abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Tastaturen prellen - Notebooks E6418 und E7420 (und andere mit denselben Gehäusen)

GELÖST
Contributor
Nachricht 11 von 13
3.103 Aufrufe
Nachricht 11 von 13
3.103 Aufrufe

Re: Tastaturen prellen - Notebooks E6418 und E7420 (und andere mit denselben Gehäusen)

So, ihr Lieben,

 

nachdem ich heute am letzten Tag kurz davor war, das Notebook E7420 zum Aldi zurückzubringen, nachdem gestern Abend das Prellen der Tastatur wieder einmal extrem nervig war, habe ich mich noch einmal intensiv mit den Windows-Einstellungen beschäftigt.

 

Fakt ist: ASUS hat damals durch ein schlichtes BIOS-Update das Prellen vollständig beseitigen können. Also kann man es durch Timings beeinflussen und sogar eliminieren.

 

Windows hat (zumindest seit XP unverändert) eine eingebaute Funktion dazu, die aber leider in den Standardeinstellungen schlecht funktioniert. Aber auf der HP-Homepage habe ich heute zufällig einen Hinweis gefunden, wie man dort erfolgreich das Problem beseitigt hat. http://h30434.www3.hp.com/t5/Notebook-Hardware-and-Upgrade-Questions/Keyboard-has-a-tendency-to-repe...

 

Und das Beste: Es funktioniert.

 

In den Standard-Windows-Dialogen schafft man leider nicht, den Wert einzustellen, der notwendig wäre für ein flüssiges Schreiben, aber man muss scheinbar erstmal diesen Weg gehen, um die Funktionen grundsätzlich einzuschalten.

 

Wenn man diese Funktion in der Systemeinstellung grundsätzlich aktiviert hat, muss man anschließend den Registry-Wert manuell ändern, das System neu starten, und ab dann freut man sich über eine wirksam entprellte Tastatur.

 

Hier die Vorgehensweise im Detail:

 

Systemsteuerung - Center für erleichterte Bedienung - Bedienung der Tastatur erleichtern

 

Dort "Anschlagverzögerung" aktivieren

 

Anschließend "Anschlagverzögerung einrichten"

 

Unter Filteroptionen "Wiederhol- und Anschlaggeschwindigkeitstasten aktivieren"

 

Anschließend dort "einrichten"

 

"Wiederholraten verlangsamen" anklicken, alles auf 0,3 Sekunden einstellen.

 

 

Leider sind diese Werte für das Entprellen zu hoch, so dass ab jetzt ein Editieren in der Registry notwendig ist.

 

Die Werte, die sich bei mir bewährt haben, findet ihr im Anhang zu dieser Mail.

 

 

Interessanterweise ist dieser BounceTime-Wert (das ist der maßgebende) bei meinem XP-System standardmäßig auf 25. Und damit funktioniert es. Auf der HP-Seite wird allerdings ein Wert von 35 empfohlen, es kann sein, dass dieser Wert im EInzelfall besser ist.

 

 

So wird aus diesem Notebook für mich endlich ein brauchbares Gerät Smiley (überglücklich)

 

Vielleicht hilft das dem ein oder anderen ebenfalls weiter.

 

Gruß

TF

 

 

@Andi: Es würde Medion gut zu Gesicht stehen, diese Basiseinstellung bereits im BIOS zu verankern.

 

P.S.: Hiermit relativiere ich auch meine Aussage, dass die Tastatur schlecht ist. Die eines HP ProBooks (die hatte ich zum Vergleich) ist tatsächlich deutlich besser. Aber das Problem ist grundsätzlich durch elektronische bzw. Softwareanpassung in den Griff zu kriegen. Besser ist es, das auf Bios-Ebene zu tun, als es später unter Windows mühsam zu fixen.

 

Registry.jpg

Master Moderator
Nachricht 12 von 13
999 Aufrufe
Nachricht 12 von 13
999 Aufrufe

Re: Tastaturen prellen - Notebooks E6418 und E7420 (und andere mit denselben Gehäusen)

Hallo @trombonefriend.


Danke für deine Rückmeldung. Schön, dass es nun funktioniert. Smiley (zwinkernd)
Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß in der Community.


Beste Grüße - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Contributor
Nachricht 13 von 13
3.019 Aufrufe
Nachricht 13 von 13
3.019 Aufrufe

Re: Tastaturen prellen - Notebooks E6418 und E7420 (und andere mit denselben Gehäusen)

Update: Die Werte in dem HP-Thread sind noch besser: Damit ist das Verhalten bei Tastenwiederholung ziemlich genau so wie ohne diese ganzen Tweaks, und das Prellen ist trotzdem weg.