abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Probleme mit Service

Highlighted
Apprentice
Nachricht 1 von 11
138.647 Aufrufe
Nachricht 1 von 11
138.647 Aufrufe

Probleme mit Service

Hallo,

 

ich habe im Januar den Monitor Akoya P55471 gekauft. Nach nicht einmal zwei Wochen wies der Monitor extreme Pixelfehler auf. Bei lilatönen war der komplette Monitor mit weissen Punkten übersät. Nun habe ich ihn auch schon zwei Mal zu Reparatur geschickt und ohne Reparatur zurückerhalten. Nach unzähligen E-Mails und Telefonaten mit dem Service habe ich mich dann entschlossen mein Geld zurückzuverlangen. Nach mehreren Wochen kam dann die Rückmeldung, dass der Antrag abgelehnt wurde, weil keine Reparatur durchgeführt wurde. Also habe ich den kompletten Schriftverkehr samt erneuter Wandlungsbitte zu Medion geschickt und seitdem keine Rückmeldung mehr erhalten. 

Hat jemand so etwas auch schon erlebt, bzw. ein paar Tipps was man noch machen könnte?

 

Gruß Chippa

10 ANTWORTEN 10
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 11
138.634 Aufrufe
Nachricht 2 von 11
138.634 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

Hallo Chippa,

 

ich hatte mal in Urzeiten (als die Röhre noch in war, also schon ein paar Jährchen her) ähnliche Probleme mit dem Medion Service. Hatte ebenfalls Pixelfehler und das wenige Wochen alte Gerät (von Aldi Süd) an den Medionservice geschickt. Zurück bekam ich einen gebrauchten Monitor (Kaffeeflecken auf dem Fuß, handgeschriebener Aufkleber auf der Rückseite, veraltete Strahlenschutznorm und weitere Gebrauchsspuren). Das hatte ich dann reklamiert und anschließend wochenlangen Schriftverkehr, weil angebl. kein Gerät auf Lager, Sachbearbeiter nicht da etc. etc.

 

Als ich es leid war, habe ich dann eine Kopie des ganzen Vorgangs per Einschreiben an die Geschäftsführung von Medion geschickt. Und siehe da, eine Woche später klingelte der Postbote und hatte einen nagelneuen Monitor für mich.

 

Kannst es ja auch mal versuchen oder zu einem Anwalt gehen.

 

Gruß

Iks-Jott

____________________________________________________
Auch ein Maulwurfn findet mal ein Huhn!
Highlighted
Apprentice
Nachricht 3 von 11
138.593 Aufrufe
Nachricht 3 von 11
138.593 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

Hallo Iks-Jott,
danke für die Ratschläge. Habe heute aber wieder eine Absage von denen bekommen. Wird wohl nur noch der Anwalt übrig bleiben.

Gruß
Chippa
Highlighted
Superuser
Superuser
Nachricht 4 von 11
138.589 Aufrufe
Nachricht 4 von 11
138.589 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

Hallo Chippa,

 

da habe ich wohl nochmal Glück im Unglück gehabt, weil ich nach Zahlung von knapp 130 Euro Reparaturkosten das Notebook meines Sohnes überhaupt wieder zurück bekommen habe. Aus meiner Sicht war und ist es ein eindeutiger Fall von Gewährleistung gewesen, aber lies selbst meine erste E-Mail an den "pc-support" nach deren Feststellung, es handele sich um Eigenverschulden:

 

Vielen Dank für Ihre schnelle Information. Allerdings entspricht Ihre nachfolgende zitierte Antwort nicht der Wahrheit und ich widerspreche dem energisch:

"Das Gehäuse Ihres Gerätes weist Schäden auf, die auf unsachgemäße Behandlung des Gerätes zurückzuführen sind. Eine kostenlose Reparatur im Rahmen der Garantie ist daher nicht möglich."

Das Display des Notebooks wurde an Gründonnerstag auf dem Schreibtisch stehend von meinem Sohn normal aufgeklappt und dabei ist die Schraube neben dem rechten Scharnier herausgebrochen - das ist rechtlich ein bestimmungsgemäßer Gebrauch und es liegt definitiv keine unsachgemäße Behandlung vor.

Allein die Kräfte, die notwendig sind, um das Display zu öffnen sind schon enorm. Nachdem wir das Gehäuse zur Vermeidung weiterer Schäden mit Klebeband gesichert haben, konnte man zudem an der Verformung des Klebebandes sehen, welche Kräfte beim Öffnen/Schließen im Bereich des Scharniers auf das Gehäuse wirken. Hier liegt der Verdacht sehr nahe, dass es sich um eine Schwachstelle der Geräte handelt.

Darüber hinaus haben wir als Eigentümer dreier Medion-Notebooks eine sehr mäßige Verarbeitungsqualität der Gehäuse festgestellt, denn sowohl aus meinem MD 99350 als auch aus dem MD 98454 meines anderen Sohnes sind - trotz des erkennbaren blauen Schraubenklebers - bereits mehrfach Schrauben aus dem Gehäuseboden einfach herausgefallen.
Ich schließe insbesondere in diesem Zusammenhang nicht aus, dass die herausgebrochene Schraube sich bereits ebenfalls unbemerkt leicht gelöst hatte und das Gehäuse aus diesem Grund den Kräften beim Öffnen des Displays nicht standgehalten hat.

Nicht zuletzt auf Grund unserer Erfahrungen behandeln wir die Notebooks "wie rohe Eier". Bei einem unsachgemäßem Gebrauch hätte ich das Gerät nicht rechtswidrig als Garantiefall angezeigt.
Zudem hatte ich Ihnen aus Kostengründen und zur Vereinfachung des Verfahrens vorgeschlagen nur die Gehäuseschale(n) zu übersenden. Auch wenn wir dann durch den eigenen Wechsel jegliche weiteren Garantieansprüche verwirkt hätten, wäre das bei 30 Euro zzgl. Versand für meinen 15-jährigen Sohn bezahlbar gewesen. Das ist bei 124,70 Euro nicht der Fall; der Hälfte des ursprünglichen Kaufpreises.

Es liegt aus den vorgetragenen Gründen definitiv kein Eigen-/Fremdverschulden vor und ich bitte noch einmal um kostenlose Reparatur im Rahmen der Garantie.

 

 

 

Da mein Junge den Rechner für die Schule benötigte, habe ich davon abgesehen, einen RA einzuschalten und bezahlt. Der Rest klappte dann allerdings auch nicht so richtig:

nach dem Portal war das Nobo immer noch in der Reparatur - mehrere Tage! Plötzlich wurde ich via E-Mail gebeten eine Bewertung des Service/der Reparatur abgeben - das Nobo kam einen Tag später. Es fehlte die Schutzauflage des Displays, die von Medion als Verpackungsmaterial behandelt und deshalb vernichtet wurde. Interessanterweise hat man beim Rückversand eine selbst zugeschnittene Schaumstoffauflage stattdessen als "Verpackungsmaterial" zwischen Tastatur und Display gelegt.

 

Diese Geschichte ist nur einer kurzer Auszug unzähliger E-Mails - wenn das Service sein soll, dann gibt es erhebliches Verbesserungspotenzial.

 

Durch das Forum wurde mir jetzt aber geholfen: obwohl die Auflage laut Service trotz MSN-Nummer nicht eigenständig lieferbar ist, soll mir gestern eine zugesandt worden sein und aus dem Service-Bereich wurde als kleine "Entschädigung" ein USB-Stick avisiert. Mal sehen!

 

Kopf hoch

 

UFO

Highlighted
Superuser
Nachricht 5 von 11
138.587 Aufrufe
Nachricht 5 von 11
138.587 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

@Chippa kannst du uns vl kurz zusammenfassen, warum dein Antrag auf Reparatur abgelehnt wurde? Bzw. hast du überhaupt eine Begründung dafür bekommen?

 

Ich kann mich grob daran erinnern, dass es eine Toleranzgrenze für Pixelfehler bei Displays gibt....hatte so ein Thema bei einem Nokia Handy von mir! 

 

LG Feakl

Highlighted
Apprentice
Nachricht 6 von 11
138.565 Aufrufe
Nachricht 6 von 11
138.565 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

@Feakl

 

Der Antrag wurde abgelehnt, da kein Bauteil defekt sei und auf Pixelfehler keine Garantie bestehe. Soll am Hertstellungsverfahren liegen. Aber wenn ca.30-40% des Monitores weiss flackern, würde ich sagen dass die Toleranzgrenze überschritten. Ich ahb mir mal die Mühe gemacht ein paar zu markieren, wie Paint es zugelassen hat.

P.S.  Sorry für die Bildqualität, hab es mit dem Handy gemacht.IMG_20150408_121520.jpg

Highlighted
Superuser
Nachricht 7 von 11
138.555 Aufrufe
Nachricht 7 von 11
138.555 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

Oh mann, da ist aber wirklich einiges los auf deinen Display!

 

Wie gesagt, irgendwas gab es da einmal...wenn du aber sagst, dass Pixelfehler anscheinend gar nicht von der Garantie abgedeckt sind, wäre das ganz schlecht!

 

Ich denke das sollte sich einer unserer Moderatoren ansehen, vl kann er uns da einen Auszug der Garantiebestimmungen zeigen, wo Medion auf diese Bereiche eingeht?!

 

Ansonsten kannst du nur versuchen eine Kulanzlösung von Medion zu erhoffen oder du setzt dich einmal mit Hofer oder Aldi (wo du das Gerät auch immer gekauft hast) in verbindung und versuchst dort eine Rückgabe zu erreichen? 

 

LG Feakl

Highlighted
Apprentice
Nachricht 8 von 11
138.553 Aufrufe
Nachricht 8 von 11
138.553 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

 

 

 

So stehts in den Garantiebedingungen:

"Ein Pixelfehler (dauerhaft farbiger, heller oder dunkler Bildpunkt) ist nicht grundsätzlich als Mangel zu betrachten. Die genaue Anzahl zulässiger defekter Bildpunkte entnehmen Sie bitte der Beschreibung im Handbuch für dieses Produkt."

Highlighted
Master Moderator
Nachricht 9 von 11
138.539 Aufrufe
Nachricht 9 von 11
138.539 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

Hallo @Chippa.

 

Dein Monitor wurde nach der ISO Norm 9241-307 zertifiziert. Diese Information findest du in der Bedienungsanleitung auf Seite 6. In der Norm werden 5 Klassen beschrieben, in denen jeweils eine unterschiedliche Anzahl an defekten Pixeln noch als 'erlaubt' gilt.

 

Unsere Bildschirme entsprechen der Pixelfehlerklasse II. Das bedeutet:

 

Fehlertyp 1

- ständig leuchtendes Pixel

- Erlaubte Anzahl: 2

 

Fehlertyp 2

- ständig schwarzes Pixel

- Erlaubte Anzahl: 2

 

Fehlertyp 3

- defekte Subpixel, ständig leuchtend oder ständig schwarz

- Erlaubte Anzahl:

l=5 & s=0

l=4 & s=2

l=3 & s=4

l=2 & s=6

l=1 & s=8

l=0 & s=10

 

 

Beachte bitte, dass sich die erlaubte Anzahl immer auf 1 Mio. Pixel bezieht. Was heißt das genau? Ausgehend von deinem P55471 Monitor mit einer physikalischen Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln heißt das:

 

1920*1080 = 2.073600 = 4 erlaubte, ständig leuchtende Pixel (Fehlertyp 1)

 

Sollte die Menge der fehlerhaften Pixel innerhalb dieses Rahmens liegen, handelt es sich nicht um einen Defekt im Sinne der Gewährleistung oder Garantie.

 

In deinem Fall ist jedoch die Anzahl der erlaubten Pixelfehler bei jedem Fehlertyp weit überschritten. Vorausgesetzt es handelt sich überhaupt um Pixelfehler. Ich finde es nämlich sehr seltsam, dass so eine große Menge an fehlerhaften Pixeln selbst bei zweimaligem Einsenden in der Werkstatt nicht auffällt. Ich kann mir das nur so erklären, dass diese Fehler in der Werkstatt einfach nicht auftreten. Was mich wiederum zu der Vermutung führt, dass eventuell deine Grafikkarte verschiedene Farbwerte nicht korrekt ausgibt oder eventuell dein Monitorkabel defekt ist.

 

Bitte teste den Monitor einmal an einem anderen PC mit einem anderen Monitorkabel. Sollten sich dort die selben Pixel auch auffälig zeigen, gehe ich von einem echten Pixelfehler aus. In diesem Fall wende dich bitte noch einmal an den Support.

 

 

Beste Grüße - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Highlighted
Apprentice
Nachricht 10 von 11
138.536 Aufrufe
Nachricht 10 von 11
138.536 Aufrufe

Re: Probleme mit Service

Moin Andi,
Grafikkarte und Monitorkabel kann ich glaube ich ausschließen, da die Pixelfehler auch auftreten wenn eine PS2/PS3 oder ein Laptop angeschlossen sind. Ebenso halte ich es für unwahrscheinlich, dass fünf Hdmi kabel sowie zwei vga sowie ein dvi kabel einen weg haben. Ich habe um sicher zu gehen, dass da wirklich ein fehler auftritt einen Samsung Fernseher und einen Videoseven monitor mit den oben genannten geräten benutzt, wo der fehler dann nicht aufgetreten ist.