abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

Highlighted
Superuser
Nachricht 21 von 27
1.193 Aufrufe
Nachricht 21 von 27
1.193 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@xyz51 

Freut mich dass es geklappt hat.

 


@xyz51  schrieb:
@daddleNoch einmal meinen besten Dank! 
(......)
.... bin ich auf zwei VONEINANDER UNTERSCHIEDLICHE Einträge bei den Bootoptionen gestoßen: Einmal UEFI OS, dann Win Boot Manager. Mit Letzterem hat es dann geklappt, die vom Stick installierte Version zu starten (man muss nicht nur lesen können, man muss es auch tun ...) Insbesondere wurde dadurch die PowerRecover-Schleife verlassen. 

Ja das war die Lösung. Deswegen habe ich ja auf den Windows Bootmanager als Bootmediumseintrag hingewiesen. 

 

@xyz51  schrieb:
PS ... .  war mein Problem doch etwas anders gelagert als Deins, auch wenn die Symptome die gleichen waren. Sorry, und Gruß, xyz51

Schrieb ich bereits in einem vorigen Post, dass man erst die Ursache wissen müsse, denn es müsse nicht die gleiche Ursache haben wie bei @schmu ,  bevor so manche Strategen hier sofort ein generelles allgemeines Windows- oder auch Medion-Problem draus machten

 

Viel Spass dann weiterhin mit dem neuem Gerät.

 

Gruss, daddle

Highlighted
Trainee
Nachricht 22 von 27
1.157 Aufrufe
Nachricht 22 von 27
1.157 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?


@daddle  schrieb:

Schrieb ich bereits in einem vorigen Post, dass man erst die Ursache wissen müsse, denn es müsse nicht die gleiche Ursache haben wie bei @schmu ,  bevor so manche Strategen hier sofort ein generelles allgemeines Windows- oder auch Medion-Problem draus machten


Wowow langsam, die Ursache ist nicht direkt bekannt, ich kann aber ausschliessen das es an mir oder an W10 gelegen hat, bleibt also Medion genauer dieses unsägliche PowerRecovery was ich durch eine komplette Löschung aller Partitionen und neu Erstellung bei der W10 Installation vom USB Stick entfernt habe. Seitdem läuft auch alles wie es soll. W10 hat übrigens eine eigene Wiederherstellung und legt dafür auch selber eine Partition an.

Highlighted
Superuser
Nachricht 23 von 27
1.137 Aufrufe
Nachricht 23 von 27
1.137 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@schmu 

 

Ich hatte im letzten Post nur geschrieben dass die Ursachen nicht klar sind, daher Vergleiche unsinnig wären.

Bei dir waren es Probleme mit dem Bootloader bzw dem Windows-Update, und daran ist nicht "Medion, genauer das unsägliche PowerRecovery" die Ursache.

 

Im Gegenteil, vermutlich war die Windows Startpartition und die ersten Sektoren auf der Platte defekt, und oder die Bootloadereinträge korrumpiert. 

 

Da PowerRecover das einzig noch bootbare Betriebssystem auf dem Rechner war, wurde dieses immer wieder

gebootet und ergab die Bootschleife.

Da Fehler an der Festplatte, den Festplattenpartitionen und/oder am Bootloader vorlagen, konnte auch PowerRecover das Systemabbild nicht wiederherstellen. Was es in den meisten Fällen doch kann. Wenn nicht, weil vermutlich der Bootloader auf einen nicht intakten Startbereich auf der Festplatte im Bereich der Windowsinstallation verwies.

Erst die Windows Installationsroutine schaffte es, durch Löschen aller Bereiche und dem Neuaufbau der logischen Strukturen wieder Ordnung ins System zu bringen.

 

Man muss wissen, dass Windows bei einem der Updates die vorhandene Partitionsstruktur und Aufteilung der Festplatte änderte; wenn man in diesem zeitkritischen Moment die Routine unterbricht, kann das eben fatale Folgen haben. Auch wenn es vorher zigmal gut gegangen ist.

 

daddle

Trainee
Nachricht 24 von 27
1.111 Aufrufe
Nachricht 24 von 27
1.111 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?


@daddle  schrieb:

Man muss wissen, dass Windows bei einem der Updates die vorhandene Partitionsstruktur und Aufteilung der Festplatte änderte; wenn man in diesem zeitkritischen Moment die Routine unterbricht, kann das eben fatale Folgen haben. Auch wenn es vorher zigmal gut gegangen ist.

Sorry aber das ist Blödsinn man kann nicht eben einfach mal die Partitionen verändern wenn sich Daten darauf befinden, gut Verkleinern ginge zur Not aber warum sollte ein Windows Update das tun?!

Man kann auch im Bios nichts ausser der Bootreihenfolge ändern, keine Partitionen wählen oder ähnliches.

Und wenn der PC von selber rebootet dann unterbricht er sich selber und ein Reboot ist auch nicht kritisch in keinster Weise da kann ich so oft rein wie ich will das Bios dafür verantwortlich die Bootreihenfolge abzuarbeiten und dort nach einer aktiven und bootfähigen Partition zu suchen und wenn sich dann nur PowerRevery melded ohne das jemand danach verlangt hat und es dann auch nicht hinbekommt mit der Wiederherstellung dann ist das eben der Fehler, basta!

Highlighted
Mentor
Nachricht 25 von 27
1.104 Aufrufe
Nachricht 25 von 27
1.104 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

Hallo zusammen,

 

@daddle 

 


@daddle  schrieb:

Man muss wissen, dass Windows bei einem der Updates die vorhandene Partitionsstruktur und Aufteilung der Festplatte änderte; wenn man in diesem zeitkritischen Moment die Routine unterbricht, kann das eben fatale Folgen haben. Auch wenn es vorher zigmal gut gegangen ist.


Bitte? Bei welchem Update bitte soll das denn geschehen sein? Ich will dir nicht zu nahe Treten, aber ist dir eigentlich klar, was dazu nötig ist eine vorhandene Partitionsstruktur, als auch die Aufteilung der Platte selbst, zu ändern?

 

Und selbst wenn, wäre Microsoft in jedem Fall verpflichtet gewesen, ein solches Prozedere dem Nutzer auf- bzw. anzuzeigen. Denn dies stellt ein völlig verändertes Update-Prozedere dar. Wenn Microsoft also tatsächlich solch verfahren sein sollte - was ich völlig in Abrede stelle zum jetzigen Zeitpunkt, aber ich lasse mich gerne eines besseren Belehren - tragen sie gleichwohl weiterhin Schuld, wenn der Kollege @schmu da was falsch gemacht haben sollte, nämlich weil dieses veränderte Update-Verhalten nicht auch nur annähernd angezeigt bzw. kenntlich gemacht wurde.

 

Also schau, ich wlll von dir jetzt echt Wissen, bei welchem Update das gewesen sein soll, als die von dir aufgezeigte Verfahrensweise vorgenommen wurde. Die einzige welche da angemessen wäre, wäre eines der halbjährlichen Update-Versionen, also von einer Versionsnummer auf eine Neuere. Und mir ist nicht ein einziges bekannt, bei welchem dieses Prozedere vorgenommen worden wäre. Das einzige wo so etwas vorgenommen werden kann, ist ein Umstieg von einem Betriebssystem wie Windows 7 auf Windows 10 - oder Äquivalent ein anderes Windows Betriebssystem auf ein Neueres -.

 

Aber all diese haben bei jedem gemeinsam, daß ein solches Prozedere vom Anwender selbst angestoßen Respektive selbst vorgenommen werden muß. Was auch völlig richtig ist im übrigen. Immerhin stellt ein solches Verfahren einen gewaltigen Eingriff in das System dar.

 

@schmu 

 


Sorry aber das ist Blödsinn man kann nicht eben einfach mal die Partitionen verändern wenn sich Daten darauf befinden

Ganz genauso ist es. Siehe meine Silben Oben.

 


die Ursache ist nicht direkt bekannt, ich kann aber ausschliessen das es an mir oder an W10 gelegen hat

Am ehesten kommt Windows 10 in Frage. Gerade wieder hat es ein Neues Update für Windows 10 Version 1903 gegeben. Und selbst dieses hat neben Fehlerbehebungen gleich noch Neue essentielle Fehler implementiert, dabei den ein oder anderen wirklich heftigen, schau einfach mal in dem nachfolgenden Artikel:

 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Update-fuer-Windows-10-Version-1903-macht-Probleme-4511291.h...

 

Mit jedem Neuen Fehlerpatch kommen da noch Neue hinzu. Das einzig gute ist, daß man mit dem Update auf Version 1903 jetzt Einstellen kann, daß man noch mehrere Wochen mit dem Einspielen von Patches jeweilig Warten kann. Das kann ich nur jedem Anraten, da nach einer gewissen Zeit sich herum gesprochen hat, welche Macken mit einem jeweiligen Patch Einzug gehalten haben und vor allem, welche Fehlerbehebung vorhanden ist.

 

So long....

Highlighted
Beginner
Nachricht 26 von 27
754 Aufrufe
Nachricht 26 von 27
754 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

Highlighted
Superuser
Nachricht 27 von 27
630 Aufrufe
Nachricht 27 von 27
630 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

Welche BIOS Version ist drauf? 2.09 oder 2.12?

Mit freundlichen Grüßen

CaptainChaot

Kudos tun nicht weh. 🙂