abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya P5360 E startet nicht !

GELÖST
Nachricht 31 von 54
1.375 Aufrufe
Nachricht 31 von 54
1.375 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Was ich nicht ganz verstehe, ist dass aktuell fast ausschließlich Full-HD Bildschirme in 16:9 angeboten werden, aber keine mit 16:10 (1920x1200), oder 5:4 (1280x1024) was rein für Office vollauf reichen würde. 16:10 wäre eigentlich für PC ein hochwertigeres Bildschirmformat gegenüber Full-HD, und ist mitterlweile sogar bei höherwertigen Tablet-Computern Standard, wo man auch erkannt hat, dass 16:9 doch etwas "schmal" wirkt, und in der Vertikalen wenig Platz übrig lässt.

Dann wäre nun eigentlich DisplayPort der modernere Anschluss für PC-Hardware, nicht unbedingt HDMI.

Ich schließe aber normalerweise trotzdem lieber das DualLink DVI-D Kabel an, da es sich verschrauben lässt, und stabiler wirkt, und auch bombenfest sitzt. Für voll digitale Flachbildschirme ist ein VGA-Kabel sowieso nonsens, höchstens eine Notlösung. Das Signal wird für die Übertragung dann nämlich auf analog umgewandelt, und im Monitor wieder digialisiert. Das ergibt zwangsweise Verluste in der Signalqualität.

 

Aber das tut nichts zur Sache, der vorhandene VGA-Anschluss muss nämlich trotzdem funktionieren.

Man muss ihn nur im BIOS/UEFI zusätzlich aktivieren, oder die dedizierte Grafikkarte ausbauen, dann wird er automatisch aktiviert. Das ist auch wichtig, falls man die Funktionen der Skylake iGPU verwenden will, zB. Quicksync.

Nachricht 32 von 54
981 Aufrufe
Nachricht 32 von 54
981 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Ich bin heute in das gleiche Problem (VGA-Kabel) reingelaufen. Ein einfacher Hinweis in der BDA oder auf dem Flyer, dass die Onboard VGA deaktiviert ist, wäre einfach kundenfreundlicher. Da hilft auch kein Argument, wie Forum, Abdeckkappe etc. Das sind aus meiner Sicht nur Ausreden und hat dann für mich nichts mehr mit Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit zu tun!

Nachricht 33 von 54
964 Aufrufe
Nachricht 33 von 54
964 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Hallo @dha66,

 

da magst Du ggf. recht haben, aber ich kann dir berichten, dass es trotz Flyer, Hinweisen im Handbuch, einem mit einer Kappe abgedeckten VGA Port (der in letzter Instanz auch noch mit Silikon hätte zugeklebt werden können) trotzdem noch Nutzer gibt, die auch dies ignorieren und einen analogen Monitor anschließen.

 

Die Abdeckkappe ist die offensichtlichste Variante, denn langjährige Erfahungswerte ergeben, dass viele Nutzer die (nicht unbediingt günstigen) Bedienungsanleitungen von Elelektrogeräten jedweder Art sehr gerne ignorieren.

In der Werbung, auf der Umverpackung den Produktvideos, Tests (PC Welt, CB usw.) werden explizit nur die digitalen Ausgänge der Grafikkarte erwähnt.

 

Viele Grüße

 

Major ToM

MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Nachricht 34 von 54
816 Aufrufe
Nachricht 34 von 54
816 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Es könnte mir auch passieren...

ich hab jetzt gerade einen p5331 geliefert bekommen, ohne zubehör,  und warte noch auf das extra bestellte DVI kabel. Würde ihn nnatürlich traotzdem gerne einschalten und hätte dafür momentan nur ein vga kabel.

Gilt die regel immer noch, dass man den onboard vga ausgang extra freischalten muss?

Und gilt das auch für den (zweiten) onboard hdmi-ausgang?

 

Meine zweite frage betrifft den gerade gekauften  p5331 allgemein:

Was unterscheidet ihn vom (genauer beschriebenen und getesteten) p5360?

Soweit ich sehe, sind alle merkmale gleich....!?

Highlighted
Nachricht 35 von 54
784 Aufrufe
Nachricht 35 von 54
784 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Es könnte ein anderes Mainboard verbaut worden sein, und das ist auch die Schlüsselkomponente wenn es darum geht, onboard-Grafik zusätzlich ein, bzw. aus zu schalten. Ob das geht, zusätzlich zu einer angesteckten Grafikkarte, hängt auch von der BIOS-Version ab, und ob das dort vorgesehen ist.

Probier es einfach mal, wenn kein Bild auf VGA-Ausgang angezeigt bekommst, und keine Möglichkeit hast den PC mit einem Bildschirm anders zu verbinden, kannst die Grafikkarte auch mal ausbauen, dann sollte die onboard-Grafik mit VGA-Ausgang automatisch aktiviert werden.

Nachricht 36 von 54
756 Aufrufe
Nachricht 36 von 54
756 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Danke für die anntwort, aber ich hab noch einen tag gewartet, dann hatte ich auch die passenden kabel für hdmi und dvi.

Dieser "P5331 DR" war bei ebay als b-ware im angebot, für 499 ohne tastatur und maus, taglich gingen wohl 10 über die theke, jetzt kostet er wieder 599 (ebay nummer 371901454556)

In der deutschen aldi version heißt das modell MEDION AKOYA P5360 E (MD 8881) A-CH.
Mainboard scheint in beiden dasselbe zu sein, H110H4-EM (ECS), auch die von medion angebotenen treiber haben alle dieselben namen, für beide PCs

Was mag wohl das "DR" hinter der bezeichnung "akoya p5331" bedeuten? Wenn da steht NL oder EU wirds mit den ländern zu tun haben...  würde einfach gerne wissen, ob die beiden modelle tatsächlich komplett gleich sind...

Nachricht 37 von 54
389 Aufrufe
Nachricht 37 von 54
389 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Guten Tag,

 

ich habe diesen Beitrag aufmerksam verfolgt, da er auch auf mein Interesse stößt. Ich habe mr einen gebrauchten Medion Akoya P5350 zugelegt. Nach Betrachtung des Gehäuse-Innenraums konnte ich feststellen, dass die Grafikkarte ausgebaut war. Nach meinem Wissen, dürfte das aber für das Betreiben des PCs keine Probleme aufwerfen, weil eine Onboard-Grafikkarte und die entsprechenden Anschlüsse vorhanden sind. Nachdem ich den PC an einen analogen Bildschirm mittels VGA-Kabel angeschlossen hatte, wurde ich nach Anschluss an eine Stromquelle mit einem ständigen "Beep, Beep, Beep, Beep, Beep, ..." (ich tippe auf lange Töne) (nach 15 Tönen habe ich aufgehört zu zählen) begrüßt. Folgend habe ich den Arbeitsspeicher (2 x 2 GB) entnommen und wieder korrekt eingesetzt (zuvor geerdet). Nach dem neuen Eisnchalten war der Beep verschwunden. Ich konnte anhand der Geräusche vom PC entnehmen, dass er korrekt hochfährt. Leider konnte ich das Ergebnis nicht auf dem angeschlossenen Bildschirm betrachten, da dieser schwarz blieb und kein Signal empfing (Bildschirm wurde geprüft und funktioniert).

 

Kann es sein, dass die Onboard-Grafikkarte nicht automatisch aktiviert wird, sobald die Steckplatz-Grafikkarte entnommen wird? Wenn dem so wäre, wie kann ich diese aktivieren? Im BIOS ist es mir nicht möglich, da ich keine Bildschirmausgabe habe. Welche Fehlerquellen kommen sonst noch in Frage?

 

Für die Unterstützung vielen Dank im Voraus.

Nachricht 38 von 54
384 Aufrufe
Nachricht 38 von 54
384 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

Einen CMOS Reset könntest versuchen, also PC vom Stromnetz trennen, und den CMOS Jumper für 30 Sekunden umstecken. Hoffentlich funktionieren die Default-Einstellungen danach korrekt für onboard-Grafik, ansonsten wirst wohl wo eine Grafikkarte ausleihen müssen, um die Einstellungen zu tätigen.

Bei mir, (P5320 E, BIOS 1.08) schauen die Einstellungen für onboard-Grafik so aus:IMG_20170807_113610_155.JPG

 

 

Nachricht 39 von 54
365 Aufrufe
Nachricht 39 von 54
365 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

@Kill_BillHerzlichen Dank für die Antwort. Ich bin aktuell nicht am Medion Rechner, kann mich aber nicht daran erinnern einen entsprechenden Jumper auf dem Mainboard entdeckt zu haben (dieses ist nach meinem Kenntnisstand meistens eine 3-Pin-Einheit mit einem Jumper zum umstecken). Die Bedienungsanleitung, welche ich als PDF von der Medion Internetseite bezogen habe, gibt ebenfalls keinen Aufschluss darüber. Hast du ggf. die Möglichkeit die ungefähre Lage für den besagten Jumper zu beschreiben? Dann kann ich später, sobald ich es heute einrichten kann, sofort mit dem Vorgang beginnen.

Nachricht 40 von 54
360 Aufrufe
Nachricht 40 von 54
360 Aufrufe

Re: Akoya P5360 E startet nicht !

 

USB2-Header verfügbar für 2 Buchsen SlotblechUSB2-Header verfügbar für 2 Buchsen Slotbleches ist der blaue Jumper, dort wo der Pfeil beginnt, nicht wo er endet.

 

Es geht hier wohl um den P 5350 E, der könnte IMHO. das selbe Mainboard verbaut haben wie meiner, wenn mit DDR3 RAM ausgestattet. Habe mal ein paar Bilder vom Innenleben des P 5320 E gepostet, und dort sieht man ua. den CMOS clear Jumper.