abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

gehäuseschaden wegen schwergängigen Scharnieren

Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 2
11.934 Aufrufe
Nachricht 1 von 2
11.934 Aufrufe

gehäuseschaden wegen schwergängigen Scharnieren

Nachdem sich der Laptop immer schwerer öffnen oder schließen ließ, zerbrach auf der linken Seite bei der Entlüftung das Gehäuse. Nach 18 Monaten schickte ich das Gerät im Rahmen der Garantiebedingungen zur Reparatur ein. Die Anerkennung als Reparaturfall wurde abgelehnt mit der Begründung, dies sei auf eine unsachgemäße Behandlung des Gerätes zurückzuführen. Die Reparaturkosten belaufen sich auf 64,14 €, die ich notgedrungen bezahlen musste um wieder an mein Gerät zu kommen.

Wer außer den Forenmitgliedern hat ähnliche Erfahrungen mit dem akoya e 6240 t?

1 ANTWORT 1
Highlighted
Superuser
Superuser
Nachricht 2 von 2
815 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
815 Aufrufe

Re: gehäuseschaden wegen schwergängigen Scharnieren

Moin @findefuchs,

bei meinem Sohn hat es nicht einmal 6 Monate gedauert, bis die Schraube aus dem rechten Scharnier fiel, weil das Kunststoffgewinde im Gehäuseunterteil gebrochen war. Das Gehäuse wurde von mir mit einem Klebestreifen fixiert und dann an den Support gesandt.

Ohne auf Einzelheiten eingehen zu wollen: Keine Garantie wegen unsachgemäßer Behandlung; Austausch der Gehäuseoberschale und -unterschale für 124,70 EUR.

Das Scharnier macht noch heute Probleme, es ist schwergängig, die Schraube ist bereits wieder herausgefallen, weil sie nicht mittels Gewindekleber gesichert wurde und in der neuen Gehäuseunterschale fehlte ein Gummifuß.

Mehr muss ich nicht schreiben, oder?

Die laut Support korrekte Bedienung zum Öffnen des Gehäusedeckels setzt im Übrigen drei Hände voraus: 2 zum symetrischen Öffnen des Deckels an der linken und rechten Seite sowie eine Hand zum festhalten des Unterteils Lachender Smiley

 

Das Gehäuse hat einfach konstruktive Schwächen und mein Sohn und ich setzen die Teile nur im lokalen Betrieb mit aufgeklappten Deckel ein, denn auf den Medion-Support können wir in dieser Hinsicht gerne verzichten.

 

Gruß

UFO