abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

ERAZER Beast X25 (MD 62273) erneut defekt nach zwei (erfolglosen) Reparaturen

GELÖST
1 ANTWORT 1
Nihal106
Contributor
Nachricht 1 von 2
841 Aufrufe
Nachricht 1 von 2
841 Aufrufe

ERAZER Beast X25 (MD 62273) erneut defekt nach zwei (erfolglosen) Reparaturen

Servus zusammen,

Ich versuche mich hier so sachlich wie möglich zu halten, möchte aber gleichzeitig meine Frustration über meinen Medion Gaming Laptop und den Medion „Reparaturservice“ teilen.

 

Meinen Medion Erazer Beast X25 MD62273 habe ich im September 2021 gekauft. Die Probleme haben direkt im Februar 2022 angefangen, als mehrere Besitzer mit dem gleichen Laptop nach einem BIOS-Update keinen Ton mehr aus den Lautsprechern abspielen konnten. Von Seiten Medion gab es keine Hilfe. Es wurde lediglich ein Workaround gefunden, bei dem man in regelmäßigen Intervallen das alte BIOS-Update drüber installieren musste. Super, da freut sich jeder.

 

Im Dezember 2022 kam es erneut zu Soundproblemen und auch zu Displaydefekten. Es erschienen zufällig farbige Horizontale Streifen auf dem Display und der Sound blieb auch nach installieren des alten BIOS-Treibers aus. Daher wurde der Laptop hier (zum ersten Mal) eingeschickt. Im Reparaturschein heißt es: „Es liegt eine Fehlfunktion des Gerätes vor. (Component, Component, LCD-Anzeige, LCD-Anzeige)“ – diese wurden ersetzt.

 

Im September 2023, drei Tage bevor die Garantie auslief, fing der Laptop an, sich selbst mit einer generischen Windows-Fehlermeldung herunterzufahren, wobei diese ebenfalls von farbigen, horizontalen Streifen durchzogen war. Es gab kein erkennbares Muster, weder durch bestimmte Anwendungen, noch nach einer bestimmten Laufzeit. Außerdem ist der Laptop nach dem Starten bis zu fünfzehn Mal nur in den BIOS Legacy Mode gestartet und irgendwann komplett random wieder normal hochgefahren. Soundprobleme traten ebenfalls die „alten Bekannten“ auf. Also habe ich den Laptop erneut eingeschickt. Hier muss ich erwähnen, dass der Service kulant mit der Garantiezeit war und es keinerlei Probleme gab. Der Garantiezeitraum war zwar auch noch nicht ganz erloschen, aber dennoch – hierbei gab es keinerlei Probleme. Im Reparaturschein steht genau wie oben: „Es liegt eine Fehlfunktion des Gerätes vor. (Component, Component, LCD-Anzeige)“, welche ersetzt wurden, und weiter „Biosupdate durchgeführt, Belastungstest fehlerfrei durchgeführt, alle verfügbaren Windowsupdates installiert“. Dieses Mal habe ich per Mail nachgehakt, was „Component, Component“ genau wären. In der Antwort wurde mir mitgeteilt:

  • Material: NBC LCD PANEL TAPE V1 TF GM7AG8P
  • Material: NBC LCD PANEL TAPE V1 TF GM7AG8P
  • Material: LCD BO NE173QHM-NZ3 IPS240HzsRGBQHD 8940

Sowie: „Diese Hardwarekomponenten sind einmal das Display und das entsprechende Zubehör für das Display wie z.B. ein Flachbandkabel. Bezüglich des BIOS wurde Ihr Notebook bei uns in der Werkstatt geprüft und die Abschlussprüfung war ein Erfolg.“

 

Heute am 12.10.2023, also nicht ganz einen Monat nach der Reparatur, hat sich der Laptop erneut mit einer generischen Windows-Fehlermeldung heruntergefahren, die auch von farbigen, horizontalen Streifen durchzogen war.

Ich muss dazu erwähnen, dass mein Laptop 24/7 stationär am Schreibtisch steht und nicht bewegt wird, da ich einen anderen Laptop für die Uni habe, der handlicher ist, um Serien im Bett zu schauen oder Ähnliches. Er ist nie nass geworden und beispielsweise Zurücksetzen hat nie bei den bestehenden Problemen geholfen. Ist das zumutbar, das man seinen 2499,95€ Gaming Laptop ZWEI MAL innerhalb von 2 Jahren einschicken muss und danach EXAKT DIESELBEN Probleme erneut (genau nach Garantieende) auftreten?!

 

Ich sag es so freundlich wie es geht: Ich könnte kotzen.

  • die ganze Zeit, die man erstmal selbst investiert, um das Problem zu finden
  • die ganzen Male, die ich meine Daten sichern und den Laptop neu aufsetzen musste
  • die ganze Zeit, die für das Sichern und neu Aufsetzen draufgegangen ist
  • die Zeit, in der ich meinen Gaming-Laptop nicht nutzen konnte, während er eingeschickt war

Momentan bin ich ratlos, was ich tun soll. Den ganzen Stress nochmal durchmachen, damit dieselben Fehler nach 1-9 Monaten erneut auftreten?! Die Reparatur hat kein einziges Mal langfristig geholfen.

 

Mit diesem Beitrag würde ich gerne Leute vor dem Kauf warnen und würde mich ebenfalls über Ratschläge freuen.

Ist es erlaubt, im englischen Forum zu crossposten? Vielleicht erreicht man dort leichter Leute, mit demselben Problem oder einer Lösungsmöglichkeit.

 

Ich würde mich über Hilfe freuen und vielen Dank im Voraus,
Lara

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Major_ToM
Professor
Nachricht 2 von 2
804 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
804 Aufrufe

Hallo @Nihal106 ,

 

um den Sachverhalt beschleunigt und unter Berücksichtigung der DSGVO-Vorschriften klären zu können, haben wir Dir eine Privatnachricht zukommen lassen, um die fehlenden Detailinformationen zu bekommen.

 

Viele Grüße

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1
Major_ToM
Professor
Nachricht 2 von 2
805 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
805 Aufrufe

Hallo @Nihal106 ,

 

um den Sachverhalt beschleunigt und unter Berücksichtigung der DSGVO-Vorschriften klären zu können, haben wir Dir eine Privatnachricht zukommen lassen, um die fehlenden Detailinformationen zu bekommen.

 

Viele Grüße

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
1 ANTWORT 1