abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

Highlighted
Superuser
Nachricht 11 von 27
2.444 Aufrufe
Nachricht 11 von 27
2.444 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@Luxman 

 

1. Es ist kein "Schrotten" wenn ein Software- oder Bedienungsfehler zum nicht mehr Booten führt, aber nicht Hardware bedingt ist.

 

2. Wer leichtfertig einen Installationsprozess unterbricht, besonders bei Versionsupdates, die Windows komplett umkrempeln, und die vom Installationsprozess vorgegebene Bootbesonderheiten damit durcheinander bringt begeht einen Bedienungs- oder Anwenderfehler, da kann die Software und Windows nichts dafür.

Ja, Windows bringt ja sogar selber die Mitteilung im ersten Installationsabschnitt dass ein mehrfacher Reboot erfolgt, und man diese Prozesse nicht abbrechen soll. 

 

3. Das mit Windows Updates manches im Argen liegt und gelegentlich falsche Treiber liefert ist sicher nicht falsch; dies war aber hier nicht die Ursache.

 

Meine Meinung dazu, und für mich ist das Thema damit durch. Ihr  könnt ja gerne  anderer Meinung sein, aber dass muss man nicht ewig wiederholen und den Sachverhalt hier ín diesem Thread in der Diskussion mit anderen Windows Updatefehlern vermischen.

 

Gruss, daddle

Highlighted
Trainee
Nachricht 12 von 27
2.415 Aufrufe
Nachricht 12 von 27
2.415 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?


@daddle  schrieb:

2. Wer leichtfertig einen Installationsprozess unterbricht, besonders bei Versionsupdates, die Windows komplett umkrempeln, und die vom Installationsprozess vorgegebene Bootbesonderheiten damit durcheinander bringt begeht einen Bedienungs- oder Anwenderfehler, da kann die Software und Windows nichts dafür.

Ja, Windows bringt ja sogar selber die Mitteilung im ersten Installationsabschnitt dass ein mehrfacher Reboot erfolgt, und man diese Prozesse nicht abbrechen soll. 

Na also dieses Vorgehen war nochnie ein Problem, ein Anwenderfehler ist es bestimmt nicht. Es ist ja nicht so das ich ein Bios Update durchführe oder den Rechner vom Strom trenne. Mir ist auch nicht klar wie überhaupt auf die Startpartition zugegriffen werden kann wenn ich vorher das Bios aufrufe und wieso das nach dem Verlassen des Bios und Neustart nicht einfach weiter normal durchlaufen sollte wie mit jeder anderen voherigen Windows Version.

Aber lassen wir es gut sein, es ist ja nichts kaputt hardwaremässig es macht nur unnötig Arbeit und manch einer steht dann vielleicht auch vor unlösbarem Probleme,gut der würde auch nicht ins Bios gehen aber ist egal jetzt 🙂

Highlighted
Mentor
Nachricht 13 von 27
2.396 Aufrufe
Nachricht 13 von 27
2.396 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

Hallo zusammen,

 

@daddle 

 


@daddle  schrieb:

@Luxman 

 

2. Wer leichtfertig einen Installationsprozess unterbricht, besonders bei Versionsupdates, die Windows komplett umkrempeln, und die vom Installationsprozess vorgegebene Bootbesonderheiten damit durcheinander bringt begeht einen Bedienungs- oder Anwenderfehler, da kann die Software und Windows nichts dafür.v Ja, Windows bringt ja sogar selber die Mitteilung im ersten Installationsabschnitt dass ein mehrfacher Reboot erfolgt, und man diese Prozesse nicht abbrechen soll. 


Ich wüßte nicht, daß der TE irgendeinen Installationsprozeß unterbrochen hat. Er hat hingegen klar und deutlich dargelegt, daß er Windows eingerichtet, dann die Updates installiert und danach "Rebootet" hat. Also ein ganz normales Vorgehen nenne ich das. Und da darf so etwas, wie er es beschrieben hat, im Nachgang nicht Passieren.

 

Ebenfalls ist mir vom jetzigen Stand der Erkenntnisse her nicht begrifflich, wie überhaupt auf die Partition zugegriffen werden konnte. Was da abgelaufen ist, stellt ja schon einen erheblichen Eingriff dar, der auch nicht erklärbar ist in dem Sinn, selbst wenn der TE in irgendeinen Installationsprozeß eingegriffen hätte. Tatsächlich ist Windows in dem Bereich relativ unempfindlich nach meiner Erfahrung. Z. b. hatte ich einen Rechner eingerichtet bzw. war dabei, als der Strom weg war plötzlich.

 

Windows bootete dann als der Strom wieder da war und setzte die Installation genau dort weiter fort, wo sie unterbrochen wurde. Und sowas habe ich in meinem PC-Leben mehr als einmal erlebt. In dem Punkt ist Windows ziemlich unempfindlich und ich würde sogar soweit gehen, daß es da von allen Betriebssystemen am vorbildlichsten und Nutzerfreundlichsten agiert.

 


@daddle  schrieb:

@Luxman 

 

3. Das mit Windows Updates manches im Argen liegt und gelegentlich falsche Treiber liefert ist sicher nicht falsch; dies war aber hier nicht die Ursache.


Du, in meinem Fall, mit dem Fritz Wlan Stick, wurde überhaupt kein Treiber geliefert. Das ist was ganz anderes. Von einem Update auf das nächste wurde einfach der Stick nicht mehr unterstützt! Der Treiber der bei den beiden vorherigen Windows 10 Versionen 1803 und 1809 so funktionierte wie er sollte, wird einfach von der neuesten Version 1903 nicht mehr unterstützt! Und du wirst da auch nicht unterrichtet, du stehst dann da wie ein Ochse vorm Berg und denkst erst mal an zig andere Sachen, bevor dir klar wird, wer hier der Schuldige ist. Und ohne einen Beta Treiber für Windows 8.1 wäre ganz Zappenduster gewesen. Da muß sich Microsoft nicht wundern, wenn noch soviele Windows 7 Installationen vorhanden sind.

 


@daddle  schrieb:

@Luxman 

 

Meine Meinung dazu, und für mich ist das Thema damit durch. Ihr  könnt ja gerne  anderer Meinung sein, aber dass muss man nicht ewig wiederholen und den Sachverhalt hier ín diesem Thread in der Diskussion mit anderen Windows Updatefehlern vermischen.

Ich muß dir Sagen, das hat mit Meinung haben gar nichts zu tun. Es basiert einfach auf der langjährigen Erfahrung, daß dies von dem TE beschriebene Verhalten nicht für die beschriebenen Symptome verantwortlich sein kann. So sehe ich das jedenfalls, basierend auf dem, was der Kollege dargelegt hat.

 

So long...

Highlighted
New Voice
Nachricht 14 von 27
2.368 Aufrufe
Nachricht 14 von 27
2.368 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

Ich habe das gleiche Problem, sogar ohne BIOS-Besuch.

Konkret: Das Notebook war etwa zwei oder drei Stunden zugeklappt

und zeigte dann (nach Aufklappen ...) nur noch einen schwarzen Bildschirm,

Einschalttaste leuchtete noch. Nach längerem Warten und anschließendem

längeren Drücken der Einschalttaste (hard reset?) und Einschalten landete ich

dann im PowerRecover-Mode, aus dem es anscheinend kein Entkommen gibt

(Insbesondere ist Wiederherstellung mehrmals durchgelaufen, meine Daten

sind wohl weg).

 

1. Den dreimaligen hard reset habe ich ausprobiert, ohne Erfolg.

2.  Ich komme noch mit F2 ins UEFI.

3. Reststromentladung habe ich nicht durchgeführt (klingt etwas abenteuerlich).

 

"Eigentlich sollte aber die Wiederherstellung mit PowerRecover die Festplatte bzw Partition C

wieder startfähig herstellen." Tja ...

 

Gruß, xyz51

 

PS: Um das Maß voll zu machen: Das Media Creation Tool kann ich von meinem anderen Rechner,

der nicht unter Windows läuft, anscheinend nicht herunterladen: "Rufen Sie die Microsoft Softwaredownload-Seite zu Windows 10

über ein Gerät mit Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10 auf."

Highlighted
Superuser
Nachricht 15 von 27
2.333 Aufrufe
Nachricht 15 von 27
2.333 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@Luxman  

 

@Luxman  schrieb:

Ich muß dir Sagen, das hat mit Meinung haben gar nichts zu tun. Es basiert einfach auf der langjährigen Erfahrung, daß dies von dem TE beschriebene Verhalten nicht für die beschriebenen Symptome verantwortlich sein kann.

Was Du schilderst ist auch nur eine Meinung, nämlich deine eigene. Wieso soll diese besser oder richtiger sein als die von anderen?

  

@xyz51 

 

Das hört sich ja wirklich nicht gut an. Nur solange wir nicht wissen was die Ursache für das Fehlverhalten deines Notebooks und das vom Rechner von @schmu war, lässt sich das schlecht vergleichen. Wenn auch die Auswirkungen ähnlich zu sein scheinen.

Du könntest noch deine achtstellige MSN Nummer nennen, um das NB eindeutig zu identifizieren.

 

Aber Du hattest mit 1-3 gelistet was Du bisher gemacht hattest. Hattest Du auch den Reset-Taster (Netzteil dabei ab) auf der re. Seite im Boden des NBs gedrückt, was man machen sollte wenn das NB nicht mehr reagiert?

Siehe BDA Seite 21/22, Ansicht von unten, Kap. 7.4.

Nur diese Chance das Notebook wieder flott zu kriegen ist natürlich jetzt vertan. Aber vielleicht beim nächsten Mal. Umsonst wird ja diese Möglichkeit nicht eingebaut.

 

Das ist quasi schon fast eine eingebaute Reststromentladung, da das Gerät dadurch vom Akku getrennt wird. Das könnte man noch verfeinern, indem man den Reset-Taster gedrückt gehalten zeitgleich für ein paar Sekunden den Ein/Ausschalter drückt.

 

Gruss, daddle

Highlighted
New Voice
Nachricht 16 von 27
2.326 Aufrufe
Nachricht 16 von 27
2.326 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@daddle Herzlichen Dank für die Antwort. In der Zwischenzeit habe ich versucht, über einen mit dem Media Creation Tool erstellten USB-Stick Win10 neu aufzusetzen. Hat auch alles soweit brav geklappt, aber nach dem Neustart erschien wieder PowerRecover ... Die Medion Hotline hat mir, da ich das NB erst am letzten Donnerstag bei ALDI Nord gekauft habe, dazu geraten, es einfach zurückzugeben - aber das Aufgeben fällt mir schwer. Eine Angelegenkeit noch: Beim Aufsetzen wurde die Partitionsreihenfolge angemeckert, mit GBT o.ä. Es gab aber nur eine, die groß genug war. Muss ich diese möglicherweise als Bootpartition markieren? Im BIOS wird (soweit ich dies erkenne) nur die gesamte Festplatte angegeben, aber nicht die Partition. Für eine weitere Antwort wäre ich dankbar, bin mir aber bewusst, dass ich etwas reichlich von Deiner/Ihrer Großzügigkeit Gebrauch mache. Grüße, xyz51
Highlighted
Superuser
Nachricht 17 von 27
2.320 Aufrufe
Nachricht 17 von 27
2.320 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@xyz51 

 

Danke für die freundliche Antwort.

Im UEFI Bios  wird (leider nicht immer) nur die leere Platte angezeigt, aber nicht unter den Bootmedien. Bei installiertem Windows ist  in der Bootsequenz die Platte als Windows Boot Manager gelistet.

 

Wenn Du mit dem MCT-Stick installierst, und der dir eine Partition anzeigt, war die Platte bereits  einmal partitioniert. 

Ich würde die Partition bzw die gesamte Platte vom MCT-Stick löschen lassen, und dann den Stick selber die Platte in GPT partitionieren lassen

-> Die Partition innerhalb der Win-installation Löschen, und anschließend auf "Neu" geklickt. Danach kannst Du sogar die Größe der neu zuerstellenden Windows-System-Partition bis in die MB-Ebene festlegen.

 

Und je nach Plattengrösse die erste Partition in der passenden Grösse für Windows einrichten lassen (minimum 120 GB). Du hast Win 10 in der 64-bit Version runtergeladen?

 

Parallel würde ich in deiner Filiale nachfragen (oder in einer anderen Aldi-Nord Filiale in deiner Nähe), ob noch ein weiteres Gerät vorhanden ist; dann das andere neu kaufen und dann erst deines zurückgeben. (Damit es nicht zwischendurch abverkauft ist)

Wenn noch ein Gerät in deiner bisherigen Filiale vorhanden ist, machen die meist einen einfachen eins zu eins Austausch.

 

Gruss, daddle

Highlighted
New Voice
Nachricht 18 von 27
2.268 Aufrufe
Nachricht 18 von 27
2.268 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@schmu 

 

Ich hatte das gleiche Problem (vier Tage nach dem Kauf),

nachdem ich einen hard reset ausgeführt hatte. User daddle

hat mir bereits sehr geholfen, und mir auch die Repartitionierung

empfohlen, die bei Dir funktioniert hat: Respekt.

 

Meine Frage(n): Hast Du die ganze Platte reformatiert (also

ALLE Partitionen gelöscht? Bei mir erscheinen 6 Partitonen,

darunter eine EFI-System-Partition, eine MSR-Partition, eine

Microsoft-Wiederherstellungspartition und eine OEM-Partiton).

 

Möglicherweise weiß der Stick selbst, was er zu tun hat,

aber ich möchte es nicht einfach ausprobieren und damit

Schaden anrichten.

 

Wenn Du Dich noch an Dein Vorgehen erinnern kannst,

so wäre ich für eine kurze Antwort sehr dankbar.

 

Gruß,

xyz51

 

Highlighted
New Voice
Nachricht 19 von 27
2.258 Aufrufe
Nachricht 19 von 27
2.258 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

@daddle Noch einmal meinen besten Dank! Bei der Repartitionierung war ich mir unsicher, da einige der Partitionen "irgendwie sehr wichtig" aussahen. Ich wollte Dich nicht schon wieder in Anspruch nehmen und habe daher user "daddle" nach seinem Vorgehen bei der Partitionierung (die bei ihm geklappt hat) gefragt. Hierzu wollte ich möglichst konkret sein und habe mir alles noch einmal durchgelesen. Dabei bin ich auf zwei VONEINANDER UNTERSCHIEDLICHE Einträge bei den Bootoptionen gestoßen: Einmal UEFI OS, dann Win Boot Manager. Mit Letzterem hat es dann geklappt, die vom Stick installierte Version zu starten (man muss nicht nur lesen können, man muss es auch tun ...) Insbesondere wurde dadurch die PowerRecover-Schleife verlassen. Möglicherweise inreressiert Dich diese Lösung (auch wenn sie kein besonders gutes Licht auf einen der User wirft). No Reply Needed. Gruß, xyz51
Highlighted
New Voice
Nachricht 20 von 27
2.250 Aufrufe
Nachricht 20 von 27
2.250 Aufrufe

Re: Heute: Wie schrotte ich ein nagelneues Medion Akoya S6446?

PS zu meiner Anfrage: Um die Partitionierungen benennen zu können, habe ich mir alles noch einmal durchgelesen. Dabei bin ich auf zwei unterschiedliche Einträge bei den Bootoptionen gestoßen: Einmal UEFI OS, dann Win Boot Manager. Mit Letzterem hat es dann geklappt, die vom Stick installierte Version zu starten. Insbesondere wurde dadurch die PowerRecover-Schleife verlassen, und meine Bitte in der ersten Antwort ist damit hinfällig. Man lernt nie aus ... W. war mein Problem doch etwas anders gelagert als Deins, auch wenn die Symptome die gleichen waren. Sorry, und Gruß, xyz51