abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

P5320E Samsung Alternative zu MZNLF128HCHP-00000 SSD

GELÖST
Trainee
Nachricht 1 von 10
4.643 Aufrufe
Nachricht 1 von 10
4.643 Aufrufe

P5320E Samsung Alternative zu MZNLF128HCHP-00000 SSD

Hi,

möchte die verbaute SSD MZNLF128HCHP-00000 gegen eine andere SAMSUNG SSD ( 256GB oder 512GB) tauschen.

1.Welche SAMSUNG würde passen?

2. Original klonen und austauschen reicht? Oder ist etwas zu beachten?

Vielen Dank für eine Info

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Master Moderator
Nachricht 2 von 10
4.981 Aufrufe
Nachricht 2 von 10
4.981 Aufrufe

Hallo @Sting und herzlich willkommen in der Community.

 


@Sting schrieb:

1.Welche SAMSUNG würde passen?


Das Motherboard unterstützt nur per SATA angebundene M.2 SSDs (z.B. 850 EVO) in den Größen 2260 und 2280. Per PCIe angebundene NVMe SSDs (z.B. 960 EVO) werden nicht unterstützt.

 

 


@Sting schrieb:

2. Original klonen und austauschen reicht? Oder ist etwas zu beachten?


An dieser Stelle gehen die Meinungen auseinander. Einige User hier haben ihre Originaldatenträger schon erfolgreich geklont und sich gefreut, dass die Sache so schnell erledigt war. Ich persönlich stehe auf dem Standpunkt, dass es auf einer neuen SSD immer besser ist, das Betriebssystem neu zu installieren. Meistens hat man ohnehin schon ein mehrfach geupdatetes System auf der Originalplatte, so dass man diese Gelegenheit nutzen kann, gleich einen Clean Install mit dem MediaCreation Tool durchzuführen. Ich würde folgendermaßen vorgehen:

 

- Alte SSD ausbauen.

- Neue SSD einbauen.

- HDD abziehen.

- Windows auf neuer SSD mit Hilfe des MediaCreation Tools neu installieren.

- Windowsupdates fahren.

- Evtl. fehlende Treiber nachinstallieren.

- HDD wieder anschließen.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Master Moderator
Nachricht 8 von 10
4.792 Aufrufe
Nachricht 8 von 10
4.792 Aufrufe

Hallo @Sting.

 

Das ist interessant.... Ich habe in dieser Sache einmal etwas nachgeforscht. Im Grunde genommen liegen hier 2 Fehler vor.

 

1.

Die Angabe in unserer Datenbank war falsch. 3,3V ist richtig, so wie es auf deinem Aufkleber steht. Ich habe die Angabe bereits korrigieren lassen.

 

2.

Deine Vermutung, die 850 EVO hätte 5V ist auch falsch. Woher stammt diese Information? Die 850 EVO hat auch 3,3V wie die bereits verbaute. So steht es auch auf der Samsung Seite in den offiziellen Spezifikationen:

 

Specs.JPG

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9
Master Moderator
Nachricht 2 von 10
4.982 Aufrufe
Nachricht 2 von 10
4.982 Aufrufe

Hallo @Sting und herzlich willkommen in der Community.

 


@Sting schrieb:

1.Welche SAMSUNG würde passen?


Das Motherboard unterstützt nur per SATA angebundene M.2 SSDs (z.B. 850 EVO) in den Größen 2260 und 2280. Per PCIe angebundene NVMe SSDs (z.B. 960 EVO) werden nicht unterstützt.

 

 


@Sting schrieb:

2. Original klonen und austauschen reicht? Oder ist etwas zu beachten?


An dieser Stelle gehen die Meinungen auseinander. Einige User hier haben ihre Originaldatenträger schon erfolgreich geklont und sich gefreut, dass die Sache so schnell erledigt war. Ich persönlich stehe auf dem Standpunkt, dass es auf einer neuen SSD immer besser ist, das Betriebssystem neu zu installieren. Meistens hat man ohnehin schon ein mehrfach geupdatetes System auf der Originalplatte, so dass man diese Gelegenheit nutzen kann, gleich einen Clean Install mit dem MediaCreation Tool durchzuführen. Ich würde folgendermaßen vorgehen:

 

- Alte SSD ausbauen.

- Neue SSD einbauen.

- HDD abziehen.

- Windows auf neuer SSD mit Hilfe des MediaCreation Tools neu installieren.

- Windowsupdates fahren.

- Evtl. fehlende Treiber nachinstallieren.

- HDD wieder anschließen.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Trainee
Nachricht 3 von 10
4.627 Aufrufe
Nachricht 3 von 10
4.627 Aufrufe

Hi Andi,

vielen Dank für deine schnelle Info.

Das schafft nich einmal Samsung, die an MEDION verweisen, schwaches Bild von Samsung, die nicht einmal Ihre iegenen Typen vergleichen können.

Ja, die EVO 850 hatte ich im Auge.

Vielen Dank!!!

 

Trainee
Nachricht 4 von 10
4.589 Aufrufe
Nachricht 4 von 10
4.589 Aufrufe

Hatte schon die Antwort erhalten EVO 850. Diese hat aber eine Betriebsspannung von 5 V, die verbaute MZNLF128HCHP-00000 SSD aber 3.3V.

Welche kann ich denn nun definitiv einsetzen?

Es sollte eine 500GB sein passend zum P5320E

Danke für Eure Tipps!

Master Moderator
Nachricht 5 von 10
4.571 Aufrufe
Nachricht 5 von 10
4.571 Aufrufe

Hallo @Sting.

 


@Sting  schrieb:

die verbaute MZNLF128HCHP-00000 SSD aber 3.3V


Wie kommst du darauf? In unserer technischen Datenbank steht "Supply Voltage +5V".

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Trainee
Nachricht 6 von 10
4.566 Aufrufe
Nachricht 6 von 10
4.566 Aufrufe

auf dem Label der Original-SSD steht DC 3.3V. siehe FotoSSD.jpg

Trainee
Nachricht 7 von 10
4.552 Aufrufe
Nachricht 7 von 10
4.552 Aufrufe

Hi Andi,

hast du schon eine Info für mich?

Gruß

Klaus

Master Moderator
Nachricht 8 von 10
4.793 Aufrufe
Nachricht 8 von 10
4.793 Aufrufe

Hallo @Sting.

 

Das ist interessant.... Ich habe in dieser Sache einmal etwas nachgeforscht. Im Grunde genommen liegen hier 2 Fehler vor.

 

1.

Die Angabe in unserer Datenbank war falsch. 3,3V ist richtig, so wie es auf deinem Aufkleber steht. Ich habe die Angabe bereits korrigieren lassen.

 

2.

Deine Vermutung, die 850 EVO hätte 5V ist auch falsch. Woher stammt diese Information? Die 850 EVO hat auch 3,3V wie die bereits verbaute. So steht es auch auf der Samsung Seite in den offiziellen Spezifikationen:

 

Specs.JPG

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Trainee
Nachricht 9 von 10
4.522 Aufrufe
Nachricht 9 von 10
4.522 Aufrufe

Hallo Andi,

vielen Dank für deine schnelle Info.

Dann ist jetzt alles klar, Evo 850 ist machbar. Auch Samsung hat mit dann eine falsche Angabe gemacht. Na ja, wir haben es ja gelöst, waren eben 2 Fehlertäufel auf 2 Seiten.

Vielen Dank!

Visitor
Nachricht 10 von 10
497 Aufrufe
Nachricht 10 von 10
497 Aufrufe

Hallo, 

mit Paragon Festplatten Manager 14 Suite habe ich einen Image von der Festplatte erstellt. Nach Einbau der neuen Festplatte (860 EVO) habe ich das Image wieder eingespielt. Der Prozess war erfolgreich.