abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Probleme mit NAS Netzwerkfestplatte MEDION® LIFE® P89634 (MD 86783)Remote Access Probleme

GELÖST
Superuser
Superuser
Nachricht 11 von 13
28.551 Aufrufe
Nachricht 11 von 13
28.551 Aufrufe

Re: Probleme mit NAS Netzwerkfestplatte MEDION® LIFE® P89634 (MD 86783)Remote Access Probleme

Hallo Koma,

zwischen den Feiertagen wird die Reaktionszeit wohl noch etwas höher sein - verständlicherweise!

Ich wünsche dir viel Erfolg und ein guten Rutsch.
UFO
Beginner
Nachricht 12 von 13
20.424 Aufrufe
Nachricht 12 von 13
20.424 Aufrufe

Re: Probleme mit NAS Netzwerkfestplatte MEDION® LIFE® P89634 kein Datenzugriff

Hallo,

habe die NAS vom Medion Sercive wieder zurückbekommen und funktioniert auch wieder.

Nur alle Daten sind weg. Das war ein Schock. Ich kann zwar alle Daten wieder rekonstruieren aber die viele Arbeit, die ich in meine Medienbibliothek investiert habe - alles für die Katz.

Auf dem Reparaturbericht stand lapidar:

Festplatt neu formatiert, Grund falsche Programmeinstellung.

Ja hallo, bitte welche? Wo kann man da etwas falsch machen? Die Platte hat soweit 1 Jahr funktioniert.

Wie kann ich vermeiden, dass das wieder passiert und wieso muss man bei einer falschen Programmeinstellung gleich die gesamte Festplatte formatieren?

 

Ich hoffe, dass das keinem anderem und mir nicht wieder passiert

 

Koma

Superuser
Superuser
Nachricht 13 von 13
20.393 Aufrufe
Nachricht 13 von 13
20.393 Aufrufe

Re: Probleme mit NAS Netzwerkfestplatte MEDION® LIFE® P89634 kein Datenzugriff

Hallo @Koma,

 

das Ganze ist natürlich ärgerlich, aber wir hatten dich hier entsprechend vorbereitet - um nicht zu sagen gewarnt, was Medion sicherlich im Zusammenhang mit dem Serviceauftrag auch gemacht haben dürfte. Woran es nun tatsächlich gelegen haben mag, sei mal dahin gestellt.

Fakt ist, dass sich offensichtlich das System irgendwie "verkurbelt" hat und somit nicht mehr richtig, in vollem Umfang funktioniert hat - mithin kein Hardware-Problem vorlag. Das ein Service bei der Fehlersuche - allein schon aus Kostengründen - nach Schema "F" vorgeht, ist normal. Ich hätte auch als erstes ein neues Image aufgespielt und geschaut, was passiert. In deinem Fall war es eben so, dass die NAS danach wieder funktionsfähig war und die abschließenden Tests bestanden hat.

Wenn entsprechend meiner Vermutung verfahren worden ist, dann kann man keine dezidierten Angaben zu den Ursachen der Störung/ des Fehlers machen.

 

Ich erstelle vor dem Versand bei Rechnern grundsätzlich ein Image, um auf der sicheren Seite zu sein. Bei der NAS eher schwierig, aber auch machbar. Da du ja deine Daten auch gesichert hast, ist ja zum Glück kein wirklicher Datenverlust zu beklagen Smiley (fröhlich) .

 

Den Rest bekommst du dann schon wieder hin - die IT beschert uns eben solche Probleme; ich weiß auch nicht, was ich früher in meiner Freizeit gemacht habe Smiley (zwinkernd) .

 

Frisch an Werk und viel Erfolg

Gruß

UFO