abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Einbau einer zweiten PCIE-SSD in ein Erazer Guardian X10

GELÖST
10 ANTWORTEN 10
cookielove
Contributor
Nachricht 1 von 11
4.481 Aufrufe
Nachricht 1 von 11
4.481 Aufrufe

Einbau einer zweiten PCIE-SSD in ein Erazer Guardian X10

Hallo an die Community,

das Notebook ist bestellt und ich habe vor, den zweiten SSD-Slot zu benutzen.

Nun möchte ich um Erfahrungen damit bitten.

Sind die beiden PCIE-SSD-Slots mit einem Raid verbunden?

Gibt es Größenbeschränkungen bei einer 2. SSD?

Hat das schon jemand von euch gemacht und wenn ja, habt ihr irgendwelche Probleme gehabt? (Das Mainboard eines Guardian X10 scheint ziemlich identisch mit dem eines Beast X10 zu sein, über Erfahrungen damit würde ich mich auch freuen).

Danke für euren Input,

viele Grüße

Cookielove

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
cookielove
Contributor
Nachricht 4 von 11
3.849 Aufrufe
Nachricht 4 von 11
3.849 Aufrufe

So, nun habe ich meine Frage selbst gelöst, Einbau einer 2. SSD scheint hier nicht sehr verbreitet zu sein 😉

Die FAQ hier im Forum zum Erazer Guardian X10 sind falsch, das sind ziemlich komplett veraltete Infos (Einbau einer SATA-HD sei möglich, wenn noch keine eingebaut ist ?!?!? und der zweite M.2-Slot sei für eine SATA).

Im Bios meines Guardian sind 2 NVME-Sockel erwähnt, einer belegt durch die Serien-SSD und einer frei. NVME heißt immer auch PCIE-Schnittstelle und die gleiche Info habe ich auch in einem Test eines Erazer Beast X10 gelesen und die Mainboards scheinen sehr ähnlich bis identisch zu sein.

Also allen Mut zusammen genommen und losgelegt. Ich habe eine Adata 4TB-SSD (ziemlich günstig in der berüchtigten Cyber-Woche geschossen). Die habe ich zuerst in einem externen Gehäuse formatiert und schon mal jede Menge Daten drauf geschoben.

Dann die untere Rechnerabdeckung abgeschraubt und die Innereien liegen schön erreichbar vor einem. Die SSD ist schnell eingebaut und verschraubt. Auch trotz der 2-seitigen Belegung mit Speicherbausteinen kein Problem.

Der untere Deckel hat sogar eine Wärmeableitvorrichtung für 2 SSD mit Wärmenbrückenpuffer. Sieht cool aus, ob er auch Kontakt zu den SSD im eingebauten Zustand hat, weiß ich natürlich nicht.

Alles wieder verschraubt und zuerst im Bios nachgesehen. SSD wird einwandfrei erkannt, schon mal gewisse Erleichterung. Dann Windows hochgefahren und dort das gleiche.

Alle Daten noch da. Puhh, alles sehr cool jetzt. Insgesamt 5TB im Notebook.

Vielleicht ist das für den einen oder anderen hier auch noch interessant: das Erazer Guardian hat definitiv 2 PCIE-Slots für SSD, zumindest 4TB sind möglich, ziemlich wahrscheinlich auch noch größere, wenn sie mal bezahlbar werden. Und der Einbau ist wirklich einfach.

VG

Cookielove

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

10 ANTWORTEN 10
Burki48
Moderator
Nachricht 2 von 11
3.833 Aufrufe
Nachricht 2 von 11
3.833 Aufrufe

Hallo @cookielove und herzlich willkommen in der Community.

 

Bitte teile uns die genaue MSN Nummer Deines Notebooks mit.

 

Gruß

Burki


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

cookielove
Contributor
Nachricht 3 von 11
3.820 Aufrufe
Nachricht 3 von 11
3.820 Aufrufe

Hi Burki,

meine MSN lautet 30030200.

Es wäre super, wenn du oder jemand anders damit meine Fragen beantworten könntet.

VG

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200
cookielove
Contributor
Nachricht 4 von 11
3.850 Aufrufe
Nachricht 4 von 11
3.850 Aufrufe

So, nun habe ich meine Frage selbst gelöst, Einbau einer 2. SSD scheint hier nicht sehr verbreitet zu sein 😉

Die FAQ hier im Forum zum Erazer Guardian X10 sind falsch, das sind ziemlich komplett veraltete Infos (Einbau einer SATA-HD sei möglich, wenn noch keine eingebaut ist ?!?!? und der zweite M.2-Slot sei für eine SATA).

Im Bios meines Guardian sind 2 NVME-Sockel erwähnt, einer belegt durch die Serien-SSD und einer frei. NVME heißt immer auch PCIE-Schnittstelle und die gleiche Info habe ich auch in einem Test eines Erazer Beast X10 gelesen und die Mainboards scheinen sehr ähnlich bis identisch zu sein.

Also allen Mut zusammen genommen und losgelegt. Ich habe eine Adata 4TB-SSD (ziemlich günstig in der berüchtigten Cyber-Woche geschossen). Die habe ich zuerst in einem externen Gehäuse formatiert und schon mal jede Menge Daten drauf geschoben.

Dann die untere Rechnerabdeckung abgeschraubt und die Innereien liegen schön erreichbar vor einem. Die SSD ist schnell eingebaut und verschraubt. Auch trotz der 2-seitigen Belegung mit Speicherbausteinen kein Problem.

Der untere Deckel hat sogar eine Wärmeableitvorrichtung für 2 SSD mit Wärmenbrückenpuffer. Sieht cool aus, ob er auch Kontakt zu den SSD im eingebauten Zustand hat, weiß ich natürlich nicht.

Alles wieder verschraubt und zuerst im Bios nachgesehen. SSD wird einwandfrei erkannt, schon mal gewisse Erleichterung. Dann Windows hochgefahren und dort das gleiche.

Alle Daten noch da. Puhh, alles sehr cool jetzt. Insgesamt 5TB im Notebook.

Vielleicht ist das für den einen oder anderen hier auch noch interessant: das Erazer Guardian hat definitiv 2 PCIE-Slots für SSD, zumindest 4TB sind möglich, ziemlich wahrscheinlich auch noch größere, wenn sie mal bezahlbar werden. Und der Einbau ist wirklich einfach.

VG

Cookielove

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200
Andi
Master Moderator
Nachricht 5 von 11
3.780 Aufrufe
Nachricht 5 von 11
3.780 Aufrufe

Hallo @cookielove.

 

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Die Infos werden bestimmt auch für andere User interessant sein. Smiley (zwinkernd)

 


@cookielove  schrieb:

Die FAQ hier im Forum zum Erazer Guardian X10 sind falsch


Meinst du diese FAQ?

 

 


@cookielove  schrieb:

das sind ziemlich komplett veraltete Infos


Was genau ist denn veraltet? Bitte sei doch so nett und gib die Quelle der "neueren" Infos an.

 

 


@cookielove  schrieb:

Einbau einer SATA-HD sei möglich, wenn noch keine eingebaut ist ?!?!?


Richtig. Man kann eine HDD bis 9,5mm Bauhöhe einbauen, sofern noch keine verbaut ist.

 

 


@cookielove  schrieb:

und der zweite M.2-Slot sei für eine SATA


Wo genau steht das? Meinst du die von mir oben verlinkte FAQ? Dort steht es nämlich anders. Ansonsten poste bitte einen Link, unter dem du die falschen Infos gefunden hast.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
cookielove
Contributor
Nachricht 6 von 11
3.773 Aufrufe
Nachricht 6 von 11
3.773 Aufrufe

Hallo Andi,

ich habe mich auf genau die von dir verlinkten FAQ bezogen. Und meine Quelle ist mein eigener Rechner 🙂

 

Wenn du auf deinen eigenen Link klickst und dann auf die 3. Frage, welche M.2 Karten möglich sind.

Dort steht 2 SSD, einmal PCIE 4x  SATA und einmal nur PCIE 4x (was dann vermutlich NVME bedeuten soll).

Wie ich selbst in meinem Notebook verifiziert habe, sind beide SSD-Slots für PICE-NVME. Und nach meinem Kenntnisstand ist damit ein Slot nicht für SATA, da ein M.2 entweder nur SATA oder nur NVME unterstützt. (Es gibt hier im Forum viele Fragen nach passenden SSD für verschiedene Rechner, und offensichtlich haben viele Erazer-Desktop Mainboards mit 2 SSD-Sockeln, einer für NVME und der andere für SATA, das scheint hier kopiert).

Die M.2 Sockel sind beide für M-Keys vorgesehen, das könnte man auch noch ergänzen, die Felder hierzu in der FAQ-Antwort sind leer.

 

Und dann die 5. und letzte Frage, welche Festplatten nachgerüstet werden können.

Hier ist die Antwort, eine 2,5 SATA mit max. 9,5 mm Bauhöhe.

Hier kann ich auch nur sagen, daß in meinen Erazer Guardian X10 MD 63715 intern keine 2,5 SATA eingebaut werden könnte. Es ist weder der Platz irgendwo vorhanden noch ein SATA-Anschluß.

Und die Vorbemerkung hat mich zum Schmunzeln gebracht: Sofern in deinem Notebook noch keine Festplatte verbaut ist . . .   Das ist sehr erkennbar deutlich veraltet.

 

Mein Erazer Guardian X10 ist mein erster Medion. Vielleicht gab es schon mal Modelle, für die die Angaben in den FAQ stimmen. Das X10 steht vermutlich für die CPU der 10ten Gen von Intel. Wenn das so ist, ist dieser FAQ-Teil imho nicht korrekt.

Die anderen Antworten sind richtig, 2 davon sind aber auch sehr generisch (CPU, GPU sind verlötet). Und die maximale RAM-Bestückung ist natürlich eine sinnvolle Frage und die Antwort ist nachvollziehbar.

Bitte nicht falsch verstehen: mit meiner Antwort möchte ich nicht nur kritisieren, sondern auch klarstellen.

VG

Cookielove

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200
cookielove
Contributor
Nachricht 7 von 11
3.770 Aufrufe
Nachricht 7 von 11
3.770 Aufrufe

und noch eine Anmerkung. Die FAQ zum Erazer Beast X10 sind identisch zu den für Guardian X10 und imho auch nicht korrekt bei diesen beiden Fragen.

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200
Andi
Master Moderator
Nachricht 8 von 11
3.767 Aufrufe
Nachricht 8 von 11
3.767 Aufrufe

Hallo @cookielove.

 


@cookielove  schrieb:

Wenn du auf deinen eigenen Link klickst und dann auf die 3. Frage, welche M.2 Karten möglich sind.

Dort steht 2 SSD, einmal PCIE 4x SATA


Nicht ganz. Dort steht "PCIe x4, SATA". <--- Man beachte das Komma. Smiley (zwinkernd) Das bedeutet, dass der Slot beides kann. Ohne das Komma würde die Aussage auch keinen Sinn machen, da es sich bei SATA und PCIe um unterschiedliche Übertragungstechniken handelt.

 

 


@cookielove  schrieb:

Wie ich selbst in meinem Notebook verifiziert habe, sind beide SSD-Slots für PICE-NVME.


Ja, aber einer davon noch zusätzlich für SATA.

 

 


@cookielove  schrieb:

Und nach meinem Kenntnisstand ist damit ein Slot nicht für SATA, da ein M.2 entweder nur SATA oder nur NVME unterstützt.


Das ist nicht richtig. Der eine Slot kann beides.

 

 


@cookielove  schrieb:

und noch eine Anmerkung. Die FAQ zum Erazer Beast X10 sind identisch zu den für Guardian X10 und imho auch nicht korrekt bei diesen beiden Fragen.


Wenn man meine Argumente oben betrachtet, ist die FAQ doch richtig.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
cookielove
Contributor
Nachricht 9 von 11
3.764 Aufrufe
Nachricht 9 von 11
3.764 Aufrufe

Hi Andi,

du bist hier der Experte, also nehme ich deine Antwort für die M.2-Kompatibilität mal so hin. 😉

Allerdings wäre dann die Frage nach den Keys noch interessant. Meine beiden M.2-Sockel sind nur für M-Keys kompatibel. Und M-Key bedeutet eigentlich nur PCIE. SATA benötigt B-Key und so eine Karte würde bei nicht reinpassen. Dann müßte ein Slot M-Keys haben und der andere M+B ?!

Aber wie gesagt, du bist hier sicher der größere Experte.

 

Was sagst du zu dem Thema nach einer SATA-2,5 Nachrüstung in den FAQ?

VG

Cookielove

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200
cookielove
Contributor
Nachricht 10 von 11
3.764 Aufrufe
Nachricht 10 von 11
3.764 Aufrufe

ich lerne auch gerne dazu. Ich habe beim SSD-Einbau mir den Slot schon genauer angesehen und dort nur die M-Key-Kompatibilität gefunden. Aber ich habe natürlich keine B- oder M+B-Key-SSD versucht einzubauen, weil ich so eine nicht habe. Dann wäre es doch sinnvoll, wenn ihr die Key-Ausstattung der Sockel in den FAQ genau spezifiziert.

VG

Cookielove

VG von Cookielove
Medion Guardian X10, MD 63715, MSN 30030200
10 ANTWORTEN 10