abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

FAQ: MEDION Backautomaten

FAQs zu MEDION Backautomaten

 

  • Warum startet der Brotbackautomat nach Einstellung des Programms mit Verzögerung?

  • Abhängig vom ausgewählten Programm beginnt der Brotbackautomat mit einer Ruhezeit, in der die Zutaten ihre optimale Temperatur erreichen können.

  • Brot kann auch im Backofen gebacken werden, warum einen Brotbackautomat verwenden?

  • Ein Brotbackautomat bietet gegenüber dem Backofen einige Vorteile:

    • Zum Beispiel Zeitersparnis, da das aufwändige Kneten des Teigs vom Automaten übernommen wird. Du füllst lediglich die Zutaten ein, den Rest erledigt der Backautomat.
    • Mit der Timer-Funktion kann ein Backautomat so programmiert werden, dass das Brot genau zum gewünschtem Zeitpunkt fertig ist.
    • Der Backautomat verbraucht weniger Strom als ein Backofen.
    • Der Brotbackautomat beended automatisch den Backvorgang, so dass das Brot nicht verbrennen kann.
  • Das Brot wird von oben nicht knusprig, woran liegt das?

  • Im Brotbackautomaten wirkt die Hitze durch die am Boden sitzende Heizspirale direkt auf die Backform ein. Die Brotoberseite wird nur indirekt durch die Heißluft gebacken. Deshalb hat Brot aus dem Backautomaten knusprige Seiten und eine knusprige Unterseite, allerdings eine etwas weichere Oberfläche.

    Um dennoch eine etwas stärkere Bräunung zu erhalten, kannst Du ein Eigelb mit einem Esslöffel süßer oder saurer Sahne verquirlen und die Brotoberfläche vor dem Backen damit bestreichen. Dabei darf der Deckel nicht zu lange geöffnet bleiben.

  • Das Brot ist insgesamt nicht knusprig genug, was kann ich tun?

  • Stelle den höchsten Bräunungsgrad ein. Lasse das Brot nach dem Backen auf keinen Fall zu lange im Brotbackautomaten abkühlen, sonst kondensiert Feuchtigkeit, die die Kruste aufweicht. Das Brot sollte so schnell wie möglich entnommen werden.

    Du kannst das Brot auch bei ca. 200 °C weitere 5 bis 10 Minuten im Backofen nachbacken.

  • Wo finde ich Ersatzteile und Zubehör?

  • In unserem Serviceshop bieten wir Ersatzteile und Zubehör an.

  • Was gibt es bei den Zutaten zu beachten?

    • Was bedeuten die Typen-Zahlen bei Mehl?

    • Wie fälschlicherweise oft angenommen, klassifizieren die Typenbezeichnungen nicht die Feinheit des Mehls, sondern geben einen Hinweis auf den Mineralstoffgehalt des Mehls.

      Um diesen zu ermitteln, werden 100 g Mehl verbrannt, die verbleibende Asche wird gewogen. Das Aschegewicht stimmt auf wenige Prozent Schwankungen genau mit dem ursprünglichen Mineralstoffgehalt des Mehls überein.

      So hat beispielsweise Mehl mit der Typenbezeichnung 405 ca. 405 mg Mineralstoffe je 100 g Mehl.

    • Verwende ich besser Milch oder Wasser?

    • Wird statt Wasser Milch verwendet, ergibt das durch den Fettgehalt der Milch eine weichere Krume und Kruste als bei mit Wasser hergestellten Broten. Hier ist der persönliche Geschmack entscheidend.

      Butter- oder Vollmilch dämpfen durch ihren Eigengeschmack den der Hefe.

    • Während des Backens riecht es verbrannt, woran liegt das?

    • Beachte die Mengenvorgaben der Zutaten!

      Wird die vorgegebene Mengenangabe aus dem Handbuch überschritten, kann der Teig überquellen und die Heizspirale verschmutzen.

    • Wieviel Frischhefe muss ich verwenden?

    • Für viele Rezepte wird Trockenhefe angegeben. Handelsübliche Tütchen enthalten 7 g Trockenhefe, was ungefähr 25 g Frischhefe entspricht. Füge frische Hefe (klein zerstückelt) der Flüssigkeit kurz vor der Zubereitung zu. Wir empfehlen für Backautomaten allerdings Trockenhefe.

    • Welche Temperatur sollten die Zutaten haben?

    • Alle Backzutaten sollten in etwa die gleiche Temperatur haben, damit der Teig vor dem Backen ordentlich aufgeht.

  • Was sind die Vor- und Nachteile fertiger Backmischungen?

  • Vorteile fertiger Backmischungen:

    • Sie ersparen das genaue Abwiegen der Zutaten.
    • In der Regel muss nur die Flüssigkeit hinzugefügt werden, alle anderen Zutaten sind bereits enthalten (eventuell muss noch Hefe hinzugefügt werden, beachte dazu die Hinweise auf der Verpackung).
    • Die Zusammenstellung der Zutaten ist für Brotbackautomaten optimiert.

    Nachteile fertiger Backmischungen:

    • Sie lassen sich natürlich weniger gut an den individuellen Geschmack anpassen.
    • Die Verpackungen geben zur Herkunft und Qualität der Zutaten häufig wenig Auskunft.
Versionsverlauf
Letzte Aktualisierung:
‎05.05.2021 14:22
Aktualisiert von:
Moderator Moderator
Beschriftungen (1)
Beitragleistende