abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Beginner
Nachricht 1 von 11
893 Aufrufe
Nachricht 1 von 11
893 Aufrufe

Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo zusammen,

 

Ich habe das Problem das ich das H110H4-CM2 Mainboard in meinem Rechner habe und eine RX 570 einbauen möchte, jedoch kommen wenn ich die karte einbaue nur 5 kurze piepser und das Bild bleibt schwarz.

Schließe ich die alte karte an geht alles wieder normal, ein Prozessorfehler ist also aus zu schließen.

Die Karte habe ich in einem anderen Rechner getestet und da funktioniert sie einwandfrei.

Bios ist geupdated. Ich weiß nicht woran es jetzt noch liegen könnte, hat jemand eine Idee ? 

 

LG 

10 ANTWORTEN 10
Tutor
Nachricht 2 von 11
874 Aufrufe
Nachricht 2 von 11
874 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo @Marik666,

aufgrund der Angaben zum Mainboard können wir leider nicht auf den Computer schließen. Dieses Mainboard wurde in vielen Systemen verbaut.

 

Gemäß den Systemvoraussetzungen benötigt die AMD Radeon RX 570 aber ein Netzteil mit 450 Watt und 30 Ampere auf einen 6-poligen Stecker zur einwandfreien Funktion. Bist du sicher, dass dein Netzteil diese Leistung liefern kann?

 

Gruß

Andy66

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

 

Professor
Nachricht 3 von 11
865 Aufrufe
Nachricht 3 von 11
865 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo Marik666

Ich habe mit dem Mainboard die Erfahrung gemacht, dass es manchmal, wenn es beim Boot 5x piepst und der Bildschirm schwarz bleibt, es ein Bildschirmausgabegerät auf den Onboard-Video Anschlüssen benötigt. Das könnte mit Fast-Boot zusammenhängen, wo nicht bei jedem Start alle Hardware gründlich neu erkannt wird, und dann dem UEFI die alte Grafikkarte plötzlich abgeht.

Also ich würde es so versuchen, den Bildschirm mal an Onboard-VGA anschließen, und ins OS booten, das sollte fehlerfrei funktionieren, und im OS auch die neue Grafikkarte erkannt werden, dann herunterfahren, und dieses mal wieder mit Bildschirm angeschossen an die neue Grafikkarte starten.

Natürlich muss der zusätzliche PCIe 6-Pin Stromversorgungsstecker an der Grafikkarte angeschlossen sein, wenn das Netzteil keinen solchen hat, dann wird die Grafikkarte nicht ausreichend versorgt werden können.

 

MfG.

K.B.

Beginner
Nachricht 4 von 11
855 Aufrufe
Nachricht 4 von 11
855 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo K.B.,

 

das habe ich auch schon versucht, jedoch wird im OS die neue Grafikkarte leider auch nicht erkannt. (Egal ob mit oder ohne fastboot)

Netzteil ist ausreichend und auch verbunden.

Trotzdem danke für den Vorschlag Smiley (fröhlich)

 

LG Marik666

Highlighted
Professor
Nachricht 5 von 11
852 Aufrufe
Nachricht 5 von 11
852 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo Marik666

Ist im BIOS, wenn mit neuer Grafikkarte und Bildschirm an onboard-VGA angeschlossen, "IGD Multi-Monitor" eingeschaltet? Das wird benötigt, damit unter Windows die Onboard- und die dedizierte Grafikkarte gleichzeitig aktiv sein können.

Soweit ich mich erinnern kann, gab es in dieser Rubrik schon mehrere Benutzer, die eine RX-5x Karte mit so einem Mainboard erfolgreich betreiben konnten.

 

MfG.

K.B.

Newcomer
Nachricht 6 von 11
613 Aufrufe
Nachricht 6 von 11
613 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Ich habe den gleichen Fehler mit der H110H4-CM2 in Verbindung mit RTX2060.

Wenn man den Monitor an die externe Grafikkarte anschliesst und den PC einschaltet. Piept dieser 5 mal. Wie du schon beschrieben hast kann es sich hierbei nicht um einen Prozessor Fehler handeln.

Der Prozessor ist vollkommen in Ordnung doch ist das 5 x piepen vollkommen richtig und hat doch was mit dem Prozessor zu tun.

H110H4-CM2 dieser hat möglicherweise eine M.2 SSD festplatte eingebaut.

Diese verwendet den PCI-e und verbraucht lanes. Da der Prozessor nur 16 lanes zur Verfügung hat und die Grafikkarte diese fordert aber nicht bekommt weil die SSD auch lanes beansprucht piept dieser 5 x und weisst auf einen Prozessorfehler hin.

Baue die SSD aus und installiere dein Windows auf eine Festplatte die am SATA Port haengt.

Nun stehen alle 16 lanes der Grafikkarte zur Verfügung und Sie funktioniert.

Master Moderator
Nachricht 7 von 11
478 Aufrufe
Nachricht 7 von 11
478 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo @Marik666.

Was ist eigentlich aus dieser Sache geworden? Konntest du das Problem lösen?


Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Professor
Nachricht 8 von 11
472 Aufrufe
Nachricht 8 von 11
472 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Ich vermute folgendes, bzw. eine weitere Möglichkeit:

Es gibt auch RX-570 OC-Karten, die einen 8-Pin PCIe Stromversorgungsstecker zwingend benötigen, und ein zus. 6-Pin Stromversorgungsstecker ist nur optional. Diese Karten haben eine Schutzschaltung, dass die sich erst einschalten, wenn zumindest so ein 8-Pin PCIe Stromversorgungsstecker angeschlossen ist, sonst bleibt die Karte inaktiv. Trotzdem benötigt so eine Karte aber immer noch nur weniger als 200W vom Netzteil, dh. mit einem guten 350W Netzteil kann es auch funktionieren.

 

MfG.
K.B.

Master Moderator
Nachricht 9 von 11
380 Aufrufe
Nachricht 9 von 11
380 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo zusammen,

 

ich vermute viel eher, dass die getesteten Grafikkarten noch kein UEFI-ROM haben, sondern immernoch über ein älteres Legacy-ROM verfügen, das mit dem UEFI-Modus von mordernen Boards nicht klarkommt.

 

Um solche Grafikkarten verwenden zu können, muss das Board in den Legacy-Modus geschaltet werden, damit auch alte Karten initialisiert werden. Da wir Windows aber im UEFI-Modus vorinstallieren, würde das Betriebssystem dann nicht mehr booten. Also muss auch noch der Bootfilter im BIOS angepasst werden.

 

Die Zusammenhänge hatte ich vom Prinzip her schon einmal in diesem Thread (Nachricht 2 und 5) erklärt.

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Professor
Nachricht 10 von 11
374 Aufrufe
Nachricht 10 von 11
374 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade mit H110H4-CM2

Hallo Andi

Der TE soll halt sagen, welche Karte er genau hat, aber normalerweise gibt es seit AMD GCN1 (HD 7870 zB.) für alle AMD Karten optional ein UEFI BIOS, für Nachfolgegenerationen (GCN 2, 3, ..) sogar Standard mit UEFI und nur optional ein legacy BIOS. Diese ersten GCN1 Karten mit legacy BIOS waren noch von Baujahr 2012.

zB.: https://www.techpowerup.com/vgabios/163184/163184

 

MfG.

K.B.