abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MBR Boot

GELÖST
6 ANTWORTEN 6
504TimeOut
Trainee
Nachricht 1 von 7
1.289 Aufrufe
Nachricht 1 von 7
1.289 Aufrufe

MBR Boot

Hey,

ich besitze ein MD99860(E1240T) und würde gerne Windows neu auf setzen,

jedoch weigert er sich den USB Stick mit MBR zu erkennen

Das BIOS ist Aktuell

Irgendwelche Lösungen?

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Kill_Bill
Professor
Nachricht 5 von 7
777 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
777 Aufrufe

Hallo @504TimeOut 

Versuche es mal mit einer von denen:

https://dl.fedoraproject.org/pub/alt/live-respins/

 

Die kannst mit Rufus auf USB-Speicher-Stecken installieren:

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/rufus/

 

MfG.

K.B.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

504TimeOut
Trainee
Nachricht 7 von 7
234 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
234 Aufrufe

Habe eine Lösung gefunden 

es ist möglich das Tool Ventoy (https://www.ventoy.net/en/index.html) zu benutzen

dann kann man jede .iso benutzen

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

6 ANTWORTEN 6
Nachricht 2 von 7
1.278 Aufrufe
Nachricht 2 von 7
1.278 Aufrufe

Hallo @504TimeOut ,

 

Dein Rechner stammt vermutlich aus 2016 und ist mit Windows 10 home und einem UEFI ausgestattet. Deine Formulierung 'den USB Stick' suggeriert, dass Medion den Stick gleich in der bestehenden Form an alle Kunden mitgeliefert hat.


Ich vermute aber, dass Du ihn mit seinem Inhalt selbst erstellt hast. Kannst Du schildern, was Du bisher gemacht hast und was sich auf dem Stick befindet ? Ein Artikel wie https://www.ionos.de/digitalguide/server/knowhow/usb-stick-bootfaehig-machen/  kann Dir vielleicht eine Orientierung geben, ob Du die erforderlichen Schritte richtig gemacht hast. Wenn Du mit 'windows 10 neu aufsetzen usb'  googelst, gibt es weitere links, bei deren Lektüre Du Anregungen findest, die Dich bestimmt zu Überlegungen bringen, ob Du alles beachtest hast.

 

Gruss Jan

 

Nachtrag : Kannst Du damit etwas anfangen ?

https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/Neuinstallation-von-Windows-10-auf-Akoya-P2214T-MD9...

insbesondere Nachricht 5

 

daddle
Superuser
Nachricht 3 von 7
1.268 Aufrufe
Nachricht 3 von 7
1.268 Aufrufe

  @504TimeOut  @getnichgibsnich 

 

Kurz zusammengefasst: Ein Rechner mit UEFI Bios kann keinen USB-Stick mit MBR-Partitionierung starten.

Du musst einen UEFI kompatiblen USB.Stick bootbar erstellen,der auch von Microsofts den digitalen Schlüssel enthält. Obwohl dein Notebook nach Datenbank eine Win 32-bit Installation ist, ist evtl. Secure Boot aktiv.

Obwohl lt. @Andi  Aussage in einem anderem Thread dies nur für ein 64-bit Windows gelten würde.

 

Das geht am einfachsten mit dem MediaCreationTool von Windows. Stick sollte min. 8 GB haben. Ich würde die Kombination 32- und 64 bit Version (für einen anderen Rechner erstellen) runterladen.

 

Das erstellt dir einen Windows-Installationsstick, mit dem Du über die Reparaturoptionen dein System wieder flott machen kannst. Oder Windows neu installieren.

 

Da Du nicht ausführst was Du sonst noch mit deinem USB Stick können oder machen willst, kann es auch keine weiteren Hinweise geben.

 

Du kannst, den USB-Stick vorher eingesteckt, direkt nach dem Einschalten des Rechners mit der F8 oder der F10 Taste den Bootmanager auf den Schirm aufrufen, und da deinen UEFI USB-Stick zum Booten auswählen.

 

Gruss, daddle

504TimeOut
Trainee
Nachricht 4 von 7
799 Aufrufe
Nachricht 4 von 7
799 Aufrufe

Hey ich würde gerne Linux installieren habe sowohl 32-bit und 64-Bit ausprobiert als auch GPT und MBR sowohl Fat32 als auch NTFS nichts davon hat funktioniert Versuche ich Windows kriege ich ein BSOD 

 

 

Kill_Bill
Professor
Nachricht 5 von 7
778 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
778 Aufrufe

Hallo @504TimeOut 

Versuche es mal mit einer von denen:

https://dl.fedoraproject.org/pub/alt/live-respins/

 

Die kannst mit Rufus auf USB-Speicher-Stecken installieren:

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/rufus/

 

MfG.

K.B.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

504TimeOut
Trainee
Nachricht 6 von 7
761 Aufrufe
Nachricht 6 von 7
761 Aufrufe

Ich weiß das ein paar funktionieren und zwar:

Raspberry Pi OS(32-bit),Linux Lite(64-bit) und Fedora bin ich allerdings nicht so der Fan von

504TimeOut
Trainee
Nachricht 7 von 7
235 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
235 Aufrufe

Habe eine Lösung gefunden 

es ist möglich das Tool Ventoy (https://www.ventoy.net/en/index.html) zu benutzen

dann kann man jede .iso benutzen

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

6 ANTWORTEN 6