abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langsamer

Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 8
435 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
435 Aufrufe

AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langsamer

Hallo!

 

Eigentlich mag ich meinen P56005 so wie er ist, aber da RAM im Moment so günstig ist und ich auch mal ein paar aktuelle Titel spielen möchte, dachte ich, dass Dual Channel eine gute Idee sei, um ein paar mehr FPS herauszukitzeln. 😁

Ich habe gestern also den Samsung RAM-Riegel herausgenommen und mit zwei Riegeln von Corsair ersetzt, die ich deshalb gekauft habe, weil der DRAM Manufacturer ebenfalls Samsung ist und der Speicher extrem viele Bewertungen mit einem hohen Durchschnitt von 4,7 bei Amazon hat: https://www.amazon.de/dp/B07B2Y1N8B Es mag abwegig sein, aber meine Annahme ist, dass so viele zufriedene Bewertungen für eine hohe Kompatibilität mit allen möglichen Systemen sprechen.😃

 

Die Frequency ist nun aber leider erheblich schlechter als vorher (siehe Bilder) und ich würde mich freuen, falls jemand einen Tipp hat, was ich tun kann, um den Takt wenigstens auf 1333 MHz zu bekommen. Im BIOS habe ich überhaupt keine Einstellmöglichkeiten gefunden und an ein BIOS-Update traue ich mich erstmal nicht heran, weil bei (wenn auch sehr unwahrscheinlichen) Schäden die Garantie erlischt und das sind ja noch über zwei Jahre.

 

 

Single.jpgDual.jpg

 

 

 Ich habe vorhin auch schon mit dem Support telefoniert und der nette Mitarbeiter hat sich sogar noch bemüht die Technik zu erreichen, aber am Freitag nach 17:30 Uhr war niemand mehr da. Jetzt muss ich bis irgendwann in der nächsten Woche auf eine Antwort warten, aber natürlich würde ich das Problem am liebsten schon an diesem Wochenende lösen.

 

Ich freue mich über jede Antwort!🙂

 

 

7 ANTWORTEN 7
Highlighted
New Voice
Nachricht 2 von 8
434 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
434 Aufrufe

Re: AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langs

Die Bilder werden nicht angezeigt, dann so:

 

Single RAM 1330.2 MHz 19 - 19 - 43 - 62

Dual RAM    1064.1 MHz 15 - 15 - 36 - 51

 

Sorry...

Highlighted
Professor
Nachricht 3 von 8
413 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
413 Aufrufe

Re: AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langs

Hallo @MyDemon 

 

Das ist nicht normal, dass Dual-Channel mit selben Modulen langsamer eingestellt wird, als Single-Channel.

 

Kontrolliere die Module doch mal, ob es tatsächlich die selben Teile sind, und nicht jemand Amazon irgendwelche gefälschten Module zurück geschickt hat. Man kann alle ModulDaten mit den Tool Thaiphoon Burner auslesen und vergleichen.

http://www.softnology.biz/files.html

 

Und im BIOS ist das SPD XMP oder DOCP Profil für die Module zu laden, damit die mit der erhöhten Frequenz und den angegebenen getunten Timings laufen. Ansonsten wird vom BIOS automatisch sicherheitshalber nur das Standard-SPD Profil geladen.

 

edit:

Ist der PC denn schon 2 Jahre alt, ich denke der wird jetzt erst den ersten Geburtstag haben?

Welche BIOS-Version ist aktuell installiert? Es gibt ein Update auf 1.04.

 

MfG.

K.B.

Highlighted
New Voice
Nachricht 4 von 8
402 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
402 Aufrufe

Re: AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langs

Danke für die Antwort, @Kill_Bill .

 

Weder die Siegel noch die Verpackung der DIMMs waren beschädigt und der Verkäufer war Amazon selbst. Somit gehe ich zunächst nicht von Fälschungen aus, werde deiner Empfehlung aber ggf. nachkommen.

 

Zum BIOS: Ich habe nun manuell 1500 MHz eingestellt, aber dafür sind die Timings schlechter geworden.

1496.4 MHz CL 22 - 21 - 21 - 50 - 71

OC1.jpg

 

Genau, der PC ist etwa zehn Monate alt.

Highlighted
Professor
Nachricht 5 von 8
377 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
377 Aufrufe

Re: AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langs

Hallo @MyDemon

 

Diese Module brauchen lt. Datenblatt eine leicht erhöhte Versorgungsspannung für 1500 MHz und den schnelleren Timings von 1,35V. Diese Spannung sollte im BIOS eingestellt, und das XMP2 Timing für die Module geladen werden.

Wenn das nicht geht, weil die Option nicht vorhanden, kann man kaum die angegebenen Werte erreichen.

Man könnte im RyzenMaster aber vielleicht die Spannung für die Module und die Timings manuell einstellen, aber das ist nicht die normalerweise einfachste Möglichkeit, und kann zu Problemen führen.

 

edit:

Ryzen Master Speicher Übertaktung Anleitung Seite 25:

https://www.amd.com/system/files/2017-03/AMD-Ryzen-Processor-and-AMD-Ryzen-Master-Overclocking-Users...

 

MfG.

K.B.

Highlighted
New Voice
Nachricht 6 von 8
374 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
374 Aufrufe

Re: AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langs

Danke, @Kill_Bill !

Ich habe kein XMP-Profil im BIOS gefunden, daher auf 1333 MHz getaktet und nun stimmen die Timings nahezu überein mit dem Original-DIMM von Samsung.

Hoffentlich kommt Anfang der Woche die Antwort des Supports und dann mal schauen, ob mir das weiterhilft.

Highlighted
New Voice
Nachricht 7 von 8
351 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
351 Aufrufe

Re: AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langs

Ich habe heute nochmal mit dem Support telefoniert.

 

Sinngemäß wird dort die Meinung vertreten: "Der typische Medion-PC-Käufer bastelt nicht an seinem PC herum, sondern nutzt ihn so wie gekauft, bis irgendwann ein neuer PC her muss. Empfehlungen zu Hardware-Verbesserungen jeglicher Art können wir nicht geben."

Meiner naheliegenden Frage, wozu das Mainboard denn dann einen freien RAM-Slot hat, wurde ausgewichen. Es gibt seit Dezember 2019 ein BIOS Update auf Agesa 1.0.0.4 , aber zu Funktionen, Verbesserungen, Nutzen oder irgendwelchen Erfahrungen damit konnte man leider auch nichts sagen.

 

Ich habe jetzt also RAM eingebaut, der mindestens 15% seines Potenzials nicht nutzt, weil das B550A4-EM von ECS Elitegroup ein sehr günstiges Mainboard mit nur minimalistischem bzw. antiquiertem BIOS ist. 😄

 

Danke für den Link zum OC User's Guide, @Kill_Bill , aber ich bin im Moment halbwegs zufrieden, dass der PC genauso rennt wie vorher mit Single Channel RAM. Ich hatte mir natürlich erhofft, etwas vom Dual Channel zu merken, aber Pustekuchen. 😂

 

Edit: Ich hab gerade etwas entdeckt, das auf XMP 2.0 hinweist. Bedeutet das, dass das MBoard nicht fähig ist, die notwendige höhere Spannung von 1,35V zu liefern?

spd.jpgspd2.jpg

Highlighted
Professor
Nachricht 8 von 8
325 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
325 Aufrufe

Re: AKOYA P56005 MD 34190 Upgrade auf 2x8GB mit Corsair Vengeance LPX DDR4 3000mhz taktet viel langs

Hallo @MyDemon 

 

Einen gewissen Geschwindigkeitsvorteil wirst bei DualChannel RAM schon messen können, aber dafür benötigt man Programme, welche sehr viel auf den Hauptspeicher zugreifen.

Beispielsweise Bildbearbeitung mit großen Bildern (4K) und aufwändigen Filtern (weichzeichnen),

oder ein Kompressionsprogramm für Dateien wie zB. 7-zip. 7-zip hat eine eingebaute Benchmark-Funktion.

Neueste Version davon momentan: https://7-zip.org/a/7z2002-x64.exe

Es könnte sein, dass durch das neue BIOS eine neue Konfigurations-Option für RAM hinzugekommen ist, aber ich weiß das nicht, hatte keine Möglichkeit das zu testen bislang.

Im Tuning-Werkzeug von AMD für AMD CPUs der Ryzen Generation (Ryzen Master), könntest nachsehen,

ob dort die RAM-Versorgungsspannung konfigurierbar ist, oder ob das Feld ausgegraut ist.

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/amd-ryzen-master/

Dh., wenn man dort manuell von 1,2V auf 1,35V die Spannung ändern könnte, könntest auch die schnelleren Timings setzen.

 

MfG.

K.B.