abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Bios Defaultwerte setzen bei Akoya P2211T ohne Tastatur

22 ANTWORTEN 22
Maddin
Trainee
Nachricht 1 von 23
155.399 Aufrufe
Nachricht 1 von 23
155.399 Aufrufe

Bios Defaultwerte setzen bei Akoya P2211T ohne Tastatur

Hallo, habe mir zu Weihnachten ein P2211T ohne Tastatur im Medion-Outlet gekauft.

Dummerweise habe ich irgendwann im BIOS eingestellt, dass beim Booten nicht nach USB-Geräten geschaut wird.
Nun komme ich zwar durch Windows 8.1 ohne Probleme ins BIOS (restart mit BIOS), allerdings kann ich in den BIOS-Einstellungen nichts mehr verändern, da die USB-Tastatur ja nicht erkannt wird.

Vor der versehentlichen Änderung, konnte ich im BIOS mit USB-Tastatur alles einstellen.

Gibt es irgendeinen Weg ohne die Originaltastatur (mit Gehäuse und Festplatte und nicht USB) das BIOS auf die Standardwerte zurückzusetzen?

22 ANTWORTEN 22
CaptainChaot
Superuser
Nachricht 11 von 23
102.984 Aufrufe
Nachricht 11 von 23
102.984 Aufrufe

Hast Du mal versucht das Bios Update über Windows einzuspielen. In vielen Fällen sind dann bestimmte Einstellungen des Bios wieder auf default gesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

CaptainChaot

Kudos tun nicht weh. 🙂
Maddin
Trainee
Nachricht 12 von 23
102.976 Aufrufe
Nachricht 12 von 23
102.976 Aufrufe

Wirklich eine sehr gute Idee. Vielleicht der einzige Weg. Hab ich schon vao langer Zeit hoffnungsvoll probiert.

Hab mir das Update auf der Medionseite runtergeladen und gestartet. Es wird dann auch gesagt, dass evtl. einige Einstelleungen auf default gesetzt werden. Doch leider bricht es dann ab und sagt, dass das BIOS schon auf dem neusten Stand sei. Vielleicht kann mich das retten wenn/falls es irgendwann noch mal ein Update gibt.

Trotzdem besten Dank.

Maddin.

Maddin
Trainee
Nachricht 13 von 23
102.970 Aufrufe
Nachricht 13 von 23
102.970 Aufrufe

Hallo @daddle,

ich dachte, es wär schon deutlich genug was ich da schrieb, und konnte mir nicht vorstellen, dass jemand schreibt, es würde etwas nicht mehr funktionieren, was vorher funktioniert hat, ohne auszuprobieren, ob es funktioniert.

Aber egal, in solchen Foren wird wahrscheinlich viel behauptet, ohne es zu checken.

Und ja, ich finde es auch fatal, dass man eine Einstellung machen kann, die verhindert, dass man diese dann wieder verändern kann (scheinbar).

Welcher Anschluss in dem Dock für die Originaltastatur verbaut ist weiss ich nicht, und dass es evtl. mit diese funktioniert, ist reine Theorie/Hoffnung von mir.

Es könnte durchaus sein, dass das Ganze ein Denk/Konstruktionsfehler des Herstellers ist.

Es gibt im UEFI standardmäßig eine Einstellung, die verhindert, dass vor dem Booten die USB-Anschlüsse gecheckt werden.

Ich glaube es hieß Fastboot oder so. Ich habe das nur verstellt, weil ich dachte, es wäre anders herum, und ich konnte von einem bestimmten Stick nicht booten.

Wenn  Windows dann hochfährt, werden alle USB-Portes gecheckt, und auch der Touchscreen etc, und mit den Treibern funktioniert dann Alles. Das Problem tritt nur auf, wenn man nicht bootet, sondern ins BIOS/UEFI geht, ohne Treiber.

Deshalb funktioniert das Tablet auch bis auf die Möglichket das BIOS zu verändern, um so Z.B. wieder vom Stick oder DVD-Laufwerk zu booten.

Ich habe auch mal einen Freund gefragt, der bei Medion arbeitet, und der hat dann weiter gefragt, und ein Information erhalten, wie: "Windowstaste  und Lautstärke + oder - gedrückt halten und dann den Anschaltknopf drücken und halten."

Das hat bei mir nichts gebracht, und das Tablet ist ganz normal hochgefahren.

Hier im Forum hab ich auch einen Artikel gelesen, in dem  Jemand das Problem hatte, dass das Tablet beim BIOS-Update abgestürzt ist, und nix mehr ging.

Ihm wurde dann geraten, das Netzteil anzuschliessen und Lautstärke + gedrückt zu halten, und dann für 30 Sekunden den Einschaltknopf zu drücken, egal was passiert.

Hab ich alles mehrfachprobiert, ohne Ergebnis für mich.

Ist ja möglich, dass das hilft, wenn das Tablet nicht mehr startet.

Deshalb dacht ich hier im Forum eine Informatio zu erhalten, die in diese Richtung geht.

Also so etwas, wie bestimmte Knöpfe beim Hochfahren zu drücken.

CaptainChaot hat hier geraten, es mit einem BIOS-Update zu vdersuche, um die Defaultwerte zu setzen, was ich allerdings schon vorher versucht hatte, und es ist gescheitert, da das BIOS schon auf dem neusten Stand war.

So, ich hoffe mal, dass das hier detailreich genug ist, um die Situation zu schildern.

Für Lösungen, die hier helfen (z.B. Knopfkombinationen etc.) wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen, Maddin.

 

 

daddle
Superuser
Nachricht 14 von 23
102.968 Aufrufe
Nachricht 14 von 23
102.968 Aufrufe

Hallo Maddin,

 

genauso ist es, es gibt viele Forenteilnehmer die unkontrolliert etwas behaupten ohne es gegen zu checken. Da es aus deinen Beiträgen anfangs nicht  ersichtlich war, wasdu bereits genmacht hattest, meine Versuche Tipps und kleine Schubser in die ein oder andere Richtung zu geben. Hätte ich das Gerät selber, hätte ich sofort versucht dein Problem nachzuvollziehen.

 

Danke daher für die diesmal ausführlichere Beschreibung und Interpretationen der Abläufe. Andererseits wundere ich mich, denn Windows erhält vom Bios die Informationen über die angeschlossenen Hardware, deswegen meine Hoffnung mit einer drahtgebundenen Tastatur dass das  Bios trotz alllem diese im Legacy-Mode erkennen müsste.

 

Habe selber öfters die Erfahrung gemacht, dass manche Tastaturen vom Bios erkannt werden, andere dagegegn nicht, ohne eine Erklärung dafür gefunden zu haben; unter Windows funktionierten dann auch die nicht erkannten.

 

Ich würde mich an den Support wenden, hast du nicht noch Garantie? Auch wenn es im Outlet gekauft wurde gibt es ein Jahr. 

 

daddle

Maddin
Trainee
Nachricht 15 von 23
92.855 Aufrufe
Nachricht 15 von 23
92.855 Aufrufe

Hi

@mic ,

ich melde mich noch mal auf meinen alten Thread, da mir bis jetzt noch keine Lösung begegnet ist.

Wenn ich jetzt zB auf Windows 10 upgraden will, muss ich von USB booten können.

Deshelb ist es mir wieder besonders wichtig mein UEFI verändern zu können.

Hier im Thread konnte mir keiner eine Lösung bieten, und auch im Internet hab ich trotz inmtensiver Suche Nichts gefunden.

Da das Garantiejahr bald abläuft, muss ich dann das Tablet wohl reklamieren. Ein Tablet, bei dem man die UEFI-Einstellungen nicht mehr ändern kann, funktioniert ja auch nicht richtig.

All die Einzelheiten des Problems möchte ich jetzt hier nicht wiederholen, da das ja bereits mehrfach und immer ausführlicher werdend im Thread beschrieben ist.

Ich hoffe, dass es noch eine Lösung gibt, wie z.B. eine Knopkombination die man beim Einschalten gedrückt hält oder Ähnliches.

mfg, Maddin.

daddle
Superuser
Nachricht 16 von 23
92.817 Aufrufe
Nachricht 16 von 23
92.817 Aufrufe

@Maddin

 

Hallo, es müsste mit einer drahtgebundenen USB-Tastatur gehen, wie ich schon sagte. Du sagtest du glaubst  du hättest die fastboot-Einstellung abgeändert, deswegen ginge es nicht.

Aber das ist falsch, die fastboot-Einstellung beeinflusst die Legacy-USB-Erkennung nicht! Selbst wenn es in deinem Bios noch eine andere Option zum Deaktivieren der USB-Ports gäbe, beim initialisieren kommt dies noch nicht zum Tragen und beträfe nicht die Tastatur.

 

Ich habe jetzt den Nachfolger, das P2214T, und im Tablet-Modus ohne Dock mit angeschlossener drahtgebundener USB-Tastatur lässt sich das Bios einwandfrei bedienen......

 

Dabei habe ich alle Einstellmöglichkeiten im Bios durchprobiert, Secure Boot an + ab, Secure Boot Mode auf Standard oder Custom, Fastboot an + ab, mit Windows Boot Manager (eMMC) + ohne, usw; jedes Mal beim Starten ins Bios, was je nach Einstellungen auch nur die einzige Option ist, war die vorher angeschlossene Tastatur immer voll funktionsfähig!

 

Und dass bei deinem Convertible Tablet ein wenn auch vielleicht anderes Bios verbaut ist, diese Möglichkeit besteht bei allen PC's.

 

Frage, wie kommst du denn überhaupt beim Booten ins Bios wenn das Tab ausgeschaltet ist?

 

Grüsse, daddle

Maddin
Trainee
Nachricht 17 von 23
92.544 Aufrufe
Nachricht 17 von 23
92.544 Aufrufe

hi @daddle ,

dass ich es seit Monaten und eigentlich seit Kauf mit einer kabelgebundenen USB-Tastatur betreibe sollte mittlerweile aus dem Geschreiben deutlichst hervorgehen. Und auch, dass es nicht funktioniert. Sonst würd ich hier ja nicht dauernd nachfragen...

Wie die Einstellung genau hiess, weiss ich nicht mehr, da ich ja dann nie wieder dahin gelangen konnte. Jedenfalls hat diese in ihrer Beschreibung behauptet, nicht nach USB-Geräten beim Booten zu suchen. Ist ja auch nicht meine persönliche Idee.

Ob sie auch in deinem BIOS vorkommt weiss ich nicht, jedoch gibt es andere Menschen die das beschreiben:

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Profi-Tipps-zu-Bios-und-Uefi-8830665.html

 

Zitat der Zeitung PcWelt:

Noch schneller starten: Neuere PCs lassen sich besonders schnell starten. Die Einstellung dafür finden Sie meistens unter „Bios Features“ und „Fast boot“. Ist die Option aktiviert, führt die Firmware nur die nötigsten Initialisierungen durch, was den Bootprozess beschleunigt. Noch schneller geht es mit „Ultra fast“. Dann unterbleibt die Suche nach weiteren Boot- und USB-Geräten komplett. Allerdings funktioniert die USB-Tastatur nach dem PC-Start dann auch nicht mehr. Um die Einstellung rückgängig zu machen, benutzen Sie unter Windows 8 „UEFI-Firmwareeinstellung“ wie unter Punkt 1 beschrieben. Bei anderen Systemen müssen Sie eine Tastatur vorübergehend an den PS/2-Port anschließen – wenn vorhanden – oder die Firmware-Einstellungen auf den Standard zurücksetzen (siehe Punkt 7)

 

Die hier angebotenen Möglichkeiten funktionieren bei mir auch nicht, da ich keinen PS/2 Port habe etc...

 

Ins BIOS kommt min in Windows 8.1 ganz leicht über viele Wege. Der einfachste, den ich benutze, ist: Shift-Taste auf der USB-Tastatur  🙂  gedrückt halten und dann auf Neustart tippen.

Schon mal sehr interessant, dass es auf deinem sehr ähnlichen Tablet funktioniert. Aber bist du wirklich sicher, dass du diesen "Ultra-Fast Boot" Einstellungspunkt nicht hast? Ich hab ihn leider :-). Wäre toll wenn du speziell mal danach suchen könntest, und berichtest, falls es sowas gibt. Und Vorsicht bei der Veränderung dieser Einstellung !!! :-). Aber, du hast ja noch das Dock, in dem ja vielleicht irgendeine andere Schnittstelle für die Tastatur benutzt wird.

Ist mir auch schleierhaft, dass hier alle alle Experten noch nie was von der Einstellung gehört haben, und mir meisetens sagen, es gäbe sie nicht.

Da ich ansonsten mit dem Tablet sehr zufrieden bin, und kein anderes möchte, wär ich über eine Lösung wirklich sehr erfreut.

Maddin.

daddle
Superuser
Nachricht 18 von 23
92.527 Aufrufe
Nachricht 18 von 23
92.527 Aufrufe

Hi Maddin,

 

nein, dass du eine kabelgebundene Tatsatur benutzt ging aus deinen Beiträgen nicht klar hervor, obwohl ich dies einmal extra nachgefragt hatte, du aber dich dazu in deiner Antwort nicht geäussert hattest.

 

Die Frage nach dem Starten des Bios war eher rhetorisch gefragt; dass man in Win 8/10 über die erweiterten Startoptionen bzw Neu starten mit gedrückter Shift-Taste ins Bios kommen kann ist mir klar.

 

Aber egal, eine Einstellung Ultra Boot  oder Ultra fastboot habe ich definitiv nicht; und mein  Beitrag machte ich daran fest, dass du gesagt hast du glaubtest du hättest eine Einstellung in Fastboot geändert und damit die USB-Erkennung raus gekickt.

 

Wurde denn dein Tablet auch als Stand-Alone Lösung verkauft, oder war es nur ein übrig gebliebenes Tablet einer Gesamteinheit, das eben einzeln abverkauft wurde?

 

Werde den verlinkten Artikel mal lesen, ist ja interessant; kann mir aber nicht vorstellen, dass eine solche Lösung in einem Standalone-Tablet im Bios einprogrammiert wurde, wenn es denn auch als solches verkauft wurde. Es gab bei Medion schon

mal Tablets die als Tablet-Modell alleine oder auch mit Dock verkauft wurden.

 

Gruss, daddle

 

Edit: Würde es auch mal mit einer anderen plain USB-Tastatur testen; ja ich weiss, deine geht ja in Windows.

Aber manchmal hatte ich auch Probleme das eine Tastatur am PC nicht, ein anderes Modell aber wohl beim

Bios-Start erkannt wurde, und beide unter Windows funktionierten!

Und ja, ich weiss auch, dass du die USB-Erkennung abgeschaltet hast, aber just in case...

 

Manche USB-Tastaturen brauchen einen Treiber, der ja erst mit Windows geladen werden kann, andere nicht!

Nur so häufig hat man die drahtgebundenen Tastaturen  ja nicht mehr rumliegen, aber wer weiss..vielleicht hlift's!

daddle
Superuser
Nachricht 19 von 23
17 Aufrufe
Nachricht 19 von 23
17 Aufrufe

@Maddin 

 

Hallo Maddin,

 

was ist eigentlich aus deinem Fehler mit der fehlenden Möglichkeit Einstellungen im Bios vorzunehmen geworden?

Nach meinen letzten Hinweisen kam ja keine Antwort mehr, oder hattest Du den Tipp befolgt das Tablet zum Service einzuschicken?

 

Mich würde auch interessieren, wenn denn eine externe Tastatur (Drahtlos oder Dathtgebunden) nicht geholfen hätte, wie man dieses Henne - Ei Problem lösen könne. 

Und noch etwas, nach Kenntnis von ca 10 verschiedenen Windows Tablets, als Single oder mit andockbarer  Tastatur, habe ich in keinem Medion  Tablet bisher im UEFI die Einstellung Fastboot Ultra gefunden,

 

Gruss, daddle

Gruss, daddle

Maddin
Trainee
Nachricht 20 von 23
11 Aufrufe
Nachricht 20 von 23
11 Aufrufe

Hallo Daddle,
ich bin zunächst zum Medion-Fabrikverkauf in Essen gefahren, um dort zu erfragen, ob ich eine der an Ausstellungsstücken vorhandenen Originaltastaturen kurz zum Booten (per Tastatur und HD Dock, nicht USB) anschließen dürfe, um mein meine BIOS-Einstellung zu ändern.

Dies wurde mir auch nach langen Betteln verweigert, und mir wurde geraten, das Tablet als defekt verschrotten zu lassen, um mein Geld zurück zu bekommen.
Da ich das Tablet aber gerne weiter nutzen wollte, und es dieses Modell nicht mehr zu kaufen gab, bin ich dann zum Medion-Kundendienst nach Gelsenkirchen (??? weiß die Stadt nicht mehr genau) gefahren, um es dort (kostenfrei) in Reparatur zu geben.
Als man mir dort allerdings mit immensen Kosten drohte, die in etwa einem Neukauf gleichkamen, da ich die Einstellung ja selbst vorgenommen hatte, fuhr ich unverrichteter Dinge wieder nach Hause.

Wochen später kam mir dann die rettende Idee.
Ich kaufte ein ähnliches Tablet mit Tastatur/HD von Medion auf Ebay und schloss die Tastatur/HD-Einheit an mein Tablet an, startete es, und stellte die BIOS-Einstellung wieder zurück. Das dauerte keine Minute, und das Tablet läuft seit dem tadellos.
Da ich bei Onlinekauf das Recht habe den Artikel innerhalb von 14 zurück zu senden, packte ich alles wieder ein, und schickte es (für mich) kostenfrei an Medion zurück.

Ist ja wohl echt ein absolutes Armutszeugnis von Medion, dass dies nicht anders zu regeln war.
Jede Menge Ärger, erlebte Inkompetenz, Fahrerei, Kosten für Medion für das Hin- und Hersenden, und dann noch den Ratschlag von Medion, das Teil doch einfach verschrotten zu lassen, wirft kein gutes Licht auf Medion.


Fazit: Es ist nach wie vor ein Konstruktionsfehler, der sich ohne die Tastatureinheit nicht beheben lässt, und mit Tastatureinheit jedoch in wenigen Sekunden.

Kunden, die ein ähnliches Problem haben, rate ich auch zu einer Bestellung auf Ebay mit anschließender kostenfreier Rücksendung, da Medion ja selbst schuld ist, und der gesamte Kundendienst scheinbar extrem inkompetent ist, und man dort ja trotz immensen Aufwands nicht weiterkommt.

 

Jetzt bin ich mal gespannt, ob diese Problemlösung veröffentlicht wird. 🙂

22 ANTWORTEN 22