abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Tastatur und Touchscreen Medion e2228t funktioniert nicht mehr

48 ANTWORTEN 48
Gabi7
Trainee
Nachricht 1 von 49
15.479 Aufrufe
Nachricht 1 von 49
15.479 Aufrufe

Tastatur und Touchscreen Medion e2228t funktioniert nicht mehr

Hallo, nach das gestern ein Windows Update gemacht worden ist hat ist der reguläre Tastatur nicht mehr gegangen, nur noch Touchscreen, der Tablet Modus hat sich auch nicht ausschalten lassen, da stand als tip im Internet um den Touchscreen zu deaktivieren, das habe ich gemacht aber jetzt geht gar nichts mehr, (Touchscreen und Tastatur) der Laptop lässt sich starten aber weiter komme ich nicht, was jetzt? 

 

Update, mittlerweile habe ich den Touchscreen durch eine externe Tastatur wieder aktivieren können, allerdings funktioniert Tastatur und Touchpad immer noch nicht

 

48 ANTWORTEN 48
daddle
Superuser
Nachricht 21 von 49
2.807 Aufrufe
Nachricht 21 von 49
2.807 Aufrufe

@Gabi7 

In dieser FAQ wird es erklärt

--> https://community.medion.com/t5/Videos-Tipps-Tricks-Tutorials/Tipp-Reststromentladung/ta-p/65188

Den Link mit Rechtsklick in neuem Tab öffnen.

Was Du noch machen kannst ist das Gerät starten, und am Windows-Loginstehen  beiben,und wenn vorhanden eine externe (USB) Festplatte oder andere USB-Stromverbraucher anschliessen (Netzteil natürlich ab!) damit der Akku schneller entladen wird.

 

Viel Erfolg, daddle

Elly
Newcomer
Nachricht 22 von 49
2.797 Aufrufe
Nachricht 22 von 49
2.797 Aufrufe

Ich habe das gleiche Problem, wie lange dauert das bis das Akku Restentleert ist, ich habe schon seid 3 Tagen das Akku auf Null, wenn ich den Einschaltknopf halte kommt auf dem Display immernoch die Akkuanzeige, oder reicht das schon als Reststrom-Entleerung?

 

Bitte helfen Sie einem Computerleihen.

daddle
Superuser
Nachricht 23 von 49
2.793 Aufrufe
Nachricht 23 von 49
2.793 Aufrufe

@Elly 

 

Ich kann nur auf die FAQ hinweisen (Link in Post 23, und auf die Möglichkeit externe Verbraucher (USB-Festplatte ) anzuschliessen. Das andere wäre eben die Tabletrückseite abzumachen, um den Akkustecker zu ziehen.

Wenn die Reststromentladung so nicht funktioniert, müsste das Tablet sowieso zum Service.

Wir wissen ja auch gar nicht was bei Deinem Tablet  die Ursache ist, und ob es nicht andere Ursachen gibt, die durch eine Reststromentladung nicht beseitigt werden könnten. Aber einen Versuch ist es natürlich wert.

 

Gruss, daddle

Totomeister2000
Trainee
Nachricht 24 von 49
2.728 Aufrufe
Nachricht 24 von 49
2.728 Aufrufe

s stimmt, dass das Treiberupdate "Intel HIDClass- 2.2.1.383" schuldig ist. Das Treiberupdate kann man wie folgt rückgängig machen, danach funktionier Tastatur und Touchpad wieder.

 

Lösung:

 

1. Geräte-Manager öffnen

2. Eingabegeräte (Human Interface Devices) öffnen

3. "Intel(R) HID Event Filter" öffnen

4. Auf Treiber gehen, dann auf "Vorgehriger Treiber" drücken

5. Systemneustart

 

mfg

Gabi7
Trainee
Nachricht 25 von 49
2.720 Aufrufe
Nachricht 25 von 49
2.720 Aufrufe

Hört sich alles ganz gut an, aber leider kann ich dass nicht selektieren "auf vorherige Treiber zurückgehen" 

 

Leider hat bis jetzt noch nichts funktioniert... Werde morgen Mal wieder versuchen bei Medion an zu rufen....

chupi
Beginner
Nachricht 26 von 49
2.620 Aufrufe
Nachricht 26 von 49
2.620 Aufrufe

Seit etwa 5 Tagen geht an meinem Medion Akora E2228T interne Tastatur und Touchpad nicht mehr. Er startete, blieb aber bei Passwort-Eingabe stehen, konnte ich ja nicht eingeben. Meine allererste Vermutung war natürlich auch das letzte Windows Update, denen ich immer zähneknirschend zustimme, weil notwendig und sie zwar meist keine Probleme machen, wenn aber doch dann braucht die Suche nach der Lösung meist Tage. Das treibt mich noch in den Wahnsinn und in die Linux-Arme. Also habe ich einen Mehrstufenplan erdacht...

1) Mich endlich mit Linux zu beschäftigen. Habe mir nun einen Multiboot-USB-Stick (mehrere Linux ISOs drauf) erstellt und ins Laptop gesteckt, beim Booten das UEFI/BIOS geöffnet und Bootreihenfolge auf USB > WinBootMgr geändert, dann gebootet, was ging, die Tastatur ging unter Linux nun auch, also kein Hardware Problem.

2) Dann kam mir die glorreiche Idee es mit einer externen USB-Tastatur zu versuchen (hätte ich auch früher drauf kommen können), mir also eine besorgt und siehe da, damit konnte ich mich endlich einloggen. Alles schien normal, nur dass halt interne Tastatuzr und Touchpad immer noch nicht gingen.

3) Nach vielen vielen Suchen endlich "medion akora e2228T interne tastatur und touchpad gehen nicht mehr" in die Suche eingegeben und.... Tataaa... hier gelandet und die Lösung gefunden...

@Totomeister2000    Du bist mein Held... ! Genau das wars !

@Gabi7    Ich habe zuerst im Geräte-Mgr bei der HID-Tastatur geschaut. Da ist aber nichts auszuwählen. Dann gesehen, dass es weiter oben noch den Reiter "Eingabegeräte (Human Interface Devices) gibt. Darunter den von Totomeister beschriebenen "Intel(R) HID Event Filter", rechter Mausklick "Eigenschaften" > "Treiber" > "Vorheriger Treiber", bestätigen und Neustart. Damit geht's jetzt.

Frohe Weihnachten allen... Bleibt gesund !

chupi
Beginner
Nachricht 27 von 49
2.616 Aufrufe
Nachricht 27 von 49
2.616 Aufrufe

Bezüglich Reststromentladung... Mal abgesehen, dass ich das auch probiert habe und es nichts gebracht hat... Ich habe es so gemacht, dass ich die Rückwand abgeschraubt habe und den LiPo-Akku (das lange, flache, schwarze Vesperbrettchen) an seinem winzigen Steckerchen (unter einem Klebepad verborgen) abgeklemmt - nach oben vorsichtig herausgehebelt ohne einen Kurzschluss zu machen - dann wie bereits beschrieben für ne Weile den Einschaltknopf gedrückt - ob das wirklich was bringt für die Reststromentladung wage ich zu bezweifeln, zieht er doch sicherlich nur ein binäres Signal an einem Kontroll-IC rauf oder runter, besser ist der "Kaffeetassen-Hol-Vorschlag" - dann Steckerchen wieder rein gedrückt (immer schön von oben), Klebepad wieder drauf, geschaut ob er noch angeht, dann Deckel wieder drauf geschraubt, Standardvorschlag abgehakt, Problem noch da.

Muss daddle und Bleys absolut Recht geben, immer wieder als erste Standard-Massnahmen genannte Aktionen auf Werkszustand zurück setzen, letzte Updates rückgängig machen oder auch diese Reststromentladung sind der Versuch mit wenig Aufwand helfen zu wollen, erzeugt aber auf Seiten des Problem-Besitzers meist einen erheblichen Aufwand, zeitlich und nervlich, und lassen einem, so die Aktion denn doch zufällig hilft, in einem unangenehmen Zwischenzustand. Denn was macht man ab jetzt, keine Updates mehr installieren ?

Saludos

Knurd
Newcomer
Nachricht 28 von 49
2.581 Aufrufe
Nachricht 28 von 49
2.581 Aufrufe

Ich habe ebenfalls dieses Treiberupdate "Intel HIDClass-2.2.1.383", habe aber dummerweise, bevor ich dieses Forum hier gefunden hatte, bereits Windows neu installiert, in der falschen Hoffnung damit das Problem zu beheben. Nun kann ich Tastatur und touchpad immer noch nicht wieder benutzen und habe keinen "vorherigen treiber" mehr, auf den ich gemäß totomeisters Anleitung klicken könnte. Was nun? Muss ich warten, bis Windows eine neues update herausbringt, das den Fehler behebt?

Gabi7
Trainee
Nachricht 29 von 49
2.578 Aufrufe
Nachricht 29 von 49
2.578 Aufrufe

 
Gabi7
Trainee
Nachricht 30 von 49
2.577 Aufrufe
Nachricht 30 von 49
2.577 Aufrufe

Genau mein Problem.....

48 ANTWORTEN 48