abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya P6640 (MD 98642) MSN 30016732 bleibt am Medion logo hängen und kommt nicht ins Bios

GELÖST
17 ANTWORTEN 17
q1
New Voice
Nachricht 1 von 18
670 Aufrufe
Nachricht 1 von 18
670 Aufrufe

Medion Akoya P6640 (MD 98642) MSN 30016732 bleibt am Medion logo hängen und kommt nicht ins Bios

Hallo liebe Community ich habe ein großes Problem mit meinem Laptop es handelt sich um ein Startproblem. (siehe Bild) Könnte mir jemand helfen das zu beheben?

 

                                                                Hier hängt er immerHier hängt er immer

 Hier ist es wo der Laptop hängen bleibt. Ich hoffe das ich bald eine Rückmeldung bekomme, weil das ist mein einziger Laptop. 

 

  

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 10 von 18
222 Aufrufe
Nachricht 10 von 18
222 Aufrufe

@q1 

 

Die breiten  Stecker für den Hauptanschluss des Stroms am Mainboard haben seitlich zur Sicherung gegen Abrutschen kleine Arretierkipphebel. Deren Betätigungsende muss man an die Steckerkörper  herandrücken, dann lässt der Haken die Arretierung an der Steckeraufnahme  los, und man kann man mit vorsichtigem Lockern den Stecker abziehen.

 

Trotzdem muss vom Fehlerbild her nicht das Mainboard defekt sein; es sei denn du verschweigst etwas vorher damit gemachtes oder geschehenes. Fehlerhafter Bios Flash, oder ähnliches.

 

Am ehesten tippe ich nach wie vor ich auf einen Defekt der Bootplatte.

Du kannst ja erstmal, wenn die neue Platte da ist, diese mit dem altem Mainboard noch montiert einbauen, und testen ob du Windows darauf installieren kannst.

 

Dafür erstelle dir mit dem Media CreationTool einen Win 10 oder 11 USB Installationsstick, 8 GB gross, (den brauchst Du sowieso) und schau mal ob du jetzt mit der neuen Platte drin vom Stick booten und installieren kannst.

Die alte Platte muss natürlich vorher raus sein bzw das Stromkabel abgeklemmt sein. 

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

17 ANTWORTEN 17
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 18
313 Aufrufe
Nachricht 2 von 18
313 Aufrufe

@q1 

 

Dein Bild können andere User erst morgen nach  Freigabe sehen. Du kannst es schon sehen; ist ja dein Bild!

 

Kannst Du mal näher ausführen was dich stört bzw genau der Fehler ist? Bootet der Laptop nicht, oder kommt er nur nicht ins Bios?

Wenn der Medion Schirm da ist, dann läuft trotzdem im Hintergrund der POST durch, kommt dann irgendwann ein kleiner blinkender  Balken li. oben im Schirm ?

Das war vor UEFI bei einem Legacy Bios  zumindest der Hinweis, dass kein Betriebssystem gefunden wurde. 

 

Dass man seit Windows 8 nur mit etwas Schwierigkeiten ins UEFI Bios kommt, heisst ja nicht dass der Rechner nicht booten könne. Und welches Betriebssystem ist/war installiert?

 

Hast du schon ein Upgrade von Win 8 (bei Auslieferung) auf Win 10  oder gar Win 11? gemacht?

 

Gruss, daddle

 

 

q1
New Voice
Nachricht 3 von 18
310 Aufrufe
Nachricht 3 von 18
310 Aufrufe

Hallo @daddle ! Mein problem mit dem Laptop ist das er sich nicht bedienen lässt deswegen kommt er nicht ins Bios. Er bootet nicht und hängt am Logo. Also nochmals zu dem, denn es kommt keine andere Meldung mehr. Das Gerät friert quasi am Logo ein. Es zeigt immer das an: Oben am Bildschirm wie immer das Medion Logo, aber untendrunter stehen die Biosoptionen [F2] und daneben Bootmenü [F12]. Es bleibt leider so stehen und macht nix. ich weiß nicht ob ich irgendwas am Bios gemacht habe / umgestellt habe oder sowas. Das problem bleibt und ich komme auch garnicht mehr ins Bios und ich kann es garnicht mehr bedienen. Wenn es noch eine Möglichkeit gibt das ohne Bios wieder auszuschalten (falls ich etwas gemacht habe) wäre das sehr nett. Hoffentlich geht das Notebook wieder, weil ich habe kein Geld um mir ein neues zu kaufen. (Das blödste ist ja, dass der Laptop noch vor 2 Tagen noch perfekt funktioniert hat. Deswegen wunder ich mich warum das Gerät jetzt nicht mehr funktioniert.)

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 18
282 Aufrufe
Nachricht 4 von 18
282 Aufrufe

@q1 

 


@q1  schrieb:

Wenn es noch eine Möglichkeit gibt das ohne Bios wieder auszuschalten (falls ich etwas gemacht habe) wäre das sehr nett.


Das heisst der Rechner reagiert nicht, weder mit der F2 noch mit der F12 Taste? Kannst Du mit F11 Power Recover aufrufen? Und er geht nicht aus?

 

Du kannst auf jeden Fall den Rechner immer mit einen längeren Tastendruck auf den Einschalter ausschalten.  Ca 10 Sek die Taste drücken.

 

Danach würde ich als erstes eine Reststromentladung machen.

Also alle externen Geräte vom Rechner abkoppeln, 

Den Akku rausnehmen

Das Netzkabel

und alle anderen Kabel entfernen.

dann durch ca 15 Sekunden den Einschalter gedrückt halten die Restladungen entfernen.

Dieses würde ich mehrfach wiederholen, also mehrfach den Einschalter für ca 15 Sek gedrückt halten.

Dann Akku wieder einbauen,

das Netzteil wieder anschliessen,

ein paar Minuten warten und dann einen neuen Startversuch machen.

Hilft das nicht schalte den Rechner mit dem EIn/Ausschalter wieder aus, und starte ihn diesmal mit der F11 Taste gedrückt.

Bootet er dann ins Power Recover?

 

Gruss, daddle

 

q1
New Voice
Nachricht 5 von 18
278 Aufrufe
Nachricht 5 von 18
278 Aufrufe

 

Danke! Guter Tipp ich probiere es gleich mal aus.

daddle
Superuser
Nachricht 6 von 18
276 Aufrufe
Nachricht 6 von 18
276 Aufrufe

q1
New Voice
Nachricht 7 von 18
257 Aufrufe
Nachricht 7 von 18
257 Aufrufe

Hi @daddle. Ich habe die Ursache jetzt gefunden es ist das Mainboard! Und ich wollte mich nochmal dafür bedanken was das hier für eine tolle Community ist. Eine sehr gute Lösung mir hierher zu begeben. Danke für ALLES! 

 

 

 

 

Beste Grüße an die Community und noch einen schönen Tag! ps: q1

daddle
Superuser
Nachricht 8 von 18
251 Aufrufe
Nachricht 8 von 18
251 Aufrufe

@q1 

 

Was lässt dich darauf schliessen dass das Mainboard die Ursache ist?

Und wenn ja wie sah/sieht dann die Lösung aus? Oder meintest Du dass der Fehler jetzt über die Reststromentladung behoben wurde? 

Und du daher annimmst das Mainboard sei die Ursache für das Hängen gewesen?

Wenn ja, dann ist es ja die bekannte Annahme gewesen, aber nicht du hättest dann die Ursache gefunden.

Etwas verwirrend.

 

daddle

 

daddle

q1
New Voice
Nachricht 9 von 18
233 Aufrufe
Nachricht 9 von 18
233 Aufrufe

Hallo @daddle  Ich wollte damit sagen das das Mainboard den Fehler verursacht hat. Ich habe schon ein neues bestellt und dazu habe ich eine Frage: wie entfernt man die Kabel am Mainboard? Die kleinen Kabel konnte ich lösen aber die großen und etwas breiteren Kabel nicht. Wissen sie wie es funktioniert?, wenn ja bitte darauf eingehen. 

 

Nochmal zum Fehler: Die Reststromentladung hat es leider nicht behoben. Aber ich habe mich noch mehr damit beschäftigt und habe einzelne Teile ausgebaut und wieder eingesetzt (zuerst Ram, dann noch Festplatte und die Biosknopfzelle [die ich dann auch getauscht habe, aber es leider nichts gebracht hat] . 

 

Noch die 3 Ersatzteile die ich gekauft habe: 1. wissen sie ja schon. also das Mainboard [nötig]

                                                                       2. SSD, weil der Laptop sehr langsam wurde (kein Wunder nach 8                                                                                                                                                                      Jahren)

                                                                        3. Wärmeleitpaste

Also das war noch alles was ich sagen wollte. 

 

liebe Grüße q1!

daddle
Superuser
Nachricht 10 von 18
223 Aufrufe
Nachricht 10 von 18
223 Aufrufe

@q1 

 

Die breiten  Stecker für den Hauptanschluss des Stroms am Mainboard haben seitlich zur Sicherung gegen Abrutschen kleine Arretierkipphebel. Deren Betätigungsende muss man an die Steckerkörper  herandrücken, dann lässt der Haken die Arretierung an der Steckeraufnahme  los, und man kann man mit vorsichtigem Lockern den Stecker abziehen.

 

Trotzdem muss vom Fehlerbild her nicht das Mainboard defekt sein; es sei denn du verschweigst etwas vorher damit gemachtes oder geschehenes. Fehlerhafter Bios Flash, oder ähnliches.

 

Am ehesten tippe ich nach wie vor ich auf einen Defekt der Bootplatte.

Du kannst ja erstmal, wenn die neue Platte da ist, diese mit dem altem Mainboard noch montiert einbauen, und testen ob du Windows darauf installieren kannst.

 

Dafür erstelle dir mit dem Media CreationTool einen Win 10 oder 11 USB Installationsstick, 8 GB gross, (den brauchst Du sowieso) und schau mal ob du jetzt mit der neuen Platte drin vom Stick booten und installieren kannst.

Die alte Platte muss natürlich vorher raus sein bzw das Stromkabel abgeklemmt sein. 

 

Gruss, daddle

17 ANTWORTEN 17