abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

probleme beim klonen der alten auf erazer notebook beast x25

GELÖST
10 ANTWORTEN 10
Aldermarston
New Voice
Nachricht 1 von 11
632 Aufrufe
Nachricht 1 von 11
632 Aufrufe

probleme beim klonen der alten auf erazer notebook beast x25

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe eines der Erazer Best X25 GamingNotebooks bei Aldi ergattert und möchte gerne die Festplatte meines alten Notebooks (Windows 10 home, 1TB SSD) auf das Beast X25 klonen. Leider hatte ich jetzt schon dreimal einen Fehler, 2mal bei 53% und 1mal bei 83%. Hat jemand ähnliches erlebt? Was hat schließlich geholfen?

 

Aldermarston

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 11 von 11
427 Aufrufe
Nachricht 11 von 11
427 Aufrufe

@Aldermarston 

 

Du willlst nicht begreifen. Ein Forum lebt vom Wissens- Austausch.  Frage ich in einem Forum, hat das Forum das berechtigte  Interesse, auch die Lösungen oder Antworten auf die gestellte(n) Frage(n) zu hören.

Aber dieser Gemeinschaftsgedanke scheint dir abzugehen. 

 


@Aldermarston  schrieb:

 Ich hatte hier nur gefragt, ob schon mal jemand ähnliche Probleme hatte. Das war offenbar der Fall. I

Die Frage richtet man ja ans Forum da man sich Tipps oder Hilfe aus dem Erfahrungsschatz der Community erhofft.

Wie wäre es wenn man auf deine Frage lapidar antwortet hätte:   "Ja, kenne ich!"  Und sonst nichts weiter.  Damit hättest Du dich zufrieden gegeben? War das dein Ziel, nur eine solche Antwort.  Das ist lächerlich.

 

Wieso kommst Du eigentlich aus dem Threadverlauf heraus zu der Einsicht, dass das "offenbar der Fall war" (das andeere ähnlich Probleme hatten)?

Das hat keiner gesagt bzw so geschrieben.

 


@Aldermarston  schrieb:

 Ich habe mir daraufhin fremde Hilfe besorgt und die hat dann auch noch eine Woche rumgefrikkelt, bevor es geklappt hat. 

Wenn noch "fremde" Hilfe ins Spiel kommt und dazu diese noch eine Woche "rumgefrickelt" hat, wie Du schreibst,

wäre es gerade interessant zu wissen, was denn die Probleme verursacht hat. Denn so schwierig ist das eigentlich nicht.

 

Wenn deine " alte Platte" noch mit MBR partitioniert war hätte das sicher diese Art Probleme bereiten können.  Aber da keine Infos von dir vorliegen, bleib dies alles nur eine Vermutung. 

Eine saubere Neuinstallation und Nachinstallation der Programme wäre wesentlich einfacher gewesen.

Aber gut, das ist ein interessantes Experiment; Dinge, die ich auch liebe und gerne austeste.

 

Und Ja, du hast nur gefragt! Also wolltest du etwas aus dem Forum heraus, Hilfe oder Infos, was ja auf das Gleiche hinausläuft.

Einige Leute hier haben sich daraufhin hingesetzt und versucht dir trotz deiner spärlichen Angaben soweit es geht Tipps zu geben.

 

Aber es scheint mir Alles ist bei dir verlorene Liebesmüh; rein verschwendete Zeit.

 

daddle

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

10 ANTWORTEN 10
Farron
Superuser
Nachricht 2 von 11
524 Aufrufe
Nachricht 2 von 11
524 Aufrufe

Hallo,

 

mit welchem Programm und was willst du denn klonen ?

Mit Windows (und wenn ja, warum ?) oder diente die alte SSD nur als Datenträger ?

Hast du die alte SSD auf Fehler überprüft ? CMD als Admin ,auf die SSD wechseln und chkdsk /f eingeben.

 


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Aldermarston
New Voice
Nachricht 3 von 11
518 Aufrufe
Nachricht 3 von 11
518 Aufrufe

Ich möchte die Windows-Systemplatte mit allen Programmen und Daten von meinem alten Notebook auf das neue Notebook klonen, so dass ich das neue Notebook verwenden kann, ohne mich in irgendeiner Art und Weise einschränken bzw. umgewöhnen zu müssen. Chkdsk /f ergab keine Fehler.

 

Das Klonprogramm ist Robocopy.

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 11
517 Aufrufe
Nachricht 4 von 11
517 Aufrufe

@Aldermarston 

 

Hallo, 

das klingt ja etwas abenteuerlich. Nicht weil das nicht funktionieren kann, sondern weil du nichts zum Setup, also dem Festplattenarrangement aussagst; welche Plattenart, wie sind sie angeschlossen, mit welchem Rechner klonst Du, hast Du die alte Festplatte an den Beast X25 angeschlossen, und wie: Intern oder extern?

Welches Format hat die "alte" Platte? SATA, M2 SATA oder PCIe? Ist der alte Rechner auch ein UEFI Rechner, oder hat er nioch das klassische Bios?

Oder hast Du die Beast X25 Boot-Festplatte (die M2 SSD) herausgenommen und an den alten Rechner angeschlossen, und wenn ja, wie?

Oder willst Du den Klon gar nicht auf die (M2 SSD) X25 Bootplatte, sondern auf eine neue extra SSD  als zweites Betriebssystem übertragen?

 

Alles soweit sehr unklar. Diese Vorbedingungen und Wünsche solltest Du zuerst mitteilen, denn so können die Fehleraussagen überhaupt nicht beurteilt werden.

 

Und wie sinnvoll das Ganze ist vermag ich nicht zu beurteilen, es geht wahrscheinlich um umfangreiche Installationen.

 

Aber es  müssen auf jeden Fall neue Treiber, angefangen bei den Chipset Treiber, Audio- und Video-Treiber usw für das neue andere Mainboard nachinstalliert werden. Wieweit dann die alten Treiber der Alt-Installation den neuen in die Quere kämen kann man nicht sagen.

 

Es gäbe einen Weg den man  testweise  versuchen kann, aber ob es klappt kann nicht garantiert werden.

 

Aber über deine Wiederherstellungssoftware PowerRecover kann man ja die originale Installation auf der X25 Boot Platte jederzeit wiederherstellen.

Insoweit ist ein bisschen ausprobieren um dein Ziel zu erreichen gefahrlos für die X25 Installation möglich

 

Du  solltest auch ein Image deiner alten Installation erstellen. Nur vom Betriebssystems auf C:\ mit den Windows Hilfspartitionen, und extern auf einer Platte speichern; alles auf den Partititonen D- und E:\ kann man direkt kopieren. Das geht besser als über riesige Image-Dateien.

 

Nur das Klonen des Systems (migrieren), geht schneller und sicherer im Gegensatz zum Klonen der kompletten alten 1 TB Platte.

 

Das Beast X25 wird nicht so ohne weiteres mit der Installation vom altem Rechner starten können, es müssen noch Treiberergänzungen und Anpassungen deiner alten Installation vorgenommen werden, die meistens Win 10 beim ersten Start im neuem Rechner selber erledigt

 

Klonen bedeutet ja eine "Live-Übertragung" (Kopieren) der Daten, also ginge das ja nicht auf ein laufendem Zielsystem.

Zum Klonen benötigst Du ausserdem freien Platz für das Neueinrichten der Windows-, System-, Hilfs-  und Data-Partitionen auf der Zielplatte, hattest Du denn auf der Beast X25 Bootplatte die Windows Installation gelöscht?

 

Ausserdem solltest Du zuerst auch ein Image deiner alten Platten-Installation anlegen, die braucht man evtl später.

Für  das Beast X 25 hast Du ja die Recover-Daten auf vermutlich der E:\Partition.

 

Gruss, daddle

daddle
Superuser
Nachricht 5 von 11
512 Aufrufe
Nachricht 5 von 11
512 Aufrufe


@Farron  schrieb:

 

Mit Windows (und wenn ja, warum ?) oder diente die alte SSD nur als Datenträger ?

 


Hi Farron, lies doch mal seinen Post genau. Er schrieb doch in Post 1 er möchte seine Win 10 Installation des alten Rechners mit dem Inhalt der alten 1 TB Platte klonen, also natürlich das ganze Windows 10 Betriebssystem!

Diese Absicht geht aus Post 1 schon deutlich hervor.

 

Und die Fragen dazu wie er das technisch machte ist ja zur Beurteilung irgendwelcher Fehlerabbrüche doch seht interessant, und kann aufklärend sein. Aber danach fragst Du gar nicht?

 

Ausserdem berücksichtigst du in keiner Weise dass die alte Installation auf die Beast Platte geklont an sich erst mal überhaupt nicht startfähig sein kann, sondern dass Treiberinstallationen in grösserem Umfange nötig wären.

 

Da sind momentan die Klon Fehlermeldungen überhaupt nicht beurteilbar, solanage man nicht mal weiss  wie er das Klonen überhaupt vornimmt.

 

daddle

Aldermarston
New Voice
Nachricht 6 von 11
422 Aufrufe
Nachricht 6 von 11
422 Aufrufe

Moin,

 

zerbrecht Euch nicht mehr den Kopf, ich habe es schließlich doch noch geschafft. Geklonter Rechner läuft 1a.

Ich wollte ja auch bloß wissen, OB jemand auch schon die gleichen Erfahrungen gemacht hat, dass ein Festplattenklon auf diesen Rechner Schwierigkeiten macht.

Danke für Eure Mühen!! 😊

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 11
344 Aufrufe
Nachricht 7 von 11
344 Aufrufe

@Aldermarston 

 

Das klingt ja jetzt ein wenig abwertend. Du hattest in Post 1 gefragt wieso dein Klonvorgang immer mit Fehlermeldungen abbricht, aber dich in Schweigen gehülllt wie in welcher Konstellation du das Klonen vorgenommen hattest.

Dazu habe ich dir in Post 4 die vielen Eventualitäten mit den Stolpersteinen genannt, soweit es mir ohne näheres über dein Klon Setup zu wissen möglich war.

Ich denke das hat dir schon geholfen,..

 

Jetzt aber lapidar zu erklären "wir" sollten uns nicht den Kopf  zerbrechen empfinde ich gelinde gesagt ausgeprägt  unhöflich.

 

Wenn man in ein Forum geht, eine Frage stellt ohne genauere Informationen zu liefern, sich Hilfestellung holt, und hinterher aber nicht die Ursachen und Lösung(en) für seine in seiner Fragestellung geschilderten Fehler mitteilst, ist das nicht  forendienlich.

Du wolltest ja wissen ob andere ähnliche Erfahrungen gemachtz haben, um davon zu lernen.

 

Der umgekehrte Gedanke kommt dir aber nicht, dass vielleicht andere von deiner Erfahrung mit der Fehlersuche, oder Erklärung, wieso es zu den geschilderten Fehlern kam, profitieren können.

 

Gruss, daddle

 

 

Aldermarston
New Voice
Nachricht 8 von 11
341 Aufrufe
Nachricht 8 von 11
341 Aufrufe

Du meine Güte 

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 11
338 Aufrufe
Nachricht 9 von 11
338 Aufrufe

@Aldermarston 

 

Nicht Du meine Güte, es liegt ein allgemeines Forum Interesse vor. 

Aber Nehmen ist seliger als Geben oder?

Aldermarston
New Voice
Nachricht 10 von 11
334 Aufrufe
Nachricht 10 von 11
334 Aufrufe

Komm mal runter! 

Ich hatte hier nur gefragt, ob schon mal jemand ähnliche Probleme hatte. Das war offenbar der Fall. Ich habe mir daraufhin fremde Hilfe besorgt und die hat dann auch noch eine Woche rumgefrikkelt, bevor es geklappt hat. 

Irgendwas von dir "genommen"  habe nicht und was jetzt seliger macht, geben oder nehmen, da gibt es zuviele unterschiedliche Meinungen zu, als dass ich das abschließend beurteilen kann. Also nicht aufregen, sondern entspannen. 

10 ANTWORTEN 10