abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Wer hatte die gleiche Frage?

1.980 Aufrufe
1.980 Aufrufe

Alle aktuellen Intel CPUs sind unsicher, Meltdown und Spectre heißen die möglichen Angriffe

https://meltdownattack.com/

 

Weitere Übersichtliche Darstellung des Problems auf folgenden Seiten:

https://www.computerbase.de/2018-01/intel-cpu-pti-sicherheitsluecke/

http://www.planet3dnow.de/cms/35759-massive-sicherheitsluecke-in-intel-cpus-update-amd-arm-bugfixes-...

 

Für Spectre#2 wird ab Skylake auch ein Microcode-Update benötigt, um den Bug zu umgehen:

The patches and firmware available now for Intel processors are:

Operating system updates for Linux, Windows and macOS, that separate kernel and user spaces,
and kill the Meltdown vulnerability. On Linux, this fix is known as Kernel Page Table Isolation, aka KPTI.
On pre-Skylake CPUs, kernel countermeasures – and on Skylake and later, a combination of a microcode
updates and kernel countermeasures known as Indirect Branch Restricted Speculation,
aka IBRS – to kill Spectre Variant 2 attacks that steal data from kernels and hypervisors.
That leaves Spectre Variant 1 attacks, in which rogue software can spy on applications, unpatched.
It's a good thing this variant is difficult to exploit in practice.

siehe: https://www.theregister.co.uk/2018/01/05/spectre_flaws_explained/

 

Dh. es wird wohl wieder eine ganze Reihe von BIOS-Updates, und wohl auch Betriebssystem- und Treiber-Patches geben müssen!

Und das nachdem wir gerade erst die Intel-Systeme wegen dem Hyper-Threading Bug und sogar schon 2x wegen einem Intel ME Bug gepatcht haben.

Sind Intel denn nicht scheinbar die unsichersten Prozessoren zurzeit?Smiley (überrascht)

 

MfG.

K.B.

Wer hatte die gleiche Frage?