abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion P7644, Bildschirm bleibt nach Einschalten Sporadisch Dunkel

27 ANTWORTEN 27
Luxman
Mentor
Nachricht 1 von 28
2.778 Aufrufe
Nachricht 1 von 28
2.778 Aufrufe

Medion P7644, Bildschirm bleibt nach Einschalten Sporadisch Dunkel

Hallo zusammen,

 

ich bin eigentlich höchst zufriedener Besitzer eines Medion P7644. Bis auf einen Fakt.

 

Sporadisch, also alle Paar Wochen wenn ich das Notebook einschalte, fährt es hoch und gleichwohl bleibt der Bildschirm dunkel. Egal was ich danach mache. Tatsächlich muß ich das Notebook dann mit Permanentem Druck auf die "Ein- / Aus" Taste herunter Fahren. Erwähnenswert auch, daß ich keinen Akku eingebaut habe, da ich denselben nicht benötige, denn das Notebook nutze ich nur für das Internet und ein Paar leichtere Multimedia-Sachen.

 

Ich bin nicht gerade unbedarft, aber ich kann kein Profil Erkennen, also was ich tue oder lasse, daß dieses Phänomen auftritt. Es ist völlig willkürlich und tritt auf, wie es will. Jetzt waren z. b. mehrere Monate keine Probleme mit diesem Verhalten zu Verzeichnen. Bis Vorgestern. Und da geschah es 3mal hintereinander, daß der Bildschirm nach dem Einschalten dunkel blieb. Das hatte ich so überhaupt noch nie gehabt. Normalerweise fahre ich das Notebook  nach dem o. a. Prozedere herunter und beim nächsten Start ist alles wie es soll, also der Bildschirm verrichtet seinen Dienst bzw. bekommt Impuls.

 

So oft geschah es noch nie. Ich mußte auch das erste Mal das Stromkabel des Netzteils Abziehen. Erst danach fuhr das Notebook so hoch, wie es eigentlich sein sollte. Bin direkt danach hin und habe ein Backup gemacht. Für den Fall der Fälle. Übrigens Leuchten die LED`s für das WLAN und natürlich der "Ein- / Aus" Schalter sowie die LED für SSD Respektive Festplattenzugriffe.

 

Jetzt fährt er wieder ganz normal hoch. Aber ich traue der Sache Hinten und Vorne nicht. Und ich habe Sorge, daß dies mein erstes Medion Notebook sein könnte, welches den Geist aufgibt bzw. ich wegen Unrentablen Reparaturkosten Still Legen muß am Ende. Dazu muß ich Sagen, daß das P7644 mein 3.tes Notebook von Medion ist und die anderen 2 nach wie vor Funktionieren ohne Probleme, eines von 2005, das andere sogar aus dem Jahr 2001. Bin so ein Verhalten von einem Medion Notebook überhaupt nicht gewohnt, konnte bisher nur das Beste berichten.

 

Okay, genug von dem Gesülze. Ich hoffe, daß mir jemand mit Rat und Tat zur Seite Stehen kann. Mir ist klar, daß hier noch andere Notebooks mit  ähnlichem Verhalten gepostet wurden. Aber mein Verhalten ist gleichwohl nochmal anders. Weil es auch teils in viel größeren Abständen auftritt. Es gab Zeiten wo ich dachte, es wäre weg und es könnte vielleicht an irgendeiner Unverträglichkeit mit Windows 10 Liegen, immerhin Reden wir hier nach wie vor von einem Beta-Betriebssystem - das ist jedenfalls meine eigene Persönliche Meinung -.

 

Vielen Dank bereits im voraus für Eure Hilfe und Ratschläge.

 

So long....

27 ANTWORTEN 27
Fishtown
Superuser
Nachricht 2 von 28
1.909 Aufrufe
Nachricht 2 von 28
1.909 Aufrufe

Moin @Luxman 

hast du mal in der Ereignisanzeige nachgeschaut und kannst darüber Rückschlüsse ziehen, warum er das tun.

Je nachdem welches Betriebssystem: Systemsteuerung - Verwaltung - Ereignisanzeige oder auch:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Fehlersuche-mit-dem-Ereignisprotokoll-4197995.html

 

Das Notebook hätte ich auch gerne, das ohne Strom auskommt.Smiley (zwinkernd)

Du hast geschrieben: "daß ich keinen Akku eingebaut habe " und " Ich mußte auch das erste Mal das Stromkabel des Netzteils Abziehen. Erst danach fuhr das Notebook so hoch".

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Luxman
Mentor
Nachricht 3 von 28
1.905 Aufrufe
Nachricht 3 von 28
1.905 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

@Fishtown 

 

Spoiler

Das Notebook hätte ich auch gerne, das ohne Strom auskommt.Du hast geschrieben: "daß ich keinen Akku eingebaut habe " und " Ich mußte auch das erste Mal das Stromkabel des Netzteils Abziehen. Erst danach fuhr das Notebook so hoch"

Selbstredend hängt das Notebook somit lediglich am Netzteil, also ohne den Akku eingebaut zu Haben. Ich dachte durchaus, daß dies einigermaßen klar durch meine Silben dargelegt ist.

 

Nein, in der Systemanzeige habe ich nicht nachgeschaut. Jetzt aber, man will ja alles abgehakt Wissen, insofern Danke für deinen Tipp. Und es wundert allerdings nicht, daß da nichts zu Finden ist. Denn das Betriebssystem selbst ist ja korrekt hochgefahren. Deshalb hatte ich ja auch dargelegt, daß die LED`s für "WLAN, Festplatten / SSD-Zugriffe" Aktiv sind bzw. entsprechend Leuchten.

 

Das Notebook war auch korrekt an meiner FritzBox angemeldet. Also das ganz normale Hochfahrprozedere ging von Statten, bis auf den Fakt, daß der Bildschirm direkt nach dem Einschalten Dunkel blieb. Dachte eigentlich, hier Melden sich noch mehr Leute, da ja andere ähnliche Probleme mit diesem Phänomen haben, nur eben äußert es sich bei anderen in etwas anderer Konstellation teils.

 

So long....

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 28
1.895 Aufrufe
Nachricht 4 von 28
1.895 Aufrufe

@Luxman 

 

Ich vermute dass es an der Tatsache liegt, dass du das NB ohne Akku fährst. In manchen Momenten beim Hochfahren wird viel Strom benötigt, den das elektronische Schaltnetzteil trotz seiner 90 Watt alleine nicht liefert, da seine Pufferkapazität gering ist.

Tritt diese kurzfristige Lücke gerade während der Initialisierung der beiden Grafikkarten und der dazu gehörigen Speichermodule auf, oder beim Einschalten der Hintergrundbeleuchtung, kann es  (sporadisch) zu dem geschilderten Ausfall des Bildschirms.kommen.

 

Schätze mit Akku im Notebook belassen tritt dies nicht auf.

 

Und was versprichtst Du dir von diesem Vorgehen? Der Akku altert auch nur vom Lagern, auch wenn du ihn feuchtigkeitsdicht verpackt im Kühlschrank lagerst. Und irgendwann vergisst man doch ihn regelmäßig nachzuladen, alleine schon weil es lästig ist, oder man nicht daran denkt.

 

Gruss, daddle

 

Fishtown
Superuser
Nachricht 5 von 28
1.892 Aufrufe
Nachricht 5 von 28
1.892 Aufrufe

Moin @Luxman 

grade weil er ja hochfährt, war damit zu rechnen, das er zb. Probleme mit der Grafik/Treiber hinterlegt haben könnte.

Aber was nicht ist kann man ja nicht finden. Schade auch.

Probier doch mal, wenn der Bildschirm schwarz ist: Fn + F8, Schaltet die Bildschirmanzeige zwischen LCD, externem Display und gleichzeitiger Anzeige um, eventuell denkt er ein externer ist dran.

Oder versuchsweise einen zweiten Monitor anschließen und schauen ob dann bei einen ein Bild hat.

Grafiktreiber update durchdeführt?

 

Da habe ich dich wohl falsch verstanden, für mich steht da: Stromkabel ab + kein Akku = ohne Strom hoch gefahren

Tschüss Fishtown

Nachtrag: Der Schnellstart ist ja auch bekannt für viele Probleme, diesen testweise deaktivieren.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Anonymous
None
Nachricht 6 von 28
1.840 Aufrufe
Nachricht 6 von 28
1.840 Aufrufe

@Luxman 

MSI legt seinen Geräten ein 180W Netzteil bei.

Betrieb mit/ohne Akku? Nie ein Unterschied beim Hochfahren.

Netzteil zum Medion X17805? Laut Aufdruck 230W - der Akku ist im X17805 fest verbaut.

Wenn es - wie im Thread beschrieben - nicht am 90W Netzteil "ohne Puffer" liegt, können sich u.a. auf diese Weise absehbare Ausfälle von Grafiklösungen ankündigen.

Daher das Phänomen im Auge behalten. Insbesondere, wenn es künftig immer wieder gehäuft auftritt.

Eventuell treten weitere Anomalien auf, die das Indiz "Grafikproblematik" verdichten.

Du hast bereits ein BackUp angelegt, daher ggfls. alles im grünen Bereich.

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 28
1.836 Aufrufe
Nachricht 7 von 28
1.836 Aufrufe

@Anonymous 

 

Ich liebe besser informierte und wissende Forenteilnehmer. Aber hier liegst du falsch.

Das P7644 wird mit einem 90 W Netzteil geliefert, und der Akku kann nach Lösen einiger Schrauben

entnommen werden!

Was nutzt da die Spekulation über MSI- Laptops? Soweit ich mich erinnere ist das P7644 von Pegatron.

Da ich momentan nicht zuhause bin,kann ich es bei meinem Gerät gerade nicht verifizieren,

aber ich bin mir ziemlich sicher.


@Anonymous  schrieb:

@Luxman 

MSI legt seinen Geräten ein 180W Netzteil bei.

Betrieb mit/ohne Akku? Nie ein Unterschied beim Hochfahren.

Netzteil zum Medion X17805? Laut Aufdruck 230W - der Akku ist im X17805 fest verbaut.

 

Wenn es - wie im Thread beschrieben - nicht am 90W Netzteil "ohne Puffer" liegt, können sich u.a. auf diese Weise absehbare Ausfälle von Grafiklösungen ankündigen.

 


Und was soll der kryptische, evtl.  grammatikalisch falsche Satz im zweiten Absatz?

 

Worauf soll sich denn bitte "Wenn es - wie im Thread beschrieben - nicht am 90W Netzteil "ohne Puffer" liegt, können sich u.a. auf diese Weise absehbare Ausfälle von Grafiklösungen ankündigen."

Worauf soll sich "auf diese Weise"  beziehen, wenn "auf diese Weise" im vorstehenden Halbsatz gerade negiert worden war ???

Aber Hauptsache man hat was geschrieben. Ausser den Hinweisen dass Fehler auftreten könnten, die ja gerade vom Threadstarter beschrieben wurden, steht in deinem Post nichts Neues. Und der Hinweis "die Augen offen zu halten" falls der Fehler wieder auftritt entbehrt nicht einer gewisen tragischen Komik.

 

Luxman beschreibt ja gerade einen immer sporadisch wiederkehrenden Fehler, Er hält die Augen offen und fragt hier nach Erkenntnissen.

 

daddle

Anonymous
None
Nachricht 8 von 28
1.831 Aufrufe
Nachricht 8 von 28
1.831 Aufrufe

@daddle 

Wenn du sonst keine Probleme hast, ist alles gut.

Einfach logischer Fehler, denn zum Akku - und, ob - Schrauben oder nicht lösen wurde gar keine Aussage getroffen.

HInzudenken von Aspekten, um dann die eigene Hinzudichtung zu kritisieren.

Nur allzuleicht durchschaubar in der Intention und der billigste, nicht einmal mehr rhetorisch zu nennende Kniff zur Diskriminierung.

BTW

Niemand schreibt grammatikalisch, wenn er weiß , daß es grammatisch heißt.

Weiterungen dazu erscheinen grundsätzlich unbehelflich.

Du bist schlicht ein ganz toller Hecht und ich vermag das nicht zu erkennen.

Das wird so bleiben, denn wir leben in einer Atmosphäre der Meinungsfreiheit, in der es vollkommen schnurz erscheinen muß, wenn geäußerte Meinungen von deiner Meinung abweichen.

Damit darfst und lannst diu leben.

Ein schönes Wochenende und EOD - was "deiner einer" betrifft.

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 28
1.825 Aufrufe
Nachricht 9 von 28
1.825 Aufrufe

Es bleibt dabei,dein voriger Post war inhaltlich leer.

Und der Neue? Naja, getroffene H..... bellen halt laut

 

daddle

Luxman
Mentor
Nachricht 10 von 28
1.787 Aufrufe
Nachricht 10 von 28
1.787 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

@daddle 

 

Ich hatte direkt nach Kauf des P7644 - um genau zu sein, nach dem ersten Hochfahren und dem damit verbundenen Herunterfahren - schon Probleme mit diesem Phänomen und da war der Akku noch eingebaut bzw. noch aktiv. Seinerzeit hatte ich auch einen Thread aufgemacht, der aber Probleme mit dem Runterfahren beschrieb.

 

Seinerzeit trat es aber nur alle Paar Monate auf und einmal direkt als ich das Teil gekauft hatte. Da ja von Anfang an Probleme mit Windows 10 bzw. durch Windows 10 zu Verzeichnen war, - Die Probleme mit dem korrekten Herunterfahren stellten sich als Windows 10 Macken heraus Respektive dessen Neu implementieren Stromspar- / Aufwachmodis - dachte ich, das wird wohl auch eine Macke sein, die nach und nach behoben wird.

 

Doch Vorgestern, nachdem das Phänomen 3mal hintereinander auftrat, mußte ich mich sozusagen der Realität Stellen. Es ist also so, daß der Akku auch ausscheidet als Mitverursacher. Daran hatte ich sogar auch schon gedacht.

 

Spoiler
Und was versprichtst Du dir von diesem Vorgehen? Der Akku altert auch nur vom Lagern, auch wenn du ihn feuchtigkeitsdicht verpackt im Kühlschrank lagerst. Und irgendwann vergisst man doch ihn regelmäßig nachzuladen, alleine schon weil es lästig ist, oder man nicht daran denkt.

Den Akku hatte ich wegen der seinerzeitigen Probleme mit o. a. Macken nicht mehr eingebaut. Siehe Oben. Es gibt bzw. gab also triftige Gründe weshalb ich dies so handhabte bzw. handhabe. Den Thread zu der seinerzeitigen Problematik habe ich u. a. in dem Absatz aufgeführt, der sich an den Kollegen @Anonymous  richtet.

 

@Fishtown 

 

Spoiler

Probier doch mal, wenn der Bildschirm schwarz ist: Fn + F8, Schaltet die Bildschirmanzeige zwischen LCD, externem Display und gleichzeitiger Anzeige um, eventuell denkt er ein externer ist dran. Oder versuchsweise einen zweiten Monitor anschließen und schauen ob dann bei einen ein Bild hat.

Grafiktreiber update durchdeführt?

Danke für deine Tipps. So etwas wie "FN+F8" war eines der ersten Dinge, die ich ausprobierte. Ebenfalls hatte ich das Display meines Desktoprechners ausprobiert. Ein Grafiktreiberupdate habe ich nicht vorgenommen, weil ich keinen Sinn darin Erkennen kann, denn es gibt keinerlei Fehlermeldungen, auch vom Grafikteiber her nicht.

 

@Anonymous 

 

Spoiler
Betrieb mit/ohne Akku?

Es ist auch mit Akku aufgetreten. Das war zumindest zu Beginn, als ich es gekauft hatte, der Fall. Danach hatte ich den Akku entnommen, aber wegen anderer Problematik die du in o. a. Absatz Respektive @daddle  aufgeführt findest. Hier auch der Link zu dem Thread seinerzeit:

 

https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/Medion-P7644-Erazer-l%C3%A4uft-nach-Herunterfahren-weiter-Kuriosestes/m-p/26274#M6745

 

Die seinerzeitige Problematik verband ich mit dem Phänomen, welches du in dem Thread eruiert vorfindest. Deshalb hatte ich es da auch nicht Extra erwähnt.

Jetzt ist es wieder seit dem Einreichen meines Threads hier nicht mehr Passiert. Das kann auch wieder Wochen- gar Monatelang wieder so sein. Ich dachte ja es wäre weg, als ich das letzte Windows 10 Update einspielte und es Monatelang nicht mehr aufkam.

 

Wie gesagt, ich bin nicht ganz unbedarft, gelinde ausgedrückt. Aber ich bin ziemlich mit meinem Latein am Ende. Und ganz grundsätzlich hege ich mittlerweile, nach Studium der anderen Threads die durch dieses Phänomen motiviert erstellt wurden, den Verdacht, daß Medion ein Serienproblem durch möglicherweise minderwertige Teile hat. Man muß sich nur mal die verschiedenen Modelle Anschauen, bei denen diese Problematik, oder ähnlicher Natur geartet, auftritt.

 

Wäre ja schön, wenn sich vom  Medion-Team jemand Melden würde. Zumal ich eigentlich extrem zufriedener Nutzer bin mit meinen 3 Medion Notebooks.

 

Nochmals an Euch alle meinen Dank, vielleicht hat ja noch jemand eine Eingebung, eine Idee, was noch in Frage kommt, was ich noch machen könnte.

 

So long...

27 ANTWORTEN 27