abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION ERAZER X5309F

GELÖST
Contributor
Nachricht 1 von 6
63.082 Aufrufe
Nachricht 1 von 6
63.082 Aufrufe

MEDION ERAZER X5309F

Habe vor wenigen Tagen o.g. Rechner gekauft. Was mir dabei schnell aufgefallen ist: Der Rechner ist flott dank SSD. Styling des Gehäuses etwas langweilig. Nutzung des eingebauten Kartenlesers nur sehr mühsam bis kaum möglich. Wenn eine SD-Card einbgesteckt wird, so steckt diese so tief, dass diese nur mit sehr spitzen Fingen wieder zu entfernen ist. Dazu liegt der Einschub auch noch tief verbaut im Gehäuse, was die Handhabung weiter erschwert. - Schon nach den ersten 2-3 Tagen war einer der beiden vorderen USB_Steckplätze nicht mehr nutzbar. USB-Sticks werden nicht mehr erkannt (Fehler-Code 47). - Die Hilfestellung durch den Support (per E-Mail) dauerte lang und war absolut unvollständig - also stark verbesserungswürdig!

Fazit: Von den techn. Werten toller Rechner (aber bei 1.299 € zu teuer gegenüber anderen Anbietern). Insbesondere ist der Kartenleser eine absolute Zumutung. - Das gleiche gilt für weitere Rechner von Medion (in unserem Verein gibt es einen 1.000 € - Medion-Rechner, der die gleichen Probleme mit dem Kartenleser hat (Zugriff auf SD-Card und Probleme mit USB-Stick-Erkennung), obwohl hier ein anderes Gehäusedesign verwednet wurde. - Also jeweils deutlich verbesserungswürdig. -

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Master Moderator
Nachricht 2 von 6
66.682 Aufrufe
Nachricht 2 von 6
66.682 Aufrufe

Re: MEDION ERAZER X5309F

Hallo @goe15 und herzlich willkommen in der Community.

 

Bei einigen Rechnermodellen lassen sich die SD Karten in der Tat besser entfernen, wenn man diese nicht von oben und unten, sondern von links und rechts greift. Schau mal ob das bei deinem PC besser funktioniert.

 

Wenn der USB-Steckplatz nicht funktioniert, schaue bitte einmal im Gerätemanager nach, ob sich dort ein Eintrag mit Ausrufezeichen befindet. Sollte dies der Fall sein, klicke diesen Eintrag bitte mit der rechten Maustaste an, deinstalliere ihn und fahre den PC herunter.

 

Führe anschließend einmal folgende Reststromentladung durch:

 

1.) PC ausschalten

2.) Stromkabel hinten aus dem PC herausziehen

3.) Einschaltknopf am PC für 15 Sekunden gedrückt halten (danach loslassen)

4.) Stromkabel wieder anschließen

5.) PC einschalten

 

Sollte der USB-Steckplatz danach nicht funktionieren, kannst du die Chipsatztreiber einmal neu installieren. Zudem kannst du prüfen, ob das USB Kabel, welches das Mainboard mit den vorderen Anschlüssen verbindet, korrekt sitzt.

 

Wenn alle Stricke reißen, kannst du den PC durch Drücken der F11-Taste direkt nach dem Einschalten in den Auslieferungszustand zurück setzen. Danach müssen die USB Anschlüsse funktionieren. Ansonsten liegt ein Defekt vor.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
5 ANTWORTEN 5
Master Moderator
Nachricht 2 von 6
66.683 Aufrufe
Nachricht 2 von 6
66.683 Aufrufe

Re: MEDION ERAZER X5309F

Hallo @goe15 und herzlich willkommen in der Community.

 

Bei einigen Rechnermodellen lassen sich die SD Karten in der Tat besser entfernen, wenn man diese nicht von oben und unten, sondern von links und rechts greift. Schau mal ob das bei deinem PC besser funktioniert.

 

Wenn der USB-Steckplatz nicht funktioniert, schaue bitte einmal im Gerätemanager nach, ob sich dort ein Eintrag mit Ausrufezeichen befindet. Sollte dies der Fall sein, klicke diesen Eintrag bitte mit der rechten Maustaste an, deinstalliere ihn und fahre den PC herunter.

 

Führe anschließend einmal folgende Reststromentladung durch:

 

1.) PC ausschalten

2.) Stromkabel hinten aus dem PC herausziehen

3.) Einschaltknopf am PC für 15 Sekunden gedrückt halten (danach loslassen)

4.) Stromkabel wieder anschließen

5.) PC einschalten

 

Sollte der USB-Steckplatz danach nicht funktionieren, kannst du die Chipsatztreiber einmal neu installieren. Zudem kannst du prüfen, ob das USB Kabel, welches das Mainboard mit den vorderen Anschlüssen verbindet, korrekt sitzt.

 

Wenn alle Stricke reißen, kannst du den PC durch Drücken der F11-Taste direkt nach dem Einschalten in den Auslieferungszustand zurück setzen. Danach müssen die USB Anschlüsse funktionieren. Ansonsten liegt ein Defekt vor.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Contributor
Nachricht 3 von 6
63.050 Aufrufe
Nachricht 3 von 6
63.050 Aufrufe

Re: MEDION ERAZER X5309F

Hallo Andi,

solch eine Antwort zu meinen Problemen hätte ich eigentlich vom Supoport von Medion erwartet! - Danke dafür!  Eigenartig bei mir: Es gab im Gerätemanager tatsächlich ein Ausrufezeichen bei USB. Nun wollte ich deine Lösung durchführen und mußte feststellen, dass kein Fragezeichen mehr vorhanden war! USB-Einschub wird aber weiterhin nicht erkannt.

Nun habe ich den Rest deiner Lösung trotzdem probiert. Ausschalten, Kabel entfernen usw. - Leider weiterhin ohne Erfolg! USB-Anschluss (einer der beiden vorderen funktioniert weiterhin nicht.)

Nun bleibt noch der Chiposatztreiber, den ich neu installieren kann. - Ich hoffe, damit gehe ich kein großes Risiko ein! - Kann ich den LInk von Dir hier verwenden? Habe ich dann den richtigen Chipsatztreiber (für den ERAZER X5309F.

 

Übrigens: Medion ist nicht mal fähig mir eine passende Bedienungsanleitung für meinen speziellen Rechner anzubieten bzw. zu liefern. Alle Abbildungen in der mitgelieferten Anleitung beziehen sich auf andere Rechner. Meiner ist nicht mal in einer Abbildung zu finden; also auch keine Beschreibung zu Anschlüssen ect. - Mehr als schwach! Bei einem hochwertigen Gerät hätte ich schon etwas mehr erwartet! - Gödi

Contributor
Nachricht 4 von 6
63.045 Aufrufe
Nachricht 4 von 6
63.045 Aufrufe

Re: MEDION ERAZER X5309F

Hallo Andi,

 

habe den Rechner geöffnet und stellte fest, dass eines der beiden USB-Kabel für den USB-Anschluss nicht aufgesteckt war. USB-Frontanschlüsse funktionieren nun beide.

Schon etwas eine Zumutung, dass man ein neues Gerät erst noch reparieren muss; aber gut - Fehler kommen vor. - Also hake ich das nun ab. Aber über den Medion-Support  habe ich mich doch echt geärgert; dafür kann ich keine Empfehlung aussprechen! -Gödi

Master
Nachricht 5 von 6
63.040 Aufrufe
Nachricht 5 von 6
63.040 Aufrufe

Re: MEDION ERAZER X5309F

Hallo @goe15,

 

da müssen wir dir Recht geben, so etwas sollte nicht passieren, hier muss der Support unsererseits besser geschult werden.
Wir nehmen deien Kritik an und werden daran arbeiten, dass sowas nicht nochmal vorkommt.

 

Zusätzlich für dich zur Info, dass jeder einzelne im Werk produzierte PC einem eigenen so "Burn-In-Test" unterzogen wird, in dem nochmal die volle Funktionsfähigkeit aller verbauter Komponenten/Schnittstellen getestet wird.
Somit muss sich das Kabel erst auf dem Transportweg gelöst haben.

 

Gruß

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Contributor
Nachricht 6 von 6
63.035 Aufrufe
Nachricht 6 von 6
63.035 Aufrufe

Re: MEDION ERAZER X5309F

Hallo Major ToM,

 

Danke für die Hinweise. - Ja, am Support sollte man wirklich arbeiten! Kennen nicht mal die eigenen Geräte! - Konnten mir nicht sagen, wie ich die CD/DVD-Schublade ohne Explorer (also mechanisch) öffne! -  Fand eher zufällig unter meinem Schreibtisch die etwas versteckte Taste am Seitenrand des Rechners!

 

Die Anschlusskabel im Rechner zum Card-Reader lassen sich sehr leicht aufstecken; kaum Widerstand; deshalb ist auch ein Abrutschen durch Erschütterungen möglicherweise möglich.

Den Kartenleser sollte man bei zukünfitgen Rechnern dringend gegen ein"benutzbares Modell" ersetzen (SD-Card kaum zu greifen)! - GöDi