abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Laufend "Offline" Fehlalarme

Mentor
Nachricht 1 von 270
5.104 Aufrufe
Nachricht 1 von 270
5.104 Aufrufe

Laufend "Offline" Fehlalarme

Laufend Fehlalarm, da Sensor kurz (wegen Funk-Störung) Offline   (Alarmsystem MD 90770)
24h Sensor (aber auch Andere) gibt bei deaktivierter Alarmanlage einfach immer wieder Alarm (Zentrale und Außensirene) nur weil die Funkverbindung kurz gestört ist. (1/10 Sekunde reichen).
Türkontakt ist zu 100% geschlossen (0 mm Abstand - Magnet/Sensor) da ich die zusammengebunden habe.
Diese Fehlermeldung scheint nicht im Protokoll / Historie der App, auch nicht als Push-Nachricht sondern kommt nur als SMS Mitteilung [Alarm] 24h Keller-Sensor ist offline!
In der App Displayanzeige bei den Komponenten-Einstellungen sind alle Türen immer geschlossen und kein Eintrag wegen gestörter Funkverbindung.
Am App Display wird kein Alarm angezeigt, man wird in den Glauben gelassen es ist/sei alles in Ordnung.
Bei der Alarm-Zentrale blinkt keine LED, als so ob nichts passiert währe. Wenn Alarm ausgelöst wurde, muß dies mit LED blinken angezeigt werden.
Schaut man aber genauer, steht im schwarzen Display schwer lesbar, man soll den ALARM PIN-Code eingeben.
Nur leider jetzt ist alles TOT, man kann alle Kontakte öffnen, nichts tut sich.
Auch keinerlei Meldungen mehr (kein Alarm am Handy, keine SMS, kein Eintrag in der Historie)
Welcher Schlaumeier hat da programmiert.
Jeder weiß das Funksignal Störungen unterliegen.
Bluetooth, WLAN, GMS, Internet fällt halt immer wieder mal aus und in der Zeit kann's auch mit Akkus und Batterien nicht gehen.
Aber weil Bluetooth für 1/10 Sekunde nicht geht, ist ab da an alles TOT, das kann es wohl nicht sein.
Wenn ein Sensor, aus welchen Gründen auch immer ausfällt, müssen doch die 14 anderen doch auch nicht lahmgelegt werden
Nicht einmal bei der neuerlichen Inbetriebnahme müssen alle funktionieren, ich denke da an Ferienwohnungen wo nur ein Sensor defekt ist, kann schon nicht mehr die Anlage über das Internet neu aktiviert werden.
Wie ich beim Einbruch im Haus meiner Schwester (Anlage um € 3.800,-) gesehen habe, lösen die Einbrecher ohnehin mehrere Innen-Sensoren aus. Daher, Hauptsache einer funktioniert noch.
Ich hab vom MEDION Kundendienst schon 3 Ersatz Fernbedienungen bekommen, es gehen natürlich alle nicht, da ein Softwarefehler vorliegt nur die Servicestelle ist anderer Meinug.
Die Servicestelle ist ganz in meiner Nähe, da schau ich jede Woche einmal mit den Fernbedienungen vorbei, hol mir einen Ersatz, bis irgendwann wer auf diesen Unsinn reagiert.
 
Ich hab persönlich kein Problem, sondern ich mache neue Erfahrungen,  die Fa. HOFER nimmt in den nächste 3 Jahren ohnehin alles zurück, sollte die Anlage nicht so funktionieren wie bei MEDION beschrieben.
Der Punkt für die Empfangsstärke. grün ca. 4m  orange ca. 4 .. 8m   rot > 8m kein Bluetooth Empfang sollte besser eine Balkenanzeige sein.
Ich habe Sensoren montiert die sind im Grenzbereich zu rot (aber doch immer orange) und genau diese sind es immer die die gesammte Anlage deaktivieren.
Mein Tipp an die Programmierer. Störungen oder Sensorausfälle sollten als SMS gemeldet werden (von mir aus auch Alarm an der Zentrale)  aber die Anlage muß mit den nicht defekten Sensoren weiterlaufen.

offline
269 ANTWORTEN 269
Tutor
Nachricht 161 von 270
1.720 Aufrufe
Nachricht 161 von 270
1.720 Aufrufe



Sobald der Fehler gefunden ist, wird nachgebessert, falls es technisch möglich ist. Siehe auch Nachricht 126 von @mic (der zweite Punkt 3).

 

 

Gruß - Andi


Ähh.... und wenn es technisch nicht möglichist??? 

Master Moderator
Nachricht 162 von 270
1.706 Aufrufe
Nachricht 162 von 270
1.706 Aufrufe

Hallo @AndreasLw.

 


AndreasLw schrieb:

Klingt irgendwie nach dem Motto, wenn technisch nicht möglich dann bliebt es halt so


Ich möchte noch einmal kurz daran erinnern, dass der Fehler laut Statistik bei weniger als 1% der verkauften Anlagen auftritt. Wir lassen uns schon Testgeräte von Communityusern zuschicken, um den Fehler überhaupt nachstellen zu können, weil bei unseren Exemplaren, in unseren Wohnungen und Häusern (ja, wir testen das wirklich auch privat) alles funktioniert. Sollte sich bei der Überprüfung herausstellen, dass die Usache nicht bei der Firmware, Software, App o.ä. liegt, sondern ein lokales Problem im jeweiligen Haus oder Wohnung vorliegt (z.B. Steckdosenleisten, Störstrahlungen, etc.), kann natürlich technisch nicht nachgebessert werden, weil die Ursache dann nur von dem Betroffenen in seinem eigenen Haus selber beseitigt werden kann. So war das gemeint. Wie gesagt, wir sind weiterhin dabei, die Gründe zu finden und werden euch schnellstmöglich benachrichtigen, sobald es Neuigkeiten gibt.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Contributor
Nachricht 163 von 270
1.690 Aufrufe
Nachricht 163 von 270
1.690 Aufrufe

Hallo,

um das Recht auf Nachbesserung zu wahren habe ich vor 2 Wochen als letzten Versuch einen Austausch der Zentrale mit dem Medion Support besprochen.
Diese neue Zentrale ist seit dem 10.01.18 in Betrieb und hat bis dato (ich traue es mich kaum hier laut auszusprechen) noch keinen Offline-Alarm gehabt. Allerdings habe ich die Außensiren noch nicht mit eingebunden. 


@micDie alte Anlage wäre ein gutes "Forschungsobjekt. Ständig Fehlalarme, Starke Probleme beim Einbinden von neuen Geräten/Sensoren, Abstürze (?), Nichterreichbarkeit usw.

 

Wer von den Betroffenen hier im Forum hat seine Zentrale schon tauschen lassen? Und lesen evtl. Nutzer mit, die nach einem Tausch keine Probleme mehr mit dem System haben?

Gruß

 

Tutor
Nachricht 164 von 270
1.671 Aufrufe
Nachricht 164 von 270
1.671 Aufrufe

@Andi,

Ich besitze 2 (Zwei) dieser unter 1 Prozent Anlagen!

Ich möchte betonen es handelt sich hier um Alarmanlagen, diese sollen vor möglicher Gefahr warnen und so Mensch und Eigentum schützen. Genau dies funktioniert hier also zu 100 Prozent nicht. 

 

Und nur so zur Info, beim damaligen Mercedes "Elchtest" wurden nicht die Elche entfernt sondern das Auto nachgebessert!


Andi schrieb:

Hallo @AndreasLw.

 


......, weil die Ursache dann nur von dem Betroffenen in seinem eigenen Haus selber beseitigt werden kann. So war das gemeint.

Gruß - Andi


Was ist denn das für eine Argumentation?

 

Unabhängig davon,

- blinkt die GSM Lampe immer noch "wild" vor sich hin,

- sind Szenarien im beworbenen Umfang immer noch nicht möglich,

- die Anzahl der Geräte immer noch beschränkt,

- Stiller Alarm weiterhin nicht möglich,

- die Funktion der Fernbedienung nicht sicher gestellt

- die beworbene und mit verkaufte Kompatibilität mit allen Medion Smarthome Komponenten nicht vorhanden

- usw. ( mehr gerne auf Anfrage bzw. zum selbst nach lesen hier im Forum)

 

Ab bauen und zurück bringen ist u.a. deshalb keine Option, da wie in der Bedienungsanleitung gefordert, die Komponenten vor in Betriebnahme installiert (und damit zum Teil auch fest verbaut) wurden.

 

Also bitte, auch wenn schon mehrfach ergebnisslos  gefordert, ich hätte gern Antworten zu den o.g. Punkten.

 

Gruß LED Blitz

Ps: Hinweise für eine ruhige Nacht: >>> „Alarmsystem“( MD 90770) deaktivieren und Bananenschale für Einbrecher auslegen. (Ist leider nicht so lustig wie es klingt.)

 

Trainee
Nachricht 165 von 270
1.657 Aufrufe
Nachricht 165 von 270
1.657 Aufrufe

@Andi

 

Also mit dieser Aussage habe ich nicht gerechnet , soll heissen der Kunde ist das Problem ?

 

"liegt, sondern ein lokales Problem im jeweiligen Haus oder Wohnung vorliegt (z.B. Steckdosenleisten, Störstrahlungen, etc.),"

 

Neubau 1 Familienhaus alles Steckdosen von Gira CE sowie abnhame nach VDE , was soll der Kunde sonst noch machen ?

 

Testweise hatte mein Nachbar die Anlage zum Testen abendfalls Sensor Offline ... Er selber hat eine Lupus und Sensor Offline ist dort nicht bekannt.

PS: Zum testen habe ich mal bei aktivierter Alarmanlage die Batterie von einem Fenster/Türkontakt entfernt somit ja Sensor Offline aber kein Alarm.

Nehme ich aber den Sensor mit dem Magnet wie schon hier beschrieben und entferne mich vom Haus - Alarm nach 4 Minuten 

 

Danke und Gruss

Andreas

 

Master Moderator
Nachricht 166 von 270
1.644 Aufrufe
Nachricht 166 von 270
1.644 Aufrufe

Hallo @AndreasLw.

 


AndreasLw schrieb:

soll heissen der Kunde ist das Problem ?


Nein, so habe ich das nicht geschrieben. Kernaussage war, dass wir versuchen, die Gründe zu finden, aber nicht nachbessern könnten, falls es an irgend einem Faktor in der Wohnung des Kunden liegen sollte. Hier könnten wir dann lediglich informieren und euch bitten, gewisse Dinge zu beachten. Aber wie gesagt, noch ist nicht bekannt, wo genau die Ursache liegt. Wir erhoffen uns von den zugeschickten Kundengeräten weitere Erkenntnisse.

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Trainee
Nachricht 167 von 270
1.635 Aufrufe
Nachricht 167 von 270
1.635 Aufrufe

@Andi

 

Falls benötigt stelle ich auch gerne mein System zur verfügung im Austausch.

 

Danke und Gruss

 

Andreas

Contributor
Nachricht 168 von 270
1.620 Aufrufe
Nachricht 168 von 270
1.620 Aufrufe

@Andi

 

Es reicht langsam. Euch gehen echt die Argumente aus. Als wenn wir zu blöd sind die Anlage zu installieren. Wenn ihr auf Empfang anspielt: Da kann technisch was gemacht werden (z. B. könntet ihr den BLE Verstärker rausrücken). Vielleicht könntet ihr schon dem Kunden helfen indem für den Empfang eine Skala eingerichtet wird und kein rot/gelb/grün. Und wenn Sensoren, die nicht mal 2 Meter von der Zentrale entfernt hängen einen Offline-Alarm auslösen, was soll da denn bitte noch unsererseits nachgebessert werden? Der weiteste Sensor ist vielleicht 12 m weg, keine dicken Wände dazwischen. Das hätte ich verstanden. Aber nicht 0,9 m bzw. 1,2 m.

 

Das was ich hier jetzt lese ist tatsächlich schon eine Einstellung von: "Wenn wir den Fehler technisch nicht beheben können bleibt es so." Das werden wir nicht akzeptieren.

Master Moderator
Nachricht 169 von 270
1.582 Aufrufe
Nachricht 169 von 270
1.582 Aufrufe

Hallo @steckerwechsler.

 


steckerwechsler schrieb:

Das was ich hier jetzt lese ist tatsächlich schon eine Einstellung von: "Wenn wir den Fehler technisch nicht beheben können bleibt es so." Das werden wir nicht akzeptieren.


Das hast du total falsch verstanden.Ich hatte es oben schon einmal erklärt, aber ich wiederhole es gerne hier noch einmal: Kernaussage war, dass wir versuchen, die Gründe zu finden, aber nicht nachbessern könnten, falls es an irgend einem Faktor in der Wohnung des Kunden liegen sollte.

 

 


steckerwechsler schrieb:

Als wenn wir zu blöd sind die Anlage zu installieren.


Das hat niemand behauptet.

 

 


steckerwechsler schrieb:

Wenn ihr auf Empfang anspielt: Da kann technisch was gemacht werden (z. B. könntet ihr den BLE Verstärker rausrücken).


Hier gibt es momentan noch eine kleine Firmwareanpassung. Wenn alles glatt geht, wird der Verstärker nach einigen Tests im Februar verfügbar sein.

 

 


steckerwechsler schrieb:

Vielleicht könntet ihr schon dem Kunden helfen indem für den Empfang eine Skala eingerichtet wird und kein rot/gelb/grün.


Dieser Vorschlag steht schon, seit er erstmalig in der Community genannt wurde, auf unserer Liste. Wir werden das auf jeden Fall prüfen.

 

 


steckerwechsler schrieb:

Und wenn Sensoren, die nicht mal 2 Meter von der Zentrale entfernt hängen einen Offline-Alarm auslösen, was soll da denn bitte noch unsererseits nachgebessert werden?


Das ist ja gerade das seltsame. Bei uns gibt es diesen Fehler nicht. Wenn man nicht weiß, was den Fehler auslöst, kann man ihn nicht beseitigen. Ich unterstelle niemandem, dass er, wie du so schön sagst, "zu blöd" ist, die Anlage zu installieren, aber es könnte ja beispielsweise sein, das sich da, wo die Ausfälle stattfinden, irgend ein Gerät oder eine Störstrahlung oder sonstwas befindet, das die Ausfälle in 1,2m Abstand verursacht ohne dass der Kunde etwas von der Störquelle weiß oder vermutet. Daher lassen wir uns ja Anlagen von euch schicken, um zu testen, ob es auch in unserer Umgebung auftritt oder auch evtl. an einer defekten Zentrale oder sonstwas liegt.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Beginner
Nachricht 170 von 270
1.499 Aufrufe
Nachricht 170 von 270
1.499 Aufrufe



Hallo Andi,

 

ich möchte meine Anlage gerne wegen des Offline-Fehlalarms zurück schicken, nur leider bekomme ich keine Reaktion auf meine zwei Emails an den Medion-Support. Dort habe ich schon um Rücknahme gebeten.

Also bitte, an wen kann ich die Anlage zurück senden?

 

Danke

Stefan