abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 9
3.479 Aufrufe
Nachricht 1 von 9
3.479 Aufrufe

MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

Hallo,

 

ist es möglich beim MEDION AKOYA E3222 die Bootreihenfolge auf eine eingebaute SSD2 zu ändern. Ich habe das Betriebssystem auf die SSD2 kopiert, habe jedoch keine Auswahl/einstell möglichkeit im Bios gefunden.

8 ANTWORTEN 8
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 9
3.471 Aufrufe
Nachricht 2 von 9
3.471 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

@jingpepper

 

Was heisst bei Dir "das Betriebssystem auf die SSD2 kopiert"? 

Und was ust eine SSD2?

 

Grus, daddle

Highlighted
New Voice
Nachricht 3 von 9
3.466 Aufrufe
Nachricht 3 von 9
3.466 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

Ich habe die Festplatten partition, wo das Betriebssystem drauf ist, geklont und auf die nachträglich eingebaute SSD M2 gespielt.

Highlighted
Superuser
Nachricht 4 von 9
3.449 Aufrufe
Nachricht 4 von 9
3.449 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

Klonen ist ja das Aufspielen (Kopieren) der  Quelle (der Festplattenstrukturen) auf die Zielfestplatte, deine M2 SSD. Wenn Du danach diese nochmals auf eine Festplatte(SSD) aufspielst, funktioniert das nicht und die Platte wird nicht erkannt.

 

Das Klonen selber kopiert ja deine Festplatten-Partition mit dem Betriebssystem direkt auf die neue Festplatte = SSD.

 

Oder, falls du das anders gemeint hast, ist die Partition auf der SSD auf Aktiv gesetzt? 

 

Du kannst auch beim Booten wiederholt die F10 Taste drücken (bei manchen Rechnern F8) um das Bootmenü auf den Bildschirm zu bekommen zur Auswahl des zu bootenden Mediums.

 

Gruss, daddle

 

 

 

Highlighted
New Voice
Nachricht 5 von 9
3.431 Aufrufe
Nachricht 5 von 9
3.431 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

Leider helfen mir die Antworten nicht weiter.Trotzdem Danke

 

Nochmal zu meiner ursprünglichen Frage:

ist es möglich beim MEDION AKOYA E3222 die Bootreihenfolge auf eine eingebaute SSD2 zu ändern. Im Bios keine einstell möglichkeit gefunden und F10 habe ich auch keine Auswahl auf die SSD.

Highlighted
Superuser
Nachricht 6 von 9
3.419 Aufrufe
Nachricht 6 von 9
3.419 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

@jingpepper

 

Du verstehst anscheined nichts vom Klonvorgang ? Ich hatte keine Antworten gegeben, sondern eher Fragen gestellt zu deinem Klonvorgang, da Du erst vom Klonen der Platte, und zusätzlich noch vom Aufspielen auf die neue SSD gesprochen hast.

 

Aber Du hast anscheinend keine Lust die gestellten Fragen zu beantworten, oder deinen Ablauf des Klonens genauer zu schildern. Nur dann könnte man dir gezielt helfen.

 

Die nächste Frage wäre hast du beim Startversuch von der neuen  SSD mit dem Klon drauf noch die erste Festplatte im System drin, die mit der orig. Windows-Partition und damit der ersten Installation drauf ?

 

Wenn die neue durch das Klonen erstellte SSD mit dem geklonten Betriebssystem drauf nicht im Bootmanager im UEFI erscheint noch im mit F10 aufgerufenem Bootmenü, hast Du was falsch gemacht, oder ein falsches altes Klonprogramm benutzt.

Denn das sagt aus, dass die SSD nicht bootbar ist.

 

Normalerweise kann man die Bootreihenfolge auf die neue SSD als erste zu bootende Platte sehr wohl einstellen.

Aber nicht wenn zwei Platten mit der ursprünglich gleichen Windows-Installation parallel im Rechner sind. Das ergibt immer nur Kuddel-Muddel, da im Bootloader als erstes zu bootendes Medium noch die originale Installation auf der "eMMC" gespeichert ist.

 

daddle

 

Edit: Bist Du noch auf Windows S, oder hast Du auf Windows 10 Home umgestellt? Hier ist ein Link eines Users, der das bereits gemacht hat  -» https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/Medion-E3222-mit-Windows-10-S-auf-s-normale-Windows...

Highlighted
New Voice
Nachricht 7 von 9
3.409 Aufrufe
Nachricht 7 von 9
3.409 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

@Daddel,

 

der Laptop hat nur Flashpeicher als Festplatte und eine Wartungsklappe wo die SSD nachträglich eingebaut werden kann. Die komplette partion hab ich über paragon recovery geklon, was soweit auch kein problem ist.

 

Auf einem PC wäre das kein problem alte festplatte raus, neue rein.

 

Wie gesagt, daher ist mein problem nicht das klonen sondern generell die Bootreihenfloge zu ändern.

 

Trotzdem Danke für deine bisherigen kommentare

Highlighted
Superuser
Nachricht 8 von 9
3.403 Aufrufe
Nachricht 8 von 9
3.403 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreiehenfloge auf SSD2 ändern

@jingpepper

 

Dann setze deine Installation auf dem eingebauten eMMC-Speicher auf inaktiv; oder wenn du sicher bist der Klonvorgang war richtig und hat geklappt, dann kannst Du ja Paragon mit der Paragon-DVD von einem externem CD- Laufwerk oder USB-Stick booten, und die Partition(en) auf dem eingebautem eMMC- Speicher löschen. Danach sollte der Rechner von der SSD booten können. und dann  liesse sich der eingebaute Flashspeicher (der ja auch eine Art SSD ist) in der Datenträgerverwaltung von Windows wieder Partitionieren und ein zweites Laufwerk für Daten erstellen.

 

Sonst versuche  mit AOMEI-Software oder mit der neuen Testversion von True Image neu zu klonen.

 

Denn dass die Platte (SSD) nach dem Klonen nicht erkannt wird, zeigt das Du doch ein Problem mit dem Klonen hast.

Sonst würde die SSD im Bootmanager gelistet.

Wenn dein Paragon Recovery nicht die neuere Version ist, kann sie vielleicht nicht mit dem Win 10 GPT-Partitionierungsschema  umgehen?

 

Sonst nimm mal AOMEI Disk Clone Software, die funktioniert. Welche SSD hast du denn zum Einbauen gekauft? Mit SATA oder NVMe-Interface?

 

Highlighted
Newcomer
Nachricht 9 von 9
609 Aufrufe
Nachricht 9 von 9
609 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3222 Bootreihenfolge auf SSD2 ändern

Ist zwar schon ein alter Thread, ich möchte Euch aber trotzdem beschreiben, wie ich das Problem gelöst habe.

 

Mein E3222 ist ein MD62450 mit 64 GB eMMC und freiem M.2 SATA-Slot, den ich mit einer WD Blue 500 GB M.2 SSD bestückt habe.

 

Ihr benötigt zwei USB-Sticks, auf die Ihr z.B. von Rufus die aktuellen bootfähigen ISO-Images von Clonezilla und GPartEd schreiben lasst.

 

Klonen: Zum Klonen habe ich Clonezilla genutzt, und eine 1:1-Kopie vom eMMC auf die M.2-SSD erstellen lassen; Dauer etwa fünf Minuten.

 

Partitionieren: Mit GPartEd alle Partitionen auf der eMMC löschen, dann auf der M.2-SSD die kleine Recovery-Partition ganz an das Ende verschieben, und die Windows-Partition maximal vergrößern.

 

Nach dem Neustart ist Windows problemlos hochgefahren.

 

In der Datenträgerverwaltung wurde die eMMC als nicht partitioniert und offline angegeben, da ein Signaturkonflikt bestand. Dazu rechtsklickt man in das Feld mit der Bezeichnung des eMMC (nicht in den unpartitionierten Bereich), und wählt "online" aus. Nun kann eine Partition erstellt und formatiert werden.