abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION ERAZER X87039 D MD 34175 enttäuscht mich hierbei sehr

7 ANTWORTEN 7
lg
Explorer
Nachricht 1 von 8
2.155 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
2.155 Aufrufe

MEDION ERAZER X87039 D MD 34175 enttäuscht mich hierbei sehr

1. In den Tower können kein DVD- und kein BluRay-Brenner eingebaut werden. (In den Aldi-Süd Prospekten war das auch der dunklen Abbildungen wegen nicht zu erkennen. (Dass dies - in meinen Augen eine Selbstverständlichkeit - auch in der Hardwarebeschreibung nicht eigens bezeichnet wurde - glaubte ich tatsächlich auf ein Versehen zurückführen zu dürfen. Überlege tatsächlich, die Sendung - infolge der dadurch aufgezwungenen großen Probleme meines kleinen Arbeitstisches - ganz einfach zurückzusenden!)

2. In dem Gamerpaket gibt es keine Gamertastatur (- wenn auch eine Maus)!

3. In dem Gamerpaket gibt es kein Handbuch - dafür aber ein großes Lager (so unverständlich bleibender, da ev. Ersatz-)Teile. (Und das Serviceangbot Medions zum Runterladen eines solch zwingend notwendigen Handbuchs mündet bislang regelmäßig in die Fehlermeldung "Not Found - The requested URL /downloads/anleitungen/flyer_20067067.pdf was not found on this server." Übrigens das Serviceangebot Medions zu "Details" ebenso! Und ähnlich "Tutorials und FAQs:" in "FAQ - Keine FAQ gefunden!"

4. Was für ein Unverhältnis dieses Gamer-Boliden zu einem Windows HOME (statt Pro!) - noch dazu ohne dezidierte Angabe ob 32- oder 64-Bit!

5. Und um die Service-Misere Medions zum "MEDION ERAZER X87039 D MD 34175" voll zu machen, war auch das Forum bisher nicht aufrufbar. Erst heute erhielt ich dazu das erste Mal keine Fehlermeldung.

7 ANTWORTEN 7
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 8
2.098 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
2.098 Aufrufe

Hallo @lg.

 


@lg  schrieb:

1. In den Tower können kein DVD- und kein BluRay-Brenner eingebaut werden. (In den Aldi-Süd Prospekten war das auch der dunklen Abbildungen wegen nicht zu erkennen. (Dass dies - in meinen Augen eine Selbstverständlichkeit


Der PC wird als "Gaming PC-System" verkauft und ist daher hinsichtlich Gaming und Design konzipiert. Der Tower bietet keine Möglichkeit zum Einbau eines klassischen 5,25" Laufwerks.

 

 


@lg  schrieb:

Überlege tatsächlich, die Sendung - infolge der dadurch aufgezwungenen großen Probleme meines kleinen Arbeitstisches - ganz einfach zurückzusenden!)


Falls du oft CDs oder DVDs verwendest, kannst du auch ein externes Laufwerk per USB anschließen.

 

 


@lg  schrieb:

2. In dem Gamerpaket gibt es keine Gamertastatur (- wenn auch eine Maus)!


Die meisten Gamer haben ohnehin ihre eigenen, oftmals unterschiedlichen Vorlieben bezüglich der Gamertastatur und sind daher schon auf ein bestimmtes Modell fixiert. Ein Gamer würde niemals eine mitgelieferte Standardtastatur verwenden. Es liegt übrigens keine Gamermaus bei, sondern eine ganz normale kabelgebundene 2-Tasten-Maus mit Scrollrad. OK, das Scrollrad lässt sich evtl. drücken, dann wären es 3 Tasten, aber dennoch lässt sich dieses Modell nicht als Gamermaus bezeichnen. Auch in der Werbung ist (nur) von "kabelgebundene Maus" die Rede.

 

 


@lg  schrieb:

3. In dem Gamerpaket gibt es kein Handbuch


Ein solches wird erfahrungsgemäß nur von den wenigsten Leuten gelesen. Bei Interesse ist es aber per Download verfügbar.

 

 


@lg  schrieb:

Und das Serviceangbot Medions zum Runterladen eines solch zwingend notwendigen Handbuchs mündet bislang regelmäßig in die Fehlermeldung "Not Found - The requested URL /downloads/anleitungen/flyer_20067067.pdf was not found on this server."


Das was du meinst war der Flyer mit den technischen Informationen. Diesen Download haben wir repariert. Das Handbuch findest du hier ---> Klick mich.

 

 


@lg  schrieb:

4. Was für ein Unverhältnis dieses Gamer-Boliden zu einem Windows HOME (statt Pro!) - noch dazu ohne dezidierte Angabe ob 32- oder 64-Bit!


Sobald mehr als 4GB Arbeitsspeicher eingebaut sind, handelt es sich immer um ein 64 bit Betriebssystem. Windows in der 32 bit Variante kann nur mit maximal 4 GB RAM umgehen.

 

 


@lg  schrieb:

5. Und um die Service-Misere Medions zum "MEDION ERAZER X87039 D MD 34175" voll zu machen, war auch das Forum bisher nicht aufrufbar. Erst heute erhielt ich dazu das erste Mal keine Fehlermeldung.


Wann genau waren die Ausfälle? Mir ist bisher nichts aufgefallen.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
lg
Explorer
Nachricht 3 von 8
2.067 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
2.067 Aufrufe


@Andi  schrieb:

Hallo @lg.

 


@lg  schrieb:

1. In den Tower können kein DVD- und kein BluRay-Brenner eingebaut werden. (In den Aldi-Süd Prospekten war das auch der dunklen Abbildungen wegen nicht zu erkennen. (Dass dies - in meinen Augen eine Selbstverständlichkeit


Der PC wird als "Gaming PC-System" verkauft und ist daher hinsichtlich Gaming und Design konzipiert. Der Tower bietet keine Möglichkeit zum Einbau eines klassischen 5,25" Laufwerks.

 

Danke, Andi, für Deine grundsätzlich versöhnlichen Vermittlungen.

 

Wer aber bisher noch nie mit einem "Gaming PC-System" gearbeitet hat, wird das kaum wissen. Auch wird es viele Kunden geben wie mich, die auf Gaming oder Design sehr gerne für Praktikabilität verzichteten und ein "Gaming PC-System" nur der ausgewiesenen Schnelligkeit wegen favorisierten.

 


@lg  schrieb:

Überlege tatsächlich, die Sendung - infolge der dadurch aufgezwungenen großen Probleme meines kleinen Arbeitstisches - ganz einfach zurückzusenden!)


Falls du oft CDs oder DVDs verwendest, kannst du auch ein externes Laufwerk per USB anschließen.

 

Ich habe bereits einen sehr guten (und teueren) klassischen DVD- und BlueRayBrenner und wollte die natürlich weiter verwenden.

 


@lg  schrieb:

2. In dem Gamerpaket gibt es keine Gamertastatur (- wenn auch eine Maus)!


Die meisten Gamer haben ohnehin ihre eigenen, oftmals unterschiedlichen Vorlieben bezüglich der Gamertastatur und sind daher schon auf ein bestimmtes Modell fixiert. Ein Gamer würde niemals eine mitgelieferte Standardtastatur verwenden. Es liegt übrigens keine Gamermaus bei, sondern eine ganz normale kabelgebundene 2-Tasten-Maus mit Scrollrad. OK, das Scrollrad lässt sich evtl. drücken, dann wären es 3 Tasten, aber dennoch lässt sich dieses Modell nicht als Gamermaus bezeichnen. Auch in der Werbung ist (nur) von "kabelgebundene Maus" die Rede.

 

Gerade weil zum Design eines GamerPCs natürlich auch eine dazu passende GamerTastatur gehören sollte, enttäuschte mich das Fehlen einer Tastatur überhaupt schrecklich. Auch ist und bleibt das ganze neue Paket solange völlig unbrauchbar.

 


@lg  schrieb:

3. In dem Gamerpaket gibt es kein Handbuch


Ein solches wird erfahrungsgemäß nur von den wenigsten Leuten gelesen. Bei Interesse ist es aber per Download verfügbar.

 

Das mag richtig sein, kann aber die falschen Download-Hinweise Medions hier nicht entschuldigen.

 

 


@lg  schrieb:

Und das Serviceangbot Medions zum Runterladen eines solch zwingend notwendigen Handbuchs mündet bislang regelmäßig in die Fehlermeldung "Not Found - The requested URL /downloads/anleitungen/flyer_20067067.pdf was not found on this server."


Das was du meinst war der Flyer mit den technischen Informationen. Diesen Download haben wir repariert. Das Handbuch findest du hier ---> Klick mich.

 

Weder die ausgewiesenen Handbuch- noch Details-Links funktionierten!

 

DANKESEHR für Deinen sehr tröstlichen jetzigen wichtigen Handbuchlink!!

 


@lg  schrieb:

4. Was für ein Unverhältnis dieses Gamer-Boliden zu einem Windows HOME (statt Pro!) - noch dazu ohne dezidierte Angabe ob 32- oder 64-Bit!


      Sobald mehr als 4GB Arbeitsspeicher eingebaut sind, handelt es sich immer um ein 64 bit Betriebssystem. Windows in der 32 bit Variante kann nur mit maximal 4 GB          RAM umgehen.

 

Wusste ich nicht. Immerhin aber waren beim ausgewiesenen Treiberlink aber wohl sowohl eine 32 als auch eine 64 bit (Grafikkarten-)Version angeboten.

 


@lg  schrieb:

5. Und um die Service-Misere Medions zum "MEDION ERAZER X87039 D MD 34175" voll zu machen, war auch das Forum bisher nicht aufrufbar. Erst heute erhielt ich dazu das erste Mal keine Fehlermeldung.


Wann genau waren die Ausfälle? Mir ist bisher nichts aufgefallen.

Gruß - Andi

 

 


DANKESCHÖN  und Gruß!

lg

Compuoldie
New Voice
Nachricht 4 von 8
2.053 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
2.053 Aufrufe

Hallo,
ich möchte ebenfalls meine große Enttäuschung zum Ausdruck bringen.

Keine Einbaumöglichkeit für DVD, keine Tastatur, kein gedrucktes Handbuch, eine Minimalmaus, - das war ja der Beschreibung zu entnehmen.


Aber sonst - hochwertige Teile, wie Grafik, CPU, Wasserkühlung, Netzteil usw., die allerdings auch ihre Euros kosten.
Das Gehäuse macht was her, leichte Zugänglichkeit usw. -

 

Meine Vorstellung war, einfach die HD mit meinen Daten des alten Rechners in den freien Einschub und das war es.

Die beiden 3,5er Einschübe werden ja als "Hot-Swap" bezeichnet - das ist erst mal ein gewaltiger Witz.
Was versteht denn der Schreiberling der "Bedienungsanleitung" eigentlich darunter.

 

Aber man könnte ja etwas Einfachheit beim Anschluss eines weiteren Datenträgers erwarten.
Die Abbildungen des HD-Käfig suggerieren das ja förmlich.

Wenn man den Einschub öffnet und den Rahmen herauszieht, kann man ja noch guten Mutes sein.
Aber was ist auf Rückseite ?  Absolut nichts ! Hier hätte ich wenigstens einen konfektionierten Stecker erwartet, welcher einfach an der 3,5er oder auch 2,5er HD angebracht wird.

Ähnliches gilt auch für beiden rückseitigen 2,5er Anschlüsse. Nur eine der Montageplatten ist vorhanden und kabelmäßig auch Fehlanzeige.

 

Also ist doch doch mehr Bastelarbeit angesagt - und das wollte ich eigentlich nicht.
Doch wie sieht es mit der Realisierung aus ? Sata Kabel ? nicht vorhanden !  Strom ? Alle nicht benötigten Kabel sind in einem unentwirrbaren Bündel zusammenverknotet und hinter dem Netzteil eingezwängt.
Würde man sich trotzdem an die Arbeit machen, ist das aber noch nicht alles. Die SATA-Anschlüsse sind ohne die Demontage der Grafikkarte nicht zugänglich.

 

Das alles liegt ja nicht am Hersteller des Gehäuses sondern an dem Konfektionierer des Rechners.
Und wie es damit bestellt ist, zeigt sich auch an einem weiteren Punkt. MSI und auch inWin haben an ein sinnvolles Bauteil gedacht, nämlich an einen Stützträger für die Grafikkarte, damit die am Board nicht durchhängen kann.
Beide Teile findet man im Karton mit der Maus und dem restlichen Zubehör.

 

Das war nun mein erstes Bestell- und Versandabenteuer bei Medion.
Aber zum Schluss auch etwas Lob. Sowohl  Bestellung und Lieferung als auch Rücksendung und Gutschrift verliefen problemlos und sehr schnell.

 

MfG.
Compuoldie

Anonymous
None
Nachricht 5 von 8
2.030 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
2.030 Aufrufe

@Compuoldie 

Das sind Aldi/Medion-Geräte.

Die kaufst du so, wie sie sind und nimmst allenfalls marginale Änderungen daran vor.

Wer sich sein System selbst zusammenstellt und -baut, oder aus gewählten Komponenten entsprechend bauen läßt hat immer andere Möglichkeiten.

Selbst in letztgenannter Variante sind die ungenutzen Kabel des Netzteils gerne "aus dem Weg versteckt/geknotet".

Das stellt normalerweise kein Problem dar, wurde ein Gehäuse gewählt, das sich entsprechend unkompliziert von allen Seiten öffnen läßt.

Bei Desktop-Klötzen eine absolut nicht zu unterschätzende Alternative.

Für 2.699,00€ ist do it yourself im Ergebnis durchaus wesentlich Beeindruckenderes möglich.

Insofern kann ich eine gewisse Enttäuschung nachvollziehen.

Aldi/Medion will meines Erachtens gar kein Konkurrent zu solchen selbst zusammengestellten Systemen sein - und kann das auch gar nicht.

Compuoldie
New Voice
Nachricht 6 von 8
2.006 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
2.006 Aufrufe

@Anonymous 

Vielen Dank für die Stellungnahme.

Mir war schon klar, dass ich einen Aldi-Recner bestellt hatte. Ich wollte mir ja Arbeit ersparen.

Einschalten und los gehts. Traf ja auch zu.

 

Aber die "marginale Änderung" des Hinzufügen einer HD war ohne Aufwand nicht möglich, obwohl die Beschreibung das ja angeboten hat:

Absolut einfaches Öffnen des Gehäuses, offenbar 2 "Hot Swap" Einschübe, Kabelmanagement, Werkzeug absolut unnötig, usw.

Das hat halt trotz Aldi Erwartungen geweckt. Vor allem auch weil preislich für Aldi etwas ungewöhnlich.

Also nicht groß geärgert und postwendend retour - schade.

 

MfG Compuoldie

 

 

Anonymous
None
Nachricht 7 von 8
1.995 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
1.995 Aufrufe

@Compuoldie 

Sicher, die üblichen Werbeaussagen.

Weitere Hardware einzubauen ist bei jedem fertig aufgebautem System aufwendig, das nicht selbst in Auftrag gegeben wurde.

Dann steht im Auftrag drin, was, wie, wo noch selbst hinzugefügt werden soll und die dafür erforderlichen Kabel und Anschlüsse liegen, wo sie sein sollen.

Konfektionsware "geht" aufwendiger.

Diesen Befassungsbedarf und Aufwand zu betreiben, ergibt idR den Preisunterschied.

Bei 2.699,00€ für einen stationären Klotz, käme hier nur Selbstbau in Frage.

Mit Platz und allen Anschlüssen für Gegenwart und absehbare Zukunft.

 

Habe das gerade mit einem X17805 (17,3" Notebook, ein TongFong auf Medion gelablet) hinter mich gebracht und hatte mich zuvor bei einem europäischen Distributor erkundigt, was am Medion noch original TongFong ist und wie es sich mit den Spezifikationen bei Erweiterungen verhält.

 

Ging danach alles ohne den berühmten HB-Männchen-Effekt.

Du bezeichnest dich als Oldie, daher gehe ich davon aus, daß dir HB-Männchen noch etwas sagt.

 

Fazit:

Wenn nochmal, dann gleich und original TongFong, Kein Umweg mehr über Medion.

TongFong Original kann nach eigenen Wünschen als "Baukastensystem" konfiguriert werden.

Anonymous
None
Nachricht 8 von 8
1.939 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
1.939 Aufrufe

Korrektur ist leider nicht mehr möglich:

Es muß in meinen Posts TongFang heißen, nicht TongFong ...

7 ANTWORTEN 7