abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

BIOS crasht bei jedem zweiten Start

GELÖST
3 ANTWORTEN 3
freshdumbledore
Beginner
Nachricht 1 von 4
43 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
43 Aufrufe

BIOS crasht bei jedem zweiten Start

Hallo zusammen,

 

seit einiger Zeit crasht mein BIOS jedes Mal, wenn ich den PC nach dem Herunterfahren wieder anschalte (Neustarts sind nicht betroffen). Dabei bleibt der Rechner im "Medion"-Screen hängen, bzw. im Bios-Bildschirm ("jetzt F2 drücken,..."), wenn QuietBoot deaktiviert ist. Wenn ich ihn dann (durch langes Drücken des Ein/Aus-Schalters) vom Strom nehme und wieder starte, bootet er als sei nichts gewesen. Ich muss ihn also immer zwei Mal starten, um WIndows nutzen zu können. Als der Fehler das erste Mal aufgetreten ist, habe ich nichts am Rechner getan, was über die übliche Arbeit mit Windows hinaus ging.

 

Vor ein paar Tagen habe ich durch Deaktivieren des Windows-Schnellstarts und Zurücksetzen des BIOS den Fehler beheben können (zumindest habe ich diese Dinge getan, bevor es besser geworden ist), ein paar Tage später war aber wieder alles wie zuvor und auch das hat nichts mehr gebracht . Außerdem habe ich verschiedene Boot-Reihenfolgen ausprobiert und die BIOS-Batterie gewechselt, auch das hat aber zu keinerlei Verbesserung geführt. Brauchbare Treiber, die man neu installieren könnte, habe ich hier leider nicht gefunden. Habt ihr vielleicht Ideen, wie man diese merkwürdigen Symptome beheben kann?

 

Zum Gerät:

MSN: 10019863

Modell: B374 EU

Mainboard: H81H3-EM2

BIOS-Version: H81EM2W08.309 vom 29.10.2014

CPU: Intel Core i5 4460

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
freshdumbledore
Beginner
Nachricht 2 von 4
38 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
38 Aufrufe

Update: Die stundenlange Fehlersuche hat ein Ende!

 

Kurz nach Verfassen des Beitrages bin ich über einen anderen Post Post hier gestoßen, in dem ein Nutzer für ein ähnliches Problem empfahl, USB-Geräte abzuziehen. Nach vielen Neustarts in unterschiedlichen USB-Anschluss-Variationen kann ich jetzt sagen, dass es am Fritz!WLAN-Stick liegt, der in einem USB-Hub steckte. Alle anderen Steck-Kombinationen anderer Geräte machen keine Probleme, aber sobald der Wlan-Stick an diesem (!) Platz dazukommt, wars das mit dem Start. Steckt man ihn direkt an den Rechner, klappt auch alles. Tatsächlich hätte es mir natürlich auffallen können, dass die fehlerhaften Starts zeitlich mit dem Umstecken des Sticks zusammenhängen - aber wer denkt denn an sowas?

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 ANTWORTEN 3
freshdumbledore
Beginner
Nachricht 2 von 4
39 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
39 Aufrufe

Update: Die stundenlange Fehlersuche hat ein Ende!

 

Kurz nach Verfassen des Beitrages bin ich über einen anderen Post Post hier gestoßen, in dem ein Nutzer für ein ähnliches Problem empfahl, USB-Geräte abzuziehen. Nach vielen Neustarts in unterschiedlichen USB-Anschluss-Variationen kann ich jetzt sagen, dass es am Fritz!WLAN-Stick liegt, der in einem USB-Hub steckte. Alle anderen Steck-Kombinationen anderer Geräte machen keine Probleme, aber sobald der Wlan-Stick an diesem (!) Platz dazukommt, wars das mit dem Start. Steckt man ihn direkt an den Rechner, klappt auch alles. Tatsächlich hätte es mir natürlich auffallen können, dass die fehlerhaften Starts zeitlich mit dem Umstecken des Sticks zusammenhängen - aber wer denkt denn an sowas?

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Farron
Superuser
Nachricht 3 von 4
33 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
33 Aufrufe

Bin vieeel zu langsam 😁

-------------------------------------------------------------
x17805
MD 61854
MSN 30029435
Luke
Community Manager
Nachricht 4 von 4
17 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
17 Aufrufe

Hallo @freshdumbledore,

 

vielen Dank für dein Update!

 

Es ist immer wieder faszinierend, welche kausalen Zusammenhänge sich manchmal ergeben...  🤔   😉

 

 

Gruß,

Luke


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
3 ANTWORTEN 3