abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Erazer P5709 - zusätzliche Gehäuselüfter

5 ANTWORTEN 5
chefdackel
Beginner
Nachricht 1 von 6
226 Aufrufe
Nachricht 1 von 6
226 Aufrufe

Medion Erazer P5709 - zusätzliche Gehäuselüfter

Mein Medion PC ist von einer kühlen Ecke im EG in die 2. Etage (Sonnnezimmer) gezogen, wo es jetzt schon Probleme mit der Temepratur der SSD gibt. Die hatte 54 Grad, wobei der PC im standby war. Deshalb meine Idee: weitere Lüfter für den PC. Ist aber bei diesem case nicht ganz einfach.

 

Ich habe eine Lüftersteuerung mit zwei neuen Gehäuselüftern (80mm) bestellt, ein Lüfter soll an den dafür vorgesehehen Platz hinten innen am PC montiert werden, der andere identische Lüfter seitlich unten von außen (!) an den markierten Platz. Von innen ist für den zweiten Lüfter kein Platz, da hier die Festplatte(n) montiert sind. Hier die Bilder dazu:

 

Platz für ersten neuen Lüfter - hinten innen - kann direkt montiert werden:

Platz für neuen Lüfter - innen hintenPlatz für neuen Lüfter - innen hinten

 

Platz für zweiten neuen Lüfter - außen seitlich (sonst ist kein Platz...). Ist so nicht vorgesehen und muss etwas gebohrt werden und Loch für Kabel/Stecker in Deckel:

Platz für neuen Lüfter - außen seitlichPlatz für neuen Lüfter - außen seitlich

 

Dabei soll der Lüfter hinten innen die Luft rausblasen, der Lüfter seitlich außen die Luft reinblasen.

 

Frage: ist der zweite Lüfter außen seitlich überhaupt notwendig, oder ist der zusätzliche Lüfter hinten innen ausreichend für den Transport der warmen Luft nach außen? Dazu kommt ja noch, dass der Platz hinten innen zwar für einen Lüfter vorgesehen ist, aber durch den CPU-Lüfter alles ziemlich zugebaut ist (siehe erstes Bild). Lüfter würde aber passen.

 

Die SSD ist an einem Steckplatz auf dem Mainboard, da kann nichts zusätzlich gekühlt werden. Ist meiner Meinung nach eine nicht ideale Position, da direkt neben dem Kühlkörper der Grafikkarte.

 

IMG_2668.jpg

 Vielleicht hat jemand hier im Forum ja ähnliche Probleme im Sommer mit seinem PC und der SSD, danke für jeden Beitrag dazu!

 

 

 

 

 

 

 

 

5 ANTWORTEN 5
Kill_Bill
Professor
Nachricht 2 von 6
219 Aufrufe
Nachricht 2 von 6
219 Aufrufe

Hallo @chefdackel 

 

Kontrolliere noch mal, ob der hintere Gehäuselüfter nicht 92mm Rahmenbreite hat.

Der Lochabstand diagonal Befestigungsbohrungen wäre dann ca. 117mm.

 

Die Grafikkarte sorgt mit ihrem Kühler aber schon für Luftbewegung in der Nähe der SSD.

Man könnte aber am Controller-Chip der SSD so einen RaspberryPi Aufklebekühlkörper anbringen

für zusätzliche Kühlung. Diese Kühlkörper sind mit Wärmeleitenden doppelseitigen Klebeband versehen,

die muss man nur einmal gut andrücken, und bleiben dann selbstständig am Objekt kleben.

Nur als Beispiel, es gibt auch spezielle Aufklebe-Kühler für SSD, sind halt teurer.

https://www.reichelt.de/raspberry-pi-kuehlsatz-3-teilig-silber-rpi-cool-si-p176575.html?&trstct=vrt_...

 

Den Lüfter hinten solltest montieren, der bringt ein bisschen etwas für bessere Gehäusedurchlüftung,

den Lüfter seitlich, da bin ich mir nicht so sicher, ob der sinnvoll ist. An der Position würde auch so

von selbst Luft in das Gehäuse nachströmen.

 

MfG.

K.B.

Kill_Bill
Professor
Nachricht 3 von 6
193 Aufrufe
Nachricht 3 von 6
193 Aufrufe

Hallo @chefdackel 

 

Ich habe noch eine Idee.

Auf einem Bild von dir sieht man, dass auf dem Grafikkartenlüfter "...TIC FAN STOP" steht, dh. er bleibt wahrscheinlich stehen, wenn die Grafikkarte nicht zu heiß ist.

 

Versuche das mal mit MSI Afterburner zu verhindern, dh. stelle eine Lüfterkurve mit minimaler GPU-Lüftergeschwindigkeit ein, sodass er sich nie ganz ausschaltet,

dann sollte die SSD besser vom Grafikkartenlüfter mit gekühlt werden. Also Lüfterkurve etwa so: bis 50°C 30%, bis 70°C 50%, bis 80°C 80%, bis 90°C(und darüber)100%.

 

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/grafikkarten/msi-afterburner/

 

 

MfG.

K.B.

chefdackel
Beginner
Nachricht 4 von 6
174 Aufrufe
Nachricht 4 von 6
174 Aufrufe

Danke für den Tipp mit MSI Afterburner. Am Wochenende werde ich zunächst mal

 

.) den neuen Gehäuselüfter hinten einbauen

.) den Controller für die zusätzlichen Lüfter anschließen, der eine eigene Software hat

.) den Kühlkörper für die SSD montieren

 

Der Controller deshalb, dass ich den neuen Lüfter hinten genau steuern kann - wann die optimale Luftmenge ereicht ist, dass die Temperatur optimal niedrig gehalten wird.

 

Bis dahin probiere ich zwei Kühlakkus aus dem Gefrierschrank, die links und rechts an die seitlichen Öffnungen für den Luftstrom gestellt werden. Die Idee ist, dass die Luft den Kühlakku umströmt, bevor Sie ins Gehäuse geleitet wird. Aktuell Temperatur der SSD 43 bis 45 Grad konstant.

 

Beste Grüße

PG

Kill_Bill
Professor
Nachricht 5 von 6
170 Aufrufe
Nachricht 5 von 6
170 Aufrufe

Hallo @chefdackel 

Also wobei man sich für die SSD wohl erst ab 80°C Sorgen machen muss, 60°C sind noch eine normale Betriebstemperatur.  Weiters wird die SSD sich dann bei über 80°C selbst einbremsen und langsamer arbeiten, um eine weitere Aufhitzung zu vermeiden.

Du könntest ein paar Lese-Benchmarks von der SSD machen, und schauen, wie hoch die Temperatur im Betrieb bei voller Auslastung überhaupt geht.

Normalerweise muss man also eine SSD nur extra und aktiv kühlen, damit sie nicht überhitzt und dann um abzukühlen, viel langsamer arbeitet, was störend sein kann, wenn es zu schnell und oft passiert.

 

MfG.

K.B.

Fishtown
Superuser
Nachricht 6 von 6
146 Aufrufe
Nachricht 6 von 6
146 Aufrufe

Moin @chefdackel 

ich gebe zu bedenken, das die Kühlakku`s durch das Kalt/Warm verhalten mit der Umgebungsluft

an der Aussenseite kondensieren und somit die um/einströmende Luft in den Rechner womöglich

eine erhöhte Luftfeuchtigkeit aufweist (Funktionsprinzip ähnlich wie ein Luftbefeuchter), was natürlich für die Elektronik nicht von Vorteil ist

wenn die Feuchtigkeit sich dort niederschlägt.

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
5 ANTWORTEN 5