abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion E1240T USB Boot

Highlighted
Trainee
Nachricht 1 von 13
435 Aufrufe
Nachricht 1 von 13
435 Aufrufe

Medion E1240T USB Boot

Ich versuche seit eine Woche jetzt Win 10 auf diesem Computer zu retten, jedoch versagt jeder USB boot drive den ich versuche. USB Boot disc wird von BIOS erkannt, versucht zu booten, aber startet beim Medion Logo und ein paar Punkte im Kreis neu. Hat jemand eine Ahnung was ich noch versuchen könnte? Ich besitze sowohl ein Image vom C (vor das Problem) als auch ein Recovery partition auf eine andere Festplatte. Leider war Medion wenig Auskunft bereit. Ein Ubuntu live USB und Freedos Live USB booten beide und funktionieren tadellos.

Vielen Dank im Voraus

David

12 ANTWORTEN 12
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 13
427 Aufrufe
Nachricht 2 von 13
427 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

@David2 

 

Wenn das Notebook mit einer Linux Distro startet, dann ist es zumindest technisch in Ordnung.Deine Linux-Distro müsste eine 32-bit Version sein.

Hattest Du vielleicht im Bios den CSM-Modus für Linux eingestellt? Dann solltest Du zurück auf den UEFI-Modus gehen und Secure Boot aktivieren. Und vermutlich hat die System-Platte ein GPT-Partiionierungsschema

(du sprachst von Retten einer vorhandenen Win 10 Installation), oder der USB-Windows Stick ist fehlerhaft.

Erstelle dir einen neuen USB-Stick (min 8 GB) mit dem Media Creation Tool von Microsoft, und lade Dir eine

Win 10  32-bit Version, die Du auf dem Rechner benötigst.  (liegt am Chipsatz)  Siehe Test CB.

Dann kannst Du wenn der USB-Stick bootet  evtl einen Rep-Versuch mit dem USB-Stick starten. Meist aber klappt es nicht, dann installiere Windows 10 mit dem MCT-Stick neu und lade dir die Treiber von der Medion-Service Seite runter.

 

Gruss, daddle

Highlighted
Trainee
Nachricht 3 von 13
391 Aufrufe
Nachricht 3 von 13
391 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

Danke Daddle!

 

Leider haben die vorgeschlagene Lösungen nichts gebracht. Es ist leider kein CSM Boot modus zu erkennen aber Ubuntu (18.04) hat in Secure Modus gebootet. Ich habe die ganze Zeit 32-bit probiert mit MCT und auch mit Rufus in jeder beliebige Konfiguration: MBR mit FAT32/NFTS or GPT mit FAT32/NFTS, mit Secure boot und ohne, mit TPM Support und ohne. Es bleibt immer dabei das der PC bei der Medion logo und anfangende kreisende Punkte neustartet. Wenn ich ein ältere Version Win10 32-bit von Hei-net benutze kriege ich ein ACPI_BIOS_Error, das nicht näher beschrieben wird. Weiss ich echt nicht wie es weiter geht, drehe hier echt am Rad. Mitterweile habe ich in Ubuntu der Festplatte neu formatiert, da ich wollte sehen ob da was zu machen ist, und leider nichts. Ich habe ein EFI.cfg in der Boot Disk angelegt, leider ohne das irgendetwas sich geändert hätte. Es wirkt fast als ob Windows sucht etwas bevor es lädt und die Überprüfung schlägt fehl und daher startet er neu. Auch wenn ich es 10-20 von alleine neustarten lasse, kommt nichts anderes.

LG,

David

 

Highlighted
Superuser
Nachricht 4 von 13
384 Aufrufe
Nachricht 4 von 13
384 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

@David2 

 

Hast Du vorher das Linux-Dateisystem gelöscht und/oder die alten Partition / die Platte vom MCT-Stick löschen lassen?

Mit dem MCT-Stick kannst Du dieses veranlassen und danach wird die Platte GPT partitioniert, eine Fat 32 Hilfs-Startpartition und weitere neue Windows Partitionen angelegt.

Nimmst Du Rufus müsstest du ebenfalls GPT Partitionierung und Fat 32 auswählen, da dies das Dateisystem ist das Windows für seine Startpartition benötigt.

Und wenn du keinen CSM-Modus einstellen kannst (die neueren Ubuntu-Versionen sind UEFI kompatibel) ist das Bios automatisch im UEFI-Modus, SecureBoot muss ebenfalls aktiviert ein. Und TPM kann Off sein.

 

Und versuche auch mal  sicherheitshalber eine 64-bit Version. Vielleicht ist der Bootloader im Gegensatz zum verllnkten Artikel doch 64-bittig???

Das müsste Mod @Andi oder @Major_ToM dir beantworten können.

 

Gruss, daddle

Highlighted
Trainee
Nachricht 5 von 13
362 Aufrufe
Nachricht 5 von 13
362 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

Hi Daddle!

 

Danke nocheinmal für die Vorschläge! Leider funktionieren die beide nicht GPT mit Fat32 und Secure Mode On und TPM Off habe ich mehrmals probiert, gleiche Problem. 64-bit wird nicht als Boot Device erkannt so 32-Bit efi datei herein kopiert und bootet aber Fehler Meldung das der Prozessor nicht 64-Bit ist und daher Neu Start.

 

Danke für die Hilfe! Ich weiss es ist frustrierend, und ich verstehe es gar nicht.

MCT Stick bootet nicht, habe Mit Ubuntu Stick der Festplatte auf FAT neuformatiert.

 

LG,

David

Highlighted
Superuser
Nachricht 6 von 13
357 Aufrufe
Nachricht 6 von 13
357 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

@David2 

 

Dann stimmt vielleicht etwas mit dem USB-Stick nicht. MCT sollte auf jeden Fall vom Stick booten.

Wenn 64-bit nicht  geht, dann eben nochmal mit dem MCT die Windows 32-bit  auf einen USB-Stick (8GB) laden.

Und warum formatierst Du die Festplatte mit Ubuntu; das erledigt doch auch der MCT-Stick, wenn er endlich bootet. Und dem MediaCreationTool ist es gleichgültig, ob die Festplatte unformatiert ist.

Schau auch mal ins Bios, ob du vielleicht den MCT Stick auf primäres Boot-Device schieben musst. Könnte sein dass er dort als WindowsBootManager gelistet ist.

Vielleicht ist ja doch noch ein  Ubuntu-Eintrag im UEFI ?

 

Gruss, daddle

Highlighted
Trainee
Nachricht 7 von 13
351 Aufrufe
Nachricht 7 von 13
351 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

Hi Daddle!

 

Danke noch einmal. Ich habe der Drive mit Ubuntu formattiert, da ich alles ausprobieren wollte.

 

Der USB wird als in BIOS als primary boot device gewählt bzw. im Boot manager gewählt. Ich habe zwei unterschiedliche USB Sticks probiert, da ist kein Ubuntu im Boot Manager gelistet, ich habe sogar "From File" in BIOS gebootet (32-bit efi).

Ist immer gleich ich sehe den Medion Logo, ein paar kreisende Punkte für weniger als eine Sekunde dann Neustart.

Ich habe der USB Stick mit MCT und Rufus hergestellt, alle mögliche Einstellungen. Ich selbe weiss nicht weiter.

Ich werde vllt. ein drittes neues USB Stick heute kaufen vllt. 4 GB oder doch 8 GB, wer weiss vllt. haben beide ein Fehler, und der Prozedur vom Vorne anfangen. Ubuntu Live bootet immer noch.

 

Danke für die Hilfe und Zeit.

 

LG

Highlighted
Superuser
Nachricht 8 von 13
347 Aufrufe
Nachricht 8 von 13
347 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

@David2 

 

Das MCT braucht einen 8 GB Stick, nicht 4GB. Und lade dir nur die 32-bit Version runter, das geht schneller.

Und ich hatte nicht nach dem Ubuntu-Stick im Boot Manager gefragt, sondern ob der Windows-Stick angezeigt wird.

Es gibt noch eine Hotkey-Taste, mit dem Du den Bootmanager aufrufen kannst ohne in Bios gehen zu müssen, indem Du direkt nach dem Anschalten des NB die F10- (oder F8-) Taste dauernd antippst, dann kommt der Bootmanager isoliert auf den Schirm und Du kannst das Bootmedium auswählen.

 

Gruss, daddle

 

Edit: Im übrigen hast Du ja schon mal in diesem verlinktem Thread gelesen und gepostet, da steht ja alles drin. Auch dass bei manchen der USB-Stick nicht grösser als 8GB sein soll, aber auch nicht kleiner.

-->> https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/E1240T-Windows-von-USB-Stick-booten/td-p/31419

Highlighted
Trainee
Nachricht 9 von 13
331 Aufrufe
Nachricht 9 von 13
331 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

Habe ich eh 8Gb benutzt. Ich frage mich ob 4Gb vielleicht eine Änderung bringt. (lt. Microsoft ist 4gb bei 32-bit möglich)

32-Bit iso habe ich eh downgeloadet. (Rufus)

Sie haben gefragt ob nicht irgendwo ein Ubuntu file gebootet wird, wenn ich micht richtig besinne.

Und es gibt kein Hotkey bei diesem Tablet PC sondern ist Power + Vol. Down gleichzeitig, und aufgehen tut der Boot Manager. P+V Up ist Bios, falls jemand sich fragt.

Schade das nichts neues dabei raus gekommen ist, Sie haben sich echt bemüht. Ich habe alles was Sie vorgeschlagen haben längst ausprobiert. Ich bin mir sicher es gibt eine Lösung, aber wir beide kennen es leider nicht.

Vielen Dank für die Hilfe trotzdem.

LG

 

P:S. Der Link, den kenne ich. Ich bin der David2 der letztens der Rätselslösung gefunden hat. Ergebnis, es funktioniert jetzt nicht. Alles was da drinnen steht geht nicht. Falls jemand was besseres weiss, bitte weiter geben.

Highlighted
Superuser
Nachricht 10 von 13
327 Aufrufe
Nachricht 10 von 13
327 Aufrufe

Re: Medion E1240T USB Boot

@David2 

 

Ich weiss und schrieb ja, dass Du in diesem anderen Thread auch gelesen hast. Und deine "Lösung" damals war Windows 10 auf einer MBR-Partition zu installieren.

 

Und warum lädst Du immer die Win 10 Iso über Rufus. Mach es doch wie auf der Seite beschrieben mit dem MediaCreationTool. Und ja, wenn Microsoft sagt für die 32-bit Version reicht ein 4 GB Stift, dann nimm eben diesen.

Und wie schliesst Du den USB-Stick an? ist es ein USB-Typ C mit  C Stecker, oder ein USB 2.0 od. 3.0 Stick den du über Adapter anschliesst?  Dann könnte es auch am Adapter liegen.

 

Aber Du liest nicht alles, scheint mir. In in diesem Post Nr. 7 bestätigt bereits  @Gerrett dass man doch mit der F10 Taste anfangs mehrfach angetippt in den Bootmanager kommt. 

Nenne Doch mal bitte deine MD-Nummer und die achtstellige  MSN -Nummer.

Sollte auf dem Gerät auf einem Aufkleber stehen.

 

Gruss, daddle