abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MS-7848 Ver. 1.0 Bios Update Dateien

4 ANTWORTEN 4
Gubbl
New Voice
Nachricht 1 von 5
1.605 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
1.605 Aufrufe

MS-7848 Ver. 1.0 Bios Update Dateien

Hallo zusammen,

 

ich habe mir jetzt die letzten Stunden die Finger wund gesucht, aber keine wirkliche Lösung gefunden. Folgender ca. 10 jähriger Rechner wird betrieben:

Modell: PC MT 14

Typ: MED MT8047N

Art.Nr. 10018365

Mainboard laut CPU-Z: MS7848 Ver. 1.0

Chipsatz: Intel Hashwell Rev. 06, H87 Rev. C2

Aktuelle Bios Version: M7848W08.107

 

Damaliges Betriebssystem müsste Windows 8 gewesen sein. Mittlerweile wird Windows 10 eher schlecht als recht betrieben.

 

Ich suche händeringend eine finale Bios Version für dieses Mainboard und bin auf diesem Wege über die Versionen 20C und 20E gestolpert, die laut Recherche zumindest passend erscheinen. Da das Modell so alt ist, habe ich allerdings nirgends eine vertrauensvolle Quelle ausfindig machen können. Auch bin ich mir nicht sicher, ob das Bios in Windows 10 überhaupt geupdatet werden kann.

 

Gibt es seitens Medion oder hier in der Communiy noch jemanden, der mir bei diesem Problem helfen kann?

Ich verspreche mir von einem Bios Update eine erheblich einfachere Implementierung von UEFI und Fastboot unter Windows 10.

 

Schon einmal vielen Dank für die Hilfe.

 

Beste Grüße

Gubbl

4 ANTWORTEN 4
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 5
1.593 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
1.593 Aufrufe

@Gubbl  

 


@Gubbl  schrieb:

Gibt es seitens Medion oder hier in der Communiy noch jemanden, der mir bei diesem Problem helfen kann?

Ich verspreche mir von einem Bios Update eine erheblich einfachere Implementierung von UEFI und Fastboot unter Windows 10.


 

Hallo Gubbl, was meinst du denn damit? Du hast doch ein UEFI Bios,. Und ein UEFI oder Bios wird nicht unter Windows "implementiert", sondern liefert Windows nur die nötigen Daten über die Hardware.

Fastboot ist eine Einstellung im UEFI (Bios) und reduziert den POST um schon dem Bios bekannte Fakten. Und keine Windows Einstellung.

 

Aber was sind denn deine Probleme mit Win 10? Hast Du von  Win 8 auf 8.1, und dann auf Windows 10 upgedatet?

 

Auf der Service Seite ist das letzte und neueste Bios zum Download angegeben, aber das hast du ja schon.

-->  https://www.medion.com/de/service/product-detail/10018365

 

Dort findest Du auch Treiber, sogar für Win 10. Die könntest Du ja noch mal  installieren. Vor allem und zuerst den Chipsatztreiber, danach Audio und VGA, dann den Rest.

 

 

Gruß, daddle

 

Gubbl
New Voice
Nachricht 3 von 5
1.584 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
1.584 Aufrufe

Hallo @daddle ,

 

vielen Dank für deine Antwort. Du hast natürlich Recht: Bei nachträglichem Durchlesen meines Postings habe ich festgestellt, dass ich mich etwas unglücklich ausgedrückt habe.

 

Das eigentliche Problem, das ich habe ist, dass es im Bios zwei Modi gibt. Unter dem Menüpunkt "Welches Betriebssystem soll ausgeführt werden" kann ich entweder "Windows 7 / other OS" oder Windows 8 auswählen. Fastboot und Secure Boot steht nur unter der Auswahl "Windows 8" zur Verfügung, allerdings kann ich da die Festplatte, von der gebootet werden soll, nicht auswählen. Er bootet immer von der ursprünglichen Systemkonfiguartion.

 

Da der PC mit einer normalen HDD und einer 24GB SSD zum Auslagern der Ruhemodus Daten (schnelles Hochfahren) ausgestattet ist, die unter Windows 10 aufgrund der Datenmenge nicht mehr wirklich schnell bootet und auch im laufenden Betrieb die ein oder anderen Probleme bereitet, wollte ich eine SSD als Primärpartition nutzen. Auf dieser habe ich aufgrund der nicht auswählbaren Bootdevices (Ich kann hier nur Windows Boot Manager oder Disable auswählen) Windows 10 bereits vorinstalliert.

 

Mittlerweile habe ich alles zum Laufen bekommen, allerdings nur unter der Einstellung "Windows 7 / other OS" ohne Fastboot und Secure Boot. Hier kann ich nämlich über die Einstellung "Bootdevices: UEFI und Legacy" neben der Bootreihenfolge auch die Devicereihenfolge eingeben und konnte so die richtige Festplatte, von der gebootet werden soll, einrichten.

 

Nun hatte ich gedacht, dass ein Bios Update diese "Schwachstelle" behebt und die volle Funktionalität mit Fastboot und Secure Boot auch mit einer anderen als der vorinstallierten Festplatte unterstützt.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass durch formatieren aller Festplatten und booten über Installationsstick im Modus "Windows 8" eine Neuinstallation von Windows 10 helfen könnte, möchte dies aber aufgrund von noch benötigten Daten auf der vorinstallierten Festplatte momentan noch nicht machen, da ich ja nicht weiß, ob das wirklich so funktionieren wird.

 

Ich hoffe, die Hintergründe meines Update-Wunsches sind jetzt etwas deutlicher. 🙂 Ansonsten gerne nachfragen.

 

Ich habe mittlerweile auch über einen anderen Post hier im Forum herausgefunden, dass wohl die neueste BIOS Version für das oben angegebene Mainboard mit H87 Chipsatz die M7848W08.304 sein soll. Da diese aber bei meinem Modell nicht im Download Bereich angeboten wird, wollte ich vor einer experimentellen Installation ersteinmal nachfragen, ob ich diese bedenkenlos installieren kann. 

 

Schon einmal vielen Dank für die Hilfe.

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 5
1.578 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
1.578 Aufrufe

@Gubbl

 

Da  geht es wohl etwas  Durcheinander.

 


@Gubbl  schrieb: 

Das eigentliche Problem, das ich habe ist, dass es im Bios zwei Modi gibt. Unter dem Menüpunkt "Welches Betriebssystem soll ausgeführt werden" kann ich entweder "Windows 7 / other OS" oder Windows 8 auswählen.


Das ist kein Problem, sondern ein Feature.

Ab Windows 8 wird dieses auf einer Platte mit dem  Partitionierungsschema GPT installiert.  Daher kann dein  Win 8 nur mit der  Einstellung UEFI im Bios starten. Also nur von der GPT  partitionierten Platte.

 

Stellst Du in deinem Bios Win7 /Others (heißt auch Legacy) ein,  dann kann nur von einer Festplatte mit MBR Partitionierung gestartet werden, wie es zum Beispiel bei Win 7 war. Aber deine Platten sind GPT partitioniert.

 

Belies dich mal darüber un dmach dich schlau.. Es gibt genug Infos über die Google Suche.

Und Secure Boot ist eine Einstellmöglichkeit die es nur im UEFI Modus gibt.  Ebenso, so weit ich weiß, Fastboot  (Aber Fastboot bringt nicht viel, das sind nur Millisekunden  an Ersparnis.)

 


@Gubbl  schrieb: 

Da der PC mit einer normalen HDD und einer 24GB SSD zum Auslagern der Ruhemodus Daten (schnelles Hochfahren) ausgestattet ist, die unter Windows 10 aufgrund der Datenmenge nicht mehr wirklich schnell bootet und auch im laufenden Betrieb die ein oder anderen Probleme bereitet, wollte ich eine SSD als Primärpartition nutzen. 


Um diesen Installationsmodus nachzuvollziehen, müsstest Du einen Screenshot der Datenträgerverwaltung hier posten.

Auf welcher SSD hast Du jetzt Windows 10 installiert? Auf der ursprünglich als Puffer installierten 25 GB SSD?

Dann fehlt dir dadurch die Beschleunigungsfunktion  für deine ursprüngliche Win 8 Installation. Falls es die noch gibt. ´

 

Wenn das so ist wundere ich mich nicht darüber dass der Rechner so langsam ist. Es fehlt die  Beschleunigung durch die jetzt von Win 10 besetzte SSD. Win 8 startet jetzt nur von der  langsamen HDD (oder ist Win 8 gelöscht?), und für Win 10 wäre der Platz auf der SSD mit nur 25 GB zu klein.  

 

Also hast du Win10 auf einer abgetrennten Partition der HDD installiert, oder?  Was durch die HDD bedingt ebenfalls sehr langsam wäre.

Sorry, aber zusammengefasst hast du ohne Kenntnisse der grundlegenden Dinge drauflos installiert, und  schiebst jetzt alles auf das angeblich zu alte oder dysfunktionale Bios.

 

Warum hast Du nicht einfach Win 8  auf 8.1 upgedatet und darauf folgend auf Win 10, was alles unter Beibehaltung deiner Plattenkonfiguration und der Daten möglich gewesen war?

 


@Gubbl  schrieb:

Mittlerweile habe ich alles zum Laufen bekommen, allerdings nur unter der Einstellung "Windows 7 / other OS" ohne Fastboot und Secure Boot. Hier kann ich nämlich über die Einstellung "Bootdevices: UEFI und Legacy" neben der Bootreihenfolge auch die Devicereihenfolge eingeben und konnte so die richtige Festplatte, von der gebootet werden soll, einrichten.


1. Was "Alles" zum laufen? Sowohl Win 8 und jetzt auch Win 10 ??? Bedeutet das, dass Du separat für das Bootdevice UEFI auswählen kannst? Und für was ist dann Legacy eingestellt? Für die Grafik?

2. Bootet jetzt deine alte Win 8 Installation ebenfalls in der Win7 / Others Einstellung ??? (Hattest Du vorher anders beschrieben) Oder ist diese ganz gelöscht?

3. Secure Boot ist nur eine Einstellung  im UEFI, nicht in der Legacy Bios Emulation (Win7 / Others)

 

Also mache bitte einen Screenshot von der expandierten Datenträgerverwaltung (geht mit der Snipping Tool App), und poste hier im nächsten Post die Bilddatei unter Benutzung des Fotoapparate Icons in der Kopfzeile.




@Gubbl  schrieb:

Ich könnte mir vorstellen, dass durch formatieren aller Festplatten und booten über Installationsstick im Modus "Windows 8" eine Neuinstallation von Windows 10 helfen könnte


Natürlich geht das. Dann brauchst du aber eine neue größere 2,5" Notebook SSD. 128 GB Kapazität würde  voll  ausreichen, aber bei den Plattenpreisen kannst Du genau so gut eine 256 GB  Platte nehmen, und darauf die Win 10 Installation machen.

Aber nur mit der Bios Einstellung UEFI, nicht Win 7/Others !

 

Dabei kannst Du die HDD so belassen; noch besser wäre es wenn (wahrscheinlich ist es so) auf der HDD ist bereits eine Datenpartition D vorhanden ist, die dann zum Auslesen und Beschreiben so bleiben kann, bzw. dann um den Platz der ehemaligen Win 8  C-Partition vergrößert werden könnte. 

 

Oder gibt es getrennte  Einstellmöglichkeiten für das Booten und für die Grafikkarte, also UEFI oder Legacy (Win7/Others) Modus? Am besten du machst  noch Fotos von den UEFI und Betriebssystems Einstellmöglichkeiten mit den jeweiligen dazu gehörigen geöffneten Untermenüs.

 

Dann können wir weitersehen wie du die Kuh vom Eis kriegst. Natürlich kannst Du Win 10 komplett neu installieren, aber der Erhalt deiner Daten sollte auch möglich sein. 

 

Edit:

Wenn du also doch schon nur mit Win 10 arbeitest, und Win 8 bereits völlig gelöscht ist (geht aus deiner Schilderung nicht klar hervor), und Win 10 wäre auf der HDD, dann ist es kein Wunder wenn es dir sehr träge vorkommt. Und wenn Win 10 auf der kleinen SSD installiert ist , dann weil Win 10  Zitat: "eine so große  Datenmenge" hat, sondern weil es auf der kleinen SSD kaum Platz für eine pagefile oder swapfile gibt.

 

Aber in einem vorigen Post sagst du: "Er bootet immer von der ursprünglichen Systemkonfiguartion".

Wie ist das denn gemeint? Win 8 oder Win 10? Und ja, im Uefi Modus und Win 10 startet  der Rechner nur von einer GPT formatierten Platte.

Schreibst aber auch es sei dir gelungen "alles unter Win 7 /Others zum Laufen zu bringen . Das ist insoweit ein Trugschluss, da du ja für das Bootmedium (deine Platte mit der Win 10 Installation ) den UEFI Bootmodus gewählt hast. Also läuft Win 10 im UEFI Modus!

 

Dann kläre mich bitte auf was nun wie auf welcher Platte installiert ist. Mache wie schon gesagt einen Screenshot vom der Datenträgerverwaltung ( Win Taste plus X -->> > Datenträgerverwaltung); und beantworte bitte auch die anderen Fragen aus dem Text.

 

Diese Herumraterei macht so keinen Spaß und führt auch nicht zum Erfolg. 

  

daddle

 

Gubbl
New Voice
Nachricht 5 von 5
1.554 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
1.554 Aufrufe

Hallo @daddle , 

 

vielen Dank für deine Antwort. Wie ich bereits geschrieben habe, habe ich eine SSD mit bereits vorinstalliertem Windows in den PC eingebaut. Die ursprüngliche Systemkonfiguration ist die HDD und die 24GB SSD, auf der wohl unter Windows 8 noch die Daten für den Ruhemodus gespeichert wurden oder was auch immer ausgelagert wurde, damit das System schneller startet. Mit Update auf Windows 10, welches ich bereits vor einiger Zeit durchgeführt hatte, lief der PC nun eher schlecht als recht, warum weiß ich nicht. Eine Fehleranalyse habe ich schlicht aufgrund des Aufwandes nicht durchgeführt. 

 

Beim recherchieren bin ich nun auf das richtige Stichwort Windows Boot Manager gestoßen. Da ich diesen auf meinen anderen PCs nur selten zu Gesicht bekommen habe, weil ich normalerweise immer nur eine Installation von Windows laufen habe, hatte ich diesen völlig vergessen. Natürlich müsste ich das auf der neu eingebauten SSD (im übrigen ausreichend mi 256 GB) vorinstallierte Windows 10 diesem hinzufügen, damit ich unter UEFI von dieser Platte booten kann. Nach kurzer Recherche hierzu habe ich mich allerdings für eine Neuinstallation von Windows 10 entschieden, da ein nachträgliches Hinzufügen einer bereits existierenden Windows Installation mit Bordmitteln (bcdedit) nur sehr umständlich möglich ist. Danach habe ich von der neuen SSD gebootet und das Windows 10 auf der HDD aus dem Bootmanager geschmissen (was deutlich einfacher mit msconfig funktioniert). 

 

Jetzt bootet die Maschine mit UEFI, Fastboot und Secure Boot direkt von der richtigen Platte und meine Daten auf der HDD sind zum Sichern auch noch vorhanden. 

 

Ich habe im übrigen nie gesagt, dass das installierte Bios/UEFI zu alt ist oder nicht richtig funktioniert. Allerdings sind in der spezifischen Version der Firmware einige Benennungen sehr speziell gewählt (wie beispielsweise Windows 8 = vollwertiges UEFI und Windows 7 / other OS = CSM mit Legacy Unterstüzung). 

 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass nun alles so läuft wie ich es mir vorstelle. Die alte Windows Installation von der HDD ist aus dem Windows Boot Manager verbannt, er bootet direkt und schnell von der richtigen SSD Festplatte und schnurrt wieder wie ein Kätzchen. 

 

Rein aus Interesse würde ich jedoch trotzdem gerne wissen, ob die angesprochene Version M7848W08.304 auch bei meinem Mainboard installiert werden könnte, da ich ja auch den genannten H87 Chipsatz habe. Wenn ja wäre ich für einen Link sehr dankbar, da ich die Firmware bisher nirgends ausfindig machen konnte. 

4 ANTWORTEN 4