abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

SSD Warnung Intel-RST (IAStorIcon)

38 ANTWORTEN 38
MEDIUM
Trainee
Nachricht 1 von 39
4.351 Aufrufe
Nachricht 1 von 39
4.351 Aufrufe

SSD Warnung Intel-RST (IAStorIcon)

Mein PC: Medion AKOYA P66059 (seit 8 Monaten in Betrieb)

Festplatte Laufwerk c (Boot) E12-512G-Phison-SSD-B3-BB1 NVM Express 1.3 M.2

Diese SSD ist direkt auf dem Medion Mainboard (Modell B360H4-EM) verbaut.

Jetzt mein Problem und meine Fragen dazu:

seit Tagen kommt ca. 1-1,5 Std nach einschalten des PCs von der Intel-Softwate folgende Warnung:

PCIe-SSD Festplatte an Controller 2, Anschluss 0 gefährdet (SMART - Ereignis) !

Gestern gabs es ca. weitere 2 Std. sogar einen kurzen "Blackout" (schwarzer Bildschirm) heute einen Bluescreen und automatischer Neustart des Pcs.

Habe mir mit der Softwate CystralDiskinfo und SSD Fresh mal den Zustand der SSD anzeigen lassen:

beide Programmen beurteilen die SSD als gut - aber zeigen einen hohen Temperaturwert von 76 bzw. 78 Grad C!  

zusätzliches habe ich das Medion-Diagnose Tool installiert und den Gerätestatus überprüfen lassen - hier die Ergebnisse:

1. Windows Update - aktuell, keine Probleme
2. Gerätetreiber - keine Probleme
3. Speicherkapazität - keine Probleme

4. Zustand der Festplatte: WARNUNG! (aber kein Hinweis weshalb!)

Meine Fragen:

1. Was bedeutet die Intel-RST Warnung?
2. Wird die SSD etwa zu heiss? (und schaltet dann ab oder fällt aus / PC stürzt mit Bluesreen ab)
3. benötigt die SSD einen (passiven) Kühlkörper?
4. Ist für die SSD etwa ein Firmware-Update erforderlich? Status ECFM12A1  (neue Firmware 12.3)?
5. Oder hat die SSD eine "Macke" - oder ist der Controller defekt? (Ich habe bisher keinen Datenverlust!)

Falls hier der "worst case" vorliegt und die SSD gegen eine neue getauscht werden muss gleich anschließend die Frage:
Wie gehe ich hier vor und was ist dabei zu beachten (Datensicherung der Programme , eigene Daten . etc.)!

Über konkrete Hinweise/Lösungsvorschläge würde ich mich sehr freuen - vielen Dank!

Ps.: Dies ist mein erster Beitrag - bin einmal gespannt was hier als Antwort folgt.
 
38 ANTWORTEN 38
Major_ToM
Professor
Nachricht 31 von 39
1.428 Aufrufe
Nachricht 31 von 39
1.428 Aufrufe

Hallo @MEDIUM ,

 

um die Firmware 12.3, die Optimierungen in der Stabilität mit sich bringt aufzuspielen, können wir dir anbieten, das Update im Rahmen eine Reparatur für dich durch unsere Fachwerkstatt zu installieren.
Sämtliche Arbeiten werden natürlich ohne jegliches Risiko für dich ausgeführt, wobei Du im Vorfeld natürlich für eine Datensicherung sorgen solltest (und das natürlich nicht nur im Reparaturfall, sondern ständig).
Die Reparatur kann bis zu 15 Arbeitstage in Anspruch nehmen.

 

Zu der Versionsthematik lässt sich sagen, dass nicht alle Firmware-versionen, die im Labor entwickelt werden, das Licht der Welt erblicken. Von daher ist es nicht immer zwingend notwendig, dass ein veröffentlichtes Update eine stringente Folgenummer haben muss.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

 

Viele Grüße

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
moechsner
Apprentice
Nachricht 32 von 39
1.414 Aufrufe
Nachricht 32 von 39
1.414 Aufrufe

@Major_ToM  ich bin nun etwas verwirrt, mein PC ist nun schon seit 09.01. unterwegs und insgesamt 3 mal bei Eurer Fachwerkstatt vorstellig gewesen. Ich habe immer noch die ältere Firmware drauf und wie gesagt läuft der PC auch nicht richtig bzw stürzt andauernd ab. 
Seit Freitag versuche ich bei Eurem Support eine Lösung zu bekommen, ich stimmte auch einem erneuten Einschicken zu, wenn mir garantiert wird, das endlich was an der SSD und eventuell Motherboard gemacht wird. 
Da der Support aber keinen Einfluss darauf hat was die Fachwerkstatt macht bzw. nicht macht, wurde mir, bevor ich das Gerät noch 5 mal einschicken muß, empfohlen meine Rechte beim MM durchzusetzen, da Ihr da leider nichts machen könntet.

Deshalb nun meine Verwunderung, da Du @MEDIUM nun anbietest die Software aufspielen zu lassen, könnt Ihr der Fachwerkstatt nun was sagen, oder könnt Ihr es nicht???

Liebe Grüße Micha

Major_ToM
Professor
Nachricht 33 von 39
1.391 Aufrufe
Nachricht 33 von 39
1.391 Aufrufe

Hallo @moechsner ,

 

mit der Firmware der SSD ist es etwas komplexer, denn das verbaute Modell PS5012-E12 gibt es in mehreren Varianten die wiederum eine eigene FW Version besitzen.
Die Version 12.3 ist kompatibel zu für PS5012-E12 mit B3 Nand Chip. Desweiteren existiert noch ein Modul mit einem PS5012-E12 + B16 Nand Chip und das wiederum benötigt eine Firmware in der Version 22.x
Daher (s.u.) auch meine Nachfrage nach der expliziten Bezeichnung des Moduls.
Nach Rücksprache mit dem Providerkonnektor ist in diesem Fall ohne expliziten Hinweis keine Überprüfung des NAND Chips umsetzbar, so dass diese FW (12.3) in der vorliegenden Version bislang keine Berücksichtigung fand.
Phison01.jpg

 

Viele Grüße

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
moechsner
Apprentice
Nachricht 34 von 39
1.365 Aufrufe
Nachricht 34 von 39
1.365 Aufrufe

@Major_ToM vielen Dank für Deine Antwort, aber für mich ist die Sache eigentlich abgeschlossen, den ich habe den PC nicht mehr.

Was mich aber trotzdem echt verwirrt, das Ihr vom Kunden verlangt das er die Version angibt, da sonst Eure Fachwerkstatt keine Updates macht oder hab ich da was falsch verstanden?

Wurde ja bei mir nämlich nie gemacht, auch Sonstige nicht, den die setzen nur den Rechner zurück OHNE irgendwelche Updates und neuere Treiber,was im Übrigen auch nicht möglich ist, den immer bei den Win10 Updates stürzte der PC ab.

Und noch mal zu Deiner wiederholten Frage zu dem Modul, ich habe eigentlich schon am Anfang gesagt das ich das Selbe habe, also auch die B3.
Aber wie gesagt ist mir nun egal, den das Gerät ist weg.

Gruß Micha

MEDIUM
Trainee
Nachricht 35 von 39
1.340 Aufrufe
Nachricht 35 von 39
1.340 Aufrufe

Zitat: Die Reparatur kann bis zu 15 Arbeitstage in Anspruch nehmen.

Das soll wohl ein schlechter Witz sein? 

Das wird am immer trauiger hier, wenn es nicht zum Lachen wär. Sind bei Euch auch schon die Jecken los?

 

Wenn ich die Beiträge von Micha lese und im Ergebnis die erfolglosen Versuche konstatiere, kann ich gut verstehen, das er aufgegeben hat...

 

Aber zurück zu Deinem Firmware-Angebot 12.3 - das kann ich Notfalls auch selbst erledigen:

https://www.reddit.com/r/NewMaxx/comments/cfl21x/phison_e12_firmware_ecfm123/ 

Release war anscheinend am 15.7.2019     (Davor gab es auch 12.2. - Links erspare ich mir)  12.1. ist wohl aus Ende 2018 (PC Anfang März 2019 bei MM gekauft)

 

Ich mache einen Gegenvorschlag: Testet dort einmal in euer Werkstatt aus, ob dieses Update überhaupt eine Temperatursenkung bringt - bevor ich mich hier auf euer Angebot einlasse.

 

Inzwischen habe ich ja meine eigene Lösung gefunden:

https://www.amazon.de/ICY-BOX-Wärmeleitpad-Silikon-Gummi-Befestigung/dp/B077 

 

Und das Teil funktioniert!

 

Möchte Euch deshalb die Werkstatt-Arbeit mit meinem PC ersparen. Aber einmal wissen, wie weit geht Eure Kulanz?

 

Der Kühler hat mich  7,06 EUR gekostet und Einbau 20 min. Zeitaufwand. Abgesehen von den wochenlangen RST-Intel-Warnungen und Abstürzen (BSoD), möchte ich dennoch kein Geld von Euch. Mir würde als Ausgleich für den ganzen Ärger ein "5Sterne" USB-3,0 Stick , Kapazität 128 GB mit hoher Schreibrate > 300 MB völlig genügen. Oder, damit wir hier zu Ende kommen:  lass Euch bitte etwas anderes Nettes einfallen - vielen Dank!

 

Meine Anschrift und E-Mail-Adresse hat Ihr ja.

 

Gruß

MEDIUM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Major_ToM
Professor
Nachricht 36 von 39
1.292 Aufrufe
Nachricht 36 von 39
1.292 Aufrufe

Hallo @MEDIUM ,

 

was genau ist an der Aussage, dass ein Serviceprozess bis zu 15 Arbeitstage in Anspruch nehmen kann denn komisch?
Es ist zwar richtig, dass unsere Serviceprozesse für gewöhnlich schhneller abgewickelt werden, aber dabei ist zu bedenken, dass hier Faktoren mit einzuberechnen sind, die nicht von uns direkt zu beeinflussen sind.
Dazu gehört z.B. der Transport zum Reparaturprovider durch das entsprechende Transportunternehmen, die dortige Wareneingangsbuchung usw.

 

Da Du die Haftungsfrage gestellt hast, haben wir dir diese beantwortet und dir angeboten, dieses Update für dich bedenkenlos und gänzlich ohne Risiken aufspielen zu lassen.
Dieses Angebot steht immer noch und macht imho auch Sinn, denn danach sollte dein PC so wie gewünscht funktionieren.

 

Viele Grüße

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
jurudo
Beginner
Nachricht 37 von 39
1.117 Aufrufe
Nachricht 37 von 39
1.117 Aufrufe

Ich habe exakt den gleichen PC und das gleiche Problem:

 

Medion Akoya P66059 gekauft am 28.02.2019. Ca. 4 Monate nach Erwerb, begann der PC gelegentlich einzufrieren, gerne auch mit selbständigem Neustart.

 

Wegen einer Speichererweiterung von 8GB auf 16GB habe trotz identischem DRAM den Fehler zunächst dort gesucht, und auch das mit 350 Watt etwas schmalbrüstige Netzteil hielt ich für eine mögliche Ursache, jedoch ohne Erfolg. Garantie habe ich wohl wegen meines Eingriffs keine mehr, sodaß ich schließlich aufgab. Jetzt im März bin ich auf diesen Thread hier aufmerksam geworden.

 

Die hier von MEDIUM beschriebenen Probleme passen exakt auf meinen eigenen Beobachtungen: gleiche SSD, lt. CystralDiskinfoTemperatur bis 79°C, gleiche Fehlermeldungen bei Absturz incl. Bluescreens und „DPC Watchdog Violation“, etc.

 

Fragen @MEDIUM: die Lösung mit dem Kühler finde ich hochinteressant.
https://www.amazon.de/ICY-BOX-W%C3%A4rmeleitpad-Silikon-Gummi-Befestigung/dp/B077MRDK16

1) Sind die Fehlermeldungen dadurch verschwunden? Friert der Rechner mit dieser Kühlung nicht mehr ein oder stürzt gar ab?

2) Ist der Einbau des Kühlers kompliziert? Hast du die Wärmeleitpads verwendet?.

3) Hat sich der gewählte Kühler als gut geeignet herausgestellt, oder hättest du im Nachhinein lieber einen anderen Kühler gewählt? Was waren die Auswahlkriterien?

 

Hoffnungsfrohe Grüße - Jürgen

MEDIUM
Trainee
Nachricht 38 von 39
1.097 Aufrufe
Nachricht 38 von 39
1.097 Aufrufe

Hallo Jürgen,

hätte nicht gedacht, das hier noch ein weiterer Schicksalgenosse auftritt. Aber jetzt wird immer mehr deutlich welchen Sch**** da MEDION zusammengebaut hat. Nur um ein Bauteil (Kühler) im Wert von ca. 1-2 EUR zu sparen, nimmt man lieber den Ärger mit der SSD in Kauf.

 

Ich habe 3 Monate mit der "Kiste" Probleme gehabt. Bis ich  nach tagelangen  Recherchen und Foren die Lösung gefunden habe. Aber diese wurde von Media Markt und Medion nicht angenommen. Also habe den Kühler bestellt und selbst eingebaut.

 

Jetzt zu Deinen Fragen:

 

1) Seit 2 Monaten ist Ruhe....Temperatur im Durchschnitt 43-47 Grad C. Bei Windows-Updates (Patch-Days)  auch mal bis 60 Grad C. Aber die SSD ist ja auf max. 70 Grad ausgelegt.  Der Kühler bringt ca. 10 Grad C Absenkung. Aber entscheidend ist, das sich erst garnicht die Wärme staut und die SSD mit der Betriebsdauer aufheizt, sondern kontinuierlich abgeleitet wird.

 

Ich prüfe täglich die Temperatur mit dem Free-Tool HWInfo 24. Zeigt alle relevanten Parameter an !

 

2) der Einbau ist nahezu ein Kinderspiel. Die SSD ist gut zugänglich und nur eine Schraube zu lösen - dann wippt das Teil hoch und kann aus der Steckverbindung gelöst werden. Die Wärmeleitpads habe ich beidseitig verwendet und den Kühler mit Bauhöhe 10mm drauf befestigt.

Nach Einbau und PC einschalten zeigt dieser das BIOS an (Pc hat den SSD-Ausbau gemerkt).

Nach dem verlassen aus dem BIOS kommt wieder der bewohnte Bildschirm.

 

3) Sicherlich gibt es noch andere (teuere) Kühler - sogar mit Lüfter - aber ich habe mich auf die Bewertungen bei Amazon verlassen und diese sind fast zu 90% mit 4  oder 5 Sternen.

Einzig die Lieferung hat 5 Werktage gedauert...da als Warensendung aufgegeben und nicht über Tracking-Code zu verfolgen ist. 

 

Fazit: Ich bin mit dem Kühler zufrieden, das Teil tut was es soll und die SSD sendet via Intel -RST Service keine Warnungen mehr!

 

Noch offen ist die Frage nach der Firmware Phison - Was zeigt dein PC an?

Ich habe 12.1     aber es gibt 12.3  --- leider liefert hier MEDION keine Antwort, ob damit das Temperaturproblem gehoben wird. Einfach selbst updaten ist mir zu gefährlich, denn es könnte ja meine SSD-Daten beschädigen oder löschen?

 

Den PC am MEDION einschicken kommt für nicht nicht in Frage- nach allem was ich hier erfahren habe, sich dort offensichtlich Dilettanten am Werk. Die können das ja intern in ihrem "Labor"  testen und Bescheid geben...aber da kommt nix!

 

Trotz meinem Ärger, Kosten und Zeitaufwand habe ich bis heute von MEDION keine Entschuldigung, einen Ausgleich oder Kulanz erhalten. Ich will auch kein Geld...es gibt ja genug andere nette Möglichkeiten.

 

Unter einem guten Kundenservice stelle ich mir etwas anders vor. MEDION kann ich reinen Gewissens so nicht weiterempfehlen.

 

Jürgen, ich hoffe Du bekommst das Problem jetzt in den Griff. Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Falls Du noch Fragen hast - gerne helfe ich weiter.

 

Guten Abend...und bleib gesund

MEDIUM

 

 

 

 

 

 

jurudo
Beginner
Nachricht 39 von 39
1.070 Aufrufe
Nachricht 39 von 39
1.070 Aufrufe

Hallo MEDIUM,

mit so einer raschen Reaktion hatte ich gar nicht gerechnet. Klasse!

Deine Erfahrungen ermutigen mich. Habe mir den Kühler jetzt auch bestellt.

Als Firmware habe ich Version ECFM12A1. Ein Update möchte ich vermeiden, weil dabei die Daten der SSD gelöscht werden, wie folgende Quelle behauptet:

https://mydigitalssd.com/pdf/upgrade-bpx-pro-firmware-using-a-secondary-m2-port-in-your-pc.pdf

Danke für die Einbauhinweise.

Das Ergebnis werde ich dann hier posten.

Erwartungsfrohe Grüße

Jürgen

38 ANTWORTEN 38