abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Apps auf SD verschieben

New Voice
Nachricht 11 von 16
368 Aufrufe
Nachricht 11 von 16
368 Aufrufe

Re: Apps auf SD verschieben

Ich kann so viel internen Speicher durch löschen von  Apss freigeben wie ich will,   der freie Speicherplatz wird nicht größer   und ich kann keine neuen Apps installieren oder  alte updaten.

Master
Nachricht 12 von 16
343 Aufrufe
Nachricht 12 von 16
343 Aufrufe

Re: Apps auf SD verschieben

Das klingt nach fehlerhaftem Filesystem. Evtl. kann man die externe SD-Karte am PC überprüfen, und das Filesystem reparieren lassen. Man kann das auch mit der internen "SD-Karte" durchführen:

https://android.stackexchange.com/questions/38745/check-and-fix-sd-card-errors-within-android-itself

Die Data Partition ist wahrscheinlich mit ext4 Filesystem, die SD-Karte mit vfat.

 

MfG.

K.B.

Superuser
Nachricht 13 von 16
335 Aufrufe
Nachricht 13 von 16
335 Aufrufe

Re: Apps auf SD verschieben

@Kill_Bill

 

Das ginge nur wenn man Root hat und damit Schreibberechtigung auf die /system.

Oder Du musst z.B.beim P9702 mit rkflashtools in Linux im Downloadmodus (Flashmodus,Bootloadermodus) direkt an den Speicher.

 

Gruss, daddle

 

Edit:

Ausserdem werden die Apps ja nicht in dem sichtbaren "internem Speicher" (emulated sdcard) installiert, sondern landen im Arbeitsspeicher.

Höchstens die Daten (z.B. Kartenmaterial) werden im sichtbaren internen Speicher ja nach App abgelegt.

New Voice
Nachricht 14 von 16
309 Aufrufe
Nachricht 14 von 16
309 Aufrufe

Re: Apps auf SD verschieben

In meiner ersten  Antwort schrieb ich:

Wenn ich jetzt den Speicher einer App von Interner Speicher auf interne SD Karte von ScanDisk verändere und im nächsten Bild auf "Verschieben" klicke, kommt die Meldung: Nicht genügend Speicherplatz.

 

In der letzten Antwort schrieb  ich:

Ich kann so viel internen Speicher durch löschen von  Apss freigeben wie ich will,   der freie Speicherplatz wird nicht größer  und ich kann keine neuen Apps installieren oder  alte updaten. Es wird immer „Nicht genügend Speicherplatz“ gemeldet..

 

Bei Einstellungen > Speicher und USB > Interner Speicher steht 4,26  GB von 4,70  GB verwendet. Beim Drauftippen wird berechnet: Apps = 1,97 GB, Daten im Cache = 279 MB
Wieso wird  4,26 GB von 4,70 GB angezeigt, wenn in Wirklichkeit nur 1,97 GB für Apps und 279 MB Cache angezeigt wird?

Das Systemhauptverzeichnis hat 413,2 MB

 

Der Dateidownload auf die interne SD Card funktioniert. Dafür ist Speicherplatz vorhanden, aber für neue Apps und Updates nicht.


Ich kann   über Windows   die Interne   SD Karte nicht prüfen, weil   die Meldung kommt, dass ich sie erst formatieren muss.

Master
Nachricht 15 von 16
285 Aufrufe
Nachricht 15 von 16
285 Aufrufe

Re: Apps auf SD verschieben

Hallo allangua

 

Das ist doch ein Hinweis, dass mit dem Filesystem der eingesteckten SD-Karte etwas nicht stimmt, wenn Windows sie neu formatieren will, anstatt das Filesystem zu überprüfen. Eingesteckte SD-Karten werden von Android normalerweise im windows-kompatiblen vfat Filesystem formatiert. Man kann sie allerdings auch unter Linux mit ext4 formatieren, und dann am Tablet/Smartphone anstecken und einbinden, was eigentlich Vorteile bringen sollte, da ext4 mehr Leistungsmerkmale hat und das Standard-Filesystem für Linux / Android ist.

Vielleicht kannst mit testdisk Programm die SD-Karte unter Windows untersuchen, und Fehler korrigieren, danach chkdsk /r /f in cmd Eingabeaufforderung laufen lassen.

Es kann aber auch sein, dass die SD-Karte selbst fehlerhaft geworden ist, das sollte man an der Ausgabe von chkdsk /r /f dann erkennen können.

 

MfG.

K.B.

New Voice
Nachricht 16 von 16
274 Aufrufe
Nachricht 16 von 16
274 Aufrufe

Re: Apps auf SD verschieben

Das ist die falsche Fährte. Die SD Karte ist nicht kaputt,

Eine als   interner Speicher   formatierte   SD Karte   kann nicht in Windows   ausgelesen werden. 

 

Siehe:
https://www.pcwelt.de/ratgeber/Micro-SD-Karten-unter-Android-optimal-nutzen-9965841.html
"Anders sieht es aus, wenn Sie die Option des internen Speichers wählen. In diesem Fall erscheint der Speicher nach der Umwandlung direkt als Gerätespeicher. Sie können ihn wie den vorhandenen internen Speicher Ihres mobilen Geräts verwenden. Dafür ist die Micro-SD-Karte direkt mit Ihrer Hardware verknüpft und kann in keinem anderen Android Gerät ohne vorherige Formatierung verwendet werden. Darüber hinaus ist auch kein direktes Auslesen an Ihrem Computer möglich."