abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Beast X10 - Gaming Center Defekt

Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 4
99 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
99 Aufrufe

Beast X10 - Gaming Center Defekt

Meine Freude am Erazer X10 währte leider erstmal nur kurz, denn die Temperaturanzeige und Messung im Gaming Center steckt plötzlich fest und steuert darum die Lüfter nicht richtig.

 

Die Lüfter funktionieren, ich kann sie weiterhin auf Maximum setzen. Auch die Temperatursensoren funktionieren, HWInfo zeigt plausible Werte an. Nur im Gaming Center werden weiterhin 31 °C grad für die CPU angezeigt, auch wenn HWInfo schon 80 °C zeigt.

 

Dank winterlicher Temperaturen draußen, einem offenen Fenster und einem externen Laptopkühler konnte ich Windows zurücksetzen. Danach zeigte das Gaming Center konstant 57 °C für die CPU an und blieb bis zum Neustart dabei.

 

Die Temperaturanzeige der GPU ist nicht betroffen, sie schwankt so, wie es seien sollte.

Gleichzeitig zum Auftreten dieses Problems hat die Tastatur Aussetzer bekommen und funktioniert das Trackpad sporadisch nicht mehr. Da beides gleichzeitig kam, vermute ich natürlich einen Zusammenhang, auch wenn ich mir den nicht recht erklären kann.

 

Kann man das Gaming Center irgendwo downloaden und neu installieren? Oder gibt es irgendeine andere Lösung dafür?

3 ANTWORTEN 3
Highlighted
Contributor
Nachricht 2 von 4
81 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
81 Aufrufe

Re: Beast X10 - Gaming Center Defekt

Hallo @Salomoo ,

 

ja es gibt ein aktualisiertes Gamingcenter v.1.1.0.45 

 
Gruß Sven 
Highlighted
Apprentice
Nachricht 3 von 4
72 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
72 Aufrufe

Re: Beast X10 - Gaming Center Defekt

Ich hatte gestern Abend und vorgestern ein ähnliches Problem hatte da aber nicht auf die angezeigte Temperatur im Gamingcenter geachtet sondern mit core temp ausgelesen wo Temperaturen bis 95°C angezeigt wurden ohne Muchs der Lüfter. Das Problem Trat beide male auf als der Laptop vorher im Energiesparmodus war. Durch einen Neustart hatte sich das Problem nicht gelöst. Die Lüfter liefen zwar, aber sobald eine niedrige Temperatur erreicht war schaltete der Lüfter ab und schaltete nicht mehr ein erst durch erneutes in Energiesparmodus setzten behoben werden, trat gestern Abend wie erwähnt allerdings noch einmal auf (mit dem Unterschied, das die Lüfter sich ganz wenig minimal drehten, aber unter last auch nicht schneller wurden. über das Gamingcenter ließen sich wie bei dir die Lüfter manuell auf Turbo einschalten.

Ich bin mir noch nicht sicher wie es reproduziert werden kann oder ob dieses Problem mit dem neuen Gamingcenter update verschwunden ist.

ich hatte in beiden Situationen einen usbc hub und daran einen vga monitor angeschlossen.

sollte ich über dieses Problem auch nach dem update noch einmal stolpern melde ich mich hier auch noch einmal

Highlighted
Apprentice
Nachricht 4 von 4
52 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
52 Aufrufe

Re: Beast X10 - Gaming Center Defekt

@Salomoo hattest du eventuell ebenfalls was am Usb-c/thunderbolt port hängen? während der Fehler aufgetreten ist?

 

 hatte eben das Problem auch noch einmal Nach abziehen des Hubs vom usbc port, liefen die auf einmal wieder Lüfter wieder und im Gaming center wurde wieder die Temperatur richtig angezeigt.