abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

E1318T Keine Bildausgabe

Highlighted
Beginner
Nachricht 1 von 7
37.267 Aufrufe
Nachricht 1 von 7
37.267 Aufrufe

E1318T Keine Bildausgabe

Hallo,

 

ich habe folgendes Problem mit meinem 1318T. Ich bekomme einfach keine Bildausgabe auf dem Touchscreen hin. Über HDMI geht die Ausgabe und ich sehe auch, dass der Touchscreen verwendet werden kann, jedoch nix auf dem Touchscreen selbst. Da ich an einen Defekt dachte, hatte ich den Laptop schon eingeschickt. Medion hat irgendwas gemacht, aber nach 2 Neustarts dasselbe Problem wieder. Hab nun mal Windows 10 installiert, keine Änderungen. Selbst beim Starten erfolgt keine Ausgabe auf dem Touchscreen selbst. 

 

Kann das evtl. ein Treiberproblem sein? Im Gerätemanager  finde ich ein HID-konformes Touchscreen, der allerdings nur Micosoft-Treiber hat. Andere sind leider nicht zu finden. Als Monitor wird nur der externe Screen angezeigt. Anzeige duplizieren oder erweitern macht keinen Unterschied.

 

Jemand noch Ideen, was es sein könnte?

 

Grüße

Tags (2)
6 ANTWORTEN 6
Highlighted
Master Moderator
Nachricht 2 von 7
33.117 Aufrufe
Nachricht 2 von 7
33.117 Aufrufe

Re: E1318T Keine Bildausgabe

Hallo @GT_Obschi und herzlich willkommen in der Community.

 

Wenn ein zweites externes Anzeigegerät angeschlossen ist, kannst du die Ansteuerung der Bildschirme mit der Tastenkombination Fn+F8 zwischen internem Touchscreen, externem Monitor und gleichzeitiger Anzeige umschalten. Sollte der Touchscreen in allen Kombinationen und auch ohne externen Monitor, kein Bild anzeigen gehe ich von einem Defekt aus.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Highlighted
Beginner
Nachricht 3 von 7
33.101 Aufrufe
Nachricht 3 von 7
33.101 Aufrufe

Re: E1318T Keine Bildausgabe

Hallo Andi,

 

das Durchschalten funktioniert, nur gibt es keine Ausgabe auf dem Laptopmonitor. Duplizieren, erweitern oder Ausgabe nur auf dem Laptop ändert daran nichts, er bleibt schwarz.

Das Problem das ich habe ist folgendes: Das Gerät wurde ja schon mehrmals zur Reparatur geschickt und kam auch funktionsfähig wieder zurück. Allerdings hat sich der Fehler nach wenigen Neustarts wiede eingestellt. Von Medion-Seite wurde anscheinend nur das Windows erneuert, da auf einmal ein Windows.old Ordner da war aber sonst alles aussah wie immer. Die Servicemitarbeiter scheinen da auch nur ein Standardprogramm durchlaufen zu lassen, bis es wieder geht und gut ist. Bringt mir allerdings nichts, wenn der Fehler nach kurzer Zeit wieder auftritt. Gibt es noch weitere Möglichkeiten, außer dem Einsenden und der kurzweiligen Abhilfe durch die Servicemitarbeiter?

 

Grüße,

 

Tobias

Highlighted
Master Moderator
Nachricht 4 von 7
32.699 Aufrufe
Nachricht 4 von 7
32.699 Aufrufe

Re: E1318T Keine Bildausgabe

Hallo @GT_Obschi.

 

Bitte setze das Gerät einmal auf den Auslieferungszustand zurück und sorge dafür, dass das Notebook danach keine Internetverbindung aufbauen kann. Teste dann bitte sofort die Bildschirmanzeige, ohne eigene Programme oder Treiber vorher installiert zu haben.

 

Sollte es hier funktionieren, liegt der Fehler wahrscheinlich an einem nachträglich automatisch über das Windowsupdate eingespielen neueren Grafikkartentreiber. In diesem Fall bringt es nichts, das Gerät einzusenden, denn es liegt kein Defekt vor.

 

Sollte es selbst im Auslieferungszustand nicht funktionieren, gehe ich weiterhin von einem Defekt aus. Im Auslieferungszustand muss der Touchscreen ein Bild anzeigen können. Ansonsten wäre die Verwendung des Gerätes ohne zweiten Bildschirm grundsätzlich ja überhaupt nicht möglich.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Highlighted
Newcomer
Nachricht 5 von 7
149 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
149 Aufrufe

Re: E1318T Keine Bildausgabe

Farbe und Helligkeit des Bildschirmes nicht stabil

 

Das Akoya E1318T habe ich im Januar 2014 gekauft, weil ich neugierig auf die Bedienung von W8.1 über Touch-Screen war. Die Leistungsdaten des Netbooks waren deshalb nicht so wichtig.

Nach dem erstmaligen Einschalten des neuen Gerätes und Hochfahren von W8.1 bemerkte ich, dass die Farbintensität und die Helligkeit des Bildschirms nicht stabil war. Diese Erscheinung konnte provoziert werden durch Neigungsverstellung des Display (relativ schwergängig, das Bildschirmlager neben dem Einschalter bewegt sogar das umliegende Gehäuse), ferner trat es automatisch auf bei HDD-Aktivität im Takt mit der flackernden weißen HDD-LED (vor dem Scratch-Pad).

 

Egal, was ich bei >Helligkeit anpassen und >Farbe kalibrieren einstellte, eine stabile Farbintensität war nicht einstellbar.

 

Meine Meinung dazu war, dass die Stromversorgung des Displays nicht konstant war.

Nun nach Jahren vermutete und erkannte ich, dass der beleuchtete Ein-/Ausschalter an der oberen rechten Ecke wegen Kontaktschwankung die Ursache für die wechselnde Farbintensität war.

Mit einem sehr feinen Pinsel wurde Ballistol in die Ritzen um den Schalter eingeträufelt. Das Mittel hat dann die Kontakte im Inneren des Schalters benetzt und sofort waren Farbintensität und Helligkeit des Displays stabil.

 

Offensichtlich schaltet der Ein-/Ausschalter zwei Kontakte, einen für die Hauptplatine und einen für das Display.

 

Übrigens eine weitere Bestätigung für meine Erfahrungen in der IT: Mechanische Fehler (Schalter, Kontakte, Stecker, Buchsen, Lötpunkte, usw.) sind die häufigsten Fehler.

 

 

Bei meinem anderen Netbook 10" E1230, gekauft 2012 Nov., gab es ab 2019 (nach 7 Jahren Gebrauch) kurz nach dem Einschalten sporadisch einen Bluescreen. Darin war zu lesen, dass aus Sicherheitsgründen um die Hardware nicht zu beschädigen, das Netbook nicht gestartet wird.

 

Nach der Erfahrung mit dem gleichartigen Einschalter am E1318T habe ich ebenfalls den Einschalter mit Ballistol benetzt und der Bluescreen trat danach nicht mehr auf.

 

Dieser gleichartige Ein-/Ausschalter am E1318T und am E1230 ist mechanisch nicht gut gelöst, zu wackelig montiert und vermutlich nicht verschleißfest.

 

Der dunkle Bildschirm des Themenstarters ist vermutlich ebenfalls auf den Ein-/Ausschalter zurückzuführen. Wenn ja, hätte das bei den div. Reparaturversuchen bei MEDION gefunden werden müssen.

 

Superuser
Nachricht 6 von 7
135 Aufrufe
Nachricht 6 von 7
135 Aufrufe

Re: E1318T Keine Bildausgabe

Moin @Nicco und willkommen

sehr intressanter Beitrag, ein Moderator sollte diesen an den Support weiterleiten,

um ihn dann dort in der Fehlersuche mit einzubeziehen.

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Highlighted
Superuser
Nachricht 7 von 7
126 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
126 Aufrufe

Re: E1318T Keine Bildausgabe

@Nicco @Fishtown 

 

Na ja, Ballistol über den Spalt mit einem feinen Pinsel einträufeln ist so eine Sache. Bei den meisten Tablets und Convertibels sind es meist Microtaster, die ca einen halben Zentimeter vom Gehäuserand entfent auf einer Platine eingebaut sind und von kleinen etliche Millimeter langen Plastiküberträger, die mit dem Einschalt-Knopf verbunden sind, ausgelöst. Da wird das Öl bestimmt nicht den Weg über das Plastikhebelchen bis zum 1,5 -2 mm  grossen Drucktaster finden und noch in das Innere des Tasters gelangen.

 

Bei einem NB mag es ja den direkt unter der Oberschale verbauten Taster erreichen, aber es sind eben keine mechanischen Schalter mit Kontakten die Prellen könnten verbaut, sondern  es sind Taster die einen Impuls abgeben, und nach Starten der PC-Routinen und Booten keinen Kontakt mehr geben und erst beim erneuten Betätigen zum Ausschalten/Runterfahren wieder einen Impuls-Kontakt schließen.

 

Es sei denn ein solcher wäre mechanisch defekt, die Rückhol-"Feder" wäre gebrochen, dann hilft aber auch kein Antikorrosionsöl. 

 

Gruss, daddle