abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Alte OEM Partition aufheben?

GELÖST
7 ANTWORTEN 7
Edeisegrim
New Voice
Nachricht 1 von 8
1.666 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
1.666 Aufrufe

Alte OEM Partition aufheben?

PC in 2012 gekauft (MSN 20048080, Erazer X5703 D), damals noch mit Windows 7. Inzwischen mit den Zwischenschritten auf neueste Windows 10 Version umgestellt. Macht es unter diesen Umständen Sinn, die alte OEM-Partition weiterhin bestehen zu lassen, oder kann ich sie löschen, um die Umstellung auf UEFI zu ermöglichen?

Isegrim

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 8
1.661 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
1.661 Aufrufe

@Edeisegrim 

 

Nein, es macht natürlich wenig Sinn wenn Du jetzt mit deinen Daten auf Win 10 bist. Die OEM-Partition mit den Recoverdaten kannst Du löschen, aber das hat nichts mit der Umstellung auf UEFI zu tun. Dein Recjhner hat ein klassisches Bios, und das wird immer so bleiben.

Vielleicht meinst Du  die Umstellung auf  GPT- Partitionierung, aber auch das macht wenig Sinn. Wenn dein Rechner fehlerfrei läuft, würde ich gar nichts ändern. Und díe 1000MB= 1 GB Platzgewínn ist doch der Mühe nicht wert.

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

7 ANTWORTEN 7
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 8
1.662 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
1.662 Aufrufe

@Edeisegrim 

 

Nein, es macht natürlich wenig Sinn wenn Du jetzt mit deinen Daten auf Win 10 bist. Die OEM-Partition mit den Recoverdaten kannst Du löschen, aber das hat nichts mit der Umstellung auf UEFI zu tun. Dein Recjhner hat ein klassisches Bios, und das wird immer so bleiben.

Vielleicht meinst Du  die Umstellung auf  GPT- Partitionierung, aber auch das macht wenig Sinn. Wenn dein Rechner fehlerfrei läuft, würde ich gar nichts ändern. Und díe 1000MB= 1 GB Platzgewínn ist doch der Mühe nicht wert.

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Edeisegrim
New Voice
Nachricht 3 von 8
1.656 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
1.656 Aufrufe

@daddle 

Mir ist bewusst, dass der Rechner zur Zeit mit BIOS läuft. Angeblich soll die Firmware E7681MLN.109 mit dem "E" aussagen, dass UEFI möglich ist und im BIOS kann man auch UEFI konfigurieren. Die Disk hat zur Zeit 4 Partitions und daher führt die Überprüfung mit MBR2GPT /VALIDATE bereits zu einem Fehler. Die Prozedur erlaubt nur maximal drei bestehende Partitions, daher würde ich die OEM-Partition zunächst löschen.

Die SSD als System-Disk, mit der ich das versuchen möchte, ist eine alte, die ich auf eine größere geklont haben. Bei Misserfolg ist also nichts verloren. Das nur zur Erklärung , warum ich die Frage gestellt habe. Aber Deine Auskunft ist auch eine Bestätigung für die Annahme, dass die alte OEM-Partition von Windows 7 für Windows 10 keinen Sinn mehr macht. 

Also trotzdem vielen Dank

Edeisegrim

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 8
1.649 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
1.649 Aufrufe

@Edeisegrim 

 

Zuerst, deine angegebene MSN ist falsch. Sie muss mit 1001xxxx beginnen, Steht meist auf dem Boden auf einem Aufkleber, oder der mitgelieferten Garantiekarte.

 

Die von Dir zitierte E7681MLN.109 ist das normale Medion BIOS-Update, das AHCI-Funktionen mítbringt. Nenne doch mal bitte den Link, auf den Du diese Info bekommen hast, dass das E bedeuten soll, es wandele ein BIOS in ein UEFI um.

 

Auf der Medion-Servcie Page gibt es das gleichlautende C:\Medion\E7681ML1.rom, das nach Entpacken aus dem Bios Download  "bio7681_ahci.exe" entsteht. Und das Rom ist vom 16.06.2010, das wandelt bestimmt kein Bios in ein UEFI um. 

Und soweit ich weiss geht das sowieso nicht. Und wozu auch?

 

Gruss, daddle

Edeisegrim
New Voice
Nachricht 5 von 8
1.618 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
1.618 Aufrufe

@daddle 

MSN PC.pngBIOS.png

Typenschild mit MSN und BIOS Boot Konfigurationsfenster mit Möglichkeit UEFI anzugeben.

Warum UEFI? Wegen der Beschränkungen von BIOS. Z. B. Unterstützung von 4GB Laufwerken.

Edeisegrim

Edeisegrim
New Voice
Nachricht 6 von 8
1.616 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
1.616 Aufrufe

@daddle 

Hier die Informationsquelle (4. Eintrag).

https://forum-de.msi.com/index.php?topic=106335.0

Edeisegrim

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 8
1.608 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
1.608 Aufrufe

@Edeisegrim 

 

1. Tut mir leid, dein Bild ist so schlecht, kann man nichts von ablesen!

2. Der Link sagt ja nicht wirklichm dass du ein Bios in ein UEFI konvertieren kannst. Ausserdem geht es um die MSI-Bios, die nicht unbedingt kompatibel zu deinem OEM-Board sind.

.


@Edeisegrim  schrieb:

Warum UEFI? Wegen der Beschränkungen von BIOS. Z. B. Unterstützung von 4GB Laufwerken.


3. Nur 4 GB??? Wo verhindert ein Bios die Unterstützung von 4 GB Laufwerken???

 

Aber egal, ich bin jetzt mit dem Thema durch.

 

Gruss, daddle

Edeisegrim
New Voice
Nachricht 8 von 8
1.603 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
1.603 Aufrufe

IMG_2188.JPGIMG_2189.JPG

Nur wegen der Vollständigkeit. Der vorhergehende Upload der Bilder im png-Format war falsch. 

Danke für die Beschäftigung mit meinem Problemchen.

Edeisegrim

 

 

 

MOD-Edit:
Das andere Bild musste ich leider ablehnen, da die Seriennummer zu sehen war.
Gruß - Andi

7 ANTWORTEN 7