abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

PC Bootet nicht mehr!

35 ANTWORTEN 35
Akoya-P5320E
New Voice
Nachricht 1 von 36
3.165 Aufrufe
Nachricht 1 von 36
3.165 Aufrufe

PC Bootet nicht mehr!

Verzweiflung groß!

Ich habe einen Medion Akoya 5320E, ist ca. 6 Jahre alt!

Gestern habe ich ein Windows Update gemacht, und seither lässt er sich nicht mehr Booten.

Wenn ich ihn normal starte kommt der Medion schriftzug und da bleibt er hängen.

Habe seither schon einiges versucht, um ihn wieder flott zu bekommen jedoch erfolglos, keiner der Tips in diesem Forum hat mich weiter gebracht.

Daten: Akoya P5320E MSN: 10020422

Ich habe WIN 10 Home x64 als Betriebssystem auf einer 128GB SSD und 2TB HHD

vor 2 Jahren RAM auf 16 GB erhöht, sonst ist er ihm original zustand.

Zum Problem wie gesagt lässt er sich nicht mehr Booten es kommt nach dem einschalten der Medion Schriftzug und dann steht er.

Habe versucht mit einen 16 GB Stick über Rufus und MSC einen Bootbaren Stick zu erzeugen, dieser wird im Bios auch angezeigt, als auch die anderen Festplatten jedoch kann ich nicht Booten ( Bootmenü F8 UEFI Stick Platz 1 / SSD Platz 2) wenn ich den Stick auswähle verschwindet das Bootmenü und der PC wird schwarz und bleibt schwarz, das selbe wenn ich versuche von der SSD zu Booten.

Im Bios F2 habe ich schon alle möglichen Einstellungen versucht, mit Secure Boot ausschalten etc. immer das selbe.

Habe die SSD ausgebaut, Festplatte HDD abgesteckt, so das nur mehr der Stick erkannt wurde jedoch das selbe ergebnis.

Ich habe den Stick auf FAT32 Formatiert, jedoch mit RUFUS 3.17 beim erstellen des Sticks lässt er mich nicht Fat32 auswählen nur NTFS.

Beim Microsoftprogramm MSC zur installation auf einen anderen PC , immer mit WIN10 Homex64 DE.

Bin mit meinem Latein am Ende weiss nicht mehr was ich noch versuchen könnte, ausser ein Flash Update des Bios!

IMG_20211229_150347 (Groß).jpgIMG_20211229_150002 (Groß).jpgIMG_20211229_150038 (Groß).jpgIMG_20211229_150058 (Groß).jpgIMG_20211229_150110 (Groß).jpgIMG_20211229_150145 (Groß).jpgIMG_20211229_150157 (Groß).jpgIMG_20211229_150214 (Groß).jpgIMG_20211229_150300 (Groß).jpg

 

35 ANTWORTEN 35
Karoon87
New Voice
Nachricht 11 von 36
868 Aufrufe
Nachricht 11 von 36
868 Aufrufe

Ich habe seit vorgestern ziemlich exakt das gleiche Problem! Hat sich inzwischen irgendwas neues ergeben?

 

Ich besitze ebenfalls den 5320e. Auch bei mir waren vor 2-3 Jahren mal Probleme aufgetreten, die sich mit einem neuen Netzteil ausreichend lösen liessen.

Vorgestern hat Microsoft mir im Windows Update einige Treiberupdates vorgeschlagen, und ich war dumm genug mir zu denken "was soll schon passieren, zur Not setzt du ihn neu auf"

Jetzt fährt er bei mir ebenfalls nur so weit hoch wie im ersten Post. UEFI nutzbar mit F2, meine Festplatten erkennt er, und auch diverse USB sticks die ich getestet habe (mit Windows, Linux, memtest86).

Booten kann er leider mit keinem, hab diverse Konfigurationen im UEFI probiert

 

Der einzige Unterschied zum Postersteller den ich sehe ist, das ichm als die Probleme vor ein paar Jahren waren zum testen das System auf der HDD neu aufgesetzt habe.

Kill_Bill
Professor
Nachricht 12 von 36
840 Aufrufe
Nachricht 12 von 36
840 Aufrufe

Hallo @Karoon87 

Ich hoffe der TE hat das Problem inzwischen lösen können, glaube ich aber ehrlich gesagt eher nicht.

Also was man noch versuchen kann, ist im BIOS die optimierten Default-Einstellungen zu laden, und dann zu speichern, und neu zu starten.

Ansonsten bleibt nur, das BIOS neu zu flashen mit ext. Programmiergerät,

falls ein BIOS-Recovery, wie weiter oben beschrieben, auch nicht funktioniert.

Dazu (Recovery) wäre ein wenig Hilfe von MEDION nötig, da man für ein Recovery manchmal ein spezielles BIOS mit speziellem Namen, und eine spezielle Vorgangsweise benötigt (von DVD zB. und mit gesetztem Jumper).

 

MfG.

K.B.

Akoya-P5320E
New Voice
Nachricht 13 von 36
824 Aufrufe
Nachricht 13 von 36
824 Aufrufe

Hallo Leute!

 

Leider muss ich mitteilen das mein PC noch immer Tod ist.

Keiner meiner und die eines Freundes (PC Guru) Versuche funktionierte!

Bios scheint zerstört zu sein, PC Bootet weder von SSD/HDD, Stick oder CD/DVD Laufwerk!

Bios neu aufspielen überfordert mein Können!!!!!!

 

Daher habe ich mich entschlossen das Mainboard zu tauschen und wenn er dann wieder Booten möchte werde ich wohl das Betriebssystem neu aufsetzen müssen.

lg

Akoya

Kill_Bill
Professor
Nachricht 14 von 36
815 Aufrufe
Nachricht 14 von 36
815 Aufrufe

Hallo @Akoya-P5320E 

Bevor ein neues Mainboard bestellst,

mache mal beim Medion Support eine Anfrage was ein Reparaturauftrag "Bios flashen" kosten würde.

Garantiezeitraum ist ja schon vorbei.

Bei jedem Mainboard wird einmal (das erste Mal) in der Fertigung ein BIOS einprogrammiert, das selbe müsste bei deinem Mainboard nochmals wiederholt werden. Wäre vielleicht billiger als ein neues Mainboard.

 

U.U. könnte ich es auch versuchen, weil ich, wie gesagt, mal ein Backup von dem BIOS gezogen habe,

dh. ich könnte es theoretisch in den Baustein zurück schreiben.

 

MfG.

K.B.

Karoon87
New Voice
Nachricht 15 von 36
777 Aufrufe
Nachricht 15 von 36
777 Aufrufe

Ich habe gestern Abend mal mit dem Medion Support gesprochen.

Am Anfang hat er mich nett darauf hingewiesen, das ein 6 Jahre alter PC doch ein wenig aus der Supportzeit raus ist, weswegen wir beim Support nicht allzu sehr in die Tiefe gehen könnten

(hat er ja auch Recht mit).

Dann hat er sich geduldig angehört, was wir alles getestet haben (versucht einen Bootstick hinzukriegen, Tastenkombinationen, CMOS Batteriereset, Hardwareausbau und  Wiedereinbau).

Er meinte das wäre auch in etwa das was er uns an Möglichkeiten vorgeschlagen hätte.

Er meinte auch, das es schlüssig klingt, das es das Bios zerlegt haben könnte, oder eben ein anderer Boardfehler

 

Die Roms rückt die Firma leider nicht raus. Den Preis für einen Reparaturauftrag "Bios flashen" wusste er spontan nicht genau, meinte aber das sich das bei vermutlich um die 100 Euro bewegen dürfte,

worauf wir beide lachen mussten weil man für den Preis auch locker ein neues Board bekommt.

 

Kill_Bill
Professor
Nachricht 16 von 36
747 Aufrufe
Nachricht 16 von 36
747 Aufrufe

Für den alten Sockel und die CPU i5-6400 bekommt man kaum noch neue Mainboards, und wenn, dann auch nicht billig (also eigentlich überteuert). Deshalb bleibt normal nur die Reparatur übrig, oder man kauft sich gleich ein neues System.

 

edit:

Das Schlimme daran ist, dass es wohl schon mehreren Leuten passiert ist. Das entsprechende Update gehört bei Microsoft gesperrt und entfernt, sonst gehen früher oder später alle P 5320 E Rechner daran ein.

 

MfG.

K.B.

Fishtown
Superuser
Nachricht 17 von 36
739 Aufrufe
Nachricht 17 von 36
739 Aufrufe

Moin @Karoon87 

Meine Überlegung dazu geht in eine andere Richtung.

Eventuell kommt er gar nicht erst bis zur ausgewählten Bootpartie, sondern hat ein Problem davor bei der Initalisierung von Schnittstellen.

Man sollte nichts unversucht lassen, probiere noch folgendes:

Lan Kabel ab, sowie Wlan Dongle abziehen (hinter der Frontblende) oder direkt das Kabel dafür am Board.

Schon einmal den hinteren USB Port probiert, dieser wird ja direkt vom Board angesteuert.

 

Mein Favorit ist aber die Grafikkarte. Im Bios geht er ja über die Onboard Grafik und danach erst über die gesteckte GTX750Ti.

Da das ja nach dem Win Update passiert ist, ist dort eventuell der falsch Treiber installiert und hängt sich deswegen auf.

Nimm die Karte raus und schliessen den Monitor direkt am Board an. (Bios Einstellung dazu ändern!)

Wenn ich falsch liege so kann man diese zumindest damit als Ursache ausschliessen.😎

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Karoon87
New Voice
Nachricht 18 von 36
723 Aufrufe
Nachricht 18 von 36
723 Aufrufe

@Fishtown 

die Frontanschlüsse habe ich bereits abgezogen: der Dongle hinter der Blende (ist das Wlan? dachte das wär bluetooth), die beiden usb ports, die Soundports und den Kartenleser.

Hinten hab ich sowohl USB2 als auch die USB3 ports versucht.

Lan Kabel ab hab ich auch, hab auch das Lan im UEFI mal deaktiviert.

Auch Karte ganz raus und Monitor an die Onboardkarte hab ich versucht. Gibts genauso wie mit Grafikkarte das Uefi Bild oder den AMI Bildschirm.

 

Gefühlt ist das einzige, was ich noch nicht versucht habe, die CPU abnehmen, oder Motherboard ganz raus zum Rückseite angucken. Aber da das Problem ja mehrere Leute direkt nach dem Update getroffen hat, halt ich es immernoch für einen Softwarefehler.

daddle
Superuser
Nachricht 19 von 36
711 Aufrufe
Nachricht 19 von 36
711 Aufrufe

 

@Karoon87    

 

Im ersten Bild von der Bios Postphase steht du hättest zwei Keyboards 

angeschlossen? Abwechselnd nur eine benutzen, vielleicht ist eine defekt.

Ausserdem alles an Perpherie rausnehmen bzw abkoppeln, auch die Bootplatte ausbauen..

Und versuchen nur vom mit dem MediaCreationTool erstelltem USB Stick zu booten.

 

Stick min 8 GB, Win 10 64-bit, Für einen anderen Rechner erstellen auswählen.

Dann versuchen mit em Stick bei gedrückter F10 Taste ( bei manchen Rechnern die F8) zu starten und ins Bootmenü zu booten und den Stick auswählen.

 

Die Grafik íst ja intakt, wenn das Medion Zeichen kommt, läuft sie zumindest auf dem UEFI Basic Treiber, auch der WindowsBootManager wird angezeigt; trotzdem könnten  die Startdateien beschädigt sein; oder der Controller der SSD.

 

Auch war es schon vorgekommen, dass genau dieses Verhalten bei einem Defekt der Bootplatte auftrat, dass danach ein Booten auch von anderen Bootmedien verhindert wurde, 

--> daher die Bootplattte  auch rausnehmen, und dann den Start über den Stick versuchen.

 

In Secure Boot bitte die Option von Custom auf Standard einstellen.

Solltest Du das Alles schon so probiert haben solltest (stand aber nicht in deiner Aufzählung) dann hast Du ein anderes Prob. Aber ein Windows Update macht direkt keine solche Bootstörungen, es sei denn es passierte zufällig  ein HW Defekt.

 

Gruss, daddle

Karoon87
New Voice
Nachricht 20 von 36
704 Aufrufe
Nachricht 20 von 36
704 Aufrufe

@daddle  Hallo,

ich bin nicht der Ersteller dieser Diskussion, ich habe mich hier nur angeschlossen, weil ich 1:1 den gleichen PC 5320e habe, und das gleiche Problem. Die Bilder im ersten Post sind also nicht meine.

Ich habe nur 1 Tastatur angeschlossen, auch 3 verschiedene nacheinander, auch mal garnichts.

USB sticks haben wir auch diverse durch, 4 8 16 32GB, mit windows mediacreation tool, oder auch mit Rufus erstellt. Nicht nur mit Windows, sondern auch mit Linux, oder memtest86.

An anderen PCs funktionieren die Sticks.

In den Bootmanager kommt man mit F8, da erkennt er auch die USB sticks, genauso im UEFI.

Auch mit der HDD allein (wo in meinem Fall derzeit das windows installiert ist), der M2 alleine, oder einer ganz Anderen oder garkeiner Festplatte klappt es nicht.

 

 

In einem anderen Forum hab ich einen weiteren Nutzer mit gleichem PC und gleichem Problem gefunden, der hat aber aufgegeben, er war Anfang letzten Jahres betroffen.

https://www.computerbase.de/forum/threads/win-10-startet-nach-update-nicht-mehr.2008060/

Auch seine Probleme traten nach einem Update auf.

 

 

MfG,

Karoon

 

 

35 ANTWORTEN 35