abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

P89654 (MD 90224) leeres NAS mit 186 GB Daten belegt

New Voice
Nachricht 1 von 4
857 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
857 Aufrufe

P89654 (MD 90224) leeres NAS mit 186 GB Daten belegt

Ich habe kürzlich ein Medion NAS P89654 (MD 90224) mit 2x4TB gekauft.

Beim Einrichten in der Variante RAID1 wird der freie Speicher mit 3,4 TB statt 3,6 TB angzeigt und

es befänden sich schon 186 GB Daten auf den Platten.

 

Wie kann das sein. Ist das ein interner Reservespeicher?

3 ANTWORTEN 3
Superuser
Superuser
Nachricht 2 von 4
838 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
838 Aufrufe

Re: P89654 (MD 90224) leeres NAS mit 186 GB Daten belegt

Hallo @commodore-78,

 

willkommen in der Community!

 

Bei der Spiegelung (Mirroring - RAID 1) richtet sich die Kapazität des Verbundes nach dem nutzbaren Platz der zu spiegelnden Platte. Soweit sich das System des NAS nicht in einem Halbleiterspeicher befindet, was aus Kostengründen im Low Cost Segment eher nie der Fall ist, wird natürlich dafür Plattenplatz benötigt.

Bei den Kapazitätsangaben gibt es häufig erhebliche Abweichungen durch die Umrechnungen, denn 1 Gb ist nicht immer 1 GB. Entscheidend ist, ob die Angabe auf der richtigen Basis erfolgt:

 

1.000 Byte x 1.000 x 1.000 x 1.000 = 1.000.000.000.000 Byte = 1,00 TB oder richtigerweise

1.024 Byte x 1.024 x 1.024 x 1.024 = 1.099.511.627.776 Byte = 1,10 TB.

 

Die Angaben deiner FP-Kapazität können also nur dann übereinstimmen, wenn sie auf die gleiche Art und Weise berechnet werden. Maßgeblich sind die technischen Parameter der verbauten Platte(n). Die Daten bekommst du im Zweifel auf den Internetseiten des FP-Herstellers.

 

Gruß

UFO

New Voice
Nachricht 3 von 4
820 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
820 Aufrufe

Re: P89654 (MD 90224) leeres NAS mit 186 GB Daten belegt

Ich habe das System jetzt nochmal von RAID1 auf JBOD geändert.

Jetzt waren plötzlich 372 GB belegt.

Wieder zurück auf RAID1 waren es wieder die gewohnten 186 GB.

 

Ich habe die Platten auch nochmal formatiert.

 

Trotzdem zeigt die Weboberfläche und auch Windows selbst, als wären bereits 186GB Daten auf den Platten vorhanden.

 

 

Highlighted
Superuser
Superuser
Nachricht 4 von 4
807 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
807 Aufrufe

Re: P89654 (MD 90224) leeres NAS mit 186 GB Daten belegt

Moin @commodore-78,

 

es scheint doch offensichtlich zu sein, dass für System und Verwaltung des NAS 186 GB Plattenplatz genutzt bzw. reserviert werden, weil diese Größe nach deiner Aussage auch nach einem Formatieren nicht zur Verfügung steht.

Leider lässt sich das Handbuch darüber nicht aus, aber ich denke, dass alles so sein muss - allerdings sind 186 GB von 2 TB schon eine ziemliche Hausnummer. Eine schlussendliche Aussage können nur Medion-Insider oder User geben. Letztere allerdings auch nur dann als reine Bestätigung deiner Feststellung, wenn sie die selbe NAS haben und es bei ihnen ebenso ist. Ich habe leider nur eine ältere NAS mit einer FP und kann derzeit nicht kontrollieren, welche Nutzkapazität mir zur Verfügung steht Smiley (traurig). Wenn ich in dieser Hinsicht noch etwas in Erfahrung bringe, dann melde ich mich noch einmal.

 

Das sich der benötigte Platz bei JBOD exakt verdoppelt, liegt in der Natur der Dinge - JBOD würde ich nicht verwenden, wenn ich den Platz nicht benötigen würde. JBOD ermöglicht ausschließlich mehrere Festplatten, auch mit unterschiedlicher Kapazität, so zu verbinden, dass daraus ein einziges großes Laufwerk entsteht. Dies hat mit einem RAID im Wesentlichen aber nichts zu tun und wenn eine Platte defekt ist, sind die Daten für einen unbedarften Benutzer meistens komplett verloren. Mit einer Spiegelung (RAID 1) hast du zwar nur die halbe Kapazität aber eine viel größere Sicherheit. Aber das weißt du sicherlich, es steht ja im Handbuch zum NAS.

 

Gruß

UFO