abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya P17605 / Wifi und Bluetooth funktionieren nicht mehr

GELÖST
12 ANTWORTEN 12
denni0202
New Voice
Nachricht 1 von 13
615 Aufrufe
Nachricht 1 von 13
615 Aufrufe

Medion Akoya P17605 / Wifi und Bluetooth funktionieren nicht mehr

Hallo,

seit letzter Woche funktionieren plötzlich Wlan und Bluetooth nicht mehr bei meinem Laptop P17605.

Installiertes Windows 10 Vers 21H1

Kein Windows Update gemacht.

Bluetooth taucht im Gerätemanager nur noch unter ausgeblendete Geräte auf
WLAN Adapter Wifi 6AX 210 160 Mhz im Geräte Manager mit gelbem Ausrufezeichen. (habe schon versucht mit Deinstallieren und Neuinstallieren, Deaktivieren und Aktivieren). Schon auf Treiber 22.70.0.6 aktualisiert.

Fehlermeldung bei dem Wlan Adapter: Das Gerät kann nicht gestartet werden (Code 10).

McAfee ist schon von Anfang an installiert.

Auch Laptop schon einmal von der Batterie getrennt.

Hat jemand noch einen Tipp oder eine Idee?

Vielen Dank.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Farron
Superuser
Nachricht 2 von 13
478 Aufrufe
Nachricht 2 von 13
478 Aufrufe

Moin @denni0202 

 

Einen Tipp hätte ich schon ... die Wlan/Bluetooth Karte ist wahrscheinlich hin. Möglicherweise haben sich auch die Antennenkäbelchen gelöst aber dies halte ich eher für unwahrscheinlich.

Wenn dies ein Trost ist ... hatte ich auch und es half nur ein Kartentausch, siehe https://community.medion.com/t5/Netzwerk-Speicher/Intel-Wireless-AC-9560-und-Intel-Wireless-Bluetoot... 


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

12 ANTWORTEN 12
Farron
Superuser
Nachricht 2 von 13
479 Aufrufe
Nachricht 2 von 13
479 Aufrufe

Moin @denni0202 

 

Einen Tipp hätte ich schon ... die Wlan/Bluetooth Karte ist wahrscheinlich hin. Möglicherweise haben sich auch die Antennenkäbelchen gelöst aber dies halte ich eher für unwahrscheinlich.

Wenn dies ein Trost ist ... hatte ich auch und es half nur ein Kartentausch, siehe https://community.medion.com/t5/Netzwerk-Speicher/Intel-Wireless-AC-9560-und-Intel-Wireless-Bluetoot... 


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

denni0202
New Voice
Nachricht 3 von 13
474 Aufrufe
Nachricht 3 von 13
474 Aufrufe

Hallo,

 

Danke für die Rückmeldung.

Ich hatte auch so eine Befürchtung. Aber der Laptop ist gerade mal 1 Jahr alt.

Kann man das Teil selber beschaffen und einbauen oder muss ich zu Medion (wäre ja Garantie).

Farron
Superuser
Nachricht 4 von 13
472 Aufrufe
Nachricht 4 von 13
472 Aufrufe

@denni0202 

 

Wenn es defekt ist, fällt es natürlich unter die Garantie. Da ich aber ein ähnliches Teil noch rum liegen hatte, habe ich deswegen keinen Aufstand gemacht und vor allen Dingen konnte ich mein Notebook behalten und weiter nutzen.

Wenn du es einschickst ist es wochenlang weg, das muss dir klar sein. Und selbstverständlich kann man diese Teile auch beim großen Versandhändler für relativ wenig Geld bestellen und selbst austauschen.

Meine Karte hat übrigens nach ca. 7 Monaten die Grätsche gemacht. In elektronischen Bauteilen steckt man nicht drin, mal funktionieren sie Jahre klaglos und mal eben nicht.


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
daddle
Superuser
Nachricht 5 von 13
463 Aufrufe
Nachricht 5 von 13
463 Aufrufe

@denni0202 

 

Das würde ich nicht so handbaben. Und was soll das Angstszenario, der Rechner sei wochenlang weg?  Das klingt nach Medion-Schonung von einem Medion sehr gewogenem Super... Normal sind um die 10 - 12 Tage.

 

Wenn Du selber Bauteile (ausser RAM ) austauschst, und du nicht das originale Teil von Medion eingebaut drin hast, könntest Du später in einem ernsterem Garantiefall Probleme bekommen. Der Fehler könnte auch im Slot selber oder im Mainboard liegen, das kannst Du gar nicht abschätzen. Auch wenn temporär ein neues Modul funktionieren würde.

 

Ich würde eiine Datensicherung (ein Image) der C-Partition erstellen, dann mit Power Recover eine Wiederherstellung auf den Auslieferzustand machen und damit kontrollieren ob dann das Wlan Modul funktioniert.

Wenn nein hast Du einen Hardwarefehler (vorausgesetzt dein Router und dein Netz machen keine Probleme).

 

Wenn aber dann das Wlan funktioniert lag es an einem fehlerhaftem Treiber Update, was in letzter Zeit bereits öfters vogekommen ist.

 

Dann kannst Du entweder Win 10 neu installieren. Oder das Image zurückspielen, um keine Installationen und Daten zu verlieren, und ein Reparatur-Update mit einem mit dem MCT-Tool erstellltem USB Installlationsstick machen, indem du den MCT-Stick nach der Erstellung im laufenden Windows ansteckst und die setup.exe auf dem Stick aufrufst (startest).

 

Gruss, daddle

 

Pandaman
Contributor
Nachricht 6 von 13
449 Aufrufe
Nachricht 6 von 13
449 Aufrufe

Hallo lieber User.

 

Das Ausrufezeichen deutet defintiv auf einen Treiberfehler oder einen Konflikt hin:

 

Hier habe ich mal ein Treiber-Paket aus der Trickliste gezogen.

 

https://www.medion.com/de/servicebackend/_lightbox/treiber_details.php?did=19992

 

Versuche doch mal den originalen Treiber drüberzuinstallieren. Am besten über den Geräte-Manager.

 

1. Lade die EXE-Datei herunter.

2. Entpacke sie vie Doppelklick nach C:\MEDION

3. Wähle im Geräte-Manager beim WIFI Adapter mit Rechtsklick: "Treiber aktualisieren"

4. Wähle "Auf diesem PC nach aktuellen Treibern suchen."

5. Trage in das Textfeld C:\MEDION ein.

6. Aktiviere das Häkchen "Unterordner einbeziehen".

7. Drücke auf Weiter.

 

Wenn das nicht hilft, empfehe ich das Laden des Auslieferungszsutandes.

 

Dies geht mit der F11-Taste beim Bootvorgang. Eine Datensicherung im Vorfeld ist anzuraten. Im Power Recovery solltest du nämlich die Option "Keine Sicherung der Benutzerdaten" wählen, da Du Dir sonst den Fehler mitsichern könntest.

 

Liebe Grüße

Pandaman

denni0202
New Voice
Nachricht 7 von 13
441 Aufrufe
Nachricht 7 von 13
441 Aufrufe

Danke. Hatte auch schon eine Reparaturinstallation durchgeführt. Jedoch war das Problem anschließend immer noch da.

daddle
Superuser
Nachricht 8 von 13
440 Aufrufe
Nachricht 8 von 13
440 Aufrufe

Hallo @Pandaman 

 


@Pandaman  schrieb:

 

Dies geht mit der F11-Taste beim Bootvorgang. Eine Datensicherung im Vorfeld ist anzuraten. Im Power Recovery solltest du nämlich die Option "Keine Sicherung der Benutzerdaten" wählen, da Du Dir sonst den Fehler mitsichern könntest.


Zur Info: Wenn du mit Sicherung der Benutzerdaten wählst, werden nur die "Eigenen Dateien"  aus dem Userverzeichnis in ein separates Verzeichnis x:\ User auf einem anderem Laufwerk gesichert. Die Installation wird aber komplett neu (clean install mit Medions Zugaben, aber ohne deine zwischenzeitlichen Installationen und deren Daten) eingerichtet, wie bei der Auslieferung.

 

Und die Überinstallation der Treiber würde ich so durchführen, dass zuerst die alten aktuell genutzten Treiber deinstalliert werden,  einschliesslich der Entfernung der Treibersoftware (Häkchen setzen), dann rebooten und dann die Treiber aus deinem Paket installieren.

Ist nämlich der bereits installierte Treiber (durch Windows Update) jünger, wird die "Überinstallation" (schrecklicher Sachverhalt) nicht funktionieren, da WIndows dies mit der Bemerkung " der aktuellste Treiber ist bereits installiert" verhindert.

 

Gruss, daddle

 

Edit:  @denni0202 

 

Wenn du im Gerätemanager für die Treiberinstallation nachsiehst, gibt es das Feld " Vorherigen Treiber benutzen". Also einen Rollback auf den vorherigen benutzten funktionierenden Treiber vornehmen.

Ist das Feld wählbar, hat es den Vorteil, dass ein erneutes Installieren durch Windows Update verhindert wird.

 

Wie hattest Du das Reparatur-Update ausgeführt? Mit dem MCT Stick?

Pandaman
Contributor
Nachricht 9 von 13
435 Aufrufe
Nachricht 9 von 13
435 Aufrufe

Es ist immer besser, ohne Sicherung der Benutzerdaten zu arbeiten.

 

Da auch der APPDATA Ordner zum C:\USERS Ordner dazu gehört und man effektiv nicht genau weiß, was alles gesichert wird und was nicht.

daddle
Superuser
Nachricht 10 von 13
431 Aufrufe
Nachricht 10 von 13
431 Aufrufe

Hallo @Pandaman 

 

Der komplette Ordner AppData wird gelöscht, und der Werksauslieferungsversionsordner AppData wird neu geschrieben. Oder anders ausgedrückt, der Ordner User ist jungfräulich und noch gar nicht belegt.

Und im Ordner X:\Users im Sicherungsordner auf dem anderem Laufwerk spielt es keine Rolle, bzw iwird dieser gar nicht mitgesichert.

Dies habe ich bereits mehrfach selber gemacht, und auch kontrolliert.

Also bitte keinen Aberglauben oder Verschwörungstheorie in die Welt setzen!  😉 Das Laufwerk C. wird komplett neu formatiert und mit dem Image beschrieben, auch wenn Du die sogenannte "Eigene Daten Sicherung" auswählst.

 

Und zur Form, wenn Du auf einen Beitrag und einen anderen User hier antwortest, wäre es hilfreich und höflich diesen direkt anzusprechen, wie ich Dich auch mit dem @Pandaman direkt anspreche. 

 

Gruss, daddle

12 ANTWORTEN 12