abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Wlan Drucker funktioniert nicht mit Laptop, aber mit PC

GELÖST
1 ANTWORT 1
Beginner
Nachricht 1 von 2
14.762 Aufrufe
Nachricht 1 von 2
14.762 Aufrufe

Wlan Drucker funktioniert nicht mit Laptop, aber mit PC

Hallo,

ich habe das Powerline 500 + Wlan Adapter Set und einen Powerline 500 Adapter gekauft. Leider bekomme ich den Wlan Drucker nicht an meinen Laptop angeschossen. Ich habe den Powerline Adapter mit meiner Fritzbox über Lan Kabel verbunden (im Keller). Den Powerline Wlan Adapter im Erdgeschoss in eine Steckdose gesteckt, und den zweiten Powerline Adapter im Obergeschoß mit Lan Kabel mit meinem PC verbunden. Das Internet und eMails empfangen und senden und das drucken mit dem Wlan Drucker funktioniert einwandfrei mit dem PC. Wenn ich mit meinem Laptop über Wlan drucken möchte geht dies nicht, ich bekomme auch keine Fehlermeldung. Internet und eMail sind kein Problem. Den Drucker habe ich mit der WPS Funktion, und auch manuel angelernt und bekomme jedes Mal  die Bestätigung, dass der Drucker angelernt ist. Was muss ich wo einstellen, damit ich auch vom Laptop drucken kann?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Beginner
Nachricht 2 von 2
16.032 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
16.032 Aufrufe

Hallo,

habe das Problem jetzt selber gelöst. Bin in den nächsten Elektronikfachmarkt gefahren und habe mir ein vergleichbares Produkt von selben Hersteller wie meine Fritzbox gekauft. Zuhause angekommen hat die gesamte Installation gerademal 30 min gedauert, und alles funktioniert einwandfrei!

 

Bis jetzt hielt ich Medion für eine gute und preiswerte Alternative, aber nach der Erfahrung werde ich in Zukunft einen großen Bogen um die Produckte machen!

 

Nach 10 Stunden Instalationsversuch, einem technischen Support, der eine Frechheit ist, habe ich aufgegeben! Habe schließlich auch noch andere Verpflichtungen, als mich mit so einem **beep** rumzuschlagen.

 

Warum muss ich als Kunde bei der Hotline dafür bezahlen, wen doch das Produkt nicht funktioniert, eigentlich muss sich der Hersteller kostenfrei darum kümmern.

 

Eine Community "Kunden helfen Kunden" ist eine Frechheit. Hier werden die Kunden, die keine Fachleute sind, missbraucht die technischen Probleme der Produkte zu lösen! Die Kunden Probieren Stunden lang und hin und her, und sollen dann noch die Ergebnisse für andere veröffentlichen!!! (Das ist eine kostenfreie Entwicklungsarbeit für den Hersteller) Der Hersteller kann sich dann ja gemütlich zurücklehnen und die "Kohle" einstecken.

 

Email Support? Wie soll der gehen wenn ich noch nicht einmal die Möglichkeit habe, dort meine Mailadresse einzugeben? Oder häckt Medion meine Persönlichen Daten um mir Antworten zu können?

 

 

 
Admin Edit:
Kraftausdruck gelöscht. Bitte die Nutzungsbedingungen beachten.

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1
Beginner
Nachricht 2 von 2
16.033 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
16.033 Aufrufe

Hallo,

habe das Problem jetzt selber gelöst. Bin in den nächsten Elektronikfachmarkt gefahren und habe mir ein vergleichbares Produkt von selben Hersteller wie meine Fritzbox gekauft. Zuhause angekommen hat die gesamte Installation gerademal 30 min gedauert, und alles funktioniert einwandfrei!

 

Bis jetzt hielt ich Medion für eine gute und preiswerte Alternative, aber nach der Erfahrung werde ich in Zukunft einen großen Bogen um die Produckte machen!

 

Nach 10 Stunden Instalationsversuch, einem technischen Support, der eine Frechheit ist, habe ich aufgegeben! Habe schließlich auch noch andere Verpflichtungen, als mich mit so einem **beep** rumzuschlagen.

 

Warum muss ich als Kunde bei der Hotline dafür bezahlen, wen doch das Produkt nicht funktioniert, eigentlich muss sich der Hersteller kostenfrei darum kümmern.

 

Eine Community "Kunden helfen Kunden" ist eine Frechheit. Hier werden die Kunden, die keine Fachleute sind, missbraucht die technischen Probleme der Produkte zu lösen! Die Kunden Probieren Stunden lang und hin und her, und sollen dann noch die Ergebnisse für andere veröffentlichen!!! (Das ist eine kostenfreie Entwicklungsarbeit für den Hersteller) Der Hersteller kann sich dann ja gemütlich zurücklehnen und die "Kohle" einstecken.

 

Email Support? Wie soll der gehen wenn ich noch nicht einmal die Möglichkeit habe, dort meine Mailadresse einzugeben? Oder häckt Medion meine Persönlichen Daten um mir Antworten zu können?

 

 

 
Admin Edit:
Kraftausdruck gelöscht. Bitte die Nutzungsbedingungen beachten.

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1