abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya MD34727 || 110023525

Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 9
419 Aufrufe
Nachricht 1 von 9
419 Aufrufe

Medion Akoya MD34727 || 110023525

Hallo zusammen,

 

nach noch nicht einmal 3 Wochen Laufzeit (gekauft am 22.0720!!!) läßt der Midi-Tower nicht mehr einschalten. Vom Strom genommen, anderes Netzkabel angeschlossen - nichts, absolut nichts, kein Mucks. Riecht für mich nach Netzschalter, Netzteil.

Am 24.08.20 in Essen zur Reparatur abgeliefert. Vermerk auf dem Reparaturauftrag:  ...kann eine Formatierung Ihrer Festplatte erforderlich sein...".

Die telefonische Nachfrage bei der Hotline ergab die für mich nirgendwo auffindbare Aussage, dass der Gesetzgeber in der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO seit 2018 VORSCHREIBT, dass die Festplatten neu formatiert werden.

Kennt jemand die besagte Stelle in der DSGVO? Oder hat jemand schon mal diese leidvolle Erfahrung (Null Funktion des PCs, in Reparatur gegeben, Festplatten gelöscht) gemacht?

Hat jemand vielleicht auch das gleich Phänomen beim Medion Akoya gehabt - nach knapp drei Wochen einschalten - null Reaktion?

Das ist mein 14 PC - sowas habe ich noch nicht erlebt!

 

Würde mich - vor allem über Antworten zur DSGVO freuen ...

 

8 ANTWORTEN 8
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 9
407 Aufrufe
Nachricht 2 von 9
407 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

@aepwestpha 

 

das Argument mit der DSGVO ist Blödsinn, ein Argument für Dummies. Du bist Herr deiner Daten, und wenn Du freíwillig der Werkstatt Einsicht zur Fehlerbehebung gewährst. dann greift die DSGVO natürlich nicht.

 

Es ist ein anderer Grund. Die Medion-Werkstätten wollen immer zuerst das Betriebssystem in der Konfiguration wie bei der Auslieferung wiederherstelllen. Weil damit in der Tat viele "von Usern gemeldete oder vermutete Fehler"  behoben werden können, und es waren schlicht unverträgliche Programme, Treiber oder Konfigurationen schuld.

 

Aber bei deinem Rechner hat das ja mit der Festplatte sehr wenig zu tun, wenn nicht mal dein Rechner anspringt, und der Netzteillüfter nicht mal angeht. Dann ist wahrscheinlich das Netzteil defekt.

 

Allerdings könnte natürlich ein Kurzschluss in der Festplatte dafür verantwortlich sein, aber das würde man sofort merken wenn ein  funktionierendes Netzteil zur Diagnosefindung angeschlossen wird.

Und man kann die Festplatte auch einzeln extern angeschlossen durchmessen, so das keine zwingende Notwendigkeit besteht die Festplatte neu zu formatieren und das BS neu aufzuspielen wenn sie intakt  und nicht verantwortlich für den Crash ist.

 

Aber das Problem liegt wie immer in der Beweislast, die bei dir aufschlägt.

 

Gruss, daddle

Highlighted
New Voice
Nachricht 3 von 9
402 Aufrufe
Nachricht 3 von 9
402 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

Hi Daddle,

 

100 % meine Meinung!

Herausforderung: Die Freaks bei Medion berufen sich auf eine Änderung in der Datenschutzverordnung von 2018. Ich habe mir schon den Wolf gelesen - nix gefunden. Wenn ich denen beweisen kann, dass sie Lügen erzählen, kann ich sie belangen.

Deshalb suche ich dringendst jemanden, der mir bestätigen kann, dass es in der DSVGO einen solchen Passus nicht gibt. Ich habe mich schon wer weis wie mit der Serviceauftags-Annahme in Essen, dem Support, usw. gefetzt.

DAS war garantiert mein letzter Medion-PC!

Highlighted
Professor
Nachricht 4 von 9
386 Aufrufe
Nachricht 4 von 9
386 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

Hallo zusammen.

 

Wenn der PC plötzlich den Geist aufgibt, und irreparabel ist, würdest von Medion wahrscheinlich ein Ersatzgerät bekommen.

Dort ist Windows natürlich frisch vorkonfiguriert drauf wie neu, nur was passiert mit deiner alten Festplatte?

Sofern die nicht defekt ist, und ist ja auch erst 3 Wochen alt, kann man die entweder shreddern,  oder formatieren, und dann evtl.

bei anderen Reparaturen im Rahmen einer Garantie als Ersatzgerät verwenden. Wichtig ist jedenfalls, dass alle persönlichen

Daten dann darauf sicher gelöscht wurden.

 

MfG.

K.B.

 

 

Highlighted
New Voice
Nachricht 5 von 9
373 Aufrufe
Nachricht 5 von 9
373 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

Kennt irgendjemand eine Telefonnummer, oder eine Mail-Id, mit der man sich mit dem Service, der die Geräte tatsächlich in die Mangel nimmt, in Verbindung setzen kann???

Der Account auf dem Serviceauftrag -  ce-support@medion.com - funktioniert nicht, noch nicht mal eine Eingangsbestätigung des Servers. 

Von pc-support@medion.com kommt wenigstens eine Eingangsbestätigung - aber NULL Reaktion.

Auch über die Webpage zum Support/ zu Serviceaufträgen verschickten Anfragen  (https://www.medion.com/de/service/support) kommt weder eine Eingangsbestätigung noch irgendeine Reaktion.

Highlighted
Moderator
Nachricht 6 von 9
370 Aufrufe
Nachricht 6 von 9
370 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

Hallo @aepwestpha und herzlich willkommen in der Community.

 

Eine Telefonnummer bzw. Mailadresse zu den Leute in der Werkstatt gibt es so nicht. Daher kannst Du die Kollegen dort auch nicht direkt erreichen. Du kannst Fragen diesbezüglich gerne an unseren Support stellen. Hier erreichst Du unseren Support.

 

Wir raten unseren Kunden bzw. USERN immer dazu eine regelmäßige Datensicherung auf externe Datenträger durchzuführen, da ein PC bzw. die Festplatte auch in kurzer Zeit einen Defekt aufweisen kann.

 

Gruß

Burki


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Highlighted
New Voice
Nachricht 7 von 9
343 Aufrufe
Nachricht 7 von 9
343 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

Hi Burki48,

 

an den in deiner Antwort hinterlegten Link zum Support habe ich mich mehrfach gewendet und noch nicht mal eine Bestätigungsmail (oder auch einen Anruf) erhalten...

Darf ich die Aussage " ..da ein PC bzw. die Festplatte auch in kurzer Zeit einen Defekt aufweisen kann." so verstehen, dass es mittlerweile (ich habe bisher 8 Medion Midi-Tower gehabt, bei dem letzten bekam die Hitachi-Festplatte nach 4 Jahren erste E/A-Fehler, deshalb habe ich mir einen neuen PC gekauft)  normal ist, dass nach knapp drei Wochen Nutzung - und noch nicht mal vollständiger Einrichtung die Dinger keinen Mucks mehr von sich geben????

Auf der C-Partition habe ich eh nur Programme - und wer ersetzt mit die Norton 360-, MS-Office Enterprise und WIN10 Professional-, etc., Lizenzen?

Wenn ich das alles auch nur im entferntesten geahnt hätte, hätte ich wenigstens die Toshiba-Wechselrahmen-Platte rausgenommen!

 

Highlighted
Professor
Nachricht 8 von 9
334 Aufrufe
Nachricht 8 von 9
334 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

Wenn der PC keinen Mucks mehr von sich gibt beim Einschalten, kann das auch auf einen Kurzschluss hindeuten.

Das Netzteil hat einen Kurzschluss-Schutz. Wenn man zB. ein 12V führendes Kabel vom Netzteil wo einklemmt und die Isolierung beschädigt, und es somit mit Masse verbunden ist, lässt der Kurzschluss-Schutz des Netzteils das Netzteil nicht einschalten.

Die Festplatte ist da nicht das typische Problem, denn ohne Festplatte sollte man trotzdem eine Bildschirmausgabe sehen, vom BIOS mit Fehlermeldung. Außerdem leuchten ja div. Leuchtdioden beim Einschalten und man sollte die Lüfter sich drehen hören.

Ein Netzteil kann aber auch einfach so eingehen aufgrund von Qualitätsproblemen. Bei neuen Produkten kommt das häufiger vor. Nach wenigen Wochen sinkt die Ausfallswahrscheinlichkeit oder Ausfallrate, und am Ende der Lebensdauer steigt sie wieder (nach 5 Jahren). Badewannenprofil der Ausfallswahrscheinlichkeit.

siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Ausfallrate

 

MfG.

K.B.

Highlighted
Superuser
Nachricht 9 von 9
328 Aufrufe
Nachricht 9 von 9
328 Aufrufe

Re: Medion Akoya MD34727 || 110023525

@Kill_Bill 

 

Einen Kurzschluss als Ursache des Netzteilausfalls hatte ich ja bereits in Post 2 genannt.

Natürlich kann man jetzt alle Möglichkeiten für einen Kurzschluss durch diskutieren, aber Alles ist nur Spekulation, genauso wie ich nur als eine von vielen denkbare Möglichkeit einen durch die Festplatte bedingten Kurzschluss genannt hatte.  Sicher sehr selten.

 

Also muss der Rechner physisch in der Werkstatt untersucht werden, Dann ist es jetzt aber noch zu früh, darüber zu diskutieren ob der Rechner komplett ausgetauscht würde (dann wäre ja die Festplatte auch weg, bis auf die im HotSwap); und zu spekulieren wie er dann die alte Festplatte weiter nutzen könnte ist dann zum jetzigen Zeitpunkt auch unsinnig. 

 


@Kill_Bill  schrieb:

(...)

Die Festplatte ist da nicht das typische Problem, denn ohne Festplatte sollte man trotzdem eine Bildschirmausgabe sehen, vom BIOS mit Fehlermeldung. 


Aber wenn ein Festplattendefekt einen Kurzschluss ausgelöst hätte, würdest du auch kein Bild bzw überhaupt keine Reaktion des Rechners mehr haben. 

 

Gruss, daddle