abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

TSSTcorpCDDVDW SH-216AB

GELÖST
12 ANTWORTEN 12
RUE
New Voice
Nachricht 1 von 13
536 Aufrufe
Nachricht 1 von 13
536 Aufrufe

TSSTcorpCDDVDW SH-216AB

TSSTcorpCDDVDW SH-216AB-Laufwerk erkennt - etwa seit August 2020? - DVDs (außer kommerzielle Musik-CDs und Film-DVDs) NICHT. Selbst mit diesem Laufwerk gebrannte eigene Filme auf DVD werden nicht mehr erkannt.

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Farron
Mentor
Nachricht 10 von 13
270 Aufrufe
Nachricht 10 von 13
270 Aufrufe

Moin,

zu 1 > ja

zu 2 > Als ich mich noch mit Tower und Selbstbau herum geschlagen habe, hatten die Gehäuse eine Blende wenn dahinter nichts verbaut war.

Die Blende musste man natürlich entfernen, damit das Disklaufwerk seine Lade ausfahren konnte.

Wenn du außerhalb der Klappe einen Druckknopf hast, so betätigt dieser den eigentlichen Knopf des Laufwerks. Das geschieht rein mechanisch.

Habe ein Bild angefügt, wo es zu sehen ist.

Musst halt gucken ob es bei dir ähnlich ist (ich denke schon 🙂)

 

Screenshot_20210201-162741-01.jpeg

Ist eine ganz einfache Lösung. Selbst wenn der Knopf vom Computergehäuse nicht ganz 100% mit dem Knopf des Laufwerks übereinstimmen sollte, sieht man, dass durch die Plastikleiste der Knopf auf jeden Fall betätigt wird.

 

Nochmal zur Klarstellung: Die Abbildung zeigt nicht deinen Computer. Dient nur zur Veranschaulichung.

-------------------------------------------------------------
x17805
MD 61854
MSN 30029435

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

RUE
New Voice
Nachricht 12 von 13
215 Aufrufe
Nachricht 12 von 13
215 Aufrufe

Hallo, Farron,

kann Dir nun Erfolg vermelden. Es hat alles geklappt. Nochmals vielen Dank für die ausführliche "Bildführung".

Alles funktioniert. Und Dank auch für die Ermutigung!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

12 ANTWORTEN 12
Farron
Mentor
Nachricht 2 von 13
411 Aufrufe
Nachricht 2 von 13
411 Aufrufe

Guten Morgen,

wie ich hier gelesen habe ist es wohl nichts ungewöhnliches, leider.

Das mit der "minderen Qualität" lasse ich mal außen vor weil ich dieses spezielle Laufwerk nicht habe aber es ist leider so, dass sich der Laser im Laufe der Zeit und je nach Benutzung verschmutzt und verstellt.

Eine Verschmutzung könnte man vlt. entfernen, das Verstellen (um Mikrometer) aber nicht korrigieren.

Da du schreibst, das nur noch Kauf CD/DVD erkannt und abgespielt werden, sind die Treiber wohl ordnungsgemäß installiert. 

Kauf CD/DVD werden aber ganz anders hergestellt und "gebrannt" als das zu Hause möglich wäre.

Nach meiner eigenen Erfahrung mit Laufwerken und selbst gebrannten Datenträgern bleibt dir nur der Kauf eines neuen Laufwerks übrig. Eine Reparatur lohnt sich auf keinen Fall.

Je nach Hersteller gibt es Laufwerke schon für wenig Geld.

-------------------------------------------------------------
x17805
MD 61854
MSN 30029435
Kill_Bill
Professor
Nachricht 3 von 13
404 Aufrufe
Nachricht 3 von 13
404 Aufrufe

Hallo @RUE 

 

Nicht lange ärgern, einfach ein neues einbauen, dann sieht man auch sofort, ob es ein Hardware- oder Software Problem war.

Man könnte versuchen die Linsen mit einem Druckluftspray zu reinigen, aber dafür müsste man es zerlegen.

 

MfG.

K.B.

RUE
New Voice
Nachricht 4 von 13
392 Aufrufe
Nachricht 4 von 13
392 Aufrufe

Guten Abend!

Vielen Dank für die schnelle Reaktion! Wird wohl so sein, dass der Laser verstellt ist, da Treiber auch auf neuesten Stand gebracht. (Rätsel noch über die Info, dass das Laufwerk migriert wurde!)

Beim alten Apple IIe habe ich ja noch selbst in den "Eingeweiden" rumgewerkelt, aber wie schwierig ist der Austausch (beim Akoya P5350D)? Würde es auch ein Externes Laufwerk tun, oder erkennt z.B. das Video-Programm (MAGIX) ein solches Laufwerk nicht. Hast Du Erfahrung damit?

Farron
Mentor
Nachricht 5 von 13
373 Aufrufe
Nachricht 5 von 13
373 Aufrufe

Guten Morgen,

nur zur Sicherheit die Frage: Das ist dein Computer ?

Nun, der Austausch ist relativ einfach. Ein Seitenteil abnehmen (abschrauben, meistens kann man auch nur ein Seitenteil abschrauben), dann muss die Vorderseite, die ist meistens nur geclipst, nach vorne abgezogen werden. Voilá, schon kommst du an das Laufwerk ran. 

Aber selbstverständlich würde es auch ein externes Laufwerk tun, einem Programm ist es egal von welchem Laufwerk (intern oder extern) es gestartet wird.

Die internen Speicherorte des Programms ändern sich ja dadurch nicht.

Also,

Vorteil des internen Laufwerks > kein zusätzlicher Platzbedarf, kein zusätzlicher Anschluss am Computer wird belegt

Nachteil, wie in deinem Fall > bei Defekt muss es ausgebaut werden

 

Vorteil des externen Laufwerks > einfacher Austausch gegen ein anderes Modell und bei Nichtgebrauch kann es in der Schublade verschwinden

Nachteil > zusätzlicher Platzbedarf und zusätzliche Belegung eines Anschlusses (meist USB 3)

 

Du hast die freie Wahl.

-------------------------------------------------------------
x17805
MD 61854
MSN 30029435
RUE
New Voice
Nachricht 6 von 13
349 Aufrufe
Nachricht 6 von 13
349 Aufrufe

Danke Dir für die Ermutigung! Muss jetzt erst einmal schauen, wo ich zur Zeit ein qualitativ gutes (Einbau-)Laufwerk kaufen kann - falls nicht in entsprechendem Laden, dann online.

Falls Du nicht gegen ungeschriebene Regeln verstößst, könntest Du mir eines empfehlen? Natürlich ohne Regressansprüche meinerseits 😉

Könnte ich nochmals auf Deinen Rat zurückkommen, wenn ich rumwerkele?

Farron
Mentor
Nachricht 7 von 13
320 Aufrufe
Nachricht 7 von 13
320 Aufrufe

Hallo,

du wirst sicher verstehen, dass ich dir hier keine Kaufempfehlungen geben kann. 

Da gibt es genug Auswahl auf den gängigen Verkaufsplattformen. Die Preise sind im allgemeinen im Keller, auch weil solche internen Laufwerke kaum noch verbaut werden. Ich sag's mal so: Zwischen 10 und 30 Euro sind Neugeräte zu haben.

Aber Achtung:

Dein Computer dürfte, wenn ich das richtig gesehen habe, von 2012 sein. 

Neue interne CD/DVD Leser/Brenner haben durchweg einen SATA Anschluss. Falls dein Laufwerk noch den älteren IDE-Anschluss besitzen sollte, wirst du kein Neugerät mit diesem Anschluss mehr bekommen. In dem Fall bleibt nur ein externes Gerät (Adapter IDE>SATA gibt es zwar, sind aber wegen des zusätzlichen Platzbedarfs nicht zu empfehlen).

Du musst also zumindest den Computer mal öffnen und hinein schauen.

Zur Verdeutlichung habe ich die 2 Anschlüsse als Bilder hinzugefügt.

SATA.jpgIDE AnschlussIDE Anschluss

-------------------------------------------------------------
x17805
MD 61854
MSN 30029435
RUE
New Voice
Nachricht 8 von 13
302 Aufrufe
Nachricht 8 von 13
302 Aufrufe

Hi, Farron,

ja, mein Gerät AKOYA P5350D habe ich 2012 gekauft - bisher auch keine Probleme (Kompliment für das gute Innenleben!), Windows 10 habe ich dann auch installiert.

Vermutlich hast Du Recht: IDE-Anschluss. - Heute Abend nehme ich das Gerät auseinander - Dank für den Tipp und die Fotos!

Heute Morgen sprang das Laufwerk übrigens an, vielleicht hat es jetzt Angst gekriegt 😉

RUE
New Voice
Nachricht 9 von 13
275 Aufrufe
Nachricht 9 von 13
275 Aufrufe

Guten Tag,

habe gestern Abend festgestellt, dass das Laufwerk doch einen SATA-Anschluss hat. Habe mich auch nach neuen Intern-Laufwerken umgeschaut, aber:

1. Kann ich darauf rechnen, dass diese von den Maßen kompatibel und verschraubbar sind.

2. Mich irritiert dieser Öffnungsmechanismus (Klappen) des Akoya; wird der dann mit dem neuen Laufwerk hamonieren? Ist ja wohl nur eine rein mechanische Übertragung des Drucks auf die Öffnertaste des Laufwerks, oder?

 

 

Farron
Mentor
Nachricht 10 von 13
271 Aufrufe
Nachricht 10 von 13
271 Aufrufe

Moin,

zu 1 > ja

zu 2 > Als ich mich noch mit Tower und Selbstbau herum geschlagen habe, hatten die Gehäuse eine Blende wenn dahinter nichts verbaut war.

Die Blende musste man natürlich entfernen, damit das Disklaufwerk seine Lade ausfahren konnte.

Wenn du außerhalb der Klappe einen Druckknopf hast, so betätigt dieser den eigentlichen Knopf des Laufwerks. Das geschieht rein mechanisch.

Habe ein Bild angefügt, wo es zu sehen ist.

Musst halt gucken ob es bei dir ähnlich ist (ich denke schon 🙂)

 

Screenshot_20210201-162741-01.jpeg

Ist eine ganz einfache Lösung. Selbst wenn der Knopf vom Computergehäuse nicht ganz 100% mit dem Knopf des Laufwerks übereinstimmen sollte, sieht man, dass durch die Plastikleiste der Knopf auf jeden Fall betätigt wird.

 

Nochmal zur Klarstellung: Die Abbildung zeigt nicht deinen Computer. Dient nur zur Veranschaulichung.

-------------------------------------------------------------
x17805
MD 61854
MSN 30029435

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

12 ANTWORTEN 12