abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

M2 SSD klonen ( Phison ) bzw. ersetzen - Medion Erazer X67105 (MD34364)

27 ANTWORTEN 27
Hobbypcler
Trainee
Nachricht 1 von 28
15.816 Aufrufe
Nachricht 1 von 28
15.816 Aufrufe

M2 SSD klonen ( Phison ) bzw. ersetzen - Medion Erazer X67105 (MD34364)

Hallo Community,

 

ich bin stolzer Besitzer eines Medion Erazer X67105 ( MSN: 10022882 ).

In dem PC ist eine M2 SSD  (E12-256G-PHISON-SSD-B3-BB1 256,0 GB) verbaut.

Zu dieser Phison SSD finde ich im Netz nicht so viele Angaben.

Meine Informationen sind, das es sich um eine M2 SSD mit M-key im Format 2280 mit NVMe und 256 GB handelt.

Aufschrauben möchte ich den PC ( etwa 1,5 Jahre alt) im Moment nicht da ja noch Garantie darauf ist.

Aber für eventuelle Probleme mit der Festplatte möchte ich eine 2. geklonte Festplatte (eventuell auch mit mehr GB) besitzen um mein System im Problemfall (durch einen Festplattenwechsel) wieder einfach starten zu können.

 

Fragen.: 1. Stimmen meine Informationen zu dieser M2 SSD (E12-256G-PHISON-SSD-B3-BB1 256,0 GB) ?

              2. Muß ich beim klonen ( mit Hilfe eines USB Adapters) ein bestimmtes Programm benutzen.

              3. Sollte die neue M2 SSD die selben Daten wie die Phison SSD haben.

              4. Welche Probleme können auftauchen wenn ich die geklonte neue M2 SSD in den PC einbaue bzw. wechsele.

 

Über Eure Tipps, Hinweise und Anregungen und natürlich Antworten würde ich mich freuen.

 

Gruß vom Hobbypcler

 

 

 

 

 

27 ANTWORTEN 27
Hobbypcler
Trainee
Nachricht 21 von 28
3.064 Aufrufe
Nachricht 21 von 28
3.064 Aufrufe

Hallo @daddle,

 

danke für den Tipp mit dem zurücksetzen. Ich werde den PC in den Auslieferungszustand zurücksetzen und schauen ob er da stabil läuft. Wenn nicht, werde ich den Medion Service in Anspruch nehmen und das Gerät einschicken. Ist ja noch Garantie und Gewährleistung drauf.

 

MFG

HobbyPCler

Hobbypcler
Trainee
Nachricht 22 von 28
3.061 Aufrufe
Nachricht 22 von 28
3.061 Aufrufe

Hallo @Kill_Bill

 

danke für deine Hilfe und dein Engagement.

 

Ich bin froh das so ein Forum existiert. Man fühlt sich nicht so hilflos mit seinem Problem.

Außerdem habe ich einiges Neues gelernt.

 

Ich melde mich wieder wenn das Problem gelöst ist und berichte dann hier darüber.

 

Bis bald

MFG

HobbyPcler

Hobbypcler
Trainee
Nachricht 23 von 28
2.713 Aufrufe
Nachricht 23 von 28
2.713 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

ich wollte einen Zwischenbericht geben. Im Augenblick läuft der PC seit 3 Tagen im Dauerbetrieb ohne Abstürze und Bildschirm-Freezes.

Mein Lösungsansatz: Ich habe das System zuerst in den Auslieferungszustand gesetzt und dann die Windows Update Funktion die neueste Windows Version einspielen lassen. Erst dann habe ich meine Programme installiert. Außerdem habe ich alle mir verfügbaren neuen Treiber ( über Treiberprogramme ) installieren lassen. Zu guter letzt habe ich den Energiemodus der CPU im Bios deaktiviert.

Da ich noch nicht sicher weis ob damit das Problem wirklich gelöst ist, werde ich den PC jetzt noch mehrer Tage (Wochen) laufen lassen um zu sehen ob der Fehler nicht doch noch auftritt.

 

Bis bald

Mfg

Hobbypcler

daddle
Superuser
Nachricht 24 von 28
2.696 Aufrufe
Nachricht 24 von 28
2.696 Aufrufe

@Hobbypcler 

 

Ein interessanter "Zwischenbericht" nach 8 Monaten! Trotzdem danke.

Ich gehe mal davon aus,, dass Du den PC nicht zu Medion in den Service geschickt hattest, oder doch auch?

Also das Zurücksetzen auf den Auslieferzustand war die entscheidende Massnahme, um das verkonfigurierte System zum Laufen zu bringen. 

Aber du sagt das System läuft jetzt seít 3 Tagen stabil. Hast Du denn bis dahin díe vergangenen 8 Monate immer mal wieder ausprobiert was helfen könnte?

 

Gruss, daddle

Hobbypcler
Trainee
Nachricht 25 von 28
2.689 Aufrufe
Nachricht 25 von 28
2.689 Aufrufe

@daddle 

 

Hallo daddle,

 

ich habe in den 8 Monaten Alles mögliche ausprobiert und getestet. Die Freezes waren immer da. Deswegen habe ich auch mit Medion telefoniert und mir einen Adressaufkleber (zum Einsenden an den Medion Service) schicken lassen es ist nämlich noch Garantie auf dem PC.

Das Zurücksetzen allein hat nicht den eigenlichen Erfolg gebracht weil ich auch damit die Freezes nicht richtig weg gebracht habe. Das Problem mit diesem Medion PC ist, daß Medion keinerlei aktuelle Treiber zur Verfügung stellt und einfach auf  die Windows Treiber Aktualisierung verweist. Diese stellt aber nur in geringem Maße aktuelle Treiber zu Verfügung. Der User steht hier quasi im Regen und wird alleine gelassen.

Ob die Änderung im BIOS ursächlich war habe ich jetzt nicht explizit getestet.

Fakt ist das der PC jetzt erst so läuft wie er das soll.

Dem Medion Forum und seinen Moderatoren möchte ich hier noch mal ausdrücklich für die Unterstützung beim lösen des Problems danken.  Ich habe wieder einiges über Computer gelernt. Die Tipps und Ratschläge haben mir geholfen eine Lösung zu finden. Deswegen nochmal ein herzliches Danke an euch. Macht weiter so.

 

MfG

Hobbypcler

 

daddle
Superuser
Nachricht 26 von 28
2.681 Aufrufe
Nachricht 26 von 28
2.681 Aufrufe

@Hobbypcler 

 

Danke erstmal für das Lob,  falls ich auch gemeint sein soll. Möchte aber zur Klarstellung darauf hinweisen, dass ich und andere Superuser keine Moderatoren sind. Einen Post eines Moderators habe ich in deinem Thread allerdings nicht gesehen. 😉

 

Aber ein kleiner Widerspruch in deinen Schilderungen fällt mir auf. Du schriebst :

 


@Hobbypcler  schrieb:

Ich habe das System zuerst in den Auslieferungszustand gesetzt und dann die Windows Update Funktion die neueste Windows Version einspielen lassen. Erst dann habe ich meine Programme installiert. 


Jetzt sagst Du es läge an den Treibern. Das mag ja alles richtig sein, aber erst durch Zurücksetzen auf den Auslieferzustand mit funktionierenden Treibern auf ein funktinierendes System, wie ich es Dir empfahl, und dann die Updates und Treiberinstallationen nachziehen brachte ja den Erfolg; und das System in einen Zustand in dem es jetzt auch funktioniert. Den konntest Du  zuvor nicht erreichen.

 

Dass grundsätzllich Treiber Probleme verursachen können, stimme ich dir zu, aber diese hartnackigen Freezes über bald ein Jahr müssen als Ursache mal eine nicht mehr rückgängige zu machende Verkonfiguration des Systems verursacht haben. Deswegen ist ein klarer Schnitt und Neuaufbau eines Systems die schnelle und sichere Alternative.

 

Dann viel Spass mit dem endlich gut arbeitendem Rechner, daddle

Hobbypcler
Trainee
Nachricht 27 von 28
2.116 Aufrufe
Nachricht 27 von 28
2.116 Aufrufe

Hallo,

 

nach über einem Jahr in dem mein Medion-PC einwandfrei gearbeitet hat, habe ich jetzt wieder das selbe Problem mit ständigen Abstürzen und Freezes. Ich war 2 Wochen im August im Urlaub und hatte den PC deswegen vom Strom (Netzstecker gezogen) getrennt. Als ich wieder aus dem Urlaub Zuhause war hatte ich plötzlich wieder das selbe Problem wie in den ersten beiden Jahren , Abstürze und Freezes. Ich habe dann mit drei Kaufprogrammen (Updateprogrammen) die Treiber aktualisiert. Es wurden zwar viele neue Treiber aktualisiert. Aber die Freezes haben danach zugenommen statt abgenommen.

Ich bin schwer enttäuscht von diesem Medion PC. Wahrscheinlich ist es ein "Montagsgerät".

 

Gruß Hobbypcler

 

Willem52
Visitor
Nachricht 28 von 28
1.526 Aufrufe
Nachricht 28 von 28
1.526 Aufrufe

Ich hatte das gleiche, PC wurde auch ohne Erfolg zurückgeschickt.

Nach längerem Testen mit BIOS-Einstellungen verschwand das Problem schließlich

mit Enhanced Halt (C1E) > deaktiviert und CPU C State Limit > C6

 

Das Warum ist mir nie klar geworden, aber es funktioniert !

 

[Google translated]


Grüsse,
Willem (Die Niederlande)

27 ANTWORTEN 27