abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglich!

GELÖST
Nachricht 1 von 25
6.571 Aufrufe
Nachricht 1 von 25
6.571 Aufrufe

Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglich!

Moin!

 

Hat hier von den Usern schon einmal jemand versucht bei Medion-PCs, die ab "Werk" mit einem MS-7797 (VER.: 1.1) oder MS-7848 (VER.: 1.0) Mainboard ausgerüstet waren, die Grafikkarte aufzurüsten? Ich habe hier beide Mainboards liegen und festgestellt, dass diese Boards keine andere, als die Original-Karte akzeptieren. Entweder man nimmt beim MS-7797 die originale GTX 650 mit der "roten Platine" oder lässt diese Karte ganz weg, dann funktioniert alles. Steckt man eine andere Karte in den PEG-Slot, dann verweigert das Board diese andere Karte. Es piept einmal lang und zweimal kurz. Die Sequenz wiederholt sich fortwährend. Das Gleiche ist der Fall beim MS-7848. Dieses Board funktioniert prima ohne Karte. Steckt man eine ein, dann geht das Piepen los. Ab Werk wurde diese Platine in diversen PCs von Medion mit einer GTX 760 kombiniert. Das ist aber eine OEM-Karte mit einem 192 Bit Speicherinterface und nur 1,5 GB GDDR5Ram. Zum einen ist diese Karte selten und daher fast nicht zu bekommen. Zum anderen habe ich hier eine MSI Twin Frozr, die in allen Belange zwar besser ist, auf dem Board aber leider nicht funktioniert, oder besser gesagt, das Board funktioniert nicht mit der anderen Karte. Gibt es eine Whitelist im Bios der beiden Platinen, dass nur werksseitig mitgelieferte Karten akzeptiert werden?

 

Es wäre schön, wenn hier jemand mal Licht ins Dunkel bringen könnte! Vielleicht liest hier ja auch jemand Fachkundiges vom Support mit und könnte mal fundiert dazu Stellung nehmen!

 

LG

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Nachricht 2 von 25
12.938 Aufrufe
Nachricht 2 von 25
12.938 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

Hallo @stauderpils.

 

Eine Whitelist gibt es nicht.

 

Wenn die beiden Boards aus PCs stammen, die mit Windows 8, 8.1 oder 10 ausgeliefert worden sind, dann befinden sich die Boards ab Werk im UEFI-Modus mit aktiviertem Secureboot (Vorgabe von Microsoft).

 

Wenn du dann Grafikkarten verwendest, die keine UEFI-Firmware haben, werden diese nicht als UEFI-Gerät erkannt und funktionieren nicht.

 

Um solche, meist älteren Grafikkarten verwenden zu können, muss die "OS Configuration" im BIOS auf "Win7/other OS" umgestellt werden. Das Board schaltet dann vom UEFI- in den Legacy-Modus um.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
24 ANTWORTEN
Nachricht 2 von 25
12.939 Aufrufe
Nachricht 2 von 25
12.939 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

Hallo @stauderpils.

 

Eine Whitelist gibt es nicht.

 

Wenn die beiden Boards aus PCs stammen, die mit Windows 8, 8.1 oder 10 ausgeliefert worden sind, dann befinden sich die Boards ab Werk im UEFI-Modus mit aktiviertem Secureboot (Vorgabe von Microsoft).

 

Wenn du dann Grafikkarten verwendest, die keine UEFI-Firmware haben, werden diese nicht als UEFI-Gerät erkannt und funktionieren nicht.

 

Um solche, meist älteren Grafikkarten verwenden zu können, muss die "OS Configuration" im BIOS auf "Win7/other OS" umgestellt werden. Das Board schaltet dann vom UEFI- in den Legacy-Modus um.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Nachricht 3 von 25
6.476 Aufrufe
Nachricht 3 von 25
6.476 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

@Andi

 

Habe gerade an  meinem P7644 SecureBoot disabled und CSM-Modus aktiviert. Unter Karteireiter Boot ist dann die Phison-Boot-SSD

in den BBS -Options als Boot-Option #1 gelistet; damit startet aber der Rechner nicht, sondern verlangt nach einem Boot-Laufwerk.

Noch mal im CSM-Bios unter Boot-Options nachgesehen, und dann wird bei Return zum Auswählen der Reihenfolge des Bootmediums auch der Windows-Bootmanager gelistet. Diesen auf Boot-Options #1 gestellt, dann bootet der PC regulär WIn 10 von der SSD.

Nun meine Frage(n):

 

Wenn man den Windows-Bootmanager der SSD zum Booten benutzt, werden dann nicht automatisch die UEFI-Optionen des UEFI-Bios wieder hergenommen und überfährt die CSM-Einstellungen, damit Win 10 von einem GPT-Datenträger booten kann? Und würde das dann nicht auch für den Betriieb der GraKa ohne UEFI-FW gelten und diese nicht funktionieren lassen?

 

Und wieso wird im CSM-Modus die Phison-SSD doppelt unter Boot-Options gelistet, einmal als physikalsiches Laufwerk Phison xxx und zum zweiten logisch noch einmal über den Windows Bootmanager, und bootet nur über diesem?

 

Bedeutet das dass ein herkömmliches Bios, (hier UEFI-Bios im CSM-Modus), ein GPT-formatiertes Laufwerk mit (signiertem) Win 10 nicht booten kann? Es sucht und findet also den "Boot-Mechanismus" nicht automatisch, wie früher , sondern man muss den Boot-Manager dezidiert angeben. 

 

Und dass das Bios zwei gesplittete Funktonen nebeneinander benutzt, CSM-Modus für herkömmliche FW (von GraKa) und gleichzeitig UEFi für das Windows-BS?

Ich hoffe ich habe mich klar ausgedrückt, es ist ein wenig verwirrend; was macht (U) EFI nun wann und unter welchen Bedingungen?

 

Grüsse, daddle

Nachricht 4 von 25
6.438 Aufrufe
Nachricht 4 von 25
6.438 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

Genau das mit dem UEFI GOP Video Bios bei der Grafikkarte war das Problem! Endlich mal jemand, der Ahnung von der Materie hat. Ich habe mich ca. 6 Monate mit dem Rechner herum geärgert und genug "Mist" im Netz gelesen, dass man beispielsweise ein stärkeres Netzteil usw. einbauen müsste, damit andere Karte funktionieren. Dass es schlicht und ergreifend an einem alten Video-Bios der Grafikkarte liegt, darauf bin ich nicht gekommen! Smiley (überglücklich)

 

Dass man bei Medion aber einen solchen Alleingang geht und per Default den UEFI-Boot-Modus bei den eigenen Boards einstellt, damit muss man erstmal rechnen. Andere Hersteller haben die Grundeinstellung, dass das Bios ein CSM Modul lädt, wenn die Grafikkarte kein UEFI-Gop kann, damit man wenigstens ein "Bild" bekommt. Weshalb Medion das anders löst, ist mir nicht klar. Darauf sollte mal in den Handbüchern eingegangen werden! Smiley (zwinkernd) Wie man eine Maus und Tastatur anschließt, darauf nimmt man in den Handbüchern Bezug, aber dass ein Aufrüsten nur mit einer UEFI-GOP kompatiblen Grafikkarte möglich ist, das wird "unterschlagen".

 

Wie soll den der Kaufer eine Medion-PCs, der eine Rundum-Sorglos-Paket kaufen möchte, auf sowas kommen? Wenn man eine nach altem Standard arbeitende Grafikkarte einbaut, dann muss man erstmal vorher das Bios auf "Windows 7/other OS" einstellen und dann die Karte ohne UEFI-Unterstützung einbauen. Was macht man nach einem CMOS-Reset, wenn das Bios die Defaults lädt? Richtig, man muss die Grafikkarte wieder ausbauen, um an die Bios-Einstellung zu gelangen, damit das Bios das CSM-Modul lädt.

Sowas ist in meinen Augen Quatsch und wenig bis gar nicht kundenfreundlich. Medion konnte in der Zwischenzeit von ca. 2013 an (ab der Board-Grafikkartenkombination MS7797 und GTX 650 (rote Platine) bis etwa vor 1,5 Jahren ja nicht davon ausgehen, dass alle Grafikkarten den neuen Standard unterstützen. Nichtmal alle Grafikkartenhersteller gaben hierzu ungefragt Informationen heraus.

 

Ich habe das Problem damit gelöst, dass ich ein UEFI-Gop Bios auf die Karte geflasht habe. Hierzu habe ich einen anderen Rechner genommen, der noch klassisch per Default im Legacy Bios Modus bootet. Nun hat die Karte (MSI GTX 760 OC Twin Frozr) ein Hybrid-Bios und lief damit sofort in der Medion MS-7848 Platine!

 

Danke für die Hilfe!

 

Gruß stauderpils

Tags (1)
Nachricht 5 von 25
6.385 Aufrufe
Nachricht 5 von 25
6.385 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

Hallo @stauderpils.

 

 


stauderpils schrieb:

Dass man bei Medion aber einen solchen Alleingang geht und per Default den UEFI-Boot-Modus bei den eigenen Boards einstellt, damit muss man erstmal rechnen. Andere Hersteller haben die Grundeinstellung, dass das Bios ein CSM Modul lädt, wenn die Grafikkarte kein UEFI-Gop kann, damit man wenigstens ein "Bild" bekommt. Weshalb Medion das anders löst, ist mir nicht klar.


Wie bereits oben schon angedeutet, ist es eine Vorgabe von Microsoft, dass OEM-PCs im UEFI-Mode und mit aktiviertem Secureboot ausgeliefert werden müssen.

 

 

Um bezüglich der notwendigen BIOS-Einstellungen einmal etwas Licht ins Dunkle zu brigen, hier einmal eine kleine Anleitung, falls ohne Neuinstallation des ausgelieferten Betriebssystems eine Grafikkarte ohne UEFI-ROM verwendet werden soll.

 

1.)

BIOS per Original-Grafikkarte aufrufen, da die einzubauende Karte nur ein Legacy-ROM hat und in der aktuellen BIOS-Einstellung kein Bild zeigen würde.

 

 

2.)

Betriebssystem von "Win8" oder "Win10" auf "Win7/other OS" umstellen. Dadurch lassen sich die CSM-Parameter einzeln konfigurieren.

 

1_.jpg

 

 

3.)

Die CSM-Parameter folgendermaßen einstellen.

 

2_.jpg

 

 

Boot option filter:

„UEFI only" bedeutet, dass das Booten von HDD, ODD und alle weiteren Laufwerken im "nur UEFI Modus" (GPT) funktioniert.

 

Launch Storage OpROM policy:

„UEFI only" bedeutet, dass ein RAID Controller mit eigenem ROM (wie z.B. Intel Southbridge RAID Controller) im "nur UEFI Modus" (GPT) funktioniert.

 

Launch Video OpROM policy:

"Legacy only" bedeutet, dass die Grafikkarte im Compatibility Mode „nur Legacy" läuft. Diese Einstellung ist nötig für ältere Grafikkarten ohne UEFI-ROM oder neue Grafikkarten, die vom Hersteller nur mit einem Legacy ROM ausgerüstet, bzw. verkauft worden sind.

 

 

4.)

Danach die Grafikkarte ohne UEFI-ROM einbauen. Das System sollte ein Bild zeigen und aufgrund der angepassten CSM-Parameter auch das vorinstallierte Betriebssystem booten!

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Nachricht 6 von 25
6.367 Aufrufe
Nachricht 6 von 25
6.367 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

@Andi

 

Danke dir für die umfassende Darstellung; nach diesem zwitterhaftem Dual-Boot-Verhalten zielten ja meine Fragen aus meinem vorherigem Post, für die Du die meisten Antworten hier gibst. Es bleiben aber noch ein paar scheinbare Widersprüchlichkeiten.

Da ich diese Einstellung in meinem P7644 z.B.nicht finde , da es ein NB mit fest eingebautem Gra-Chip ist, weiss ich nicht ob diese Einstellmöglichkeiten bei allen euren Desktop-PCs so vorhanden sind.

 

Denn dann müsste ja die Frage von @stauderpils, warum keine automatische Erkennung einer nicht UEFI-konformen GraKa erfolgen kann, nicht gestellt werden. Diese Einstellmöglichkeiten hätte er doch sonst vorher  im UEFI_Bios gefunden.

 

Und das beeinflusst auch nicht die von  Microssoft geforderte Vorgabe, dass OEM-PCs im UEFI-Mode und mit aktiviertem Secureboot ausgeliefert werden müssen? Das zielt doch nur auf das OS Win 8 u.Win 10, oder gilt es auch für die Grafikkarte?

 

Und was ist mit Secureboot, muss das nicht "Disabled" werden damit man überhaupt an die Möglichkeit herankommt erst CSM zu wählen um dann gesplittet für die verschiedenen Komponenten UEFI- oder Non-UEFI-Modus auszuwählen?

Denn bei manchen UEFI- Bios lässt sich der CSM-Modus nicht über OS-Select auswählen, sondern nur nach Secure-Boot disablen, womit ich mit CSM ausgewählt die freie Wahl des OS hätte.

 

Was geschähe denn in einer solchen Konstellation bei einer Neuinstallation; bzw. die Frage lässt sich Win 10 auch installieren, obwohl Secureboot ausgeschaltet wäre, bzw greift dann der Boot option filter auch bei einer Neuinstallation, oder muss ich vorher wieder die nicht UEFI-Grafikkarte ausbauen?

 

Vielleicht verbeisse ich mich hier auch zu sehr in das Abschalten des  "SecureBoot", was daran liegt dass ich  nur so bei meinem Rechner die Option auf den CSM-Mode zu wechseln erhalte (ohne die Boot-Optionen, da NB)

 

Viele Grüsse, daddle

Nachricht 7 von 25
6.360 Aufrufe
Nachricht 7 von 25
6.360 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

@Andi

 

Zu diesem Punkt muss ich noch einmal nachhaken:

 

"Betriebssystem von "Win8" oder "Win10" auf "Win7/other OS" umstellen. Dadurch lassen sich die CSM-Parameter einzeln konfigurieren."

 

Das Umstellen hat also etwas widersprüchlich nur den Sinn, dass man an die CSM-Einstellung gelangen kann, an die man so nicht käme? Das Windows selbst würde im altbekannten Modus laufen, also als UEFI-GPT-Installation auf der HDD oder hätte diese Umstellung zur Folge, dass der Rechner nur ein Windows starten könnte, dass per MBR-Installation auf der Platte läge?

 

CSM diente hier nur dam Zweck, dass eine Nicht-UEFI-Gop fähige Grafikkarte ein "Bild" zeigt und ansonsten könnte man den Rechner so nutzen wie unter vollständiger UEFI-Unterstürtzung? Zumindest das "Fastboot" und sofortige Aufwachen aus dem Standby sollten dann ja nicht mehr wie gewohnt funktionieren, oder?

 

Wie auch immer: Vielen Dank für die mir hier zuteil gewordene Hilfe!

 

Gruß stauderpils

Nachricht 8 von 25
6.349 Aufrufe
Nachricht 8 von 25
6.349 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

@stauderpils

 

Hast du denn diese  Einstellmöglichkeiten in deinen zitierten Mainboard--UEFIs? Dié Frage ob ein signiertes UEFI/GPT installiertes Win 10-OS booten kann beantwortet sich ja aus der Möglichkeit  der  CSM-Parametereinstellungen unter den Boot-Options Filter - > also JA. 

Was anderes wäre du würdest den Boot Option Filter auf "Legacy only" stellen, (oder wie immer die anderen Einträge heissen mögen); könnte dann auch ein UEFI-GPT-installiertes WIn 10 booten können?

 

Grus, daddle

Nachricht 9 von 25
6.310 Aufrufe
Nachricht 9 von 25
6.310 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic

Hallo @stauderpils.

 

 


stauderpils schrieb:

"Betriebssystem von "Win8" oder "Win10" auf "Win7/other OS" umstellen. Dadurch lassen sich die CSM-Parameter einzeln konfigurieren."

Das Umstellen hat also etwas widersprüchlich nur den Sinn, dass man an die CSM-Einstellung gelangen kann, an die man so nicht käme?


So ist es z.B. auch an meinem Test-PC. Vor der Umstellung gibt es keinen CSM-Punkt. An der Stelle steht vorher "Fastboot. Nach der Umstellung werden die Parameter erst konfigurierbar.

 

 


stauderpils schrieb:

Das Windows selbst würde im altbekannten Modus laufen, also als UEFI-GPT-Installation auf der HDD


Genau.

 

 


stauderpils schrieb:

oder hätte diese Umstellung zur Folge, dass der Rechner nur ein Windows starten könnte, dass per MBR-Installation auf der Platte läge?


Auch richtig. Bei der Umstellung auf "Win7/other OS" stehen nämlich alle CSM-Parameter standardmäßig erst mal auf "Legacy only", weil das Board dann davon ausgeht, dass auch ein Legacy-Betriebssystem verwendet wird. Deshalb wundern sich auch viele User, die eigentlich nur eine Grafikkarte ohne UEFI-ROM verwenden wollen, dass das Betriebssystem plötzlich nicht mehr bootet, wenn sie auf "Win7/other OS" umstellen und sonst keine Anpassungen vornehmen. Zum Glück kann man aber noch Anpassungen vornehmen ("Boot option filter" und "Launch Storage OpROM policy" auf "UEFI only" setzen), damit neben der Verwendung einer nicht-UEFI-ROM-Grakfikkarte ein Win10 UEFI-Boot erfolgen kann.

 

 


stauderpils schrieb:

CSM diente hier nur dam Zweck, dass eine Nicht-UEFI-Gop fähige Grafikkarte ein "Bild" zeigt und ansonsten könnte man den Rechner so nutzen wie unter vollständiger UEFI-Unterstürtzung?


Nicht ganz. eine vollständige UEFI-Unterstützung beinhaltet ja auch Secure Boot. Bei Verwendung der CSM-Parameter gibt es jedoch kein Secure Boot.

 

 


daddle schrieb:

Denn dann müsste ja die Frage von @stauderpils, warum keine automatische Erkennung einer nicht UEFI-konformen GraKa erfolgen kann, nicht gestellt werden. Diese Einstellmöglichkeiten hätte er doch sonst vorher im UEFI_Bios gefunden.


Eine automatische Erkennung einer Karte ohne UEFI-ROM erfordert aktive CSM-Parameter. Das bedeutet deaktiviertes Secure Boot. Und das ist bei OEM-PCs nicht erlaubt. Warum das andere Hersteller machen, weiß ich nicht. Da müsstet ihr mal die anderen Hersteller fragen, bei denen ihr das beobachtet habt.

 

 


stauderpils schrieb:

Was macht man nach einem CMOS-Reset, wenn das Bios die Defaults lädt? Richtig, man muss die Grafikkarte wieder ausbauen, um an die Bios-Einstellung zu gelangen, damit das Bios das CSM-Modul lädt.


Du kannst ja bei "Launch Video OpROM policy" mal die Einstellungen "Legacy first" oder "UEFI first" testen. Damit sollten theoretisch beide Arten von Grafikkarten initialisiert werden. Das hilft dir bei einem CMOS Reset natürlich nicht, weil dann CSM wieder komplett deaktiviert ist, aber wenn dir der Umstand bekannt ist, musst du das UEFI ja auch nicht auf die Defaults zurücksetzen und kommst dann auch nicht in die Verlegenheit, die Karte wieder ausbauen zu müssen.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Nachricht 10 von 25
6.278 Aufrufe
Nachricht 10 von 25
6.278 Aufrufe

Re: Medion Mainboards (MS-7797 und MS-7848) akzeptieren keine andere Grafikkarte! Aufrüsten unmöglic


@Andi

Danke für die umfangreiche Beantwortung der viele Fragen. Eine die ich bereits in Post 3 gestellt hatte ist widersprüchlich beantwortet, anders ausgedrückt bei meinem P7644 geschieht es anscheinend umgekehrt. Deine Aussage:

 

stauderpils schrieb:

oder hätte diese Umstellung zur Folge, dass der Rechner nur ein Windows starten könnte, dass per MBR-Installation auf der Platte läge?

"Auch richtig. Bei der Umstellung auf "Win7/other OS" stehen nämlich alle CSM-Parameter standardmäßig erst mal auf "Legacy only", weil das Board dann davon ausgeht, dass auch ein Legacy-Betriebssystem verwendet wird.   (...)!

 

@Andi

Wenn ich bei meinem P7644 SecureBoot disable, CSM auf Enabled setze, gibt es keine weiteren Optionen einzustellen, speziell keinen "Boot Option Filter".

Trotzdem bootet der Rechner von einem in UEFI-GPT-Mode installiertem Win 10. Das widerspräche doch deiner obigen Aussage, da der C S M -Modus eingeschaltet ist, Secure Boot disabled ist, und damit alle CSM-Parameter doch auf "Legacy only" stehen und ein Legacy-Betriebssystem erwarten?

Wie kann das denn sein? Oder besteht noch ein Unterschied ob ich Win 7/ Other  oder den CSM-Modus einstelle?

 

Allerdings bootet der Rechner nur, wie schon in Post 3 beschrieben, wenn unter Bootoptions der Windows Boot Manager an 1. Stelle steht.

Gebe ich unter Boot-Options die physikalische SSD als 1. Bootplatte an, bootet der Rechner nicht. Nur mit dem Eintrag  "Windows Boot Manager... Phison SSD..." klappt das Booten.

 

Das könnte einen CSM- oder EFI- Automatismus bedeuten, dass bei Angabe des Windows 10-Boot-Managers dann automatisch für das Booten das UEFI-Boot-Verfahren greift? Muss ja wohl, da bei Angabe der physikalischen Platte booten nicht möglich ist (da dann auf der Platte der MBR-Bootsector gesucht wird?)

Irritierend wird es zusätzlich dadurch, dass je nach Hersteller die unterschiedlichsten Optionen und Bezeichnungen im UEFI gibt.

 

Viel Grüsse, daddle