abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MD 8379 Netzteil austauschen

Highlighted
Trainee
Nachricht 1 von 18
1.629 Aufrufe
Nachricht 1 von 18
1.629 Aufrufe

MD 8379 Netzteil austauschen

Hallo zusammen, für meinen AKOYA E4065 D (MD 8379) habe ich eine neue Grafikkarte (GeForce GTX 1060) angeschafft. Nun befindet sich leider am eingebauten Netzteil kein 6-poliger Stecker, um die Grafikkarte mit Strom zu versorgen. Kann ich bei Medion ein anderes Netzteil bekommen, das auch einen 6-poligen Stecker hat oder ggf. eines von einem anderen Hersteller einbauen? Oder gibt es einen Adapter von einem 5-poligen auf einen 6-poligen Stecker? Denn einen freien 5-poligen Stecker (.....) gibt es noch. Danke vorab für ein paar Tipps! UT
17 ANTWORTEN 17
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 18
1.620 Aufrufe
Nachricht 2 von 18
1.620 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

@UT

 

Es gibt Adapterstecker  für deine Zwecke, schau mal bei Amazon oder in der Bucht.

5-polig auf 6-polig(?), oder doch 4-pol. vom Netzteil kommend auf den 6-poligen für die GraKa? Z.B.

->  https://www.amazon.de/Akasa-ak-cb4-Adapter-Kabel-Molex/dp/B00118EWLS/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=15229276...

oder alllgemein:

-> https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_10_17?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-a...

  

Gruss, daddle

Highlighted
Trainee
Nachricht 3 von 18
1.612 Aufrufe
Nachricht 3 von 18
1.612 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

Hallo Daddle, danke für die Tipps. Aber leider trifft es nicht den Sachverhalt. Schau Dir mal den Link an. Der dort abgebildete 6-polige ist der richtige für die GraKa und statt der beiden dranhängenden 3-poligen stelle man sich einen ebenso flachen aber 5-poligen vor. Dann wäre es der Adapter, den ich meine. Gruß UT -> https://www.amazon.de/poliges-Grafikkarten-Stromkabel-Adapter-Express-PC-Stromkabel/dp/B0716RX18X/re...
Highlighted
Superuser
Nachricht 4 von 18
1.604 Aufrufe
Nachricht 4 von 18
1.604 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

@UT

Der 6-polige PCIe-Stecker ist ja der gleiche wie bei dem von mir angegebenen Link; weiss nur nicht welchen 5-poligen Stecker es zum Anschluss an das Netzteil gibt; das sind doch (immer?) die 4-poligen Molex-Stecker; die in deinem Link an 2 Molex-4-Stecker angeschlossen werden, einmal 2-polig und einmal 3-polig, zum Verteilen der Last.

Mach doch ein Foto des 5-Pol Anschluss-Steckers ans Netzteil und poste das hier.

Trainee
Nachricht 5 von 18
1.576 Aufrufe
Nachricht 5 von 18
1.576 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

@daddle Zunächst einmal möchte ich mich für die Verwirrung entschuldigen, die ich durch nicht richtiges Hinschauen gestiftet habe. Nachdem ich die "Kiste" noch mal geöffnet und RICHTIG hingeschaut habe, kann ich bestätigen, dass Du vollkommen Recht hast. Es ist ein 4-poliger Stecker!! Also kann ich Deinem Tipp getrost folgen. Nochmals SORRY und danke für Deine Geduld! Viele Grüße UT
Highlighted
Professor
Nachricht 6 von 18
1.564 Aufrufe
Nachricht 6 von 18
1.564 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

Die eingebaute CPU ist leider nicht die schnellste, und mittlerweile auch schon 5 Jahre alt, ein "Vierkerner", wobei 2 der Kerne davon nicht ganz vollwertige sind (2 Kerne teilen sich bis auf die Integer-Pipelines alle Ressourcen im selben Modul, es gibt 2 solcher Module, daher insgesamt die 4 Kerne)

Bei den neuesten Prozessoren macht AMD es anders herum, und so ähnlich wie Intel mit seinem Hyperthreading, da hat ein Vierkerner dann 8 Threads:

https://www.cpubenchmark.net/compare/AMD-A8-5500-APU-vs-AMD-Ryzen-5-2400G/41vs3183

Also neuere Vierkern-Prozessoren von AMD sind deutlich schneller.

 

Von daher ist es nicht unbedingt sinnvoll, hier damit noch eine doch recht leistungsfähige und teure Grafikkarte GF1060 zu befeuern, da die CPU zum Flaschenhals werden könnte, der dann auch die 3D-Grafikleistung begrenzt.

 

Außerdem wurde der PC noch mit nur 4GB Arbeitsspeicher geliefert, das ist auch viel zu knapp für aktuellste Spiele, und müsste somit ebenfalls auf mindestens 8GB aufgerüstet werden.

 

Beim Netzteil ist es verdächtig, dass kein PCIe 6-Pin Stromversorgungsstecker dabei ist, obwohl es 350W liefert?

Hier mal das Typenschild genau studieren, wieviel Leistung auf 12V gesamt abgegeben werden kann.

Und ob es getrennte Schienen gibt, wie 12V1 und 12V2, wobei hier 12V1 für die Grafikkarte interessant ist, aber auch für alle anderen Komponenten die 12V benötigen, außer CPU - die ist 12V2, zuständig ist.

Es bringt nämlich nichts, hier einen PCIe 6-Pin Adapter anzuschließen, wenn das Netzteil die geforderte Leistung dann nicht bringen kann (wahrscheinlich ist es schon stark genug dafür, aber das gehört überprüft).

Eine GF 1060 benötigt typischerweise für sich etwa 120W auf 12V maximal.

 

MfG.

K.B.

Highlighted
Superuser
Nachricht 7 von 18
1.559 Aufrufe
Nachricht 7 von 18
1.559 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

@Kill_Bill

 

Lass dem Jungen doch seinen Spass; schneller wird die Grafik auf jeden Fall,; man kann nicht jeden User an seinen eigenen maximalen Anforderungen messen. Und ja 8GB ist besser, aber vielleicht hat er die schon drin?

Und deswegen sind auch 2 Molex-Stecker an den PCIe-6 Stecker dran, um ihn an zwei 12 V-Schienen anschliessen zu können. Da er nur einen Stecker frei hat, kann er mit einem Y-Adapter sich ein zweites weniger belastetes Kabel dazunehmen, z.B. vom CD/DVD-Combo Laufwerk.

Zur Not kann man noch für kleines Geld ein leistungsfähigeres Ersatz-Netzteil nachkaufen, wenn es nicht gehen soillte. Und die Grafikkarte kann später auch noch in einem neuem Medion-Rechner weiter verwendet werden, die meist im Neuzustand eine schwachbrüstige GraKa drin haben (bei der zu seinem jetzigem Rechenr anzunehmenden adäquaten Preisklasse, die UT nutzt).

 

Edit: Aber abgesehen von Allem, die Frage ist ob die GraKa überhaupt in seinem altem Bios-Rechner mit Win 7 erkannt würde; denn sie hat bereits ein UEFi- und GOP kompatibles Bios, soweit ich weiss? Dann würde sie in diesem Rechner mit alter Bios-Struktur (kein UEFI) nicht erkannt werden und nicht funktionieren.

@UT  Nenne doch bitte mal deine MSN-Nummer. Steht auf der Umverpackung oder auf einem Etikett evtl. auf dem Rechner-Boden aussen.

 

Gruss, daddle

 

Edit II:

 

@UT  Link für Handbuch mit den technischen Daten S 77

-> https://www.medion.com/de/service/_lightbox/handbuch_details.php?did=11633

 

Highlighted
Professor
Nachricht 8 von 18
1.556 Aufrufe
Nachricht 8 von 18
1.556 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

Hallo Daddle

Mit den Schienen vom Netzteil habe ich die zwei getrennten 12V-Schienen gemeint, die nach der vorherigen ATX-Spezifikation auch getrennt abzusichern waren. Die zweite Schiene war exklusiv nur für die CPU, dh. alle  Kabelstränge vom Netzteil, außer dem P4-12V Stecker, zählen zu Schiene 1.

Siehe zB. Seite 14:

http://www.formfactors.org/developer/specs/ATX12V%20PSDG2.01.pdf

 

edit:

Ja, das wird spannend, ob die Grafikkarte erkannt wird, oder ob es ein neueres UEFI BIOS für Windows 8 für das Mainboard gibt.

 

MfG.

K.B.

Highlighted
Superuser
Nachricht 9 von 18
1.551 Aufrufe
Nachricht 9 von 18
1.551 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen

@Kill_Bill@

Hatte ich auch so verstanden! Smiley (überrascht) Wollte es aber nicht zu technisch werden lassen. 

Lies mal meinen Edit im letzten Post über UEFI und GOP.

Aber danke für den ATX-Design-Guide; das ist hilfreich.

Stelle ihn doch auch hier für Interessierte  zum Download ein

 

daddle

 

Edit:

Im übrigen schreiben sie in dem etwas veraltetem ATX-Design-Guide, dass keine zusätzlichen Aux-Stecker mehr nötig wären: (lol)

1.2.3. Main Power Connector:

The 2 x 10 main power connector has been replaced by a 2 x 12 connector. This was made to support 75 watt PCI Express*requirements. Pinout assignments are based on the SSI recommendation.

With the added 12V, 5V, and 3.3V pins the need for an Aux Power connector is no longer needed and the guidance for this connector has been removed.

Highlighted
Superuser
Nachricht 10 von 18
1.532 Aufrufe
Nachricht 10 von 18
1.532 Aufrufe

Re: MD 8379 Netzteil austauschen


@Kill_Billschrieb:

 ----- 

edit:

Ja, das wird spannend, ob die Grafikkarte erkannt wird, oder ob es ein neueres UEFI BIOS für Windows 8 für das Mainboard gibt.

 

K.B.


Glaube eher nicht. sicher nicht von Medion. Habe bisher noch nicht gesehen, dass für ein altes Bios durch ein Update ein UEFI-Bios implementiert wurde. Weiss gar nicht ob das technisch überhaupt geht. DIe Platte müsste dann auch GPT-formatiert werden, es sei denn man fährt das "neue" UEFI-Bios gleich wieder nur im CSM-Modus.

Habe dass bisher auch noch nicht besonders verfolgt.

 

Gruss, daddle