht 26 von 110
5.837 Aufrufe

Kurze Frage, an alle,die ihr Medion bereits erfolgreich geöffnet haben. Ich habe es heute mal probiert. Ist schon ziemlich verplombt. Gibt es einen Trick, den Deckel abzubekommen, ohne dabei die weiche und empfindliche Oberfläche zu beschädigen und Spuren zu hinterlassen?

ew2k3
Apprentice
Nachricht 27 von 110
5.829 Aufrufe
Nachricht 27 von 110
5.829 Aufrufe

hi vikado

 

also "verplombt" is da nichts. sind ringsrum nur plastikclips. gehen auch alle relativ einfach auf. die einzige stelle wo es relativ schwer geht ist vorne bei dem touchpad. habe meins vor einigen monaten geöffnet  um eine m.2 ssd einzubauen, hat keinerlei spuren hinterlassen.

vikado
Apprentice
Nachricht 28 von 110
5.825 Aufrufe
Nachricht 28 von 110
5.825 Aufrufe

Ok, dann ist ja gut.

Hast du vielleicht einen Tipp, von wo ich am Besten anfange beim Deckel?

 

Ich hatte am USB Port an der rechten Seite probiert, da der Deckel hier gut greifbar ist. Aber es sitz in diesem Bereich sehr fest und läßt sich nicht anheben. Ich habe sonst bei meinen Notebooks immer eine Stelle angehoben und dann mit einer Kreditkarte an der Kante entlang langsam gelöst.

ew2k3
Apprentice
Nachricht 29 von 110
5.819 Aufrufe
Nachricht 29 von 110
5.819 Aufrufe

ich habe oben links am scharnier angefangen und dann gegen den uhrzeigersinn weitergemacht bis ich einmal komplett ringsrum war. wie gesagt am touchpad war es etwas schwerer aber ohne schäden zu öffnen

das hab ich verwendetdas hab ich verwendet

 

skaarj
New Voice
Nachricht 30 von 110
5.479 Aufrufe
Nachricht 30 von 110
5.479 Aufrufe

Die Plastikhebel sind gold wert, man sollte beim Zerlegen des Geräts noch darauf achten, das man eine am besten
fussel- und fremdkörperfreie Unterlage nimmt, die Rückseite des Display, wo das Ding im Zweifel drauf liegt ist echt
anfällig für Kratzer und meins hat durch das drehen auf einem Plastik Platzdeckchen echt gelitten...

Laut Euch gehen die WD Blue und die Samsung Evo 860, beides tolle Platten, ich schaue mal...
109 ANTWORTEN 109