abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

bessere Grafikkarte für MEDION AKOYA P5361

GELÖST
Beginner
Nachricht 1 von 4
424 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
424 Aufrufe

bessere Grafikkarte für MEDION AKOYA P5361

Guten Morgen miteinander

 

Bevor ich mir einen neuen Computer kaufe, habe ich mir gedacht, dass ich meinen vielleicht aufrüsten kann. Ich möchte gerne eine GTX 1080 verbaut haben und bin mir nicht sicher, ob ich das einfach so machen kann. Mein PC ist ein Medion Akoya P5361.

Kann mir jemand dabei helfen?

Vielen Dank bereits im Voraus.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Nachricht 3 von 4
609 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
609 Aufrufe

Re: bessere Grafikkarte für MEDION AKOYA P5361

Hallo rollschinkli,

 

normalerweise sollte es bei Desktop-Pc's möglich sein die Grafikkarte und andere Komponenten auszutauschen. Ich habe im Internet gesehen das es Arbeitsspeicher-Upgrades für den Computer gibt, also warum nicht auch Grakas. Um ganz sicher zu sein könntest du den Rechner aufschrauben und die alte Grafikkarte rausnehmen. Ist über einen einfachen clip möglich kannst du die Grafikkarte beliebig ersetzen. Denk aber an die Maße der Grafikkarte. Meß am besten vorher, ob die neue Karte passt und auch die Anschlüsse für den Monitor(Auf der Graka) in die Gehäuserückwand passen. Desweiteren solltest du gucken ob das Netzteil ausreicht. Die 1080 verbraucht mit Sicherheit mehr Strom und könnte ggf. zu viel brauchen. Ich würde dir empfehlen eher etwas zu sparen und dann einen ganz neuen Rechner zu kaufen, da du dort auf der sicheren seite bist.

MfG Icks

Ps: Ich würde dir übrigens empfehlen den PC selbst zusammenzubauen. Wenn du ein bisschen Ahnung hast kannst du dadurch viel Geld sparen.

3 ANTWORTEN 3
Highlighted
Moderator
Nachricht 2 von 4
393 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
393 Aufrufe

Re: bessere Grafikkarte für MEDION AKOYA P5361

Hallo rollschinkli,

steht hinter dem P5361 vielleicht noch ein Buchstabe (D, E, F, G, ...)? Oder schau mal nach der MSN- oder Artikelnummer 100xxxxx auf der Rück- oder Unterseite vom PC-Gehäuse. Damit können wir ganz genau klären, um welche Konfiguration es sich handelt.

Entscheidend für die Grafikkarte ist hauptsächlich, ob ein regulärer PCI Express x16 Steckplatz vorhanden ist, sowie genug Platz im Gehäuse und ein ausreichend starkes Netzteil und ob sich die restlichen Komponenten überhaupt lohnen, dort eine derart leistungsstarke und teure Grafikkarte wie die GTX 1080 einzubauen.


Gruß - Frog

 

 


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Nachricht 3 von 4
610 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
610 Aufrufe

Re: bessere Grafikkarte für MEDION AKOYA P5361

Hallo rollschinkli,

 

normalerweise sollte es bei Desktop-Pc's möglich sein die Grafikkarte und andere Komponenten auszutauschen. Ich habe im Internet gesehen das es Arbeitsspeicher-Upgrades für den Computer gibt, also warum nicht auch Grakas. Um ganz sicher zu sein könntest du den Rechner aufschrauben und die alte Grafikkarte rausnehmen. Ist über einen einfachen clip möglich kannst du die Grafikkarte beliebig ersetzen. Denk aber an die Maße der Grafikkarte. Meß am besten vorher, ob die neue Karte passt und auch die Anschlüsse für den Monitor(Auf der Graka) in die Gehäuserückwand passen. Desweiteren solltest du gucken ob das Netzteil ausreicht. Die 1080 verbraucht mit Sicherheit mehr Strom und könnte ggf. zu viel brauchen. Ich würde dir empfehlen eher etwas zu sparen und dann einen ganz neuen Rechner zu kaufen, da du dort auf der sicheren seite bist.

MfG Icks

Ps: Ich würde dir übrigens empfehlen den PC selbst zusammenzubauen. Wenn du ein bisschen Ahnung hast kannst du dadurch viel Geld sparen.

Beginner
Nachricht 4 von 4
370 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
370 Aufrufe

Re: bessere Grafikkarte für MEDION AKOYA P5361

Vielen Dank euch beiden für die hilfreichen Antworten.

Da das Netzteil nur 450W liefert (vermutlich noch weniger wegen der Energieffizienz von 80%), reicht das für eine 1080 nicht.

Deswegen habe ich mir heute einen eigenen PC zusammengestellt und werden den selber zusammen bauen, natürlich mit Hilfe. 

Es lohnt sich enorm selber zu bauen, da man wirklich genau wählen kann, was man will und vor allem in 2 Jahren wieder die Möglichkeit hat, selber nachzurüsten...