abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Mainboard Akoya 17403-MD61909 defekt. Tipps?

16 ANTWORTEN 16
Marco_NW_80
Trainee
Nachricht 1 von 17
4.513 Aufrufe
Nachricht 1 von 17
4.513 Aufrufe

Mainboard Akoya 17403-MD61909 defekt. Tipps?

Hallo,

muss mein Mainboard tauschen, finde das verbaute aber nicht als Ersatzteil.

Was kann ich machen, hat jemand Tipps?

 

Vielen Dank im Voraus,

Marco

 

 

16 ANTWORTEN 16
Hartilein
Mentor
Nachricht 11 von 17
1.981 Aufrufe
Nachricht 11 von 17
1.981 Aufrufe

@Marco_NW_80 

 

Das Mainboard passt bei dir! Tastaturbeleuchtung ist nicht verbaut!

Dafür aber alle anderen Anschlüsse!

Ist etwas teuer, da es "nur" einen Intel N5000 Prozessor hat! Besser als nichts und

für Windows 11 und Office reicht das vollkommen!

 

Sehe gerade, dass die Auktion beendet wurde! Vielleicht warst du das ja!?

Dann könntest du mit dem Kühlkörper ein bisschen Geld wieder reinholen!

 

Gruß! Mathias

 

 

Marco_NW_80
Trainee
Nachricht 12 von 17
1.973 Aufrufe
Nachricht 12 von 17
1.973 Aufrufe

Hallo @Hartilein 

 

habs mir gestern ersteigert, hat den Preisvorschlag angenommen - war dann etwas günstiger.

 

Vielen Dank für deinen Tipp und Hilfe, muss mir keinen neuen Laptop kaufen und konnte so einiges sparen 😁

 

Viele Grüße und alles Gute,

Marco 

Marco_NW_80
Trainee
Nachricht 13 von 17
1.966 Aufrufe
Nachricht 13 von 17
1.966 Aufrufe

Hallo @Hartilein,

 

das Mainboard ist heute gekommen.

Mein Freund hat es eingebaut, hat alles gepasst.

Der Laptop hat gebootet, sich neu eingerichtet und alles lief.

Ich hab dann den Laptop heruntergefahren, damit ich den provisorisch montierten Deckel mit allen Schrauben befestigen konnte.

 

Danach war der Laptop wieder tot.

Wir haben dann auch den Akku nochmal resettet, half aber auch nichts.

 

Keine Ahnung warum der Laptop dann nicht wieder lief.

 

Hast du evtl. einen Tipp?

 

Gruß,

Marco

daddle
Superuser
Nachricht 14 von 17
1.962 Aufrufe
Nachricht 14 von 17
1.962 Aufrufe

@Marco_NW_80 

Das ist das Prob mit gebrauchten Sachen. Aber zur Fehlerfindung

  1.  Wird die Platte im BIOS angezeigt. bzw kommst du überhaupt ins BIOS¿ Entweder mit F2,

oder mit der F10 oder F8 Taste beim Start gedrückt, dann Setup wählen. Oder zeigt sich der Rechner komplett ohne Reaktion?

Versuche Mal o b der Rechner von einem USB Stick, erstellt vom .MediaCreationTool starten kann.

 

Gruss, daddle

Fishtown
Superuser
Nachricht 15 von 17
1.942 Aufrufe
Nachricht 15 von 17
1.942 Aufrufe

Moin @Marco_NW_80 und willkommen,

habe mir auch einmal Gedanken gemacht, möglicherweise ist es gar nicht das Motherboard. sondern die "kleine Platine"

kontrolliere die Steckverbindung vom Flachbandkabel welches beide Platinen verbindet.

Hintergrund ist der, das bei meinen E16401 (anderer Hersteller als deins) der Reedkontakt/Deckelschalter dort sitzt

und wenn das bei deinen auch so ist (eventuell weiß @Hartilein da mehr), kann es sein weil er es nicht erkennt oder defekt ist, das er denkt der Deckel ist noch geschlossen. Dann lässt er sich logischerweise nicht einschalten.

17403.png

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Hartilein
Mentor
Nachricht 16 von 17
1.929 Aufrufe
Nachricht 16 von 17
1.929 Aufrufe

Hallo @Marco_NW_80  !

 

Sorry! Hatte zu tun ...

 

1.Frage: Habt ihr beim Tausch des Mainboards den Akku erst zum Schluss angeschlossen?

Das Flachbandkabel zwischen Mainboard und USB/Soundboard nimmt sehr schnell Schaden (Spannungsschäden), wenn man

versucht das in der Clamshell zu platzieren, währen der Akku angeschlossen ist!

 

Daher trägtt die Vermutung von @Fishtown  auch nicht unwesentlich zur Fehlersuche bei! Schau dir das Flachbandkabel (Es verbindet Mainboard

und USB/Soundboard und verläuft über der M.2 SSD) mal sehr genau an!

Weist es Spuren eines Kurzschluss auf (Verschmorte Litze), habe ich Ersatz vorrätig!

@Fishtown  hat in seinem Beitrag eine super Abbildung mit I/O Board und Flachbandverbindung eingestellt!

 

Wurde neue Wärmeleitpaste auf die CPU aufgetragen?

 

Der An-/Ausschalter in der rechten oberen Ecke der Tastatur steuert über den Tastaturanschluss (40 Pol Flachbandkabel der Tastatur) deines

Mainboard an! Bei anderer Mainboards erfolgt das über einen Druckschalter auf dem USB/Soundboard (I/O Board).

Das 40 polige Flachbandkabel der Tastatur ist ja auf dem Gehäusedeckel zum Teil mit Transferklebeband fixiert!

Bevor das Ende in die Clamshell (Klemmleiste) auf dem Mainboard eingesteckt und fixiert wird, einfach vorsichtig etwas lösen, damit es sich

besser bewegen lässt! Weit genug einstecken und fixieren! Akku dazu ausbauen!

 

Wichtig! Auch wenn der Tipp nervt! Immer den Akku trennen, bevor am Mainboard und den Steckverbindungen gearbeitet wird!

 

Häufige Fehlerquelle bei der Serie: Tastaturschaden, der nur durch Austausch zu beheben ist!

Das tritt plötzlich mit unterschiedlichen Funktionsstörungen auf und lässt sich mechanisch nicht reparieren!

 

Daneben kann bei der Reparatur leicht Schaden an dem 28 poligen Flachband zwischen Mainboard und I/O Board entstehen!

 

Keine mechanischen Reparaturversuche!

 

Du hast eine PN!

 

Gruß! Mathias

 

 

 

Marco_NW_80
Trainee
Nachricht 17 von 17
1.906 Aufrufe
Nachricht 17 von 17
1.906 Aufrufe

 Hallo,

@Hartilein 

@daddle 

@Fishtown 

es ist wohl die kleine Platine bzw. eher das Flachbandkabel oder die Aufnahme des neuen Mainboards?!?

Wenn ich die Steckverbindungen löse und neu anklemme, dann das Netzteil einstecke, bekommt der Laptop Leben und bootet (ohne das ich einschalte) auch. Ohne das Netzteil einzustecken funktioniert es nicht. Wenn der Laptop dann läuft und ich ziehe das Netzteil, läuft er auch problemlos weiter...

 

Wenn ich Ihn herunterfahre und neu starten möchte, muss ich das Ganze Spiel wiederholen.

Bei Energiesparen fährt er hoch, hat aber ein bis zwei Aussetzer dabei.

 

Haben uns die Kontakte und Steckverbindungen angeschaut und nichts kaputtes erkennen können.

Sind uns jetzt nicht sicher, denken aber das es evtl. an der Verbindung zum neuen Mainboard liegen könnte?

 

Akku haben wir immer direkt abgezogen und erst am Schluss wieder verbunden.

Ich habe das komplette Mainboard mit dem noch verbauten Lüfter in meinem eingebaut - Wärmeleitpaste haben wir keine neue darauf gemacht.

 

Hab mir jetzt zum Glück meine neuesten Daten / Lesezeichen / Passwörter sichern können.

Denke, dass ich das Mainboard wieder zurück gebe, meinen Laptop als Spender verkaufe und mir einen etwas neueren und besseren gebrauchten hole.

Irgendwie ist da der Wurm drin 😞

 

Vielen Dank für euere Tipps!

Falls ihr noch welche habt, freue ich mich!

Grüße, Marco

 

16 ANTWORTEN 16