abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Neues Medion Akoya - Windows kann nicht aktiviert werden

Highlighted
Beginner
Nachricht 1 von 5
1.030 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
1.030 Aufrufe

Neues Medion Akoya - Windows kann nicht aktiviert werden

Hallo,

ich wende mich hier ans Forum, da ich beim Medion Support leider nicht weitergekommen bin.

Ich habe meiner Tochter ein Medion Akoya E3215 zum Geburtstag geschenkt. Soweit ein tolles Gerät, leider kann Windows nicht aktiviert werden.

Laut Fehlermeldung wurde die Key bereits auf einem anderen Gerät verwendet und daher kann Windows nicht aktiviert werden.

Die Key wird korrekt aus dem UEFI ausgelesen, scheinbar wurde sie daher tatsächlich auf einem anderen bereits verwendet.

Hat jemand schon Ähnliches erlebt, oder habe ich etwas übersehen, was mir weiterhelfen könnte?

Medion möchte, dass ich das Gerät einsende, ist für mich keine akzeptable Lösung für ein vollkommen intaktes Gerät. Für meine Tochter ist die Aussicht, ihr neues Notebook gleich wieder herzugeben, auch keine wirkliche Option...20181007_195622.jpg
Vielen Dank für Eure Hilfe

Stephan

4 ANTWORTEN 4
Highlighted
Professor
Nachricht 2 von 5
1.011 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
1.011 Aufrufe

Re: Neues Medion Akoya - Windows kann nicht aktiviert werden

Hallo der_graue

Was soll man anderes machen, als das Gerät einzuschicken?

Entweder der Product-Key wurde tatsächlich gestohlen, oder Medion ist beim Einspielen des Product-Key ins BIOS ein Fehler passiert.

Ich weiß, man könnte das auch anders lösen, indem man ein BIOS-File mit eingebettetem anderen Windows Product Key flasht, aber solche BIOS-"Updates" sind normalerweise nicht öffentlich verfügbar, aus gutem Grund. Dann hätten wahrscheinlich bald noch mehr Leute dieses Problem.

Was das Gerät selbst angeht, ist das mit nur 64 GB Massenspeicher doch recht knapp bemessen, das könnte bald auch ein Problem darstellen.

 

Mehr Rechenleistung fürs Geld gibt es bei den Pentium Prozessoren, ohne vorangestellten N:

Viel schneller, und nicht viel teurer wären die Notebooks mit Intel Pentium 4415U CPU, da dessen CPU von der Skylake Hochleistungs-CPU abstammt, während die N4200 CPU von Apollo_Lake, einer vorrangig auf Energiesparen getrimmten Atom CPU-Linie, was stark auf Kosten der CPU-Rechenleistung geht.

zB.: https://www.medion.com/de/shop/p/einsteiger-notebooks-medion-akoya-e6436-intel-pentium-4415u-windows...

 

MfG.

K.B.

Highlighted
Superuser
Nachricht 3 von 5
1.001 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
1.001 Aufrufe

Re: Neues Medion Akoya - Windows kann nicht aktiviert werden

@der_graue

 

Hast Du es schon mit der automatischen telefonischen Aktivierung probiert? 

-> https://praxistipps.chip.de/windows-fehler-0xc004c008-so-beheben-sie-ihn_44277

Oder mit der direkten Microdosft-Aktivierungshotline?

 

Gruss, daddle

Highlighted
Beginner
Nachricht 4 von 5
985 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
985 Aufrufe

Re: Neues Medion Akoya - Windows kann nicht aktiviert werden

Hallo,

erst einmal Danke für die Antworten.

Die Hardwareseite steht eigentlich nicht zur Disposition, der Tipp, gleich ein anderes Gerät zu kaufen, weil dies leistungsfähiger sei, ist für mich leider uninteressant 😉
Mit der 2-1 Funktion und dem Touchscreen erfüllt es eigentlich total die Erwartungen. Da wir ein NAS mit 5 TB haben, ist Plattenplatz eh zweitrangig, sollte mal mehr CPU Power nötig sein, gibt es da auch noch einen Mac Pro...

Mittlerweile habe ich alles ausgelotet, telefonische Aktivierung, Anruf bei Microsoft, Mailkontakt mit Medion...

Laut Microsoft kann ich mit der Key das Gerät nicht aktivieren. Hat Spaß gemacht mit Microsoft zu telefonieren und hat auch gar nicht lange gedauert, jemanden an die Leitung zu bekommen.

Echt schade, das hat wirklich Nerven gekostet, am Ende wird nichts Anderes übrig bleiben, als das Gerät einzusenden...

Viele Grüße

Stephan

Highlighted
Professor
Nachricht 5 von 5
980 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
980 Aufrufe

Re: Neues Medion Akoya - Windows kann nicht aktiviert werden

Hallo der_graue

Ich dachte ja nur, falls die Möglichkeit hast, das Gerät gegen Geld zurück zurückzugeben.

Klar, für manche Anwendungen sind die Möglichkeiten eines 2-in-1 Gerätes mit Touch-Screen kaufentscheident.

Auch interessant was da wohl passiert ist mit dem Key, evtl. im Werk den falschen 2x ins BIOS verschiedener Geräte kopiert, oder jemand hat den Key tatsächlich gestohlen.

 

 

MfG.

K.B.