abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Aufrüsten und Problemen mit MD 8349

62 ANTWORTEN 62
Engländer
Apprentice
Nachricht 1 von 63
3.926 Aufrufe
Nachricht 1 von 63
3.926 Aufrufe

Aufrüsten und Problemen mit MD 8349

Hallo,

ich habe die alte Kiste (PC MT 22 / AMD A10 / MD 8349 / Typ: MED MT 8102 / Wieso hat ein PC so viele verschiedene Bezeichnungen?) von meiner Vater reaktiviert, da es seit 1-2 Jahren nur rum steht. Nach eine Zurücksetzung der ganze PC, läuft es soweit ok  auf Windows 10, 64 bit aber es könnte etwas mehr sein. Daher meine Fragen, ich hoffe das ist hier ok:

1. Das größte Problem das ich habe ist der WLAN Karte : Realtek RTL8188CU Wireless LAN 802.11n USB 2.0 Network Adapter. Es gab immer Problemen damit, auch früher. Meine Frage ist: kann man die leicht ausbauen und tauschen für ein besser Karte das 5 Ghz kann? Kann jemanden mir Tipps geben?

2. Ich habe gesehen das es Platz gibt für eine 2er Festplatte. Ich würde gerne ein SSD einbauen. Ist es egal was für ein SSD ich nehme oder muss ich da auf etwas achten? Ich habe gesehen das von der HDD eine 2 Anschluss frei ist. Kann ich es dort anschließen? Wie ich sehe, brauche ich ein zusätzliche Strom Kabel, da diese fehlt? Was für eine brauche ich da, und woher?

3. Es gibt ein Slot : PCI-E Gen. 3. Ist das auch für ein SSD Festplatte vorgesehen? Welcher kann ich da einbauen? Muss ich alles neu installieren sodass Windows das einbinden kann als Interne Festplatte oder wie geht man da vor, sodass der HDD nur als extra Speicher verwendet wird und das System auf der SSDs läuft?

4. Ich könnte kein Bluetooth finden auf der System. Hat es eine oder nicht? Welcher könnte ich kaufen? Gibt es ein Möglichkeit das im System einzubauen oder geht das nur über USB?

5. Es gibt noch ein Anschluss Dock oben auf den PC. Wo bekomme ich noch solcher Festplatten das dort passen würde?

6. Ist der AMD Chip austauschbar? Kann ich ein andere Chip einbauen wenn ja welcher?

 

Das wäre Toll wenn jemanden mir ein paar Tipps geben könnte wie ich der System aufrüsten kann.

Merci

62 ANTWORTEN 62
Kill_Bill
Professor
Nachricht 21 von 63
599 Aufrufe
Nachricht 21 von 63
599 Aufrufe

Hallo @daddle 

 

Ja, so ein alter Core 2 Quad wird wahrscheinlich sogar von einem Raspberry Pi 4 4GB überholt,

und das bei nur einem Bruchteil des Stromverbrauches. Da sieht man schön, wie die Hardware mit der Zeit altert.

Viel schneller wird der Pi4 zwar auch nicht sein, aber für gewisse Dinge kann es durchaus ausreichend sein.

Hängt ganz davon ab, was man damit machen will, und wie schnell es fertig werden soll, und ob Fortnite darauf spielbar sein muss, dann reicht evtl. sogar so ein billig Bastel Rechner (mit dem ganzen Zubehör ist er aber auch schnell wieder doppelt so teuer wie der SBC selbst, akt. dann ca. 2x 58€ ).

 

MfG.

K.B.

daddle
Superuser
Nachricht 22 von 63
589 Aufrufe
Nachricht 22 von 63
589 Aufrufe

@Kill_Bill 


@Kill_Bill  schrieb

Ja, so ein alter Core 2 Quad wird wahrscheinlich sogar von einem Raspberry Pi 4 4GB überholt,

und das bei nur einem Bruchteil des Stromverbrauches. Da sieht man schön, wie die Hardware mit der Zeit altert.

Jetzt stellst Du meine Angaben auf den Kopf. Es geht für mich um die Gechwindigkeit der Anwendungen und den Reaktionszeiten; und die sind bei Office-Anwendungen nur so wenig langsamer (Dank SSD), dass ich mich frage  wieso sollte man einen solchen Rechner weg tun. Immerhin macht der Quad Duo Core auch schon 2,4 GHz.

Und was kommt bei dem enormen technologischen Aufwand beim User an? Ein paar Sekunden schnellerer Start,das ist schön, aber durch SSD ist der eh schon sehr beschleunigt worden. Und ein paar Milli- oder Zentelsekunden beim Seitenaufbau. Dafür werden dann zigtausende PCs ausgemustert.

Ich rede nicht von Videobearbeitung oder Gaming. Aber ich denke an die Umwelt. Und den unnützen CO 2 Footprint, der dadurch entsteht. Und bis die Stromersparnis den Neupreis erwirtschaftet dauert sehr sehr lange. 

Das ist wie bei einer AAA Waschmaschine. Bis ich den Neupreis durch Strom und Wasserersparnis wieder drin habe ist die neue Maschine schon kaputt. Man bedenke, die ganze schöne (Schein-) Rechnung gilt nur für das Eco-Programm; in den anderen auch häufig zu nutzenden Programmen wrd genausoviel Energie verbraten wie bisher auch.

 

Abgesehen von den bei allen Beispielen noch nicht mitgerechneten Umweltschäden.

 

Daher halte die kleineren Tuningmassnahmen von @Engländer sehr vernünftig. Natürlich für seine erwähnten Anwendunszwecke.

 

Gruss,daddle

Kill_Bill
Professor
Nachricht 23 von 63
586 Aufrufe
Nachricht 23 von 63
586 Aufrufe

Ja @daddle , darüber könnte man diskutieren, ob der Idle-Stromverbrauch vom Core2-Quad nicht auch übermäßig ist, und wegen dem aktuellen Strommix CO2 verursacht (was mich nicht weiter stört, aber das scheint momentan ja ein Thema in der Politik zu sein).

Wenn man so einen Rechner den ganzen Tag lange laufen lässt, und er dabei 4x soviel Strom verbraucht als eine neue Maschine, dann wird das irgendwann auch Mehrkosten verursachen.

Hast ein ~230V Stromverbrauchs-Messgerät?

So ein Pi4 heizt auch ganz schön, aber der kommt normalerweise nur mit einem winzigen 3A 5V Netzteil, das idle weniger als halb ausgelastet ist.

 

Ich schätze auch, dass neue Fertigungstechnologie in 7nm ca. 4x effizienter ist, als alte in 28nm wie von dem Kaveri System oben. Will sagen, selber Stromverbrauch unter Vollast, aber dabei mehr als die vierfache Rechenleistung, dh. in 1/4 der Zeit fertig mit anspruchsvollen Aufgaben.

Im Idle-Stromverbrauch gab es auch große Fortschritte.

 

MfG.

K.B.

Engländer
Apprentice
Nachricht 24 von 63
585 Aufrufe
Nachricht 24 von 63
585 Aufrufe

@daddle 

 

mit der RAM bekomme ich das wahrscheinlich gut hin. Ich habe jetzt 1866 und 2133mhz Speicher gekauft und Probier das aus was geht. 

 

Wo ich noch Problemen habe zu verstehen ist diesen PCI-E Slots. Könnten Ihr mir bespiele schicken was man kaufen könnte was da passen wird. Ich habe das so verstanden das ein Grafikkarte nichts bringen wird? Man könnte eine Erweiterungskarte einbauen oder doch eine M.2 SSD? Und wenn ich mich für eines entscheiden haben heißt es anschließen und PC anmachen oder komplett neu Installation oder oder?

 

mfg

Engländer

Engländer
Apprentice
Nachricht 25 von 63
582 Aufrufe
Nachricht 25 von 63
582 Aufrufe

@Kill_Bill 

 

Danke für die Info. Was ist XMP und AMP? Ich glaube ich brauche das nicht 100% da der PC wird nicht unbedingt viel machen. Videos oder Music Produzieren mach ich nicht und wenn ein paar einfachen Spiele gehen für die Kids sollte das erstmal reichen. Ich glaube von 8gb auf 16 gib gibt schon etwas mehr Flüssigkeit. Ein SSD kaufe ich später und installiere dann alles wieder neu.

 

mfg

Engländer

 

Kill_Bill
Professor
Nachricht 26 von 63
582 Aufrufe
Nachricht 26 von 63
582 Aufrufe

Hallo @Engländer 

Ich habe weiter oben einen Link zu Userbenchmark zu so einem System (selbes Mainboard wie deines) geschrieben.

Dort sieht man div. Grafikkarten die man einbauen könnte, da sie mit dem System im Benchmark durch gelaufen sind, also kompatibel sein müssen.

 

Wenn man eine Grafikkarte einbaut, sollte man sich gut überlegen, wozu man sie braucht, dh. wie die Anforderungen daran sind.

Ich würde vorschlagen den PC erst mal ohne Grafikkarte zu betreiben, und wenn irgendwelche Grafiklastigen Anwendungen zu langsam sind, oder wegen fehlender Videobeschleunigung für neue Codecs, dann erst darüber nachdenken sie aufzurüsten.

 

Als SSD würde so eine wie die oben vorgeschlagene SATA SSD vollauf ausreichend sein, in den PCIe x16 Slot kann man (auch über Adapter) keine einsetzen, weil dann bootet der Rechner nicht davon, weil das BIOS dort keine SSD erwartet. Dafür wäre ein angepasstes BIOS mit NVMe Support nötig.

 

XMP und AMP benötigt man für diesen Rechner nicht, aber die meisten schnelleren RAM Module setzen so ein Profil voraus, um mit der angegebenen Geschwindigkeit überhaupt laufen zu können. Die Timings der Module sind im SPD Chip am Modul gespeichert, die normalen JEDEC, und die Übertakter-Profile für XMP oder AMP, je nach Modul, weiters benötigen solche Module oft auch eine Überspannung (dh. höher als 1,5V), um mit den getunten Profilen stabil laufen zu können.

 

MfG.

K.B.

daddle
Superuser
Nachricht 27 von 63
581 Aufrufe
Nachricht 27 von 63
581 Aufrufe

@Kill_Bill 


@Kill_Bill  schrieb:

.

Wenn man so einen Rechner den ganzen Tag lange laufen lässt, und er dabei 4x soviel Strom verbraucht als eine neue Maschine, dann wird das irgendwann auch Mehrkosten verursachen.

Hast ein ~230V Stromverbrauchs-Messgerät?

Erstens der Rechner im Privatbereich  ist > zu 90 % im Standby. Zweitens 4x so´viel Strom? LoL

Ich  habe auch nicht von einen Pi4 gesprochen, den Du  ja anscheinend andauernd umweltbewusst benutzt.

Aber diese Diskussion ist müssig.

 

daddle

Engländer
Apprentice
Nachricht 28 von 63
574 Aufrufe
Nachricht 28 von 63
574 Aufrufe

@Kill_Bill 

 

Ich stimme dazu ein alte PC mal ein längeres Leben zu geben aber ich muss schon aufpassen wieviel Geld ich noch dafür ausgeben möchte und die Versand/Logisk ist auch mitzubedenken. Ich habe noch ein alte iMac 2009 das unter MacOS für die normale Anwendung läuft, nicht super aber es geht speziell für die Kinder oder als TV ersatz. Da ist auch ein2 Duo core drin und noch die HDD von Apple. 

 

Ich vermute auch wenn meiner Kinder in der Pubertät kommen werden die sich nicht mehr mit alte Geräte abtun wenn die aufwendige Spiele Zocken werden aber soweit ist das noch nicht. 

 

Mfg

Engländer

Engländer
Apprentice
Nachricht 29 von 63
571 Aufrufe
Nachricht 29 von 63
571 Aufrufe

Raspberry Pi haben wir jetzt im Büro. Die müssen aber nichts machen da die als Thin Clients verwendet werden. Die werden nicht ausgemacht und so wie ich das verstanden haben brauchen die keine pflege. Ist nur ein kleine Plastic box mit ein paar Anschlüsse. Geht auch.

Aber nix für ein Mac User 🙂
Engländer
Apprentice
Nachricht 30 von 63
570 Aufrufe
Nachricht 30 von 63
570 Aufrufe

@Kill_Bill

Das ist meine Hoffnung. 🙂
62 ANTWORTEN 62