abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

von DVD booten Akoya P5113D

GELÖST
5 ANTWORTEN 5
oderlachs
Apprentice
Nachricht 1 von 6
58.416 Aufrufe
Nachricht 1 von 6
58.416 Aufrufe

von DVD booten Akoya P5113D

Nun gehen die Sorgen weiter..

Um bestimmte Sachen am PC zu erledigen benötige ich manchmal "von CD/DVD booten" . Leider habe ich noch keine Tastenkombination o.ä. gefunden womit ich das BOOT-Menue zu Gesicht bekomme.

So habe ich versucht es per BIOS Einstellung zu verwirlichen, umsonst. Der PC bootet, egal ob Booten vom int. oder ext. USB Lfw eingestellt ist nur noch von der HDD...

Wenn ich da mal die nutzlos verbrachte Zeit betrachte, reicht es bal zu einem neuen Mainboard.. 😉

 

Was kann ich noch tun um den PC ( Akoya P5113D )endlich von CD/DVD booten zu können...

 

Kann wer helfen ??

 

Danke

 

Gerhard

4 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 6
61.705 Aufrufe
Nachricht 2 von 6
61.705 Aufrufe

Hallo @oderlachs.

 

Die Bootreihenfolge kannst du im BIOS einstelllen. Ohne das BIOS betreten zu müssen, lässt sich ein Bootmenü bei den meisten PCs mit der Taste F8 direkt nach dem Einschalten aufrufen.

 

Da du aber, wie in deinem anderen Beitrag erwähnt, das BIOS auf Windows 8 (UEFI Modus) umgestellt hast, booten jetzt nur noch digital signierte Datenträger. Um nicht signierte CDs booten zu können, musst du wieder auf "Win7/other" zurückstellen.

 

Die Zusammenhänge hatte ich in diesem Beitrag etwas genauer erklärt.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Andi
Master Moderator
Nachricht 4 von 6
61.683 Aufrufe
Nachricht 4 von 6
61.683 Aufrufe

Hallo @daddle.

 

Es kommt darauf an zu welchem Zeitpunkt man F8 drückt. Da die Bootauswahl ein BIOS-Menü ist, wirkt sich die F8 Taste auch nur unmittelbar nach dem Einschalten aus. Du kannst auch eine komplett leere Festplatte einbauen und hast trotzdem das F8-Menü.

 

Wenn jedoch schon ein Windows-Bootvorgang oder Windows-Setup von DVD läuft, werden die F-Tasten von der jeweils laufenden Anwendung anders belegt.

 

Das ist genau wie unter Windows. Wenn ein Programm oder Spiel läuft, machen die F-Tasten was anderes, als auf dem Desktop.

 

Bei anderen Mainboards, bzw. BIOS-Versionen können die F-Tasten herstellerseitig auch anders belegt sein. Bei MEDION ruft man den Bootmanager meistens mit F8 oder F10 auf.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 5 von 6
61.656 Aufrufe
Nachricht 5 von 6
61.656 Aufrufe

Danke Andi, 

 

es ging mir darum die F8-Angabe nicht alleinig dastehen zulassen. 

 

Dass im geladenem Windows andere Tastenbelegungen gelten war mir natürlich klar, danke auch schön; genauso dass die Bootmanager-Taste zu Anfang aufgerufen werden muss, wirkt sich dann erst nach der Rechner-Initialisierung durchs Bios aus.

Aber da ist ja auch die Schnittstelle zu Windows, und das Zeitfenster bei den älteren Windows-Versionen zum Aufruf des erweiterten Windows-Bootmenüs war dadurch sehr klein. Daher waren die früheren Tastenaufrufe für den Bootmanager meistens auf F9 -F12 gelegt worden, bei euch wird halt F11 für Power-Reover freigehalten. 

 

Grüsse, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

oderlachs
Apprentice
Nachricht 6 von 6
59.778 Aufrufe
Nachricht 6 von 6
59.778 Aufrufe

Hallo ,

leider komme ich erst jetzt zum Antworten. Natürlich bin ich dann selber über die BIOS Option  Win7/anderes OS zum Zugriff auf das CD/DVD Lfw. gekommen, was ich aber ziemlich "Hinterwäldlich" empfinde.

Natürlich kam mir auch noch die vielen Lesefehler des eingebauten  opt. Lfw.  in die Quere, so das ich auf ein ext. LG Lfw. zurückgreifen musste.

 

Natürlich sind ältere CD/DVD nicht Jedermanns DVD/CD Lfws. Sache, aber in allen zu reparierenden PCs wurden die Boot-CD/DVDs  bislang ohne Makel gelesen.

 

Mal sehen wenn ich raus bekomme wie ich das Laufwerk wechseln kann ,werde ich es machen. Es ist zwar noch Garantie, aber ich brauche den PC zum  Arbeiten.

Wenn ich ein neu gekauftes Auto nur in der Werkstatt habe, um Mängel zu beheben, kann ich gleich Fussgänger werden.

 

Ich weiss nicht, durch meine positive Erfahrung mit Medion PC  bei Kunden,  hatte ich davon Leiten lassen  einen MedionPC  zu kaufen, aber ich habe wohl immer Pech wenn ich mal was fertiges für mich selber order.. Katze (traurig)

 

Aber,  wenn ich immer hier so gute Hinweise bekomme bei Problemen, bin ich trotzdem zufrieden.

 

Wenn ein anderess CD/DVD Lfw. drinnen ist , wegen LightScribe, dann doch ein gebrauchtes aus dem, Vor-PC ,

der RAM auf max. erweitert und die 2. HDD für Linux montiert ist, dann habe ich schon was gutes Brauchbares für mich.

 

Die fehlenden Serial- und USB 3 Schnittstellen für Programmierhardware sind schon eingebaut und es läuft Prima !

 

Gruss und Dank für das Helfen hier und eine schöne Vorweihnachtszeit

 

Gerhard

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 6
61.706 Aufrufe
Nachricht 2 von 6
61.706 Aufrufe

Hallo @oderlachs.

 

Die Bootreihenfolge kannst du im BIOS einstelllen. Ohne das BIOS betreten zu müssen, lässt sich ein Bootmenü bei den meisten PCs mit der Taste F8 direkt nach dem Einschalten aufrufen.

 

Da du aber, wie in deinem anderen Beitrag erwähnt, das BIOS auf Windows 8 (UEFI Modus) umgestellt hast, booten jetzt nur noch digital signierte Datenträger. Um nicht signierte CDs booten zu können, musst du wieder auf "Win7/other" zurückstellen.

 

Die Zusammenhänge hatte ich in diesem Beitrag etwas genauer erklärt.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 3 von 6
58.358 Aufrufe
Nachricht 3 von 6
58.358 Aufrufe

Danke @Andi

 

nochmal alles klar zusammengefasst in diesem und deinem´verlinktem Beitrag.

 

Du schriebst ja "meistens" die F8 Taste ruft den Bootmanager auf, bei diesem Rechner sicher, aber es gibt noch viele

andere die z.B. F9, F10 oder F12 nutzen müssen, da die F8 Taste bis dato für Windows erweiterte Startoptionen reserviert war.

 

Was passiert eigentlich bei Win 10 Aufrüstung eines Win 7 Rechners, die Bootmanager-Taste bleibt doch durch das Bios vorgegeben gleich wie vorher? Daher ist ein Hinweis auf die anderen Tasten sicher nicht verkehrt.

 

Gruss, daddle

 

 

Andi
Master Moderator
Nachricht 4 von 6
61.684 Aufrufe
Nachricht 4 von 6
61.684 Aufrufe

Hallo @daddle.

 

Es kommt darauf an zu welchem Zeitpunkt man F8 drückt. Da die Bootauswahl ein BIOS-Menü ist, wirkt sich die F8 Taste auch nur unmittelbar nach dem Einschalten aus. Du kannst auch eine komplett leere Festplatte einbauen und hast trotzdem das F8-Menü.

 

Wenn jedoch schon ein Windows-Bootvorgang oder Windows-Setup von DVD läuft, werden die F-Tasten von der jeweils laufenden Anwendung anders belegt.

 

Das ist genau wie unter Windows. Wenn ein Programm oder Spiel läuft, machen die F-Tasten was anderes, als auf dem Desktop.

 

Bei anderen Mainboards, bzw. BIOS-Versionen können die F-Tasten herstellerseitig auch anders belegt sein. Bei MEDION ruft man den Bootmanager meistens mit F8 oder F10 auf.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 5 von 6
61.657 Aufrufe
Nachricht 5 von 6
61.657 Aufrufe

Danke Andi, 

 

es ging mir darum die F8-Angabe nicht alleinig dastehen zulassen. 

 

Dass im geladenem Windows andere Tastenbelegungen gelten war mir natürlich klar, danke auch schön; genauso dass die Bootmanager-Taste zu Anfang aufgerufen werden muss, wirkt sich dann erst nach der Rechner-Initialisierung durchs Bios aus.

Aber da ist ja auch die Schnittstelle zu Windows, und das Zeitfenster bei den älteren Windows-Versionen zum Aufruf des erweiterten Windows-Bootmenüs war dadurch sehr klein. Daher waren die früheren Tastenaufrufe für den Bootmanager meistens auf F9 -F12 gelegt worden, bei euch wird halt F11 für Power-Reover freigehalten. 

 

Grüsse, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

oderlachs
Apprentice
Nachricht 6 von 6
59.779 Aufrufe
Nachricht 6 von 6
59.779 Aufrufe

Hallo ,

leider komme ich erst jetzt zum Antworten. Natürlich bin ich dann selber über die BIOS Option  Win7/anderes OS zum Zugriff auf das CD/DVD Lfw. gekommen, was ich aber ziemlich "Hinterwäldlich" empfinde.

Natürlich kam mir auch noch die vielen Lesefehler des eingebauten  opt. Lfw.  in die Quere, so das ich auf ein ext. LG Lfw. zurückgreifen musste.

 

Natürlich sind ältere CD/DVD nicht Jedermanns DVD/CD Lfws. Sache, aber in allen zu reparierenden PCs wurden die Boot-CD/DVDs  bislang ohne Makel gelesen.

 

Mal sehen wenn ich raus bekomme wie ich das Laufwerk wechseln kann ,werde ich es machen. Es ist zwar noch Garantie, aber ich brauche den PC zum  Arbeiten.

Wenn ich ein neu gekauftes Auto nur in der Werkstatt habe, um Mängel zu beheben, kann ich gleich Fussgänger werden.

 

Ich weiss nicht, durch meine positive Erfahrung mit Medion PC  bei Kunden,  hatte ich davon Leiten lassen  einen MedionPC  zu kaufen, aber ich habe wohl immer Pech wenn ich mal was fertiges für mich selber order.. Katze (traurig)

 

Aber,  wenn ich immer hier so gute Hinweise bekomme bei Problemen, bin ich trotzdem zufrieden.

 

Wenn ein anderess CD/DVD Lfw. drinnen ist , wegen LightScribe, dann doch ein gebrauchtes aus dem, Vor-PC ,

der RAM auf max. erweitert und die 2. HDD für Linux montiert ist, dann habe ich schon was gutes Brauchbares für mich.

 

Die fehlenden Serial- und USB 3 Schnittstellen für Programmierhardware sind schon eingebaut und es läuft Prima !

 

Gruss und Dank für das Helfen hier und eine schöne Vorweihnachtszeit

 

Gerhard

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5