abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

GELÖST
Highlighted
Trainee
Nachricht 1 von 14
679 Aufrufe
Nachricht 1 von 14
679 Aufrufe

Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

Guten Tag,

mein PC ist ein etwas betagter, aber für mich sehr tauglicher Akoya E2305d (MD8360) in "ALDI-Originalausführung", bei dem ich nach Absturz und Reparatur des Systems (Windows 7 Home Premium, 64 bit, Intel(R) CORE(TM) i3-2100CPU @ 3.10GHz 3.10GHz) festgestellt habe, dass die serienmäßig eingebaute Grafikkarte wohl defekt ist. Es scheint auch kein Treiberproblem zu sein, da der PC nur noch den StandardGrafikchip des Motherboards aber nicht mehr eine(die) eingebaute Grafikkarte erkennt. Es handet sich um eine MSI -AMD Radeon HD 6670 MSI-V253B 1GB GDDR5. Sie wird nur noch gebraucht gehandelt, und ich möchte sie gerne durch eine neu- und etwa gleichwertige Karte ersetzen, die auch nicht so teuer sein sollte. Kann mir jemand ein Produkt empfehlen, das ich ohne größeren Aufwand installieren kann?

Ich danke für eure Hilfe.

Michael

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Trainee
Nachricht 13 von 14
780 Aufrufe
Nachricht 13 von 14
780 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte, ERLEDIGT

Vlt. enthält die Grafikkarte zusätzlich einen "Standard VGA Chip", der noch funktioniert - wenn der nicht auf der Hauptplatine ist - sonst kann ich mir die Anzeige im Gerätemanager nicht erklären. Ist jetzt egal:

Habe inzwischen die baugleiche Grafikkarte gebraucht ersteigert, eingebaut, die Treiber der alten Treiber-CD ließen sich jetzt installieren. Alles funktioniert wieder - hoffentlich eine lange Zeit.

Vielen Dank an alle Mitdenker und Helfer.

13 ANTWORTEN 13
Trainee
Nachricht 2 von 14
662 Aufrufe
Nachricht 2 von 14
662 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

Habe mich nach Internetrecherche für GRA PCX Sapphire R5 230 1GB passiv (11233-01-20G) entschieden, knapp 36 €, allerdings passiv gekühlt - mal sehen, wenn das Teil in den nächsten Tagen kommt ...

Explorer
Nachricht 3 von 14
656 Aufrufe
Nachricht 3 von 14
656 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

Dann halte uns bitte auf dem Laufenden ...

 

 


Gruß
Marcus
Trainee
Nachricht 4 von 14
632 Aufrufe
Nachricht 4 von 14
632 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

schlecht gelaufen:

der PC lief jetzt die letzten Tage mit dem dem mainboardinternen vga-chip anstandslos, alledings mit einer eher schwachen Grafik. Heute wollte ich die neue KArte einbauen:

Entsprechend der Sapphire-Anleitung für die neue Grafikkarte habe ich die interne VGA über den Gerätemanager deaktiviert, PC runtergefahren, neue Karte eingebaut.

Entsprechend der Anleitung müsste man den PC wieder hochfahren, eine neue Hardwarekomponente würde gefunden, und man könnte die Treiber mit der beigefügten CD installieren.

Tatsächlich rührt sich aber nichts beim PC: er fährt nicht hoch, macht keine Töne (BIOS Peep Code), zeigt auch nicht den Anfangstext, bei dem man noch das BIOS starten könnte.

Jetzt fährt er auch ohne Karte nicht hoch, wahrscheinlich, weil der VGA Chip deaktiviert ist (?!).

Startversuch mit recovery cd hilft auch nicht,

z.Zt. finde ich keinen Zugang zum PC, BIOS usw..., weiß im Augenblick nicht weiter, wie ich den Boot-Vorgang auf irgendeine Weise starten könnte

Vielleicht hätte ich - anders als in der Anleitung beschrieben - den VGA Chip nicht deaktivieren dürfen und bei laufendem Windows und eingebauter neuer Karte die Treiber installieren müssen, hätte hätte ...

Master
Nachricht 5 von 14
626 Aufrufe
Nachricht 5 von 14
626 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

moin @Michael1950 

bis du ausversehen beim einbau der Karte irgenwo gegengekommen und ein kabel hat sich gelöst,

steckt die Karte richtig, hast du zum einbau den Ein-Aus Schalter ausgestellt (entschuldige die Frage).

Sind alle Stecker richtig drinne, mich macht es stutzig das eer garnichts sagt, läuft den auch kein Lüfter?

Tschüss-Fishtown

Nachtrag: Laut BDA Seite 68: Der PC startet nicht.

Wenn die Kabelverbindungen korrekt sind, versuchen Sie das Netzteil des PCs zurückzusetzen. Stellen Sie den Netzschalter auf der Rückseite des PCs in die Position 0 (AUS). Halten Sie anschließend den Hauptschalter auf der Vorderseite 10 Sekunden gedrückt. Warten Sie noch weitere 5 Sekunden und starten Sie den PC erneut.

Ob es was bringt?

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt,führt zwangsläufig zum Erfolg.
Trainee
Nachricht 6 von 14
614 Aufrufe
Nachricht 6 von 14
614 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

Hallo Fishtown,

danke für die Hinweise "am ganzen frühen Morgen", und es gibt keinen Grund für Nachfragen, die vielleicht helfen, sich zu entschuldigen.

In früheren Zeiten habe ich mit Hilfe von Anleitungen zwei-dreimal PC selber zusammengebaut und war stolz, dass ich Master und Slave Festplatten installieren konnte, das reichte bis zu den Anfängen von Windows XP, heutzutage bin ich technisch bei weitem nicht mehr uptodate.

Ich gebe zu, dass ich am Samstagabend etwas genervt meine Aktivitäten eingestellt habe.

Bevor ich an einen PC gehe, stelle ich ihn aus und ziehe auch das Stromnetzkabel, versuche auch, mich statisch zu entladen.

Jetzt habe ich einige Tage keine Zeit für diese Beschäftigung, werde dann aber alle Hinweise befolgen und prüfen, werde außerdem die Batterie in der Hauptplatine auswechseln.

Dann melde ich mich auf jeden Fall wieder.

Danke für das Interesse,

Michael

 

Trainee
Nachricht 7 von 14
550 Aufrufe
Nachricht 7 von 14
550 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

Habe den PC inzwischen wieder "ans Laufen" gekriegt: Zunächst Kontrolle aller Steckverbindungen, war o.k. Das Deaktivieren des VGA-Chips der Hauptplatine hat das Hochfahren anscheinend grundsätzlich verhindert.

Nach Internetstudium habe ich gelernt, dass man mit Hin- und Herstecken des Clear CMOS Jumpers auf der Hauptplatine das BIOS auf Fabrikeinstellung zurücksetzen kann.

So auch durchgeführt: seit dem fährt der PC wieder hoch, eingebaut ist die alte (defekte) Grafikkarte, die ich wegen des Steckeranschlusses für den Monitor benötige. Offensichtlich wird das Signal vom VGA-Chip auf der Hauptplatine bis zum Ausgang der Grafikarte "durchgeschleift", der PC läuft mit entsprechend verminderter Grafikleistung, die Karte wird (wohl weil sie defekt ist) im Gerätemanger NICHT erkannt.

Baue ich statt dessen die Radeon R5 230 ein, bleibt der PC weiterhin stumm. Hier wird anscheinend auch das VGA-Chip-Signal nicht durchgeschleift.

Inzwischen habe ich in zwei Foren Berichte über ungelöste Unverträglichkeiten zwischen der MSI 7728 Hauptplatine (vielleicht in einer speziellen MEDION-Ausführung) und dieser Radeon R5 230 gelesen. Testen kann ich mangels weiterer PC die neu gekaufte Karte nicht, glaube aber nicht an einen Defekt sondern eher an die angesprochene Unverträglichkeit. Die neue Karte verbraucht nach ihren technischen Daten auch weniger Strom als die alte Karte, so dass dieses Kriterium auch erfüllt ist.

Ich werde jetzt einmal versuchen, ob ich beim MEDION SERVICE eine Empfehlung für eine entsprechende Karte bekomme. Vielleicht lässt sich die andere Karte sogar tauschen.

Bei neuen Erkenntnissen werde ich wieder berichten.

 

 

Master
Nachricht 8 von 14
539 Aufrufe
Nachricht 8 von 14
539 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

moin @Michael1950 

in der Zwischenzeit kannst du dir diesen Beitrag mal durchlesen.

https://community.medion.com/t5/Desktop-PC-All-In-One/Medion-Mainboards-MS-7797-und-MS-7848-akzeptie...

Tschüss-Fishtown

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt,führt zwangsläufig zum Erfolg.
Trainee
Nachricht 9 von 14
501 Aufrufe
Nachricht 9 von 14
501 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

Fortsetzung meiner endlosen Geschichte:

positiv: auf Nachfrage bei Medion am WE bekam ich schon heute (Montag) einen Rückruf.

 

weniger positiv: man kann mir keine andere Karte empfehlen. Das lässt sich nur durch Ausprobieren bei einem Reparaturservice klären. Auch Medion würde diese Klärung übernehmen, und wenn es eine Lösung gäbe, mir auch ein Angebot machen. Kosten ...?... Ich denke, für die üblichen Stundensätze kann ich noch einige Grafikkarten kaufen.

 

Alternativ sollte ich probieren, die interne VGA nicht über den Gerätemanager sondern im BIOS zu deaktivieren, um die Installation der neuen Karte zu verfolgen. Ob ich bei einem Fehlversuch allerdings im BIOS durch Jumper bzw. Batterieentfernung den VGA-Chip wieder aktiviert bekomme, konnte man mir nicht sagen. Risiko .. ?!

Über Deaktivierung über den Gerätemanager bin ich ja schon vor einigen Tagen hinweggekommen, mir ist nicht klar, ob diese Deaktivierungsfunktionen tatsächlich unter Windows und im BIOS "kongruent" sind.

 

Ansonsten, Fishtown, bin ich im Internet inzwischen auf viele negative Kommentare zu dieser speziellen Hauptplatine gestoßen.

 

Mal sehen, was ich mache ...

 

 

Trainee
Nachricht 10 von 14
485 Aufrufe
Nachricht 10 von 14
485 Aufrufe

Re: Akoya E2305d, Ersatz der Grafikkarte

Nur der Vollständigkeit halber:

Das auf diesem außerordentlichen Mainboard installierte BIOS hat keine Einträge oder Schaltmöglickeiten, über die man die interne Grafik deaktivieren kann. Deaktivierung im Gerätemanager ist schon weiter "oben" abgehandelt

Werde weiter nach einer passenden Karte suchen, wie auch immer ...